Seite 35 von 220 ErsteErste ... 2533343536374585135 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 2194

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.193 Antworten · 202.893 Aufrufe

  1. #341
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.436
    Das unbekannte Gemüse Nr. 1 heißt nach Aussage meiner Frau auf Thai "Marra", ist sehr gesund, ist gut als Medizin bei zu hohem Blutzucker, schmeckt aber ein bischen bitter. Wenn es schon gelb ist, kann man es nicht mehr essen.

  2.  
    Anzeige
  3. #342
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Chiang Dao ist ein sehr interessantes Gebiet für Outdooraktivitäten. Dort gibt es nicht nur eine fantastische Berge, allen voran der dominante Doi Luang mit 2175m, sondern auch Höhlen, Flüsse, Bäche, Wasserfälle, heiße Quellen, und endlosen Dschungel. Viele interessante Ziele liegen direkt am Doi Luang. Wat Tham Pha Plong hatte ich schon in einem früheren Posting vorgestellt. Ich hatte mich dort mit zwei Freunden verabredet, um eine Rundwanderung durch den Dschungel um den Tempel herum zu unternehmen. Dieser 8km "Trail" beginnt am Tempel und verläuft am unteren Ende an der Nordwand von Doi Luang vorbei und bietet eine imposante Sicht auf die senkrecht abfallenden Kalksteinwände. Das Wort Trail steht in Anführungszeichen, weil der Pfad kaum erkennbar ist; zu 80% ging es quer durch den Dschungel und ohne Buschmesser kamen wir nur langsam voran. Ohne GPS Gerät hätten wir diese Wanderung wahrscheinlich nicht unternehmen können.


    Vom Fähnchen aus geht es an Malee's und Chiang Dao Nest vorbei; Wat Tham Pha Plong liegt bei der 1km Marke.
    Die Chiang Dao Höhlen (sowie Parkplatz und die alte Pagode) liegen zwischen der 6km und 7km Marke.


    Der östliche Abschnitt des Rundwegs überschneidet sich mit dem Chiang Dao Nature Trail.


    Der Eingang liegt bei den Felsen hinter den Mönchsquartieren.


    Dieser umgefallene Riese dürfte einen Durchmesser von über 1.50m haben.


    Dschungellandschaft.


    Blick auf Doi Luang vom Anfang des Trails.


    Durch diese grüne Wand geht es nicht weiter. Jedenfalls nicht ohne Machete.


    Kalksteinfelswand mit Bewuchs.

  4. #343
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    An der Nordwand des Doi Luang Chiang Dao.


    Aufgrund des dichten Dschungels sieht man den Fels erst wenn man fast unmittelbar davor steht.


    An dieser Stelle geht es ca. 100m-120m senkrecht nach oben.


    Auf dem Rückweg.


    Waldameisen.


    Urwaldriese Nr. 1


    Urwaldriese Nr. 2.


    Der Wald ist ein Spielplatz.


    Das sollte wohl "Disabled restrooms" heißen. Tolle Übersetzung.


    Die alte Pagode nahe der Höhle.

    Cheers, X-pat

  5. #344
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen



    Das sollte wohl "Disabled restrooms" heißen. Tolle Übersetzung.
    สุขาชายและคนพิการ "WC für Männer und Behinderte".

  6. #345
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    gefällt mir sehr was hier geschrieben und abgelichtet wird, Hut ab!

    resci

  7. #346
    Avatar von Yala

    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    2.688
    Ja, sind ganz tollw Bilder.

    Vielen Dank

  8. #347
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Nach vorherigem Scheitern aufgrund von Terminschwierigkeiten ist es mir in der ersten Januarhälfte gelungen eine Gruppe für die Besteigung des Doi Luang Chiang Dao zusammen zu bringen. Dies ist mit Sicherheit einer der faszinierendsten Berge Thailands. Zum einen ist der Doi Luang ultradominant im Chiang Dao Tal, da er alle benachbarten Berge deutlich überragt. Zum anderen hat er eine faszinierende Topographie mit zahlreichen Türmen, Spitzen und Nebengipfeln, und sieht daher aus verschiedenen Betrachtungswinkeln immer wieder anders aus. Der Doi Luang ist mit 2195m nach Doi Pha Hom Pok (auf thailändischer Seite) die zweithöchste Erhebung der Daen Lao Kette. Da es für uns alle die erste Tour auf den Doi Luang war, haben wir die "Pang Wua" Normalroute gewählt (siehe Post #262), die von Nordwesten auf den Gipfel führt. Die ist recht einfach zu begehen (Grad T2 mit kurzem T3 Abschnitt); wir haben 7 Stunden für Auf- und Abstieg inklusive 40 min Brotzeit benötigt. Die 10km Anfahrt zum Beginn des Wanderpfades führt über eine steile kurvige Straße durch den Dschungel und benötigt ca. 45 Minuten von den Höhlen aus.

    Die "Den Yaakat" Route ist ein alternativer Weg von Südwesten, der jedoch gegenüber der Pang Wua Route keine Vorteile bietet und einen längeren Anfahrtsweg von Muang Na mit sich bringt. Desweiteren gibt es die alte steile Route direkt von den Höhlen aus über den Osthang, die seit einem tödlichen Absturz offiziell geschlossen ist. Man bezahlt am National Park Eingang 200 THB für den Eintritt (bzw. 20 THB für Thais). Offiziell ist ein Führer erforderlich; unserer hat 1000 THB gekostet. Eigentlich braucht man den aber nicht, denn der Pfad von Pang Wua zum Gipfel ist deutlich erkennbar und auch ohne GPS zu finden. Unterhalb des Gipfels kann man zelten, aber es gibt kein Wasser auf dem Berg, d.h. der gesamte Trinkwasservorrat muss mitgebracht werden. Der Doi Luang hat viele interessante Wände, vor allem auf der Nord- und Südseite. Das Gestein ist jedoch sehr locker und brüchig, daher ist es zum Klettern mit Seil und Bohrhaken wahrscheinlich nicht sicher.


    Der Doi Luang Chiang Dao liegt westlich von Chiang Dao ca. 70 km nördlich von Chiang Mai.


    Die Pang Wua Route zum Gipfel.


    Blick auf den Berg von der Rd. 107 Umgehungsstraße. Den Gipfel kann man von hier aus nicht erkennen. Er liegt hinter dem Kamm.


    Wir starteten unsere Wanderung um 8:00 Uhr Morgens. Um 9:00 Uhr waren wir auf dem Pfad.


    Zunächst geht es ein wenig steil hinauf mit schönen Ausblicken nach Norden und Westen.


    Danach flacht der Weg ein wenig ab und wird waldiger.


    Wegweiser auf der Hälfte des Pfades. Hier ist die Abzweigung zur Den Yaakat Route.


    Thai Sakura? Im Tal zwischen den Süd- und Ostflanken des Berges blühten viele dieser Bäume.


    Wir gewinnen schnell an Höhe. Nach 3 Stunden Aufstieg lassen wir die letzten Bäume hinter uns.


    Ab hier sehen wir nur Gras und Sträucher und -gelegentlich- Palmen. Das Gelände ist schrofenähnlich.

  9. #348
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Ein Blick zurück auf die Scharte durch die wir gekommen sind.


    Unbekannte blühende Pflanze #1. Erinnert an Plumeria.


    Ubekannte Pflanze #2. Diese Knollen wachsen auf beiden Seiten der Blätter.


    Wir erreichen den Platz wo die Guides und Träger ihr Zeltlager haben. Der Gipfel liegt direkt vor uns.


    Der Fels hier hat Bruchstellen, die so aussehen als ob man das Gestein in Scheiben geschnitten hätte.


    Unbekannte Pflanze #3. Erinnert sehr stark an Himbeeren. Probiert habe ich sie nicht.


    Zum Gipfel geht es nun ein Stück steil bergauf.


    Blüten in der Gipfelregion.


    Fast geschafft...


    ...und ein letzter Schritt, dann sind wir oben.

  10. #349
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Blick Richtung Westen vom Gipfel. Bin mir nicht sicher ob das Schild Recht hat, denn unsere GPS Geräte haben 30m-40m weniger Höhe angezeigt.


    Hier haben wir 40 min Brotzeit eingelegt.


    Die Aussicht von dort oben ist phänomenal.


    Blick vom Gipfel Richtung Norden.


    1500m unter uns liegt Chiang Dao.


    Auf dem 3 Std. Rückweg geht es noch einmal durch einige Wäldchen hindurch.


    Und noch einmal weil's so schön war: Doi Sam Pi Nong an der Südflanke.


    Die Sonne steht mittlerweile tiefer.


    Der unterste Zacken. Hier könnte man vielleicht von Norden (rechts) über den Grad einmal hinaufsteigen. Beim nächsten Mal.


    Hier sind wir schon wieder auf der Pang Wua Talseite.


    Zum Abschied gibt's noch ein paar schöne Ausblicke in der Abendsonne nach Nordwesten.

    Cheers, X-pat

  11. #350
    Avatar von FliegerTom

    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Blick Richtung Westen vom Gipfel. Bin mir nicht sicher ob das Schild Recht hat, denn unsere GPS Geräte haben 30m-40m weniger Höhe angezeigt.
    Es kann natürlich sein, dass das Schild nicht ganz stimmt.

    Aber die GPS-Höhe hat eine um den Faktor ca. 10 größere Ungenauigkeit als die GPS-Position. Die Positionsgenauigkeit liegt meistens um 10m oder etwas besser. Damit kann die GPS-Höhe durchaus um 100m abweichen.

    Desweiteren basiert die GPS-Höhe auch einem standardisierten "Modell" der Erde. Die Erde ist ja bekanntlich keine genaue Kugel, sondern etwas ellipsenähnliches, was aber mathematisch auch nicht korrekt ist (die Erde hat sozusagen ein paar Beulen). Das Modell weicht deswegen zwangsweise von der tatsächlichen Erde ab.

    Und es gibt dann auch noch unterschiedliche Normalnull. So hat es z.B. angeblich mal bei einem Brückenbau zwischen der Schweiz und Deutschland einen unbeabsichtigten Höhenversatz gegeben, da die Schweizer von Ihrem Normalnull ausgegangen sind (ist das Normalnull vom Mittelmeer), während die Deutschen das Normalnull der Nordsee haben.

    Also wenn die Amerikaner für ihr GPS ein anderes Normalnull haben als die Thais für ihre Landvermessung, die Abweichung der tatsächlichen Erde vom GPS-Modell und die gerade gegebene GPS-Ungenauigkeit zusammen können schon deutlich mehr als 30 - 40 m ausmachen.

    In der Luftfahrt ist die GPS-Höhe absolut nicht zu gebrauchen, weil da 100m viel zu viel sind. Barometrische Höhenmesser sind da immer noch das Mittel der Wahl.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52