Seite 131 von 211 ErsteErste ... 3181121129130131132133141181 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.301 bis 1.310 von 2106

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.105 Antworten · 176.842 Aufrufe

  1. #1301
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.382
    Du meinst pendeln zwischen klimatisierten Shoppingmalls und Nachtclubs hat mehr Niveau ?

  2.  
    Anzeige
  3. #1302
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    10.274
    hat mit Niveau sekundär zu tun. Primär mit Tierhaltung und Umgang mit Tieren.

  4. #1303
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.913
    Für meine Frau wär das auch nichts. Die hat eine richtige Schlangenphobie. Wenn eine Schlange im Fernsehen kommt, kneift sie immer die Augen zu. Sie hat ein Buch mit der Flora und Fauna Deutschlands, die Seite mit den Schlangen mußte ich umknicken, damit sie die nicht ausversehen aufschlägt. Ich habe ihr immer erklärt, keine Sorge, in Deutschland gibt es kaum Schlangen. Und dann wären sie beim Spazierengehen in Moritzburg fast auf eine draufgetreten!

  5. #1304
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.382
    Also die Tiere die in der Schlangenfarm Bangkok in den Freigehegen gehalten werden
    haben beste Bedingungen und sind kerngesund.
    Anders sieht es teilweise in der Ausstellung im UG aus.
    Da sind zumindest Einige ungenügend versorgt.
    Im Verhältnis zu dem was tagtäglich landesweit totgeschlagen, überfahren und gegessen wird alles eher sekundär.Von der tagtäglichen Zerstörung der Lebensräume ganz zu Schweigen.

  6. #1305
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.322
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Einen Besuch der Snake Farm in Mae Rim kann ich bedingt empfehlen.
    Diese "Touristenattraktionen" gibt es landauf und -ab und es wäre vielleicht interessanter mal zu ergründen, wie viele dieser "Schlangenbändiger" für diesen Zirkus (wo ist die Grenze zur Tierquälerei?) bereits ihr Leben gelassen haben. Bei mir läuft jeden Tag ein Herr vorbei (Bewegungstherapie), der nach einem Biss halbseitig fast gelähmt ist. Der hatte auch so Viehzeug und ist damit über die Märkte gezogen.
    Dann habe ich erheblich weniger Probleme damit, dass diese Viecher hier in der Pampa (wo sie in der Natur eine reale Gefahr sind) in der Pfanne oder im Kochtopf landen.

  7. #1306
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    10.274
    In BKK ist die Snake Farm eine komplett andere Story. Die gehört zum Queen Saovabha Memorial Institute und dient hauptsächlich zur Entwicklung von Antiseren. Während solche wie die vom Spock eher als billige 0815 Touri-Unterhaltung gedacht sind und die artgerechte Tierhaltung zu hinterfragen wäre.

  8. #1307
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.382
    Gebissen wird in der Regel zu 99,9 Prozent die Landbevölkerung.
    Gegessen werden zu 99,9 Prozent Schlangen die KEINE Gefahr bedeuten.
    Ich habe kein Problem damit wenn eine Schlange im Topf landet.
    Die Schlangenfarm in Bangkok möchte ich aber ausdrücklich in Schutz nehmen.
    Hier liegt es an einem selbst ob man nur Show und Spektakel sucht oder sich
    allgemein oder gar wissenschaftlich weiterbilden will.

  9. #1308
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Also die Tiere die in der Schlangenfarm Bangkok in den Freigehegen gehalten werden
    haben beste Bedingungen und sind kerngesund. ...
    Da meinst Du sicher die berühmte Schlangenfarm des Pasteur Instituts. Die gab es schon, als ich erstmals nach BKK kam. Da geht es auch um Erforschung und um Serum-Gewinnung. Die Shows, die man dort macht, sind eine Nebenerwerbsquelle.

    Leider gibt es aber seit mehreren Jahren mehr und mehr sogenannte "Snake-Farms", die nur auf Touristen-Abzocke ausgerichtet sind, auch in BKK (zumindest 2 davon liegen in Thonburi). Das sind Einrichtungen, die man als Tierliebhaber tunlichst meiden sollte, so wie u.a. den Tigertempel und so manchen Zoo.

  10. #1309
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.382
    erzähl mir mal was Neues

  11. #1310
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Ich vermute eher es handelt sich um eine Strahlennatter Coelognathus radiatus
    ( ehem. Elaphe radiata !) "Harmlos" ist richtig- "nicht sehr aggressiv" eher falsch.
    Nee, es war eine gewöhnliche Ratsnake, kein Copperhead Racer, die hätte ich an der Körperform erkannt. Wir hatten mit Mr. Snake nach der Show eine kurze Unterhaltung. Er war sehr freundlich und hat uns ein wenig mit seinen Ptyas Schlangen spielen lassen. Die kann man anfassen ohne dass sie beißen.

    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Leider gibt es aber seit mehreren Jahren mehr und mehr sogenannte "Snake-Farms", die nur auf Touristen-Abzocke ausgerichtet sind, auch in BKK (zumindest 2 davon liegen in Thonburi). Das sind Einrichtungen, die man als Tierliebhaber tunlichst meiden sollte...
    Ja, deswegen sagte ich dass ich die Mae Sa Snake Farm nur bedingt empfehlen kann. Ich kann mir zwar kein abschließendes Urteil erlauben, aber die Einrichtung machte insgesamt nicht den Eindruck eines Pasteur Instituts. Die Freigehege schienen adäquat zu sein, aber es sah alles ein wenig danach aus als ob kein großes Budget für die Pflege zur Verfügung steht. Trotzdem eine Must-Go Attraktion für jeden der sich für diese Tiere interessiert.

    Hier noch ein paar weitere Bilder von den Gehegen.


    Hier eins der zwei Freigehege mit den Ratsnakes. Diese Schlangen werden über 2m lang und sehen daher imposant aus sind aber völlig harmlos. Die Thais nennen sie Ngu Singh.


    Sie lassen sich anfassen.


    Hier ein Bewohner der wahrscheinlich etwas aggressiver reagieren würde.


    Eine recht imposante und verwegen ausschauende Schlange. Es waren zwei ähnliche Exemplare vorhanden.


    Und hier die respekteinflössendste und gefährlichste aller Schlangen: die berüchtigte King Kobra. Sie war fast 3m lang und ich habe sie zunächst durch den Maschendraht fotografiert.


    Mr. Snake fragte mich grinsend, ob ich mir die Schlange nicht einmal aus der Nähe anschauen möchte und öffnete dabei die Gehegetür während ich einen Schritt rückwärts machte. Um mich von der Durchführbarkeit des Unternehmens zu überzeugen, ging er hinein, hielt den Kopf der Schlange mit bloßen Händen hoch und lud mich noch einmal ein.


    Zögernd trat ich in das Gehege ein. Schließlich bekommt man nicht alle Tage die Gelegenheit einer King Kobra gegenüber zu stehen. Zwischen mir und der Schlange war nun kein Maschendrahtzaun mehr und ich konzentrierte mich voll auf die Bewegungen des Tiers, während ich die Kamera blind auslöste. Das war ein intensiver Moment.

    Dann bewegte ich mich rückwärts wieder in Richtung Tür und beim Verlassen des Geheges zwickte mich etwas von hinten in die Ferse. Es war die Hand des Kollegen von Mr. Snake, der sich einen Scherz erlaubte. Mir wäre fast die Kamera aus der Hand gefallen. Danach klappte die Tür zu King Kobras Wohnung wieder zu.

    Cheers, X-pat

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52