Seite 30 von 215 ErsteErste ... 2028293031324080130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 2144

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.143 Antworten · 191.674 Aufrufe

  1. #291
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.222
    Danke für deine Impressionen aus dem Norden von Thailand, die ich weiter mit großem Interesse verfolge. Kannst du mich bitte aufklären: Was ist Orbotor? Die Stadtverwaltung?

    Gruß von Franki.

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.302
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Heute morgen veranstaltete die Schule an die meine beiden Töchter gehen einen Sporttag. ...........für die meisten Thais Schein und Sein enger beeinander liegen....
    so auch in der Schule (BKK) meiner 16jährigen Tochter. Hierbei kassieren die auch noch gut ab. Zahlte für obligatorische Cheerleader Bekleidung 3.400 im Okt, nächstes Schulfest im Nov. Platzpreis 1.800 etc etc. Nicht, daß man dies nicht bezahlen kann, allerdings würde sich schon die Frage stellen, wozu? wenn man darüber sinnieren würde....

  4. #293
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Danke für deine Impressionen aus dem Norden von Thailand, die ich weiter mit großem Interesse verfolge. Kannst du mich bitte aufklären: Was ist Orbotor? Die Stadtverwaltung?
    in der Regel gehören die zur Tambon-Administration. Vorher hatte hier jedes Dorf 2 Obortors, die alle 4 oder 5 Jahre gewählt wurden. Der Chef dieser Obortors ist der Najok Obortor. Haben sie nun bei uns hier abgeschafft. Jetzt gibt es einen Najok Tetsaban der das macht.

  5. #294
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Danke für deine Impressionen aus dem Norden von Thailand, die ich weiter mit großem Interesse verfolge. Kannst du mich bitte aufklären: Was ist Orbotor? Die Stadtverwaltung?
    Ja richtig, in unserem Fall "Gemeindeverwaltung", weil Nongjom nicht mehr offiziell zur Stadt gehört, also die Administration des jeweiligen Tambon, wie Bukeo bereits erklärte. Tessaban ist, glaube ich, eine noch kleinere Administrationseinheit.

    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Nicht, daß man dies nicht bezahlen kann, allerdings würde sich schon die Frage stellen, wozu? wenn man darüber sinnieren würde....
    Lieber nicht sinnieren. Dann macht man sich zum Beispiel Gedanken, dass man die 3400 THB pädagogisch sinnvoller anlegen könnte, z.B. in Bücher, einen Ausflug, einen Musikkurs, oder so. Bei uns waren die Gebühren sehr erträglich, aber ich verschwende weder die eigene Zeit gerne, noch die meiner Kinder. Meine Frau sagte mir, dass die Sportveranstaltung der Wichai Schule letztes Jahr noch schlimmer war. Das Erziehungsministerium schreibt diesen Sporttag vor, und scheinbar wissen manche Schulen nicht wie sie den sinnvoll gestalten.

    Cheers, X-pat

  6. #295
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.302
    tu ich nicht.

    übrigens, die 3.400 waren für das einmal getragene Cheerleader Kostüm, nicht mit eingerechnet Make up und Haarstyling....

    den pädagogisch sinnvolleren Rest, Bücher, Ausflüge (Singapur), Gitarreunterricht.......etc etc etc gibts natürlich auch...........it's alright, habe keine andere Tochter....

  7. #296
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.241
    Wirklich sehr schöne, interessante Bilder!

  8. #297
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Für das Wochenende hatte ich eigentlich eine Radtour entlang der großen Samoengschleife eingeplant. Da die Wettervorhersage jedoch Regen und Sturm ankündigte, habe ich mich für eine kleinere Tour von Nongjom zum Mae Kuang Stausee entschieden. Das sind ca. 20 km Entfernung über flaches Terrain. Der Mae Kuang Stausee liegt 35 km nordöstlich von Chiang Mai.




    Die Strecke verlief durch die ländlichen Gegenden von Sansai und Doi Saket entlang von Reisfeldern und kleinen Siedlungen.


    Der Überlauf am westlichen Ende des Staudamms. Er ist scheinbar länger nicht mehr benutzt worden.


    Auffangbecken unterhalb des Überlaufs.


    Der Mae Kuang Damm hat zwei Staumauern. Hier ist der Eingang zur westlichen Staumauer.


    Gleich hinter dem Auffangbecken verläuft ein großer Kanal in Richtung Doi Saket.


    Blick auf dem Stausee (Richtung Norden) von der westlichen Mauer.


    Hier kommen viele Locals zum Fischen hin, insbesondere der Giant Snakefish ist beliebt bei den Sportfischern.



    Mae Kuang Panorama.


    Blick von der Staumauer nach Süden in Richtung Doi Saket.

  9. #298
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162

    Es gibt am östlichen Ende des Stausees eine kleine Fähre die Passgiere (auch Fahrräder und Motorräder) an das Nordufer übersetzt.
    Von dort kann man nach Mae Ho Phra oder nach Phrao weiterfahren.


    Blick Richtung Südosten.


    An der Lecture Hall am westlichen Ende des Sees.


    Dort steht ein kleiner Schrein im Garten. Die Halle wirkte verlassen.


    Spielerei mit Kamera Effekten.


    Hinter dem Stausee (im Norden) liegen mehrere Hundert Quadratkilometer Wildnis.


    Panorama von der östlichen Staumauer.


    Restaurant an der Fährenstation. Ich war noch nicht hungrig genug um es zu testen. Vielleicht beim nächsten Mal.


    Hier kann man am östlichen Ufer weiterlaufen / -radeln.


    Blick nach Osten auf die Khun Tan Bergkette, deren höchste Erhebung Doi Lanka Luang ist (ca. 30 km von hier).


    Nach kurzer Rast geht es wieder nach Hause.


    Hier musste ich in die Bremsen gehen, weil eine Büffelherde beschloss die Strasse zu überqueren.


    Um den Stausee herum gibt es einige vielversprechende Trails, die ich beim nächsten Mal erkunden möchte.

    Cheers, X-pat

  10. #299
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    x-pat:

    du siehst auf dem Foto rechts die kleine Pumpstation im Wasser, die das Wasser in Pipelines in die Stadt pumpt. Du fährst dann diese Strasse rechts ein wenig weiter, bis du zu einem Trafo kommst, da geht ein Weg steil nach unten.
    Unten angekommen, siehst du ein ähnliches Restaurant, wie du auf einem anderen Foto gezeigt hast. Herrlicher Ausblick und vor allem sehr gutes Essen.
    Sehr zu empfehlen auch der Pa Nin nueng manao. Ich kenne das schräg gegenüberliegende Restaurant nicht so gut, die Einheimischen besuchen am Wochenende immer nur das auf der rechten Seite. Kaum ein Tisch zu bekommen. Haben nun aber vergrössert. Sehr günstige Preise...




  11. #300
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    @Bukeo: Danke für den Tipp. Ich werde beim nächsten Mal etwas mehr Zeit einplanen und dann ist vielleicht auch noch ein Restauranttest drin. Auf jeden Fall möchte ich den Weg der zum Aussichtspunkt auf dem Berg (links) führt erkunden und die Trails um den See herum.

    Weihnachten rückt nun langsam näher und damit stehen mal wieder Geschenkeinkäufe für den Nachwuchs auf dem Programm. Wir besuchen zu diesem Zweck ganz gerne das Robinson Kaufhaus im Airport Plaza, da es dort außer den allgegenwärtigen chinesischen Spielzeugwaren auch qualitativ hochwertiges Spielzeug zu kaufen gibt. Natürlich gibt es auch diverse andere Gründe, wie beispielsweise eine Reihe exklusiver Shops die man sonst nirgends findet (Schmuck, Lederwaren, usw.) und das "Northern Village" am Südende des Gebäudes, das immer interessante Artikel anbietet. Während die Modegeschäfte auf den ersten zwei Etagen ihre Attraktion hauptsächlich auf die Damenwelt ausübt, zieht es mich eher in den dritten Stock wo Photo- und Computerartikel, Tablets, und Handys angeboten werden. Auch die Sportabteilung im Robinson finde ich ganz interessant, obwohl sie mit dem Angebot von Sports World im Central Kad Suan Kaew nicht konkurrieren kann.


    Das Central Airport Plaza befindet sich im Südwesten der Stadt an der Kreuzung der Mahidol und Hang Dong Straße (Rd. 108).


    Am südlichen Eingangsbereich nahe des Parkplatzes betritt man zuerst das "Northern Village".


    Hier werden hauptsächlich Haushalts- und Dekoartikel angeboten.


    Auf dem vierten Stock gibt es auch Möbel zu kaufen.


    Das Angebot von Northern Village gleicht ein wenig dem des Baan Tawai Handicraft Marktes.


    Im Erdgeschoss befindet sich ein Lanna Style Food Court.


    Hier bekommt man nordthailändische Spezialitäten, Getränke, Desserts, und natürlich auch den täglichen Teller Klebereis.


    Obst- und Gemüse, teils vom Royal Project, Hausgemachtes, Eingelegtes und Getrocknetes.


    Das Angebot erstreckt sich über 5 Etagen in einem weitläufigen L-förmigen Gebäude, in dem man sich leicht verläuft.


    Sonderangebote auf dem Erdgeschoss.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52