Seite 1 von 211 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 2106

Leben in Chiang Mai

Erstellt von x-pat, 03.04.2012, 06:01 Uhr · 2.105 Antworten · 177.237 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.141

    Leben in Chiang Mai

    Und hier die nördliche Variante des "Leben in..." Threads. Viele kennen Chiang Mai aus dem Urlaub aber nur wenige Nittaya Member haben hier längere Zeit gewohnt, daher werde ich die Lücke jetzt einmal schließen. Die anderen Nordlichter sind natürlich herzlichlich zum Mitmachen eingeladen. Ich hoffe das wir in diesem Thread interessante Informationen und Einblicke über/in die zweitgrößte Stadt in Thailand und die nördliche Region zusammentragen können.






    Fangen wir am Anfang an. Wat Doi Suthep gehört zu den ersten Eindrücken der meisten Besucher und ist gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt. Mein erster Besuch in Chiang Mai im Jahr 1992 liegt heute ziemlich genau 20 Jahre zurück und wie die meisten habe ich zuerst die Sehenswürdigkeiten der Stadt und der Provinz besichtigt. Dazu gehörten Tempeltouren, Trekking, Rafting und das obligatorische Elefantenreiten. Die meisten Touristen assoziieren Chiang Mai mit Bergen, Wäldern, Tempeln, Teakhäusern, und Elefanten und all dies ist in der Tat reichlich vorhanden und bestimmt nach wie vor das äußere Bild der Chiang Mai Provinz.


    Rd. 1178 north of Chiang Dao.


    At Wat Ched Yod, Chang Pueak, Chiang Mai


    Tribal Muesum, Chiang Mai


    Teakhaus in Sansai, Chiang Mai


    Pai River in Pai


    Mae Sa Elephant Camp, Mae Sa, Chiang Mai

    Chiang Mai wird bis heute als die "Rose des Nordens" (rose of the north) bezeichnet, vor allem in Reiseprospekten. Jedoch muss man gestehen, dass die Zeit an Chiang Mai nicht spurlos vorbeigegangen ist. Chiang Mai City und hat das Flair einer verschlafenen Provinzstadt längst verloren entwickelt sich rasant zur Großstadt. Wer ersteres sucht, sollte besser nach Lampang oder Chiang Rai schauen. Für den Tourismus verblasst die Rose daher langsam, aber als Expat Location wird Chiang Mai damit interessanter, denn mit der Entwicklung geht ein Ausbau der Infrastruktur einher, die das Expat Leben angenehmer macht.


    Blick auf die Stadt v. Doi Suthep


    Chiang Mai in der Regenzeit, Blick v. oberhalb es Zoogeländes

    Während meiner Bangkok-Zeit habe ich Chiang Mai sechs oder sieben mal besucht. Die alten Teakhäuser im Stadtgebiet sind in dieser Zeit modernen Geschäftshäusern gewichen und der Umfang der Stadt hat sich stetig vergrößert durch die vielen neuen Wohnsiedlungen am Stadtrand. Diese Entwicklung hält bis heute an und Chiang Mai ist das typische Beispiel einer "sprawling city". Nach einem Besuch im Jahr 2004 hatte sich meine Frau dazu entschlossen ein Stück Land in Chiang Mai zu erwerben, und zwar 20 km außerhalb der Stadt in San Pa Thong im Süden von Chiang Mai. Dies war der erste Domino-Stein, und da uns Chiang Mai zunehmend gefiel, haben wir uns im darauf folgenden Jahr entschlossen, ganz umzuziehen. Dazu werde ich im nächsten Bericht mehr erzählen.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    antibes
    Avatar von antibes
    @ X-pat
    Vielen Dank für das Einsetzen eines Threads dieser für Thailand wichtigen Stadt samt dessen Umland. Mit deinen guten Fotos garniert, freue ich mich schon auf die Fortsetzung.

    Es leben doch einige Member aus dem Forum in dieser Gegend. Denke da an unseren Bukeo oder Ex-Member Mr-Luk.

  4. #3
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.828
    Danke das du auch mitmachst. Freue mich schon auf neue Einblicke aus den Norden.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Freue mich auf diesen thread. Eine erste Frage habe ich auch schon. Gab es durch Deine Frau schon eine längere Bindung zu Chiang Mai? Sei es dass sie den dort gesprochenen Dialekt versteht oder dass z.B. Leute aus der weiteren Verwandtschaft dort bereits lebten?

  6. #5
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.878
    Wenn @raksiam hier mitliest,vergess blos nicht reichlich bebilderte Berichte ueber die schmackhaften Spezialitaeten der Kueche des Nordens rein zustellen.

  7. #6
    nfh
    Avatar von nfh

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    461
    das ist ja wieder super,freue mich schon auf mehr und sag schon mal
    DANKE

  8. #7
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    vergess blos nicht reichlich bebilderte Berichte ueber die schmackhaften Spezialitaeten der Kueche des Nordens rein zustellen.
    Sehr viel wird kann man darueber wohl nicht berichten.

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.141
    @Wanchai, nein, meine Frau hatte keine längere Bindung oder Verwandte in Chiang Mai. Ihre Familie ist aus Bangkok. Es war also für uns beide etwas neues, obwohl wir vorher Chiang Mai öfters besucht hatten und daher schon ein wenig kannten. Der Entschluss nach Chiang Mai zu ziehen ging aus dem Wunsch hervor, dem Großstadtdschungel zu entfliehen, näher an der Natur zu leben, und einen gelasseneren Lebensstil zu suchen. Wir wohnten damals mitten in der Stadt in der Sukhumvoit Soi Prompong. Obwohl unser Condo Apartment recht großzügig geschnitten war, vermissten wir Grünzonen und Ausflugsmöglichkeiten. Zunächst haben wir also über verschiedene Alternativen nachgedacht.

    Pattaya gefiel uns beiden nicht, Phuket stand nach dem Tsunami nicht mehr zur Debatte, Hua Hin erschien uns eher als Schicki-Micki Ort mit wenig Infrastruktur, und andere Orte waren uns (als Bangkoker) einfach zu klein. Die logische Wahl erschien daher Chiang Mai. Ein weiterer Dominostein war dann der Familiennachwuchs. Unsere erste Tochter wurde 2005 geboren und damit waren wir nicht nur plötzlich Eltern, sondern der Wunsch nach Vergrößerung des Lebensraums und mehr Grün wurde noch einmal bestärkt. Zu dem Zeitpunkt war der Landkauf in San Pa Thong auch schon abgeschlossen. Meine Frau erwarb ein kleines Stück Bauland (200 tarang wah, siehe unten) an der Kanalstraße, ca. 20 min Autofahrt von Chiang Mai entfernt.









    Das Land liegt wenige Kilometer westlich des 20,000 Seelen Dörfchens San Pa Thong, das Zentrum des gleichnamigen Amphurs, im Süden von Chiang Mai. Es ist über die Rd. 108 zu erreichen, die in Chiang Mai als "Hang Dong Road" bekannt ist. Im Westen bietet es wunderschöne Aussichten auf die Bergkette des Thanon Thong Chai Mountain Ranges, zu dem auch Doi Inthanon zählt, der mit 2565m die höchste Erhebung Thailands ist. Die Umgebung ist durch Reisfelder und Plantagen gekennzeichnet. Obwohl das Land sehr attraktiv ist, war ich von dem Kauf nicht unbedingt begeistert, da es für mich zu weit von der Stadt entfernt liegt und wir zu dem Zeitpunkt keine wirklich guten Kenntnis des Immobilienmarkts in Chiang Mai hatten. Für unsere weiteren Erkundungen benötigten wir erst einmal eine Basis in der Stadt.





    Aus irgendeinem Grund wurde das Vista Hotel in Chang Phuak zur unserer Basis. Es ist ein alteingesessenes Hotel im Lanna Stil mit recht geräumigen Zimmern und niedrigen Preisen. Nicht sehr luxeriös, aber kinderfreundlich und ruhig. Nach unseren ersten Besuchen 2004, verbrachten wir im August 2005 hier eine Woche um über einen Makler ein Haus zur Miete zu suchen. Wir hatten drei Agenturen kontaktiert und führten jeden Tag zwei bis vier Besichtigungen durch. Insgesamt waren es 15 bis 20. Wir suchten nach einem 3-Bedroom Haus in einem Moo Baan mit wenig Verkehr nicht allzu weit vom Stadtzentrum entfernt. Hier sind einige Objekte die wir uns angeschaut hatten:







    Chiang Mai ist gewissermaßen ein Suburbia Traum. Die Siedlungen wachsen unentwegt am Stadtrand seit mindestens zwei Jahrzehnten und vergrößern so stetig die urbanisierte Fläche. Es werden auch heute überall neue Moo Baans aus dem Boden gestampft. Besonders eindrucksvoll ist das aus dem Flugzeug aus niedriger Höhe (siehe unten) zu sehen. Einfamilienhäuser so weit das Auge reicht. Die meisten sind Cookie Cutter Modelle nach (leicht angepasstem) amerkanischen Architekturvorbild auf recht kleinen Grundstücken. Kleine Häuser ohne Garten sind ab 1.5 Mio THB zu haben, die typischen Mittelklasse Häuschen liegen so bei 2-4 Mio THB mit kleinem Garten. Je weiter vom Stadtzentrum entfernt desto billiger das Land, daher gibt es einen regelrechten Druck nach außen seitens der Developer.

    Verglichen mit den Baukosten, die 20%-30% geringer sind als in Bangkok, sind die Mieten recht hoch, etwa auf dem gleichen Niveau wie in Bangkok. Für ein neueres Haus, das z.B. mit 3 Mio auf dem Markt ist (Baukosten für den Developer wahrscheinlich um 1 Mio) werden oft 20k Miete aufgerufen, was dann einem ROI von 12.5 Jahren entspricht. Kein Wunder dass Einfamilienhäuser in Chiang Mai ein beliebtes Investitionsobjekt darstellen, zumindest für die Thais. Aufgrund des großen Angebots gibt es einen hohen Leerstand, was sich jedoch paradoxerweise nicht auf die Mieten auswirkt. Wie in anderen städtischen Gebieten Thailands, scheinen die Vermieter ihre Häuser lieber leerstehen zu lassen, als sie zu einem geringeren Preis zu vermieten.


    Moo Baan Wang Tan ? Nicht sicher.

    Nach einer Woche Besichtigungen fiel unsere Wahl auf ein Haus mit Garten in San Sai. Dazu erzähle ich im nächsten Posting mehr.

    Cheers, X-pat

  10. #9
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.828
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Wenn @raksiam hier mitliest,vergess blos nicht reichlich bebilderte Berichte ueber die schmackhaften Spezialitaeten der Kueche des Nordens rein zustellen.
    Sollte dich irgend etwas an meinen Thread stoeren dann musste doch nicht taeglich reinschauen. Ignoriere mich und meine Bilder doch einfach. Dann geht es dir bestimmt bald besser.

    Wir wollten uns vor einigen Jahrne ja auch ein Grundstuecke an der dritten Ringstasse kaufen. Damals haette das Grundstueck (1 Rai) 350.000 THB gekostet. War schoen gelegen an einen kleinen Bach und bepflanzt mit sehr vielen alten Obstbaeumen und Straeuchern.

    Aber die Familie von Tip hat solange auf Tip eingeredet das wir dann vom Kauf abgesehen haben. Was uns beide heute doch sehr aergert.

  11. #10
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.141
    Zitat Zitat von raksiam Beitrag anzeigen
    Wir wollten uns vor einigen Jahrne ja auch ein Grundstuecke an der dritten Ringstasse kaufen. Damals haette das Grundstueck (1 Rai) 350.000 THB gekostet. War schoen gelegen an einen kleinen Bach und bepflanzt mit sehr vielen alten Obstbaeumen und Straeuchern. Aber die Familie von Tip hat solange auf Tip eingeredet das wir dann vom Kauf abgesehen haben. Was uns beide heute doch sehr aergert.
    Wahrscheinlich meinst du die Rd. 121 und in diesem Fall ärgerst du dich zurecht, denn entlang dieser Straße gab es in jüngster Vergangenheit viel bauliche Entwicklung und demnach sind die Preise überdurchschnittlich gestiegen. Von Nong Chom bis San Phra Net wo die Bebauung am intensivsten ist, sind es mittlerweile ca. 2-3 Mio THB / Rai für Bauland das nicht direkt an der Hauptstraße liegt. Wenn sie im jetzigen Tempo weitermachen sind diese Flächen in 15-20 Jahren komplett urbanisiert.

    Cheers, X-pat

Seite 1 von 211 1231151101 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.11.12, 16:25
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52