Seite 121 von 215 ErsteErste ... 2171111119120121122123131171 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.201 bis 1.210 von 2144

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.143 Antworten · 191.708 Aufrufe

  1. #1201
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.222
    Danke x-pat, ich werde mal schauen, intensiv gesucht habe ich bisher auch noch nicht. Die ganz einfachen Räder gibt's ja schon für 2000 Baht, aber die kann man auch vergessen! Ich habe ja schon mal zu Silvester so ein 'Billigstrad' beim Glücksrad drehen gewonnen, aber fahren konnte ich leider nicht wirklich damit.

  2.  
    Anzeige
  3. #1202
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Gleich nach der Radtour durch das ländliche Sansai kehrten wir wieder zum Wandermodus zurück. Die Anzahl der Ziele die man mit einem Klapprad erreichen kann ist begrenzt und der Dtaat Mook Wasserfall im Doi Suthep Nationalpark gehört nicht dazu. Die Wege die zu diesem im Dschungel versteckten Wasserfall führen sind steil und steinig.


    Der Weg beginnt nahe der stehenden Buddha Statue am Huay Tueng Tao. Wir hatten bereits 4 km vom Stadium durch den Wald zurückgelegt.


    Nach einer Weile bergauf quert der Weg diese Kaskaden.


    Danach verläuft der Weg am Bett des Huay Tueng Tao, der gleichnamige Bach der weiter oben in den Bergen entspringt.








    Man geht ca. 1 Stunde lang durch relativ dichten Dschungel.


    Gleich unterhalb des Wasserfalls liegt ein wildes Bananenfeld.


    Dtaat Mook Wasserfall.

  4. #1203
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162

    Der Wasserfall ist immer aufs Neue beeindruckend. Scheinbar haben in jüngster Zeit mehrere Leute diesen Ort besucht, denn wir fanden Lagerfeuerreste und Wasservorräte.


    Danach ging es hinter dem Wasserfall weitere 150m steil bergauf. An der ersten Gabelung sind wir umgekehrt und Richtung Helipad abgestiegen. Dort findet man offenes Grassland, das gelegentlich gute Aussichten zulässt.


    Am Helipad hat man einen schönen Blick auf die Stauseen und das Chiang Mai Tal (Richtung Mae Rim).




    Der Abstieg ging über einen Geröllpfad durch Lichtungen ziemlich gerade zum Stausee herunter.


    Sicht auf Huay Tueng Tao. Der Weg ist ein wenig steiler als der Aufstiegsweg.


    Der Pfad ist sehr erodiert, geröllig und teils verblockt. Trotzdem fanden wir viele Fahrradspuren. Respekt - schwierig zu fahren.


    Auf dem Rückweg lief uns diese Jungschlange über den Weg.


    Kurze Ruhepause am Huay Tueng Tao Stausee. Danach Mittagessen in einer der Bambushütten.

    Cheers, X-pat

  5. #1204
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    7.544
    Die Schlange würde ich soweit erstmal , unter Vorbehalt (!) für eine junge Kukrinatter
    Oligodon cyclurus smithi halten.

    Hier in adult
    http://www.indianaturewatch.net/imag...ae865437dd.jpg

  6. #1205
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Danke für den Hinweis, Eutropis, ich hatte Probleme die Schlange einzuordnen. Freue mich immer wenn ich etwas über diese interessanten Tiere hinzulerne. Hier ist gleich noch eine, die uns letzte Woche bei einer Radtour an einem kühlen Morgen begegnete. Sie kroch auf den Straßenrand wahrscheinlich um sich aufzuwärmen.







    Cheers, X-pat

  7. #1206
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    7.544
    Eine Xenochrophis flavipunctatus
    yello spottet keelback - Gelbflecken Fischnatter

  8. #1207
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.406
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Eine Xenochrophis flavipunctatus
    yello spottet keelback - Gelbflecken Fischnatter
    Wertvoll? 🐍

  9. #1208
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162

    Nachgeliefert: Panoramablick nach Norden vom Helipad über den Stauseen

    Von links nach rechts: Die beiden Hügelketten im Vordergrund markieren den Eingang zum Mae Sa Tal. An deren Fuß befindet sich bewaldetes Gebiet. Links durch den Baum verdeckt ist Doi Long, die höchste Erhebung von Mae Rim. Die Gebäude in der Mitte des Bildes sind Mae Raem bzw. die Ausläufer von Mae Rim; Mae Rim selbst ist etwas weiter rechts. In der Mitte erkennt man schemenhaft die Umrisse des 70 km entfernten Doi Luang Chiang Dao, des dritthöchsten Berges in Thailand. Der gelbe Fleck im Hintergrund sind die jetzt abgeernteten Reisfelder von Mae Faek und der kleine blaue See ist der Mae Yen Stausee. Der HTT Stausee liegt etwas weiter südlich durch den Busch verdeckt.

    Cheers, X-pat

  10. #1209
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Doi Lanka Noi stand von Anfang an auf unserer Must-Hike Liste. Wir mieteten ein Taxi für den ganzen Tag und fuhren um 7:00 morgens Richtung Thep Sadet, dem bevölkerungsärmsten Amphur des Bezirks Doi Saket. Nach einer ruckeligen Fahrt durch die Khuntan Berge hielten wir ca. 100 Minuten später am Wat Kampaeng Hin in dem Bergdorf Mae Tho Luang. Dort begann unser Trail. Er führte uns in ca. 6.5 Stunden zum 1750m hohen Gipfel des Doi Lanka Noi und über einen dschungelüberwachsenen Grat zurück.


    Der Trail beginnt relativ gemächlich und führt während den ersten 2km durch Kaffeeplantagen.


    Die Vegetation wird zunehmend dichter.


    Der Aufstieg involviert 14 (!) Überquerungen des Mae To Laufs. Wir hatten eigens dafür Plastikslippers mitgebracht, die wir auf dem ersten Drittel des Weges trugen.


    Eine weitere Mae Tho Durchquerung. Die Steine sind rutschig und der Pfad verliert sich hier und da auf der anderen Seite.


    Pilze


    Orchideen


    Nach der letzten Bachüberquerung steigt der Pfad steil an und bleibt steil bis kurz vor der Gipfelregion.


    Der Tag war bewölkt und daher einigermaßen kühl. Hier sind wir ca. auf 1400m Höhe.


    Blühende Orchidee


    Doi Lanka Noi, unser Tagesziel, kommt bald in Sichtweite.


    Die Landschaft wird hier felsig und schrofenähnlich.

  11. #1210
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162

    Da ich schon mehrere Male hier war, erscheinen mir die Pflanzen und die Regionen in denen sie wachsen fast wie alte Bekannte.


    Bevor wie die Kehre nach Norden machen, geht es am Fuß der Klippe vorbei. Um dort hinaufzusteigen blieb leider keine Zeit mehr.


    Nach der Kehre geht es für einige hundert Meter durch ein mannshohes Farnfeld in dem sich der Pfad verliert. Das Vorankommen und die Orientierung werden plötzlich sehr schwer. Bild: eine blühende Schlingpflanze im Farn die sich um eine andere blühende Pflanze windet und mit ihrem Gewicht nach unten drückt.


    Hier sind wir fast am Ziel. Doi Lanka Noi ist links im Bild.


    Rückblick auf unseren Weg.


    Blick nach Nordwesten. Ganz in der Ferne kann man bis in das 30 km entfernte Lampang Tal schauen.


    Blick nach Norden Richtung Doi Lanka Luang. Dessen Gipfel ist nur in einer 2-Tagestour mit Zeltübernachtung erreichbar.


    Doi Lanka Luang Panorama mit Blick über die Grenzregion zwischen Chiang Mai und Lampang. Die Provinzgrenze verläuft genau über dem Grat von Doi Lanka Noi.


    Aussicht nach Norden über die Buddha Statue. Im Hintergrund der Mueang Pan District von Lampang.


    Der Doi Lanka Noi fällt auf der Ostseite mehrere hundert Meter steil ab, ist aber noch begehbar. An der Südseite ist eine steile Felswand.


    Buddhastatue auf dem Gipfel von Doi Lanka Noi.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52