Seite 4 von 215 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 2144

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.143 Antworten · 186.975 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Nachdem wir Chiang Mai von oben gesehen haben, können wir nun in das Stadtleben eintauchen. Ich beginne mit einigen Fotos von einem frühren Besuch:


    Aussicht von einer Dachterasse irgendwo im alten Stadtteil Richtung Westen auf das Doi Suthep / Doi Pui Massiv welches von überall sichtbar ist.


    Diese Gegend ist bei Backpacker Touristen beliebt, denn die alte Stadt hat viele Guest Houses, Buget Hotels und Coffe Shops.


    Bis zum Anfang der 90er Jahren fand man noch viele Teak- und Hartholzgebäude. Die meisten sind leider verschwunden.


    Einige sind zum Glück erhalten geblieben und renoviert. Dieses alte Kolonialstilhaus ist heute ein Restaurant.


    Straßenszene in der Nähe von Wat Phra Singh.


    Jeden Sonntag ab 4:30 Uhr verwandelt sich die Thanon Ratchadamnoen im Zentrum der alten Stadt in einen Markt.
    Der Sunday Market zieht sich ca. 1 km von Wat Phra Singh bis zum Thapae Statdttor.


    Eins der vielen Straßenrestaurants amd Rande der Ratachadamnoen. Tuk lä dii.


    Der Sunday Market ist auch als "Walking Street Market" bekannt, da die Straße für den Verkehr geschlossen wird.


    Der Markt ist mittlerweile eine feste Einrichtung und zieht Locals und Touristen gleichermaßen an.


    Die seitlichen Ausläufer des Marktes ziehen sich bis zur Intra Worarot Rd. und gingen dort letzte Woche nahtlos in das Chiang Mai Street Art Festival über.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162

    Der Sunday Markt (Walking Street) bietet Kunsthandwerk, Kleidung, kulinarische Spezialitäten und Schnäppchen für jeden Geschmack.
    Er ist mittlerweile beliebter als der Chiang Mai Night Market.


    Im Gegensatz zum Night Market variiert das Warenangebot öfters, da immer wieder neue Händler einen Stand eröffnen.


    Hier und da trifft man noch auf Geschäftshäuser aus Teak, die das "alte Gesicht" von Chiang Mai repräsentieren.





    Im Zentrum der alten Stadt befindet sich das "Three Kings Monument" (Dreikönigsdenkmal) vor der alten Stadthalle.
    Heute ist ein historisches Museum in der Stadthalle untergebracht.


    Die drei Könige, die sich hier recht ähnlich sehen sind King Mengrai (Gründer von Chiang Mai), King Ramkamhaeng (Sukothai) und King Ngam Muang (König von Phayao).
    Die drei historischen Figuren sind aus Zeitgenossen aus dem 13ten Jahrhundert. Der Legende nach hatte Ramkamhaeng die Königin von Phayao verführt, was King Ngam Muang nicht so gut fand. King Mengrai schloss zunächst nach einem Angriff auf Phayao einen Friedenspakt mit Ngam Muang und vereinigte später die drei Königsreiche um gemeinsam gegen die Mongolen zu kämpfen.


    Gegenüber des Three King Monuments befindet sich die Cultural Hall, wo gelegentlich Konzerte und Ausstellungen stattfinden.
    Hier zu sehen mit einem Straßengemälde.


    Vor der Cultural Hall spielte eine überraschend gute Jazz Combo.



    Die Straßenmaler bei der Arbeit auf dem Chiang Mai Street Art Festival letzte Woche.


    Straßenkunst mit 3D Effekt. Vom richtigen Standpunkt fotografiert sind die Ergebnisse verblüffend.

    Cheers, X-pat
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #33
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.091
    Hallo erst einmal
    moin x-pat danke für den schönen bericht einschließlich bildern.besonders erfreut bin ich das endlich ein bericht aus chiang mai kommt, da meine familie und ich mitte 2014 ebenfalls nach chiang mai wollen.dein moo baan kommt mir bekannt vor,liegt es in der nähe vom schwimmstadion.dort haben wir vor ca. 4 jahren eine siedlung angeschaut und waren gleich begeistert.damals standen vielliecht 30-35 häuser dort. die mieten bewegten sich dort bei ca. 10-18 k je nach größe und möbelierung.
    freue mich schon auf die fortsetzung deines berichtes

    gruß klaustal

  5. #34
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Hallo Klaustal,

    Freut mich dass dir der Bericht gefällt. Ein Schwimmstadion haben wir hier nicht in der Nähe. Das Laguna selbst hat nur einen kleinen Pool und die Siedlung hatte vor vier Jahren schon mehrere hundert Häuser. Du warst vielleicht woanders. Die Architektur ist in vielen Moo Baans ähnlich, das kann man anhand der Bilder leicht verwechseln.

    Ganz in der Nähe 400m westlich des Laguna and der Rd. 1001 gibt es eine recht bekannte Schwimmschule mit einem etwas größeren Outdoor Pool. Das wäre z.B. für Sportunterricht geeignet. Das nächste Schwimmstadion ist der Olympic Size Pool im 700 Years Stadium, ca. 10 Autominuten entfernt.

    Cheers, X-pat

  6. #35
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Neben dem täglichen Chiang Mai Night Market und dem wöchentlichen Sunday Market, gibt es die von der Industrie- und Handelskammer organisierten OTOP Märkte. Vier bis fünf mal im Jahr finden diese "Trade Fairs" auf dem Gelände der Handelskammer in der Tung Hotel Rd. (östlich zwischen Ping River und Rd. 11) statt. Dort stehen Waren im Vordergrund, die von ansässigen Kleinmanufakturen hergestellt sind, hauptsächlich Kleidung und Kunsthandwerk. Mittlerweile sind dort auch viele Händler die ihre Ware anderswo einkaufen. Letzte Woche war mal wieder eine solche, ähm "Trade Fair", eine hervorragende Gelegenheit für Schnäppchenkäufe.


    Die Shopper sind größtenteils Locals. Touristen verirren sich nur selten in die Tung Hotel Rd.


    Traditionelle Sarongs gehören zum festen Bestandteil des Angebots.


    Weniger traditionell, aber auch ganz interessant.


    Silberschmuck ist einer der Artikel, die traditionell in Stadt angefertigt werden.


    Ein weiterer Chiang Mai Klassiker: Bilderrahmen aus Teak.


    Korbwaren sind ebenfalls ein OTOP Dauerbrenner.


    Auch Essen und Nahrungsmittel werden ageboten. Z.B. verschiedene "Öko"-Reissorten zum Mitnehmen.


    Diese Perlenketten werden von muslimischen "Einwanderern" aus dem Süden hergerstellt.


    Da wir in Thailand sind, wird das leibliche Wohl natürlich nicht vergessen, denn Shopping macht hungrig.

    Cheers, X-pat

  7. #36
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wie sieht es mit der lokal verwandten Sprache aus? Was sprechen die Leute für einen Dialekt? Gibt es da irgendwelche Probleme für die Neuankoemmliinge? Sprachkurse oder Lernen durch Zuhoeren und Nachsprechen? Wie sieht es in der Arbeitswelt aus?

  8. #37
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit der lokal verwandten Sprache aus? Was sprechen die Leute für einen Dialekt?
    Ja, die Leute sprechen einen Dialekt, der bis auf wenige spezielle Worte einigermaßen gut zu verstehen ist. Im Issan hätte ich vermutlich größere Probleme die Leute zu verstehen. Man muss unterscheiden zwischen dem nördlichen Dialekt und der alten Lannathai Sprache, die hier früher gesprochen wurde. Letzteres ist eine eigene Sprache angesiedelt zwischen Thai, Mon, und Shan. Sie wird nicht mehr gesprochen, aber davon ist einiges im Dialekt erhalten geblieben. "Chiang" ist zum Beispiel das Wort für Stadt; Chiang Mai ist also die "neue Stadt", was man nun nach 700 Jahren eigentlich nicht mehr sagen kann.

    Anstatt "khrap" sagen die Leute hier "jaao", also zum Beispiel "Sawadee jaao" für "Guten Tag". Dieses hübsche Wort veranschaulicht auch gleich zwei Eigenheiten des nördlichen Dialekts. Einerseits werden die Konsonanten k und ng (ngo nguu) oft mit j (jo jaan) ersetzt und andererseits werden manche in Hochthai kurze Vokale langgezogen. Das Wort für Markt ist "gad" mit langgezogenem a, also eher gaad. "Gaad Luang" kann man zum Beispiel mit "Zentralmarkt" übersetzen. Das Wort für zwanzig ist "sao" statt "yisip", ein Mönch ist kein "phra" sondern ein "du", und wenn man ärgerlich ist, dann ist man nicht "moho" sondern "ming". Es sei denn man spricht kein "kham mueang", den nördlichen Dialekt.

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es in der Arbeitswelt aus?
    Sprachlich? Weiß ich auch nicht. Hochthai wird überall verstanden und auch in offizieller Kommunikation benutzt. Wenn man sich allerdings als Bangkokian oder sonstiger Südländer outet, dann tritt vereinzelt schon mal der Farang-Effekt auf, das heißt man bekommt von Bazaarhändlern, Agenten oder Maklern höhere Preise genannt.

    Cheers, X-pat

  9. #38
    Avatar von fred1

    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    510
    hallo xpat, sehr schoener bericht

    chiang mai hat mich auch interessiert, weil es eine gute infrastruktur hat und viele berge zum velofahren.
    was dann meine meinung geaendert hat, sind die verbrennungen, die jedes jahr rund vier monate andauern und die atemluft verpesten.
    wie macht ihr das in den vier monaten? atemschutzmasken tragen, 24 stunden lang? oder verreist ihr in ein anderes gebiet?

  10. #39
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Fred1, die Brennsaison dauert zwei Monate, nicht vier, meist Februar und März. Wir bleiben in dieser Zeit meist zu Haus mit eingeschaltem Luftreiniger. Anfang/Mitte März ist das thailändische Schuljahr zu Ende, dann fahren wir in den Süden. Dieses Jahr war die dicke Luft mit dem "Mangoregen" Anfang April vorbei.

    Cheers, X-pat

  11. #40
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Für den täglichen Bedarf findet man in Chiang Mai die üblichen in jeder Stadt vorhandenen Supermärkte, wie Tesco Lotus, Big C, und Makro. Eine Besonderheit in Chiang Mai ist der Rimping Supermarkt, der viele importierte Waren und Premium-Marken führt. Dieser äußerst erfolgreiche Supermarkt hat mittlerweile vier Filialen in Chiang Mai. Die Michook Plaza Filiale ist unser bevorzugter Einkaufsplatz gleich neben dem alten Open Air Frischmarkt an der Mae Jo Rd., fünf Autominuten von unserem Wohnort entfernt.


    Diese relative unscheinbare moderne Fassade beherbergt die Meechook Filiale des Rimping Supermarkt, sowie mehrere andere kleine Läden.



    Der Laden ist etwas überschaubarer als die typischen Hypermarchés und die Warenpräsentation ist eindeutig besser.
    Ein angenehmer Faktor ist auch die dezente Jazz/Klassik Hintergrundmusik statt des üblichen Geplärres.



    Die Wurst- und Käsetheken bieten alles was das Farangherz begehrt.



    Das Farang/Thai Verhältnis der Kunden ist etwa 40/60. Hier kauft vermutlich die gesamte Expatbevölkerung ein.



    Der Wachmann da vorne schaut schon ein wenig grimmig. Ich werde die Handy-Cam lieber wieder einstecken.



    Im angeschlossenen Meechok Plaza findet man Banken, Restaurants, Drogerien, Fotoshops, Sprachschulen und andere Geschäfte.



    Hier gibt es gute Weine, Kaffee, Autos und das unvermeidliche McDonalds Restaurant.



    Gegenüber des Plazas ist eine Zeile mit Shophäusern. Hier sind weitere Restaurants, ein Friseur, ein Handy Shop , ein Pet Shop usw.

    Gleich hinter dieser Shophaus-Zeile befindet sich die große Markthalle des Meechok Frischmarkts, einer der größten seiner Klasse in Chiang Mai. Dort bekommt man alles was man für die Thaiküche benötigt zu guten Preisen; besonders das lokal angebaute Obst und Gemüse ist dort günstig. Natürlich muss man auf Airconditioning und klassische Hintergrundmusik verzichten. Der Komplex liegt an der Kreuzung der Mae Jo Rd. (1001) und der zweiten Ringstraße (Thaonon Somphot Chiang Mai 700 Years). Weitere Rimping Filialen haben sich in Hang Dong, Haiya, und Chang Khlan etabliert.

    Cheers, X-pat

Seite 4 von 215 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52