Seite 110 von 215 ErsteErste ... 1060100108109110111112120160210 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.091 bis 1.100 von 2144

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.143 Antworten · 191.703 Aufrufe

  1. #1091
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Nachdem wir seit 2 Wochen "winterliches" Wetter in Chiang Mai haben und die Touristensaison langsam beginnt, sind auch die Waldwege und Trails wieder in perfektem Zustand. Auf der Eagle's Route, die von Doi Pui zum Huay Tueng Tao führt, sind Schlamm, rutschiges Moos, und aufgeweichter Lehm verschwunden. Der Lehmboden ist jetzt sogar äußerst griffig; wovon ich mich selbst auch erst einmal mit ein paar Testbremsungen überzeugen musste. Bei diesen Verhältnissen kann man fast doppelt so schnell fahren. Daher hatte ich so viel Spaß wie schon lange nicht mehr auf der Eagle's Route.


    Stabinsekt an der Tempelwand


    Zwischenstation: Wat Palad


    Am Wasserfall gleich unterhalb von Doi Suthep


    San Koo Drop-Off Point


    Die ersten Zelte stehen wieder auf dem Doi Pui Campingplatz


    Hmong Kinder in Khun Chang Khian


    Der Lehmboden ist getrocknet.


    Aussichten bei der Abfahrt


    Die Eagle's Route windet sich an dieser Stelle durch ein enges Tal


    Plantagen an der Straße zu Khun Chang Khian


    Plantagen


    Eine alte Eukalyptus Anpflanzung im Hintergrund; dort ist die Abzweigung nach Mae Raem.


    Noch ein enges Tal.


    Kurz vor dem Stausee.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #1092
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.041
    Doi Inthanon am Wochenende. War schon recht kuehl . Farangpreis 300B (wenn ich das richtig gesehen hab, nicht 200), fuer den Hotspring 200B extra (nicht wert), Thai FS hilft.




















  4. #1093
    Avatar von Hannes

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    77
    Zwar nicht in Chiang Mai, aber trotzdem ein cooles Bikevideo.

  5. #1094
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Bravo Jungens weiter so und immer schoen putzen.

  6. #1095
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    In Chiang Mai bereitet man sich auf das Loy Krathong Festival vor, das hier Yi Peng Festival heisst. Obwohl das erst in knapp zwei Wochen stattfindet, hat der Verkauf von Feuerwerkskörpern bereits begonnen und daher knallt und zischt es nun überall in den Moo Baans. Das die Bevölkerung von Chiang Mai stark pyromanisch veranlagt ist, hatte ich erwähnt? Der Bürgermeister hat mal wieder davor gewarnt, es nicht zu übertreiben, und davon abzusehen anderen Leuten ziegelsteingroße Kracher vor die Füße zu werfen, oder betrunken Auto zu fahren. Solche Warnungen werden natürlich jedes Jahr nonchalant ignoriert. Die ersten Himmelslaternen wurden bereits im Abendhimmel von Chiang Mai gesichtet.



    Neben zündeln, essen, und trinken, wird zum Anlass von Yi Peng auch einer weiteren Lieblingsbeschäftigung der Chiang Maier gefrönt, nämlich Festumzüge mit jungen Mädchen und viel Glitterkram. Erstere sitzen dazu meistens auf dekorierten Wagen, die extra für diesen Anlass aufgebaut werden. Es erinnert ein wenig an Karnevalsumzüge mit thailändischer Deko. Ohne Zweifel wird auch wieder jeder Tambon und Bezirk seine eigene Miss-Wahlen abhalten. Diese ziehen sich meist über mehrere Stunden und sind für Nichtteilnehmer unglaublich langweilig. Aber man kann ja dabei trinken, essen, oder zündeln.



    Wer etwas Wichtiges auf den Bezirksämtern zu erledigen hat, sollte das unbedingt jetzt tun, denn eine Woche vor Yi Peng heisst es dort "rien ne va plus". Die Beamten sind dann ausschließlich mit der Vorbereitung des Festivals beschäftigt bei der vom Bühnenbau über die Essensverpflegung bis hin zur Kostümauswahl alles geplant und organisiert sein will. Dieses geballte Organisationstalent tritt bei Chiang Maier Beamten übrigens nur zum Yi Peng Festival auf und ist während des Rests des Jahres weitgehend abwesend.

    Cheers, X-pat

  7. #1096
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Am Sonntag gab's eine weitere Runde auf dem Hausberg, oder besser gesagt Halbrunde, denn heraufgefahren sind wir mit dem Songthaeo. Wir nahmen die New Lake Route zum Huay Tueng Tao Stausee, die durch eine abwechslungs- und aussichtsreiche Landschaft führt. Schwierigkeitsgrad ist mittel; manche Sektionen sind sehr steil, andere eng und steinig, aber es ist nicht wirklich schwierig zu fahren außer wenn es nass ist. Zum Glück war es am Wochenende einigermaßen trocken. Nur das erste Drittel der Strecke bis zum Khun Chang Khian Bergdorf war ein wenig feucht.



















    Cheers, X-pat

  8. #1097
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Im letzten Abschnitt der Strecke, der mit der Eagle's Route identisch ist, sind wir die Singletrack Abkürzungen gefahren, die gegenüber der unbefestigten Straße etwas anspruchsvoller und interessanter zu fahren sind. Der letzte dieser Trails führt zu den Kaskaden oberhalb des Stausees, die auch für ein Picknick oder ein Bad schön sind. Dabei trafen wir auf einen einsamen Wanderer. Kurz vorher fuhr ich versehentlich durch ein Spinnennetz. Als ich die klebrigen gelb schimmernden Fäden von meinem T-Shirt wischte, wusste ich sofort wer die gesponnen hat. Dann hörte ich Khun Ong sagen: "Hey, you have a big ass spider on your shoulder," was heftiges Wischen auslöste, wobei die handgroße Golden Orb Spinne auf das Blatt einer benachbarten Pflanze fiel.



















    Cheers, X-pat

  9. #1098
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    25.024
    das biken in Nahturschutzgebieten ist da wohl noch der sanfteste Umgang mit der Natur,

    ganz anders, wenn wissenschaftliche Naturliebhaber kommen,

    und tausend Schmetterlinge aufspiessen.

    EU-Wissenschaftler wegen Einsammelns von Insekten verhaftet :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

    am Ende sind solche "Naturliebhaber" nur eine hässliche Version von Schmetterlingshändlern, die Profite machen wollen,
    kann den Gesichtsausdruck des Thais (2.von rechts) voll nachvollziehen.

    Als Biker rauscht man dagegen, wie ein Blitz durch die Landschaft,
    und lässt die Natur rechts und links des Weges unberührt.

  10. #1099
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    am Ende sind solche "Naturliebhaber" nur eine hässliche Version von Schmetterlingshändlern, die Profite machen wollen...
    Finde ich nicht, denn sie arbeiten ja für die Forschung und nicht für den Profit. Allerdings haben sie einen Fehler gemacht. Sie hätten sich mit den zuständigen Forstbehörden verständigen sollen. Scheinbar fühlten sich da einige Thai Herrschaften auf den Schlips getreten, denn U-Haft für Schmetterlingsammeln ist schon ziemlich extrem.

    Was den Wäldern hier wirklich schadet sind die jährlichen Brandrodungen und die kontinuierliche Plünderung durch Wilderer und illegale Holzfäller. Da würde man sich seitens des Forstämter den gleichen Arbeitseifer erhoffen, den sie den unangemeldeten Insektensammlern entgegenbringen.

    Cheers, X-pat

  11. #1100
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.162
    Gestern bekamen wir endlich, nach 2 Monaten Fertigung, unseren neuen Kleiderschrank. Das gute Stück wurde in Burma hergestellt und über einen Schreinerbetrieb in Saraphee geliefert. Das ist mittlerweile der dritte Kleiderschrank für den es höchste Zeit wurde, weil die Garderobe meiner Frau und Kinder -wie das Weltall- ständig expandiert und bisher nicht dafür vorgesehene Bereiche des Hauses einnahm. Unglaublich was da zusammenkommt. Wofür brauchen Mädels soviele Kleider in einem Land in dem man fast ohne auskommen könnte?





    Diese Packung mit der Aufschrift Doi Pui Tea war ein Mysterium für mich. Ich habe die Gegend um den Doi Pui, der Berg der direkt im Westen der Stadt liegt, sicher schon hundert mal durchstreift aber dort noch nie Teeplantagen entdeckt. Es wird vieles dort angebaut, Kaffee, Bohnen, Mais, Lychees, Gemüse... aber eben kein Tee. Das Rätsels Lösung war, dass es sich um einen Kräutertee handelt. Hätte ich auf den zweiten Blick auch den Abbildungen entnehmen können, also Waldkräuter aus dem Nationalparkgebiet... schmeckt süsslich und leicht bitter, eigentlich ganz angenehm.



    Cheers, X-pat

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52