Seite 28 von 220 ErsteErste ... 1826272829303878128 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 2194

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.193 Antworten · 199.042 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    Diese Woche beschloss ich, mit dem Rad zum Doi Suthep hochzufahren.


    Startpunkt war das Arboretum, ein Erholungspark gleich neben dem Zoo von Chiang Mai, der am Fuß des Berges liegt.


    Nach einigen Kilometern bergauf eröffnete sich eine schöne Aussicht auf Chiang Mai.


    Noch eine letzte Haarnadelkurve, dann war es geschafft. Die 10 oder 12 km haben mit Trink- und Fotopausen 70 min gedauert.


    Ausländer müssen 30 THB Eintritt bezahlen, was gerade noch finanzierbar ist.


    Hier geht's zur Aussichtsterasse.


    Leider war es an diesem Tag ein wenig dunstig.


    Erstaunlich wieviele Touristen unterwegs waren. Man merkt, dass die Saison begonnen hat.


    Wat Prathat Doi Suthep in seiner alten Pracht.


    Die jungen Tempeltänzerinnen hier waren überaus gelenkig.

  2.  
    Anzeige
  3. #272
    nfh
    Avatar von nfh

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    475
    tolle Leistung da mit dem Fahrrad hoch zu fahren,
    respect

  4. #273
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    Zitat Zitat von nfh Beitrag anzeigen
    tolle Leistung da mit dem Fahrrad hoch zu fahren
    Das war eigentlich gar nicht so wild. Wenn ich nicht dumm genug gewesen wäre, in der Mittagshitze hochzufahren, hätte ich es vielleicht auch schneller geschafft. Da der Tag noch jung war, entschied ich mich nach dem Besuch von Doi Suthep die Straße weiter bis zum Doi Pui herauf zu radeln.


    Hinter Wat Doi Suthep wurde die Straße ein wenig steiler. Obwohl ich mich innerlich sträubte, musste ich hier und da schieben.


    Am (gut besuchten) Bhubing Palast.


    Hier geht es nach Ban Doi Pui herunter. Wenn man zum Gipfel will, muss man die kleinere Straße rechts nehmen.


    Diese Straße hier. Man beachte das Schild: "Please the horn." ("Bitte die Hupe befriedigen")


    Kurz vor dem Gipfel, bzw. dem Scheitelpunkt der Straße.


    Hier hat man eine schöne Sicht auf das Hmong Dorf Ban Doi Pui.


    Wenn man den Doi Pui hochfährt, eröffnet sich die Möglichkeit den Berg auf der anderen Seite wieder herunter zu fahren.
    Hier der erste Waypoint: der Doi Pui Campingplatz.


    Die asphaltierte Straße geht bald in eine Schotterstraße bzw. Dirtroad über.


    Zweiter Waypoint: die Chiang Khan Agriculture Research Station.


    Danach kommt man an einem kleinen Hmong Dörfchen vorbei.

  5. #274
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    Hier beginnt das Mountain Biking Eldorado. Die Wege gabeln sich und es gibt mehrere Single- und Double-Track Optionen zur Abfahrt.


    Ich habe eine etwas andere Route gewählt als vor zwei Wochen. Die Wegbeschaffenheit ist aber ähnlich.


    Gelegentlich kreuzt man Lichtungen und Plantagen.


    Diese Pisten sind wenig befahren, bis auf das gelegentliche "Motosai" auf dem Hilltribe Jugendliche absurde Geschwindigkeiten fahren.



    Blick zurück nach halber Strecke. Die gesamte Abfahrt hat mit Fotopausen ca. 90 min gedauert.


    Doi Pui Wald.


    Blick auf das Chiang Mai Tal Richtung Osten.


    Der letzte Streckenabschnitt.


    Ankunft im Tal bei Huay Tung Tao.

    Cheers, X-pat

  6. #275
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.002
    Hier in Berlin fahre ich ja viel mit dem Rad, aber solche Berge dazu brauche ich nicht unbedingt - und schon gar nicht bei den Temperaturen...
    Vor ca. 10 Jahren in deiner Gegend war es mir schon zu Fuss etwas lästig immer bergauf zu laufen...bin halt Flachländer....

  7. #276
    nfh
    Avatar von nfh

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    475
    Ja ja nur die harten kommen in den Garten!

    die Bilder sind klasse

  8. #277
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Maenamstefan Beitrag anzeigen
    Hier in Berlin fahre ich ja viel mit dem Rad, aber solche Berge dazu brauche ich nicht unbedingt - und schon gar nicht bei den Temperaturen...
    die Temparaturen wären ja nicht mal so schlimm. Problem hier im Norden zwischen Januar/Februar und April ist die Luft, die durch das Abheizen der
    Reisfelder und Rodungen nicht gerade Idealwerte aufweist. Nun fährt man auch noch mit dem Rad, inhaliert natürlich dann auch wesentlich mehr von dieser
    schlechten Luft ein, ob das gesund ist? Ich lass es lieber.

  9. #278
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    An die Temperaturen gewöhnt man sich. Jetzt ist es ja Winter -zumindest dem Kalendar nach- und damit ist es etwas weniger heiß und feucht. Man darf nur nicht vergessen, genug Wasser mitzubringen; für eine Tagestour wären das ca. 4l. In der Zeit zwischen Februar und April habe ich bisher alle Outdoor Aktivitäten eingestellt, sogar Gewichtstraining auf der Terasse, weil in diesem Zeitraum, wie Bukeo sagte, die Luft zu schlecht dafür ist. Wir flüchten dann voraussichtlich wieder in den Süden.

    Cheers, X-pat

  10. #279
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    Am Sonntag war ich mit einer international besetzten 6-Mann Gruppe im Grenzgebiet zwischen Chiang Mai und Lampang wandern. Ausgangsort war ein kleines Bergdörfchen names Thep Sadet, das ca. 45 km nordöstlich von Chiang Mai liegt und über die Straßen 118/1252 zu erreichen ist. Ziel der Wanderung war Gipfel von Doi Lanka Noi (ca. 1750 m). Der 12 km Rundweg dauerte 6.5 Stunden und der Trail war außerordentlich abwechslungsreich und bot viele schöne Aussichten.


    GPS Track. Wir machten den Rundweg im Uhrzeigersinn.


    Thep Sadet wirkt verschlafen am Sonntag Morgen um 8:00.


    Das Dorf liegt auf 1000m Höhe. Hier wohnen Shan Hilltribes, die Kaffee anpflanzen.


    Der Trek begann mit 14 (!) Überquerungen eines Bachs, teilweise knietief. Für diesen Zweck hatten wir Plastikslippers mitgebracht.


    Die Hunde hatten kein Problem mit dem Bach.


    Danach ging es steil bergauf.


    Auf diesem Abschnitt haben wir 500 Höhenmeter in der Stunde geschafft.


    Zur Belohnung boten sich bald erste Ausblicke. Leider war es bewölkt.


    Trekkingstöcke sind hier ganz brauchbar.


    Über den Grat ging es weiter nach Doi Lanka Noi.

  11. #280
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204

    Der Weg flacht danach für einen Moment ab.


    Weiterer Aufstieg unterhalb eines Felsens.


    Aussicht nach Südwesten.


    Auf dem Felskamm.


    Ein Fehltritt hätte hier unangenehme Folgen.


    Sicht nach Süden.


    Unser Tagesziel in greifbarer Nähe: Doi Lanka Noi.






    Der Felskamm auf dem wir soeben standen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52