Seite 114 von 220 ErsteErste ... 1464104112113114115116124164214 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.131 bis 1.140 von 2194

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.193 Antworten · 199.042 Aufrufe

  1. #1131
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Wichtig ist nicht nur auf Farbe, Größe oder Zeichnung zu gucken - Kopfform und Auge sagen häufig gleich viel mehr aus.
    In der Tat! Leider muss man ziemlich nahe ran um das zu erkennen. Teleobjektiven sei Dank!

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #1132
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Und welche von denen ist jetzt giftig?

  4. #1133
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.122
    Erstere die Schmuckbaumnatter ist eine Trugnatter.
    Sie besitzt ,weiter hinten im Maul , Giftzähne.
    Wenn man also den Finger tief ins Maul der Chrysopelea stopft und sie 20 Minuten kauen lässt,
    ist es theoretisch möglich, dass sich eine Wirkung zeigt.
    Bei den ganzen Wassernattern muss man ebenfalls vorsichtig sein, sie als völlig ungiftig zu bezeichnen -
    streng genommen ist selbst die Ringelnatter nicht ungiftig.
    Dennoch muss Mensch (auch betagte Nittaya- Forenuser mit stetigem Alkoholpegel und vielen Enkelkindern) sich vor Beiden nicht fürchten.

  5. #1134
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Stimmt es, dass alle Schlangen, die gruen sind, fuer den Menschen ungefaehrlich sind?

  6. #1135
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    Nein, es gibt mindestens ein halbes Dutzend verschiedener grüner Vipern in Thailand, z.B. Cryptelytrops albolabris oder Trimeresurus popeorum, die gefährlich sind. Zum Glück sind die meisten nachtaktiv. Die hängen meist auf irgendwelchen Ästen im Dickicht und sind so gut wie unsichtbar.

    Cheers, X-pat

  7. #1136
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    Diese Woche haben wir ein neues Blumenbeet vor dem Haus angelegt. Da die Hauswand knapp 40m lang ist, ist das Blumenbeet ebenso lang. Verwendete Pflanzen: Ophiopogon, Portulaca, Rhoeo spathacea, Thai eggplant (makuea pho), Carica papaya. Ca. 1/3 der Fläche muss noch bepflanzt werden.

    Kosten:
    Zementeinfassung: 2,500 THB
    Erde: gratis von einem anderen Stück Land
    Anlieferung: 1,000 THB
    Organischer Dünger: 1,500 THB
    Pflanzen: 3,000 THB
    Neuer Gartenschlauch 40m mit Anschluss: 1,600 THB
    Gesamt: 9,600 THB


    Nach der Einfüllung von Erde und Dünger


    Vor der Bepflanzung


    Ein Teil der Pflanzen vom Kham Thiang Flower Market


    Die Pflanzen kamen mit diesem blinden Passagier (Sphingidae Daphnis nerii, eine Motte)


    Nach der Bepflanzung


    Rhoeo spathacea


    Es gibt noch ein paar Lücken zu füllen

    Cheers, X-pat

  8. #1137
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.112
    .............aha, mit Raupe - gutes Marketingkonzept, das erspart dem Kunden den lästigen Heckenschnitt.............

  9. #1138
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Die Thailandmuedigkeit ist wohl verflogen oder war es einfach nur ein Diskussionsthread?

  10. #1139
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Die Thailandmuedigkeit ist wohl verflogen oder war es einfach nur ein Diskussionsthread?
    Um Alternativen zu unserem jetzigen Wohnort kann ich mich erst nächstes Jahr kümmern. Bis dahin bin ich ausgebucht. Ob die Thailandmüdigkeit dann verflogen ist... wer weiß. Immerhin habe ich damit genug Zeit für Research.

    Cheers, X-pat

  11. #1140
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.204
    Am Wochenende war Bamboo Trail angesagt, der wahrscheinlich bekannteste lokale Downhill Trail. Er hat lange flüssige Abschnitte mit großem Spaßfaktor, aber auch einige steile, wurzelige, und rauhe Passagen. Ich habe vor zwei Jahren noch einige Abschnitte schieben müssen, letztes Jahr noch ein oder zwei, und mittlerweile komme ich ihn ohne abzusteigen herunter, wenn auch in mäßigem Tempo. Insofern ist der Bamboo Trail ein Maß bescheidener Fortschritte für mich. Jetzt in der kühleren Jahreszeit macht die Abfahrt besonders viel Spaß. An einigen Stellen hat die Regenzeit tiefe Furchen ausgewaschen; dort entstehen neue Seitenlinien.























    Cheers, X-pat

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52