Seite 45 von 215 ErsteErste ... 3543444546475595145 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 2144

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.143 Antworten · 186.506 Aufrufe

  1. #441
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162

    Der Aufstieg zum Say Yoi Wasserfall hinter der zweiten Stufe ist gesperrt, seitdem es hier einen tödlichen Absturz gab. Das Gelände ist steil, aber sicher nicht zu steil/schwierig und die Sperrung ist daher umstritten. Einige Wanderer ignorieren die Warnung, denn der Pfad ist angeblich landschaftlich sehr schön. Mit meinem Bike auf der Schulter wollte ich da allerdings nicht hinauf.


    Szene am Wasserfall.


    Monthathan Falls Level 2.


    An den Badetümpeln des Huay Kaeo Wasserfalls.


    Diese Überreste einer alten Pagode befinden sich mitten im Wald auf einer Klippe über dem Huay Kaeo Wasserfall.



    Hier kommt Fahrspaß auf: das Gestein ist sehr griffig.


    Jedoch sollte man ein wenig Abstand zum Rand der Klippe halten.


    Zurück im Tal an der Soi Phra Nang, Huay Kaeo.


    Etwas weiter nördlich hinter dem neuen Convention Centre liegt ein Meditationszentrum.


    Von dort führt ein Waldweg zu dem Gelände des 700 Pi Sportzentrums, meine Endstation am Samstag.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #442
    Avatar von Palatus

    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    5
    Tolle Bilder. Chiang Mai ist in Thailand meine Lieblingsstadt, vor allem wegen der Umgebung. Habe ausgiebige Wanderungen in den Wältern und Tälern gemacht. Entlang dem Soi Phra Nang führen viele schöne Wege.

  4. #443
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Für den vergangenen Sonntag hatte ich eigentlich eine Tour zum Doi Inthanon geplant, aber dann fragten mich kürzlich aus Bangkok eingetroffene Freunde, ob ich sie auf einer Wanderung zum Doi Suthep begleiten würde. DieWanderung hatte ich zwar erst vor zwei Wochen absolviert, aber warum nicht? Letztendlich war ich froh darüber, denn es war an diesem Tag so heiß, dass wir auf dem Pilgrim's Path sehr ins Schwitzen kamen. Die anspruchsvollere Tour am Doi Inthanon wäre sicher sehr anstrengend geworden. Hier sind also noch einige Bilder vom Pilgrim's Path.


    Wir starteten um 8:00 morgens am Funkturm.


    Das nenne ich vorbildliche Pfadkennzeichnung.


    Ein Termitenhügel mit Buddhastatuen. Cute.


    Nach 45 min erreichen wir Wat Palad. Hier sind spezielle Hinweisschilder bezüglich der korrekten Tempelbekleidung angebracht, die keine Übersetzung benötigen.


    Die alte Brücke am Wat Palad.


    Der "Wasserfall" am Wat Palad - zu dieser Jahreszeit ist er ziemlich ausgetrocknet.


    Interessanter Pilz auf dem zweiten Wegabschnitt.


    Der Pilgrim's Path wird im oberen Teil holpriger und steiler.


    Der Pfad endet an der Haarnadelkurve gleich unterhalb des Tempels. Jugendliche Mitglieder des Chiang Mai Sunday Cycling Clubs kurbeln hier gerade die letzten Meter hoch. Einige schieben schon.


    Tagesziel erreicht. Mein Hemd sah am Anfang irgendwie trockener aus.

  5. #444
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162

    Wat Phrathat Doi Suthep in seinem üblichen Glanz gegen 10:00 morgens.


    Auf dem Weg nach unten: hier betteln sogar schon die Hunde.


    Danach ging es den Pligrim's Path wieder hinunter, weitaus schneller als hinauf.


    Baumriese am Wegesrand.


    Blühende Rosella (Hagebutte).


    Am Wat Palad hatten die Anhänger des Tempels unterdessen ein Bankett für die Mönche vorbereitet.


    ...woraufhin diese ihre Hauptmahlzeit einnahmen.


    Die Wat Palad Mönche werden scheinbar gut versorgt.


    Schließlich ging es über den untereren Teil des Pilgrim's Path zurück zum Ausgangspunkt.

    Cheers, X-pat

  6. #445
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Am Wochenende schloss ich mich der CMHG an, die für den Tag eine Rundwanderung nördlich des Doi Pui angesetzt hatte. Die Wanderung begann und endete in einem kleinen Bergdorf namens Khun Chang Khian, das ebenso wie Ban Doi Pui von Hmong Hilltribes bewohnt wird. Die Anfahrt von Chiang Mai im Songthaeo ist kurvig, holprig, und dauert etwa 70-80 min. Khun Chang Khian liegt auf 1350m Höhe. Im Verlauf des Weges ging es zunächst 400m bergab und später wieder bergauf. Der Weg geht zu etwa einem Drittel durch Lychee Farmen, weshalb ich die Strecke "Lychee Loop" getauft habe.


    GPS Track. Man erkennt die Straße nach Khun Chang Khian und das Dorf selbst.


    Startpunkt. Die 80 min Kurven- und Schüttelfahrt ist nicht allen Mitgliedern gut bekommen.


    Gegen 9:00 morgens wirkte Khun Chang Khian verlassen. Es handelt sich um eine christliche Gemeinde, vielleicht waren sie gerade alle in der Kirche.


    Chang Khian Central Ave.


    Diese dekorativen Nadelbäume sieht man so ab 1000m. Weiss jemand welche Art das ist?


    Eine recht einfache Mühle. Bin mir nicht sicher ob die Hilltribes sie selbst verwenden oder ob sie sie für die Touristen gebaut haben. Jedenfalls ist sie funktionsfähig und wir fanden auch Reste von Maismehl vor.


    Ein buddhistischer Tempel in einem christlichen Bergdorf?


    Wir treten in das erste Tal hinter Khun Chang Khian ein. Im Hintergrund das Chiang Mai Tal.


    Nach einer Windung um den Berg herum, treten wir in das nächste Tal ein und befinden uns inmitten einer Lychee Farm.


    Die Früchte sind reif - es ist Lychee Erntezeit.

  7. #446
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162

    Die Versuchung war einfach zu groß. Die Lychees schmecken hervorragend.


    Der Weg windet sich an einem steilen Hang entlang, der vollständig mit Lychee Bäumen bewachsen ist.


    Teilweise wird es einem schon recht einfach gemacht.


    Das Holzschild erinnert an einen Besuch der Königin vor 17 Jahren.


    Über diese improvisierten Brücken tragen die Hilltribes ihre Toten, damit die Geister nicht zurück ins Dorf finden.


    Wir kommen wieder zum Ausgangspunkt zurück.


    Die Wanderung endet mit einer kurzen Schauer. Wir entscheiden uns zu einem Besuch des Coffee Shops.


    Auf dem Weg zum 500m entfernten Chang Khian Hilltribe Coffee Shop.


    Die Hmong haben hier Gärten mit interessanten Pflanzen angelegt.


    Den Home Grown Hilltribe Kaffee haben wir uns jetzt verdient.

    Cheers, X-pat

  8. #447
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Heute möchte ich euch einige Beispiele der beschleunigten Bauwut in Chiang Mai zeigen, die dieses Jahr (2013) vermutlich ihren bisherigen Höhepunkt erreicht hat. Die Fotos sind keine Schönheiten, sonder eher Zeitdokumente einer sich schnell verändernden Stadt.


    Ein neuer Lotusmarkt entsteht an der inneren Ringstraße gegenüber des Mee Chok Plazas.


    Die Geschwindigkeit ist rasant. Es ist kaum 3 Monate her seitdem hier mit den Arbeiten begonnen wurde.


    An der selben Kreuzung entsteht auch gerade ein neues Condominium.


    An der Nimmanhemin Rd. (Condo-Magnet) entsteht ebenfalls ein neues Condominium. Hier ist man noch ganz am Anfang, aber die ersten Units sind sicher schon verkauft.


    In der Nähe an der Huay Kaeo Rd. entsteht das neue "Maya" Kaufhaus.


    Ein weiteres Megaprojekt an der Rd. 11 Ringstraße: hier wird bald ein neues Central World stehen.


    Noch einmal die Central World Baustelle am Superhighway. Ein wenig weiter die Straße hinauf wird gerade ein Bangkok Hospital gebaut.

    Dies sind nur einige der großen Bauprojekte die in Chiang Mai gerade in der Entstehung sind. Ein Hauch von Bangkoker Betonwüste.

    Cheers, X-pat

  9. #448
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ein wenig weiter die Straße hinauf wird gerade ein Bangkok Hospital gebaut.
    Wird ja Zeit das das RAM Hospital Konkurrenz bekommt.

  10. #449
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Wird ja Zeit das das RAM Hospital Konkurrenz bekommt.
    In der Tat. Das Chiang Mai Ram hat sich schon längere Zeit auf seinen Lorbeeren ausgeruht und ist m.A.n. heute überteuert. Konkurrenz belebt das Geschäft.

    Cheers, X-pat

  11. #450
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Am Wochenende fuhren wir nach Chiang Rai um dort zwei gute Freunde zu besuchen, die nach vier Jahren Thailand nun bald wieder in die USA umziehen. Den meisten Teil der 190 km Strecke nach Chiang Rai fährt man über die Straße 118. Sie führt aus Chiang Mai Richtung Nordost über Doi Saket hinaus. Hinter Doi Saket fährt man durch den Khun Tan Gebirgszug, der das Chiang Mai Tal begrenzt bis auf ca. 950m Höhe und danach in das Wiang Pa Pao Tal hinunter. Diese Tal fährt man bis an das nördliche Ende, wobei man im Osten die Gipfel des Doi Luang Nationalparks sehen kann. Danach gehts ein wenig nach Nordost durch eine Ebene weiter und bald trifft man auf das Städtchen am Kok River namens Chiang Rai.



    Da wir am frühen Nachmittag eintrafen und noch ein wenig Zeit bis zum Einbruch der Dunkelheit blieb, unternahmen wir eine Radtour entlang der Ufer des Mae Kok, ungefähr in der hier abgebildeten Länge.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52