Seite 9 von 211 ErsteErste ... 78910111959109 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 2106

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.105 Antworten · 177.149 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von möller

    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    134
    Hallo x-pad,

    wir haben vor ca. 3 Wochen auch Chian Mai besucht. Im Rahmen unserer Rundreise haben wir dort ein Elefanten Camp besucht. Es hieß Mae Taeng. Das war echt schön dort. Es war ein riesiges Gelände mit ganz vielen Elefanten. Die Stadt an sich hat uns auch ganz gut gefallen, von dem was wir so gesehen haben. Wenn wir mal wieden nach Thailand kommen, wollen wir dort auch wieder hin. Auch weil man von dort aus in die wunderbaren Berge fahren kann.

    Gruß Dennis

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Hallo Dennis,

    Freut mich dass es dir in Chiang Mai gefallen hat. Es gibt mehrere Elefantencamps in Chiang Mai: das Mae Sa Elephant Camp in Mae Rim (ca. 12 km von der Stadt), der Mae Taeng Elephant Park abseits der Straße nach Chiang Dao (ca. 50 km nördlich von Chiang Mai), Elephant Nature Park vor allem für Besucher die exklusive Programme bevorzugen, Patara Elephant Farm hinter den Doi Sutehp Doi Pui Bergen an der Samoeng Loop, Maetaman Elephant Camp ebenfalls in Mae Taeng an der Straße nach Chiang Dao und Baan Chang Elephant Camp.

    Hoffentlich habe ich jetzt keins vergessen. Ich kenne selbst nur die ersten beiden, wobei ich sagen muss, dass ich im Mae Taeng Elephant Park zum letzten Mal vor mehr als 10 Jahren war, daher kann ich keine aktuelle Auskunft geben. Im Mae Sa Elephant Camp waren wir öfters, vor allem mit Familie und Gästen, da es nahe an der Stadt liegt. Es ist das Camp über das ich auf Seite 7 dieses Threads, Post #69 berichtete, und wahrscheinlich eins der kommerziell erfolgreichsten in Chiang Mai.

    Ich würde jedem empfehlen ein Elefantencamp in Chiang Mai zu besuchen, denn erstens helfen die Eintrittsgelder diese Tiere zu erhalten und zweitens ist es einfach eine fantastische Erfahrung. Die meisten Camps bieten Möglichkeit zur direkten Interaktion mit den Tieren. Man kann sie füttern, reiten, und in manchen Camps sogar mit ihnen baden gehen (wenn man möchte) oder zumindest dabei zuschauen. Viele Camps bieten Lehrprogramme und auch Mahouttraining für die wirklich Interessierten an. Von den Shows halte ich persönlich nicht so viel, aber scheinbar kommen die meisten Camps nicht ohne aus. Eins wird zumindest klar in den Shows, nämlich dass die Tiere sehr intelligent sind.

    Cheers, X-pat

  4. #83
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    3.997
    ............hier in Deutschland wird diese Pflanze (crown of thorns) häufig als Christusdorn bezeichnet. Siehe auch: Christusdorn (Euphorbia). Es gibt aber, wie auch in Wikipedia ersichtlich, da verschiedene so benannte Arten...........

  5. #84
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Danke, ChangLek, für die zusätzliche Info. Wie man nachlesen kann, ist der Name ein wenig irreführend, da die Pflanze aus Madagaskar stammt und zur Zeit von Jesus noch gar nicht den eurasischen Kontinent erreicht hatte. Viele der tropischen Gartenpflanzen, die man heute auf den Märkten findet wurden erst ab dem 18ten Jahrhundert mit Handelsschiffen um die Welt transportiert. Demnach ist ein typischer Tropengarten -auch in Thailand- ein Potpourri von Pflanzen aus aller Welt und -aus dem gleichen Grund- findet man in einem Garten in Südamerika viele der selben Arten wie in einem thailändischen Garten.

    Die beliebten Plumeria (Frangipani) kommen zum Beispiel aus Mittelamerika, die gerade blühenden Cassia Fistula (Ratchapruek, Golden Shower Tree) kommen aus Indien, und die ebenfalls gerade blühenden Flamboyant trees (Delonix regula) kommen aus Madagaskar. Mangos kommen ursprünglich aus Indien, Chili aus Südamerika, und Mangostanen aus Indonesien. Wir haben also heute einen Mix aus einheimischen und internationalen Pflanzen im Garten.

    Cheers, X-pat

  6. #85
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Bilder aus Thung Khao Phuang, bzw. der Straße nach Muang Na entlang der Rd. 1178 Richtung Burma. Hier im Bezirk Chiang Dao gibt es kleine Ansiedlungen und Farmen wo Shan Immigranten leben. Die Thais nennen sie Thai Yai. In Muang Na gab es einst ein Flüchtlingslager für burmesische Shans, die bei militärischen Auseinandersetzungen mit der burmesischen Armee vertrieben wurden. Inzwischen haben sich viele Thai Yai hier angesiedelt und betreiben Landwirtschaft in dieser dünn besiedelten Region.


    Privates Resort entlang der Rd. 1178.


    Straßenszene entlang der Rd. 1178.


    Hier haben wir die Rd. 1178 verlassen und befinden uns auf der Straße nach Muang Na. Man erkennt den Anbau in den Bergen. Das ist untypisch für die Thais, d.h. es handelt sich um eine Shan Farm.


    Straßenszene


    Die Strecke ist teilweise malerisch.


    Man erkennt deutlich die Spuren der Brandrodung. Busch und Wald sind Gemüsefeldern gewichen.


    Die Erde ist fast im gesamten Bezirk Chiang Dao rot. Das deutet auf eisenreiches Sediment hin.


    Ein kleines Shan Dörfchen in der Nähe der burmesischen Grenze.

    Cheers, X-Pat

  7. #86
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140

    Täler entlang der Rd. 1178.



    Die Feldfrüchte sind gemischt und freundlicherweise sind auch einige Bäume erhalten geblieben.



    Ein Teil der Ernte wird am Straßenrand verkauft. Die Felder liegen gleich dahinter.


    Reisanbau in Muang Na, ein kleines Shan Dorf in der Nähe der Grenze.


    In der Regenzeit färbt die Erde auch die Straße rot.


    Hier entsteht ein Tempel im Dschungel. Die Architektur ist eindeutig Shan.


    Die Straße folgt den Wellen der Hügel und Täler.



    Cheers, X-pat

  8. #87
    nfh
    Avatar von nfh

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    461
    tolle Landschaft,naja wenn ich dann mal Rentner sein darf,werde ich mir das anschauen
    mach weiter so mit den super Fotos

  9. #88
    Avatar von möller

    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    134
    Hallo auch.

    Die Landschaft ist wirklich schön dort. Du kennst dich aber super aus, habe ich das Gefühl. Ich konnte mir die ganzen Tempelnamen allerdings nicht merken.

    Gruß Dennis

    P.S. Bilder sind auch toll....

  10. #89
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Danke; freut mich dass meine Amateurfotos Zuspruch finden. Ich habe heute noch ein paar weitere Bilder aus Chiang Dao. Die Bezirkshauptstadt liegt eine Autostunde nördlich von Chiang Mai und kann über die Rd. 107 erreicht werden. Die Straße war früher abenteuerlich, ist aber heute gut ausgebaut. Die Stadt Chiang Dao selbst ist nicht sehr aufregend; ein nordthailändisches Dorf im "altfränkischen" Stil, mit freundlichen Einwohnern. Die Naturlandschaft um Chiang Dao herum hat allerdings umso mehr zu bieten. Da wäre z.B. der Doi Luang Chiang Dao im Chiang Dao Nationalpark, ein Vogelparadies mit über 300 Arten, viele davon endemisch, die große Tropfsteinhöhle, die Hot Springs, Wasserfälle, und einige wirklich idyllische Tempelanlagen. Ich habe 1-2 Tage Trekking für dieses Jahr in Chiang Dao eingeplant, hoffentlich schaffe ich das noch vor der Regenzeit.



    Seitenstraße in Muang Na.

    Ein mit keramischem Material gekachelter Chedi nördlich von Chiang Dao. Der Abt dieses Tempels ist ein Ex-General, der -wie er stolz behauptet- an allen Putschen in Thailand beteiligt war. Heute betreibt er eine Schule und ein Förderungsprogramm für Thai Yai Einwanderer.



    Blick durch die Windschutzscheibe auf Chiang Dao: die Rd. 107 führt mitten durch das Dorf.


    Die Hauptattraktion: Der Doi Luang Chiang Dao ist mit 2225 m der dritthöchste Berg von Thailand. Es ist schwer ein gutes Foto davon zu bekommen, weil der Berg meist durch Dunst oder Wolken verdeckt ist.


    Noch einmal Doi Luang Chiang Dao.


    Viele der kleinen Hügel und Täler sind noch unbesiedelt.



    Cheers, X-pat

  11. #90
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Ein Jahr nach unserem Umzug nach Chiang Mai kaufte meine Frau ein weiteres Stück Land in der Nähe unseres Domizils in Nong Chom. Das Grundstück ist ca. 1000 qm groß und liegt in einer ruhigen Sackgasse in einer Siedlung an der Rd. 121. Es war zunächst als Investition gedacht, aber wir haben uns später entschieden darauf zu bauen. Kurz darauf begann ich ich mit Architekturplänen. Da mich Architekur immer schon interessiert hatte, habe ich das Haus mit Hilfe verschiedener Softwarepakete selbst entworfen. Besonders hilfreich waren dabei die 3D Funktionen, mit denen man Fassade und Innenräume visualisieren kann.


    Das Grundstück rechts liegt (fast) am Ende einer ruhigen Sackgasse.


    Diese Model habe ich mit Google Sketchup entworfen. Sehr gut für Grobplanung und Visualisierung.


    Ansicht der Südwest-Fassade



    Die Software konnte keine Dutch Gable und/oder Stufendächer. Daher ein Rendering mit Walmdach.











    Das Gros der Planung habe ich mit Chief Architect gemacht. Das Programm hat eine große Interior Bibliothek und kann brauchbare ad-hoc Renderings ausgeben. Allerdings ist von Maßen bis Fenstertypen alles amerikanisch, so dass man erst mal eine Menge umstellen muss. Es war auch nicht ganz einfach, die thailändisch geprägten Architekturvorstellungen meiner Frau mit meinen eher westlich geprägten Vorstellungen unter einen Hut zu bringen. Die Planung hat viele Abende gekostet.

Seite 9 von 211 ErsteErste ... 78910111959109 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52