Seite 68 von 215 ErsteErste ... 1858666768697078118168 ... LetzteLetzte
Ergebnis 671 bis 680 von 2144

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.143 Antworten · 186.929 Aufrufe

  1. #671
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.423
    Waani, meinst du Doi Kung Mu?? Der liegt ziemlich hoch über dem Ort.

  2.  
    Anzeige
  3. #672
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Muß es wohl sein: Wat Phra That Doi Kong Mu - Von da oben sehr interessante Aussicht. Scheint auch wohl eins derjenigen "im Pflichtenheft" der Buddhists zu sein. Schwiegereltern wollten dort am liebsten zu Fuß hoch.

  4. #673
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.423
    @Waanjai, sind wir auch zu Fuß - aber das war vor 25 Jahren. Von der anderen Seite der Berge - jenseits der Grenze - hörte man manchmal so ein Grummeln. Das waren Mörser- und Artilleriekämpfe zwischen Karen und Burmesen.

  5. #674
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Ich denke, demnächst zieht mich's mal wieder nach Norden...
    @x-pat: danke für's Appetit machen

  6. #675
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    @x-pat: danke für's Appetit machen
    Gern geschehen. ;)

    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Waani, meinst du Doi Kung Mu?? Der liegt ziemlich hoch über dem Ort.
    Damit kann ich dienen, denn den Wat Phrathat Doi Kongmu haben wir uns auch angeschaut. Er befindet sich auf 400m Höhe auf der Spitze der gleichnamigen Erhebung und liegt damit etwa 130m über der Stadt. Das ist zwar nicht besonders hoch, aber ausreichend für eine schöne Aussicht und vom Kongmu Tempel hat man in der Tat einen besonders guten Blick auf Mae Hong Son. Sie ist am besten in den Abendstunden zu genießen, wenn die Sonne im Westen steht und die gegenüberliegende Hügelkette beleuchtet.


    Die weißen Chedis von Phrathat Doi Kongmu im Abendlicht. Die Leute umrunden den Tempel dreimal mit Opfergaben im Uhrzeigersinn und wählen dann die Buddhafigur ihres Geburtstages.


    Die große Buddhastatue im Viharn hat eindeutig burmesische Züge.


    Die Löwen von Doi Kongmu blicken auf die Stadt herab. Zum Prathat Doi Kongmu führen drei Wege hinauf: eine sich windende Straße, ein sich etwas weniger windender Weg von der Westseite, und eine geradlinige Treppe auf der Ostseite.


    Der Flughafen von Mae Hong Son. Die Landebahn zerteilt die Stadt in zwei Hälften.


    Der südliche Teil von Mae Hong Son. Man erkennt deutlich Wat Chong Klang und Wat Chong Kham.


    Auf der anderen Seite von Doi Kongmu befindet sich ein Coffe Shop. Von dessen Terasse hat man einen herrlichen Ausblick über die westlichen Berge nach Burma.


    Die Statue des ersten Governors von Mae Hong Son, Phraya Singhanatracha.


    Südliche Ortseingangsstraße von Mae Hong Son.


    Ein weiterer sehenswerter Tempel ist Wat Phra Non am Fuß des Doi Kongmu.


    Hier befindet sich ein großer liegender Buddha im burmesischen Shan Stil.


    Der "Paranibbana" Buddha im Viharn des Wat Phra Non.

    Cheers, X-pat

  7. #676
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Nach so viel Kultur und Tempeln entschieden wir uns am nächten Tag für ein eher sportliches Programm. Wir gingen mit der ganzen Familie auf eine kleine Wanderung in den Bergen südlich von Mae Hong Son. Dazu hatten wir am Tag zuvor von einem ansässigen Expat einen Tipp bekommen. Gleich hinter dem Fern Resort gibt es einen Nature Trail der in einem 12km langen Halbkreis an mehreren Wasserfällen vorbeiführt. Da 12km für meine Familie zu lang ist, entschieden wir uns, nur das östliche Segment zu laufen wobei Hin- und Rückweg etwa halb so lang sind.


    Ausgangspunkt war das Fern Resort. Die Bambusstöcke bekamen wir von dem freundlichen Hotelpersonal.


    Gleich hinter dem Resort beginnt der Nature Trail.


    Den Kids hat es Spaß gemacht.


    Der erste Anstieg. Mein ältere Tochter hatte es hier etwas leichter, da sie ihre Wanderschuhe mitgebracht hatte.


    Durch dichten Wald geht es zunächst stetig bergauf. Die Steigung ist zum Glück moderat.


    Danach geht es ein Stück über eine kleine Landstraße weiter (Rural Rd. 5035).


    Schließlich gelangen wir zum Wegweiser des Forest Departments. Von hier ist es nur ein kurzes Stück zum Wasserfall.


    Wir gehen abwärts Richtung Tal und folgen dann dem Strom.


    Blüte am Wegesrand.

  8. #677
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162

    Den Bach gilt es mehrere Male zu überqueren. Beim ersten Mal über eine wacklige Holzbrücke.


    Die zweite Überquerung ist ohne Brücke.


    Am Wasserfall: besonders groß ist er nicht, aber es ist ein angenehmer Platz für unsere Brotzeit.


    Das Plätschern und Rauschen des Bachs übertönt unsere Unterhaltung.


    Ein Hund namens "Namtan" vom Fern Resort begleitete uns auf der Wanderung. Dafür bekommt er etwas vom Proviant ab.


    Anschließend ging es wieder zum Ausgangspunkt zurück. Wir trafen auf eine rote Waldameise, die -etwas widerwillig- für ein Photo posierte.


    Danach gab es ein ausgiebiges Lunch und -für Papa- eine verdiente Ruhepause am Pool des Fern Resorts.


    Die Kinder verbrachten den Rest des Nachmittags im Pool.


    Der Hund "Namtaan" bekam reichlich Anerkennung für seine Partizipation.

    Cheers, X-pat

  9. #678
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Nach einem dreitägigen Aufenthalt in Mae Hong Son ging es weiter Richtung Süden. Wir fuhren via Khun Yuam und Mae La Noi nach Mae Sariang. Während die Strecke von Chiang Mai nach Mae Hong Son über 1600 Kurven hat, wurde die Straße, die ab hier Rd. 108 heisst, etwas weniger kurvig und auch weniger steil. Mae Sariang ist ein 3000-Seelen Städtchen mit einem altmodischen Charme und deutlichem Shan Einfluss. Wir erreichten die Stadt nach knapp vier Stunden Fahrt am Nachmittag und hatten bereits ein Quartier von Mae Hong Son aus gebucht.


    Das burmesische Stadttor von Mae Sariang.


    Szene am Yuam River. Hier befinden sich fast alles Guest Houses des Ortes. Zuerst habe ich geglaubt dies sei der Salwin River, aber ein kurzer Blick auf die Karte ließ mich wissen, dass der Salwin River 15 km weiter westlich verläuft und die Grenze zu Burma markiert.


    Lunch am Yuam River. Hier ist nicht besonders viel los, und der Fluss ist eine der Hauptattraktionen der Stadt.


    Einheimische beim Angeln im Yuam River.


    Am anderen Ufer zieht eine Büffelherde vorbei.


    Das Ostufer. Die Bebauung ist noch recht dünn. Es gibt eine einzige Brücke über den Fluss.


    In Mae Sariang gibt es noch viele gut erhaltene Holzhäuser.


    Tempel in Mae Sariang.


    Blick von der Rd. 108 nach Süden am Ortseingang von Mae Sariang.


    Mae Sariang Straßenszene.


    Dies ist das Tal durch das der Mae Sariang River von Osten hineinfließt; er mündet hier in den Yuam River.


    Abendstimmung in Mae Sariang.

    Das touristische Programm in Mae Sariang ist nicht sehr groß und beschränkt sich auf Trekking und den Besuch der umliegenden Hilltribe Dörfern an der burmesischen Grenze. Ich habe eine kurze Erkundungsfahrt auf dem Fahrrad gemacht. Die Stadt ist angenehm zum Radfahren, aber ich bezweifle dass es hier viele gute Mountain Biking Strecken gibt. Eine interessante Tour habe ich allerdings entdeckt: eine Straße die über Bergrücken von Mae Sariang direkt zum Salwin River führt. Dort könnte man die Staubstraße am Ufer entlang der Grenze nach Süden fahren und über die Rd. 1194 zurückkehren. Das dürften so 120 km sein über recht bergiges Terrain, also eine Zweitagestour mit dem Rad. Vielleicht beim nächsten Mal.

    Cheers, X-pat

  10. #679
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    21.713
    Heute frueh um 8. 24C, ein frisches Windchen. Life is good


  11. #680
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.878
    Und dies frische Lueftchen ist sicher auch so befreiend fuer Herz und Sinne?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52