Seite 124 von 211 ErsteErste ... 2474114122123124125126134174 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.231 bis 1.240 von 2107

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.106 Antworten · 180.587 Aufrufe

  1. #1231
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.980
    Schlange hatte ich gestern auch, nachdem unser Kleiner sie 5 min lang angebellt hat. Hab ich dann mit dem Besen verscheucht und war dann auch ganz schnell verschwunden. War wohl eine Rattenschlange.

  2.  
    Anzeige
  3. #1232
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.775
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen

    Anhang 18597

    Cheers, X-pat
    Eine Kukrinatter - Oligodon fasciolatus
    hilfreiche Website um ( mit Vorahnung der Gattung ) Verbreitung der Arten zu checken ist:

    Advanced search | The Reptile Database
    Search Parameters


    • Genus: Oligodon
    • Distribution: Thailand

    Search results

    Species found: 13




  4. #1233
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.811
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ....fanden wir diese kleine Schlange.

    Anhang 18596
    Cheers, X-pat
    Hatten wir vor ein paar Tagen auch, aber größer (ca. 2m lang). Bevor ich dazu kam, hatte die Schwiegermutter sie schon gekillt und der Nachbar hatte abends "Schlangengulasch" auf dem Teller. Bei uns (wie hier auch) war es eine Fischnatter, die sind zwar aggressiv aber nicht giftig. Erstaunt war ich über die Reaktion meiner Frau, die ja ihr Leben lang solche Tiere und deren Risiken (wenn vorhanden) kennen müsste, sie lief weg.

  5. #1234
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.159
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Erstaunt war ich über die Reaktion meiner Frau, die ja ihr Leben lang solche Tiere und deren Risiken (wenn vorhanden) kennen müsste, sie lief weg.
    Haha. Weglaufen ist wahrscheinlich nicht die schlechteste Strategie wenn man sich gar nicht auskennt. Ich kenne (dank Eutropis fortwährender Schulung ) mittlerweile auch mehr Schlangenarten als meine Frau.

    Es ist schon erstaunlich wie wenig die jüngere städtische Generation in Thailand von der Natur weiß, die sie überall umgibt. Die wachsen heute eher in Shopping Malls auf und kennen sich besser mit Smartphone Modellen aus.

    Cheers, X-pat

  6. #1235
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.775
    Angst ist ja manchmal nicht verkehrt.
    Erinnere mich da an eine Nachtexkursion mit zwei erfahrenen "Herpern "
    in der Nähe von Surathani. Der dort lebende Schlangenkenner und seine thailändische Frau beruhigten bei der Anfahrt die Anwohner
    und somit auch deren kläffende Hunde
    Direkt hinter einer Obstplantage ging es in ein fast undurchdringliches Dickicht.
    Ich in der Mitte.Der Boden war scharfkantiger Kalkstein das Geäst nur gebückt zu durchqueren.
    "Eutropis die linke Hand höher den rechten Fuß etwas nach hinten." Wir sind maximal 10 meter in das Dickicht geklettert.
    Und die Beiden Begleiter hatten 25 Bambusottern ( T. kanburiensis) eingesackt.
    Ich hab Blut und Wasser geschwitzt. Die Tiere wurden gemessen gewogen und die Geschlechterr bestimmt dann wieder freigesetzt.
    Ich, wenn ich allein nachts suche, bevorzuge seither eindeutig übersichtliche Wege ohne dichten Bewuchs

    Trimeresurus kanburiensis | The Reptile Database

  7. #1236
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.159
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Wir sind maximal 10 meter in das Dickicht geklettert. Und die Beiden Begleiter hatten 25 Bambusottern ( T. kanburiensis) eingesackt. Ich hab Blut und Wasser geschwitzt.
    Da fröstelt's mir schon bei der Beschreibung. Bushwhacking mache ich aus diesem Grund auch sehr ungerne. Leider ergibt sich beim Dschungeltrekking manchmal die Situation, dass es keine vernünftigen Alternativen zu überwachsenem Gelände gibt. Manche meiner Freunde sind regelrechte Bushwhacking-Fans und tun nichts lieber als mit der Machete durch wegloses Gelände zu ziehen. Ist nicht mein Ding, zumindest nicht in Thailand. Ich versuche auf den Trails zu bleiben.

    Cheers, X-pat

  8. #1237
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.775
    Diese Stelle ist völlig unnormal .
    Ich frag mich ob die da wirklich genug Futter finden.
    Soll aber nicht saisonal nur zur Paarung auftreten sondern ganzjährig.
    Es waren dort ungelogen ca.2 Tiere auf den qm .
    Die Tierchen sind sehr klein und zum Glück nicht sehr schnell bzw. aggressiv.
    Nur draufpacken oder - treten sollte man tunlichst vermeiden.
    Und wer weiß was in dem löchrigen Gestein noch nicht zu sehen war.
    Normalerweise findet man bei passendem Wetter im geeignerten Habitat gerade mal 2 Tiere in 3 Stunden.

    Was ich Dir in Chiang mai und Umgebung mal wünschen würde
    wäre Die hier . Hübsch und Harmlos
    http://www.siam-info.com/english/snakes_oreophis.html

  9. #1238
    Avatar von rotbaer

    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Es ist schon erstaunlich wie wenig die jüngere städtische Generation in Thailand von der Natur weiß, die sie überall umgibt. Die wachsen heute eher in Shopping Malls auf und kennen sich besser mit Smartphone Modellen aus.

    Cheers, X-pat
    Bei uns war auf einer Familienfeier eine ca 5 Jahre alte Cousine aus derselben Stadt (Bandung, ca. 20.000 EW) zu Gast. Wir wohnen am Stadtrand inmitten von Reisfeldern und haben das ganze Farmgetier, Enten, Gänse, Hühner, Hunde und Katzen.. Jedenfalls hatte das besagte kleine Mädchen noch nie ein Huhn gesehen. Ich habe es fast nicht geglaubt aber der Teil der Familie pflegt einen bewusst "modernen" Lebensstil. (Als sie wieder weg war wusste sie sogar wie Huhn schmeckt :-) )

  10. #1239
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.775
    Ja so ein Huhn was rund um den Hof Insekten jagt
    schmeckt ja auch deutlich anders and der KFC - Dreck.

  11. #1240
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.159
    Das Wetter in Chiang Mai hat sich schlagartig verändert und seit gestern regnet es ununterbrochen. Kurz vorher hatten wir noch das für diese Jahreszeit typische trockene Wetter, welches unsere letzte Tour am Wochenende begleitete. Die 80 km "Epic Cross Country" Runde begann an der Royal Flora Exhibition, die viele Besucher kennen, und ging über Nam Phrae und Nong Bor Luang zum Ob Khan Nationalpark. Da wir den Mae Khan Fluß mehrere Male überquerten, waren wir genau genommen auch in Mae Wang, wenn auch nur für kurze Zeit, da der Fluss die Grenze darstellt. Das fahrtechnische Highlight dieser Tour waren die flowigen Singeltrack Abschnitte in Nong Bor Luang und Ob Khan.


    Am Anfag der Tour geht es an einigen Kiesgruben u.a. am "Chiang Mai Grand Canyon" vorbei.


    Auf Wegen und kleinen Straßen geht es Richtung Süden durch Nam Phrae.


    Erste Überquerung des Mae Khan Rivers.


    Zweite Überquerung des Mae Khan Rivers.


    An dieser schönen Stelle ruht sich der Kollege aus, während ich meinen Platten flicke.


    Uferszene Im Ob Khan Nationalpark.


    Über Staubstrassen geht es durch den Ob Khan Park.


    Besucher im Ob Khan Nationalpark.

    Cheers, X-pat

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52