Seite 165 von 215 ErsteErste ... 65115155163164165166167175 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.641 bis 1.650 von 2144

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.143 Antworten · 191.383 Aufrufe

  1. #1641
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Unser letzter Trip brachte uns von Nam Phrae im Südwesten von Chiang Mai zum benachbarten Ob Khan Nationalpark. Höhepunkt des 40km Cross-Country Rundwegs war der Nam Bor Luang Singletrack durch die Wälder westlich von Nam Phrae. Dort verläuft ein Labyrinth von Pfaden auf lockerem Staub-/Sandboden. An der südlichsten Stelle durchquerten wir dreimal den Mae Khan River, was nur aufgrund des bisher ausbleibenden Monsuns möglich war. Die Bambusbrücke die wir letztes Jahr benutzten ist inzwischen zerstört.


    Straße im Amphur Nam Bo Luang, San Pathong


    Feldwege wechseln sich mit Singeltrack ab.


    An der ersten Querung; der Fluss ist fast ausgetrocknet und das Wasser reicht nur bis zum Tretlager.


    Selbst im Januar führte der Mae Khan noch mehr Wasser.


    Danach kam ein lückenhafter Abschnitt ohne sichtbaren Pfad.


    Ca. 30 min ging es quer durch den Dschungel, Orientierung mit Hilfe des GPS.


    Ein Nebenarm des Mae Khan.


    Am Eingang des Ob Khan Nationalparks. Von hier ging es nach Nam Phrae/Hang Dong zurück.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #1642
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162


    Dieser Hund ist uns vor einigen Tagen zugelaufen. Ich hörte am Samstag Morgen ein aufgeregtes Bellen unserer Hunde. Das habe ich zunächst dem Erscheinen der benachbarten streunenden Hunde zugeschrieben, was hier ein ziemlich normaler Vorfall ist.

    Das Kläffen hörte jedoch nicht auf und daher habe ich den Garten abgesucht und fand diesen kleinen Kerl vollkommen verdreckt und zitternd im Sumpf hinter dem Haus. Ich habe mir Gummistiefel angezogen, ihn herausgefischt, erst mal in eine Wolldecke gepackt und anschließend gereinigt.

    Er sieht aus wie eine Mischung aus Terrier und Pudel und ist schon etwas älter. Er ist Trockenfutter gewöhnt und stubenrein. Wir haben inzwischen überall in der Siedlung herum gefragt, aber niemand scheint diesen Hund zu kennen. Heute abend werde ich es in der benachbarten Siedlung versuchen.

    Cheers, X-pat

  4. #1643
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Ich habe gestern die beginnende Regenzeit mit einem ersten Ausritt im Regen eingeläutet. Es war zwar ein wenig rutschig, aber dafür deutlich kühler. Die Schlammfahrt hat soviel Spaß gemacht, dass ich statt meiner gewöhnlichen 2 Runden durch die Felder von Sansai auf 4 Runden gefahren bin. In einer 6m Pfütze bin ich in ein (unsichtbares) tiefes Loch gefahren und habe mich fast überschlagen. War wiegesagt ein Mordsgaudi.



    Cheers, X-pat

  5. #1644
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    945
    Sieht in der Tat leicht regnerisch aus. Bei uns ist es immer noch knochentrocken. Verwendest du auch einen Hochdruckreiniger zum Fahrradputzen?

  6. #1645
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Zitat Zitat von papa Beitrag anzeigen
    Sieht in der Tat leicht regnerisch aus. Bei uns ist es immer noch knochentrocken. Verwendest du auch einen Hochdruckreiniger zum Fahrradputzen?
    Ja, da kommt immer der gute Kärcher zum Einsatz. Das ist allerdings nicht gerade "best practice", weil es schlecht für die Lager ist. Ich bin jetzt auch an dem Punkt wo einige Lager des Stumpjumpers ausgetauscht werden müssen. Kann aber auch normaler Verschleiss sein.

    Den Kärcher werde ich in Zukunft nur noch für die Laufräder und Reifen benutzen.

    Cheers, X-pat

  7. #1646
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    945
    Es hängt vielleicht auch davon ab, wie leistungsstark der Hochdruckreiniger ist. Ich spare Stoßstellen in Bereichen um Lager immer aus (lasse also den direkten Hochrduckanteil des Sprühstrahls nicht allzu nahe an die Stoßstelle kommen, an der das Wasser ins Lager eindringen könnte) und hoffe, dass das ausreichend ist. Ist das Schmiermitteln in den Lagern bei dir spürbar/sichtbar verdünnt?

  8. #1647
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Zitat Zitat von papa Beitrag anzeigen
    Ist das Schmiermitteln in den Lagern bei dir spürbar/sichtbar verdünnt?
    Ich kann zwar nicht in die Lager hineinsehen, aber das Steuersatzlager und die Rahmenlager machen gelegentlich seltsame Geräusche. Bei letzteren würde ich normalen Verschleiss vermuten, da sie inzwischen auch etwas zuviel Spiel haben. Das Tretlager habe ich gerade ausgetauscht, was nach ca. 3800 km Allwetter Offroad-Einsatz auch ziemlich normal ist.

    Ich glaube bei Rennrädern braucht man sich weniger Sorgen machen, da sie einen steifen Rahmen haben und weniger Lager vorhanden sind.

    Cheers, X-pat

  9. #1648
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    945
    Auf alle Fälle unterliegt das Straßenfahrrad geringerer Beanspruchung.Ich habe nach 6000 km mit diesem Rad noch nichtmal die Kette gewechselt. Und da es weniger Lager hat, ist das Dampfstrahlen sicher einfacher.

    Geräusche aus Lagern bedeuten sicher nichts gutes

  10. #1649
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Zitat Zitat von papa Beitrag anzeigen
    Ich habe nach 6000 km mit diesem Rad noch nichtmal die Kette gewechselt.
    In dem Fall solltest du unbedingt mal den Kettenverschleiss messen. Mehr als 1000 km hat bei mir noch keine Kette gehalten. Normalerweise zerreissen sie vorher "freiwillig", aber nach 1000 km muss sie auf jeden Fall raus.

    Cheers, X-pat

  11. #1650
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    945
    Ich gehe immer ein bisschen nach Augenschein, aber ich meine auch, aus Erfahrung gelernt zu haben, dass abgenutzte Ketten etwas schlechter schaltbar sind (also das Umschalten auf ein anderes Ritzel im Zahnkranz funktioniert nicht immer so gut). Das ist im Moment bei mir schon der Fall, es wäre also wirklich Zeit für einen Wechsel.

    Einen Anhaltspunkt bei Rennrädern kann man gar nicht so einfach geben, weil unterschiedliche Kettenqualitäten unterschiedlich lange halten. Bei meiner Shimano-Gruppe (mittlere Qualität) würde ich von 4000 km als Maximum ausgehen, ich liege also weit drüber. Bei meiner damaligen Shimano Deore DX gingen tatsächlich 8000 Kilometer, wobei die Kette natürlich immer sauber und gut gepflegt war (ich nehme immer Teflon-Spray).

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52