Seite 19 von 58 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 577

Leben in Bangkok

Erstellt von MadMac, 25.04.2014, 17:46 Uhr · 576 Antworten · 50.819 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.871
    Zitat Zitat von nakmuay Beitrag anzeigen
    Sehr interessant, werde ich ausprobieren müssen ^_^ habe sicher bald wieder eine Möglichkeit.
    Das kann auch ziemlich in die Hose gehen.

    Da war Dein Verhalten mit "I speak little bit..." klar besser, weil es Dir ein bedarfsweises Ausweichen hin zur besseren Moeglichkeit offen haelt.

    Uebrigens war das fast schon typisch thailaendisch, Respekt .

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    418
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das kann auch ziemlich in die Hose gehen.

    Da war Dein Verhalten mit "I speak little bit..." klar besser, weil es Dir ein bedarfsweises Ausweichen hin zur besseren Moeglichkeit offen haelt.

    Uebrigens war das fast schon typisch thailaendisch, Respekt .
    Natürlich KANN es in die Hose gehen, aber was dann? Dann zahl man halt die Strafe, die man sonst hätte zahlen müssen. Im schlimmsten Fall läßt man sich einen Strafzettel geben und zahlt dann auf dem zuständigen Revier. Hat den Vorteil, daß man dann mit einem ganz anderen Polizisten zu tun hat und daß die Strafe nicht in die schwarze Kasse der Polizei geht. Aber in den Knast kommt man deshalb nicht.

    Aber ich schätze, in etwa 90 % aller Fälle bin ich davon gekommen, ohne zu zahlen. Es ist vor allem auch eine Frage des Auftretens.
    Die Thais werden in der Regel ganz klein, wenn sie einen Polizisten sehen. Genauso wäre es (total) falsch zu versuchen, den Polizisten zu beschimpfen. Aber wenn man denen zeigt, daß man keine Furcht/Angst vor einem normalen Polizisten hat, weil man normalerweise in höheren Sphären verkehrt (Muß ja nicht stimmen, nur so aussehen!), dann werden DIE unsicher.

    Nebenbei ganz wichtig ist, den Polizisten von den anderen abzusondern, indem man z.B. nicht so scharf bremst, sondern erst so 10 oder mehr Meter hinter der Kontrolle zum Stehen kommt. Vor seinen Kollegen will keiner sein Gesicht verlieren...Und natürlich sollte man zeigen, daß man unendlich viel Zeit hat.

    Vor vielen Jahren wollten mich die Polizisten mal um 1.000 Baht erleichtern, weil ich kein Nummernschild hatte. Die Zulassung war noch in Bearbeitung, aber ich hatte die Unterlagen dabei, daß es in Bearbeitung ist. Sagt der Typ in Thai in sein Walkie-Talkie, er habe einen Ausländer ohne Zulassung, das seien 1.000 Baht. Nun gut, es war Freitag nacht, ich auf dem Rückweg und am nächsten Tag frei, ich habe mich also standhaft geweigert. Daraufhin sind wir im Konvoi auf dei Polizeistation gefahren, ein Moped jeweils vor, hinter, links und rechts von mir, dazu noch ein Polizist als Beifahrer bei mir hinten drauf. Um die Sache abzukürzen, ich habe dann eingelenkt und auf dem Revier 100 Baht gegen Quittung bezahlt. Dafür haben die die Kontrolle beendet und meine Kohle verschwand nicht in der schwarzen Kasse.

    Polizei-Stories,- das ist Stoff für viele Stunden...

  4. #183
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.330
    früher, als ich mehr mit meinem Moped oder Chopper unterwegs war, hatte ich es bei einer Kontrolle exakt so gemacht wie nakmuay, auf jene Frage mit "I can speak Thai nid noi" geantwortet, war nie schleimig, auch nie unfreundlich, immer korrekt und hatte keine Probleme bei den wenigen Kontrollen. "What is your problem" wäre mir bestimmt nicht eingefallen zu sagen, da es sehr offensiv klingen kann und dadurch das Gegenteil bezwecken kann. Generell so zutun als könnte man nicht Thai, ist auch in manchen Situationen kontraproduktiv. Es hängt alles von den Umständen ab.

  5. #184
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.460
    "What is your problem" halte ich für gaaanz schlecht - das klingt so nach türkischer Hauptschulabbrecher auf der Konstabler.

    So was kann in jeder Sprache in jedem Land bei der Polizei äh..... missverstanden werden.

    Noch für viel unvorteilhafter halte ich die Idee so zu tun, als ob man nichts versteht und dann irgendwann die Schmiere mit flüssigem Thai zu "überraschen". Schon mal drüber nachgedacht, dass die sich verars.cht vorkommen könnten?

    Sorry, wie kann man solche Ratschläge erteilen......

  6. #185
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.871
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Natürlich KANN es in die Hose gehen, aber was dann? Dann zahl man halt die Strafe, die man sonst hätte zahlen müssen. Im schlimmsten Fall läßt man sich einen Strafzettel geben und zahlt dann auf dem zuständigen Revier.
    Im schlimmsten Fall nehmen sie Dich mit aufs Revier und lassen Dich dort ein paar Stunden hocken bis zufaellig der eine Kollege vorbeikommt, der englisch spricht.

    Und Dein "whats your problem" moechte ich nicht weiter kommentieren. Wenn der naemlich keinen guten Tag hatte, wird er es Dir ganz genau erklaeren.

  7. #186
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    418
    Also bei den meisten Polizisten ist das Englisch nicht so furchtbar gut, und das hört man gleich, wenn sie anfangen zu reden. Die verstehen dann nur das Wort "problem" und den Tonfall, aber nicht unbedingt den ganzen Satz. Man kann ja auch sagen "What's da problem, officer?", klingt fast genauso. Der "officer" hinten dran macht es dann gleich wieder höflich.

    Aus meiner Sicht ist entscheidend, dass man zu verstehen gibt, dass man sich vor ihnen eben nicht fürchtet. Diese Furcht ist aber bei fast allen normalen Thais vorhanden, antrainiert, und das nutzen die Polizisten aus. Ebenso wie die Einstellung, dass man am besten so schnell wie möglich aus einer unguten Situation herauskommt, selbst wenn man dafür ein Bakschisch zahlen muß. Und das ist günstiger als ein Strafzettel.

    Die Polizisten sind Duckmäusertum gewohnt und werden unsicher, wenn sie auf jemanden treffen, der korrekt, aber mit Bestimmtheit reagiert, sich also nicht unterordnet unter einen Revier-Polizisten. Und plötzlich sind die Polizisten in einer unguten Situation, denn es könnte ja sein, daß der Ausländer jemand mit Einfluß ist ...

    Natürlich gibt es auch Polizisten, deren Englisch gut ist und die Erfahrung im Umgang mit Ausländern haben. Das sind dann die 10 % oder so, wo man um das Zahlen nicht herum kommt. Aber das merkt man recht schnell, wen man da vor sich hat...

    Polizisten: Warum nur habe ich etwas gegen Blutsauger...?

  8. #187
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.330
    Die meisten Thais ab der Mittelklasse werden bestimmt nicht unsicher wenn sie in eine Polizeikontrolle geraten, denn sie haben nichts zu befürchten. Und das Gleiche gilt auch für Farangs, die longtime da sind und sich auskennen.

    Im Gegensatz zu relativ vielen Thais der ärmeren Bevölkerung, da oft irgendwas nicht stimmt und befürchtet wird, daß die Polizei bei einer Kontrolle draufkommen könnte, und darum oft unterwürfiger als notwendig reagiert wird. Selbst eine Kleinigkeit, wie nicht funktionierendes Vorderlicht, könnte, obwohl es Tag ist, einen Hundeter kosten, den der arme Kerl nicht hat.....

    Auch das mit den 1.000 Baht finde ich uncool gelöst. Was tun? auf 500 runterhandeln, was mMn sicher mit sympathischen Witz und Selbstsicherheit gegangen wäre. Oder, falls wirklich nicht, dann eben die 1.000 bezahlt, bevor man dermassen abgeführt aufs Kommissariat muß, Zeit und gute Laune verliert und das Gleiche auch bei den Polizisten verschuldet um eigentlich nichts anderes zu beweisen, als daß man ein eigenartiger Sturschädel ist.

    Soll nicht negativ oder provokant gemeint sein, aber meine Bilder sollen in deiner Broschüre nicht vorkommen. Ist mir alles viel zu oberflächlich.

  9. #188
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.897
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Im schlimmsten Fall läßt man sich einen Strafzettel geben und zahlt dann auf dem zuständigen Revier.
    Hast Du das schon mal gemacht?

  10. #189
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    418
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Die meisten Thais ab der Mittelklasse werden bestimmt nicht unsicher wenn sie in eine Polizeikontrolle geraten, denn sie haben nichts zu befürchten. Im Gegensatz zu relativ vielen Thais der ärmeren Bevölkerung, da oft irgendwas nicht stimmt und befürchtet wird, daß die Polizei bei einer Kontrolle draufkommen könnte, und darum oft unterwürfiger als notwendig reagiert wird. Selbst eine Kleinigkeit, wie nicht funktionierendes Vorderlicht, könnte, obwohl es Tag ist, einen Hundeter kosten, den der arme Kerl nicht hat.....

    Auch das mit den 1.000 Baht finde ich uncool gelöst. Was tun? auf 500 runterhandeln, was man sicher mit sympathischem Witz und Selbstsicherheit gegangen wäre. Oder, falls wirklich nicht, dann eben die 1.000 bezahlt, bevor man dermassen abgeführt aufs Kommissariat muß, Zeit und gute Laune verliert und das Gleiche auch bei den Polizisten verschuldet um eigentlich nichts anderes zu beweisen, als daß man ein eigenartiger Sturschädel ist.

    Soll nicht negativ oder provokant gemeint sein, aber meine Bilder sollen in deiner Broschüre nicht vorkommen.
    Benny, das soll nicht negativ oder provokant klingen, aber auf welchem Planeten lebst Du, wenn Du glaubst, die Polizei in Thailand würde NUR von denen kassieren, bei denen etwas nicht stimmt. Die suchen so lange, bis sie irgendwas finden, oder sie behaupten etwas, damit sie kassieren können. Es geht doch bei der Verkehrpolizei in Thailand nicht darum, für Verkehrssicherheit zu sorgen!!! Wer sind denn die größten Verkehrs-Sünder? Die besagten Polizisten selbst! Wer fährt verkehrt durch eine Einbahnstraße? Wer fährt mit dem Moped auf "PKW-only" Überführungen? Wer fährt bei rot über die Kreuzung? Ist doch die Polizei. O-Ton eines Polizisten: "Die Polizei darf das".

    Es mag sein, daß die Mittelklasse hier nicht ganz so unterwürfig ist, aber wieviel Prozent machen die aus? Und wo fängt die Mittelklasse an?

    Und die Geschichte mit den 1.000 Baht, das war doch meine eigene, freie Entscheidung, daß ich da auf stur geschaltet habe. Klar hätte ich da verhandeln können, aber nachdem der B. schon groß seinen Kollegen angekündigt hat, daß er da einen 1.000 Baht Fang gemacht hat, ist es doch eher unwahrscheinlich, daß er sich noch runterhandeln läßt. Das wäre mit Gesichtsverlust für ihn verbunden. Und die Polizei-Eskorte war doch erste Sahne! Andere müssen dafür viel mehr bezahlen, ich habe das umsonst bekommen! Und Zeit hatte ich jede Menge, denn es war am Wochenende. Live die Nachtschicht auf dem Revier miterleben, wenn die Verhafteten reingebracht werden (ich saß nicht in einer Zelle!), die Denunzianten rumwieseln und die eingefangenen ..... Rabbatz machen.
    Und vielleicht haben die Herren in Khaki von dem Revier dabei auch etwas gelernt, andererseits... das mag zuviel erwartet sein.

    Benni, was Deine Bilder angeht, in dem e-Buch sind keine Bilder, nur Text. Die Frage der Bilder galt eher der Webseite. Und da bin ich Profi genug, um a) vorher die Genehmigung einzuholen und b) die Quelle anzugeben und mich nicht mit fremden Federn zu schmücken. Inzwischen denke ich aber, ein Link auf Nittaya.de wäre sinnvoller als einen Haufen Bilder zu kopieren. Und die Bilder werden so nicht aus dem Zusammenhang gerissen. Ist das akzeptabel für Dich?

  11. #190
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    418
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    (es geht darum, einen Strafzettel auf dem Revier zu bezahlen)
    Hast Du das schon mal gemacht?
    Ja, ab und zu, wenn ich den Herren nicht ausgekommen bin. Ist hier in Bangkok kein grosses Problem, denn man muß nicht ewig fahren wie bei einem Revier auf dem Land. Meistens ziehen sie einem dann noch den Führerschein ein, deshalb bleibt einem nicht viel anderes übrig, als zu zahlen. Wenn man nicht bezahlt, taucht der Strafzettel auf der Rechnung auf, wenn man das nächste Mal die KFZ-Steuer bezahlt. Ich versuche zu verhindern, daß sie meinen FS bekommen, aber das geht nicht immer.

    Klar sind die 100/200 Baht "cash auf die Kralle" billiger, aber das ist eben Korruption. Da habe ich mal die drei Leute an der Nana-Kreuzung fast zur Verzweiflung gebracht, weil ich denen gesagt habe, sie sollen mir lieber einen Strafzettel ausstellen (illegaler U-Turn), weil ich das mit der Korruption nicht übers Herz bringen würde. Logisch, in dem Fall ist es teurer, aber das Gesicht der drei war es mir wert! Die haben die Welt nicht mehr verstanden...

Seite 19 von 58 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Leben in Bangkok ( und wie es dazu kam ) 2
    Von Hannah im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.12.15, 12:29
  2. Wohnen und Leben in Bangkok
    Von monkey im Forum Treffpunkt
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 30.07.11, 15:50
  3. Leben in Bangkok für 18.000 Baht?
    Von Stefan42 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.04.04, 16:31
  4. Leben in Bangkok
    Von thai norbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.05.03, 01:37
  5. Mein Leben in Bangkok ( und wie es dazu kam )
    Von Hannah im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.09.01, 23:54