Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Last Exit to Paradise ...

Erstellt von Stalker, 27.12.2007, 18:48 Uhr · 43 Antworten · 4.152 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Last Exit to Paradise ...

    11. Der Doktor und das liebe Vieh - Stalkers Arztgeschichten

    Als ich am nächsten Tag aufwache, habe ich mehr als starke Halsschmerzen. Perfekt. Hinzu gesellen sich dann noch Schüttelfrost und Schweißausbrüche, klarer Fall - ich habe Fieber. Aber Kid hat nicht nur schöne, große Brüste, sondern auch einen dazu äquivalenten Mutter- oder Krankenschwesterninstinkt. Sie schleppt mich also zu einem Arzt, bei dem sie vor ein paar Jahren mal mit einem Customer gewesen ist. Sie ist etwas irritiert als sie feststellen muss, dass sich der Arzt inzwischen mit Schönheitsoperationen seinen Unterhalt verdient. Naja, Fett absaugen und Schwanz verlängern wäre ja auch nicht schlecht. Kid lacht dieses Mal nicht. Wenig später erläutert Kid den Schwestern mein Problem, ich bin entmündigt. Während wir auf die Behandlung warten wird Kid nach Nasenoperationen, Krähenfußbeseitigungen und Pigmententfernungen gefragt. Nö, meint Kid, sie weiß, dass sie alt und hässlich ist, aber das ist ok für sie. Eher würde sie noch ein paar Kühe kaufen, oder an ihrem Haus weiter herumbasteln - tolle Frau.

    Endlich bin ich dran. Das „Behandlungszimmer ist ein 6 qm² kleiner Raum. Der Arzt kuckt nur kurz in meinen Hals und fordert mich auf die Hosen runterzulassen. Na toll, neben Kid und dem Arzt sind auch noch zwei Schwestern zugegen, die mir interessiert beim Ausziehen zusehen. Die Raumhöhe beträgt nicht mehr als 2 Meter. Eine Klimaanlage hängt hier nur zur Dekoration. Die Luft ist verbraucht und stinkt nach Desinfektionsmittel. Der Schweiß rinnt mir den Körper herunter. Ich soll mich auf den Bauch legen und nicht bewegen. Die Schwestern feixen sich einen ab als der Doktor mir die Antibiotikaspritze in den Hintern rammt.

    Zwanzig Minuten später mit Kid am Arm, schmerzendem Gesäß und einem Beutelchen Pillen ist das Abenteuer beendet. Die Pillen nehme ich bis zum Schluss ein und die Rechnung in englischer Sprache wird später von meiner Krankenkasse erstattet.

    Am Ende noch ein paar Fotos der letzten Stunden in Pattaya…



    Kann man hier die wahre Liebe finden? Meine Antwort gibt es im Epilog.



    Feuerwehreinsatz auf der 2nd Road. Das Apartment eines Townhauses war ausgebrannt.



    Wieder an Noks Bar. Nok lässt sich von @Dutchangs Freundin den Geldschein-Flaschentrick zeigen.





    Leider habe ich ihren Namen vergessen. Sie hat versucht Kid mit dieser Art Psychoterror aus der Fassung zu bringen. Bei mir hätte das geklappt.

    Dazu eine kleine Anekdote - das selbstlose Bargirl. Ich bemerke das die May (so nenne ich sie einmal) ein wirklich sehr heisere Stimme hat - Zarah Leander an de 2nd Road, wer hätte das gedacht. Daraufhin angesprochen meint sie einen entzündeten Hals zu haben. Biz zur Phamarcy ist es nicht weit, ich will sie dort hin schicken, damit sie sich ein paar Lutschtabletten oder irgend etwas ähnliches kauft. Kid erklärt mir jedoch, dass sie das nicht tun wird. Kein Problem, meint sie auf meine Nachfrage, ist aber dankbar als ich für sie einen heißen Tee bei Nok organisiere.

    Kid reibt sich wie Wikki die Nase. Sie scheint etwas auszubrüten und teilt mir das auch schnell mit. Wenig später erkläre ich May das ich auch wieder starke Halsschmerzen zu habe. Wir beauftragen May ein paar vernünftige Arzneimittel zu kaufen und ich gebe ihr 250 Baht in die Hand. Sie streift sich ihren weiß-pinken Pulli übers Brazil-Top und hastet von dannen, um dem schmerzgeplagten Stalker Linderung zu beschaffen.

    Es dauert nicht lange und sie kommt strahlend mit einer Tüte voller Phamarcy-Produkte zurück und reicht mir das Wechselgeld. "Danke May, kannst Du behalten als Tipp." Sie bedankt sich artig. "Und außerdem", füge ich hinzu "habe ich gar keine Halsschmerzen, die Kuhdorktorspritze hat mir zur Genesung gereicht." Mit diesen Worten übergebe ich ihr die Tüte, während Kid noch ein paar Erklärungen abgibt in dessen Folge sie mich umarmt und auf einmal ganz viel Wasser in den Augen hat.

    Ich klatsche mich mit der BMCW ab - was bin ich doch für ein Held, hat wieder einmal richtig Spaß gemacht.



    Die nächste Zeit ist May damit beschäftigt allen die hören wollen - oder auch nicht -die Geschichte von Dr. Stalker zu erzählen.

    Es herrscht wieder Bombenstimmung und auch Nok ist wieder richtig schön im Tee. Da gibt ihr Kid einen Tipp gegen das Betrunkensein - zwei bis drei Tassen heißes Wasser sollen helfen, danach muss man mächtig schwitzen und die Alkoholwirkungen werden reduziert ... so Kids Theorie, die aber bei ihr auch zu funktionieren scheint.



    Gerade hat Nok einen tiefen Schluck aus dem Samowar genommen als sie für Stalker posieren muss und sich dabei die Wangeninnenseiten verbrüht, etwas später hat sie 2 Eiswürfel im Mund und spielt Goldhamster. Aber was tut man nicht alles um auf Fotos gut auszusehen...

    Epilog folgt...
    Stalker

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Last Exit to Paradise ...

    Last Exit to Paradise - Die Welt hat sich weitergedreht - Epilog

    Die Zeit mit der Black Magic Cambodian Woman zerrinnt mir wie Wasser zwischen meinen Fingern. Ich genieße jeden Moment mit ihr. Es gibt keine Disharmonie zwischen uns, dafür ist die gemeinsame Zeit zu kurz. Aus einem solchen Gefühl heraus etwas in Frage zu stellen oder zu zerstören wäre töricht.

    Und dennoch … ich wollte sie. Ja. Das wusste ich mit Sicherheit, und ich wusste es so sicher, wie kaum etwas anderes auf diesem großartigen Planeten. Ich wollte sie. Nicht so, wie ich all die Barladies vor ihr gewollt hatte, wenn sie nackt und mit gespreizten Beinen auf dem Bett lagen und mit ihren halbgeschlossenen Augen zu mir aufschauten, sondern auf eine Weise, wie ich Essen wollte, wenn ich hungrig war, oder Wasser, wenn ich dürstete. Ich wollte sie, ich wollte die Black Magic Cabodian Woman …

    Romeo
    Ich schwöre, Fräulein, bei dem heil’gen Mond,
    Der silbern dieser Bäume Wipfel säumt…
    Julia
    O schwöre nicht beim Mond, dem Wandelbaren,
    Der immerfort in seiner Scheibe wechselt,
    Damit nicht wandelbar dein Lieben sei!
    Romeo
    Wobei denn soll ich schwören?
    Julia
    Lass es ganz.
    Doch willst du, schwör bei deinem edlen Selbst,
    Dem Götterbilde meiner Anbetung:
    So will ich glauben.

    Romeo und Julia - Willian Shakespeare

    Nun ist der Stalker völlig durchgeknallt. Aber liebe Leser, wer das bisher nicht bemerkt haben sollte, den kann wahrscheinlich auch ein Bus streifen und er meint eine Fliege sei vorbeigeflogen.
    Ich bekenne mich zur romantischen Liebe. Ich glaube an die Liebe, bilde mir eine diese gegeben und auch empfangen zu haben. Mein Dilemma ist aber im Allgemeinen bekannt. Es fehlt die Dramatik um den Stoff für eine Herzschmerz-Schnulze abzugeben, aber jeder dessen Liebe keine Aussicht auf völlige Vollendung hat, wird mich wohl verstehen. Und was ist schon die Vollendung. Mit der Allerliebsten in den ewigen Bund der Ehe einzutreten? Sicher erstrebenswert, ein hehres Ziel und Manchen mit Erfolg geglückt. Aber die Dinge verändern sich. So platt es klingen mag, nichts ist wie es scheint, nichts bleibt wie es ist.
    Das gleiche Hochgefühl hatte ich auch mit meiner Frau, inzwischen hat sich ein Maß an Routine eingestellt. Und so würde es auch im aktuellen Fall sein. Und nun stellt sich die schon Eingangs kurz angerissene Problematik, ist man ein Tor, wenn im Moment eines solchen Hochgefühls Entscheidungen gefällt werden?

    Meine Antwort lautet, ja. Jedenfalls wenn man schon in Verantwortung für eine Familie steht.

    Ich bin Ehemann, also muss es einen Abschied geben, wäre ich es nicht, würde es wahrscheinlich nie einen geben. Das sind Aussagen, die ich in meiner jetzigen, persönlichen Situation abgebe. Wer natürlich unglücklich verheiratet ist, sollte hingegen nicht an dieser Beziehung hängen, selbst wenn Kinder in der Familie sind und ein finanzieller Abstieg droht. Doch das ist nicht mein Problem. Diese, meine Ehe steht nicht zur Disposition. Nietzsche meint, dass Leidenschaft transitorisch ist und Liebenden wohl die Zurechnungsfähigkeit abzusprechen ist, ich selbst bin ja eher romantisch veranlagt, deshalb lass ich mich auf diese Dinge immer wieder ein. Aber über den Grenzzaun werde ich wohl niemals hinauskommen.
    Ich hätte nie gedacht an Plätzen wie der Sukhumvit in Bangkok oder Soi 7 in Pattaya die wahre Liebe zu finden. Das galt für die Beziehung zu Su und nun auch für Kid.
    Kid hat mir empfohlen nicht soviel zu über so etwas nachzudenken. Ich weiß, dass die Dinge die ich hier nun schreibe etwas wirr klingen, vielleicht sollte ich doch einmal einen Psychiater aufsuchen…

    Das ist nun das Ende meiner derartigen Berichterstattungen. Ich lebe mein Leben wie bisher, werde weiterhin nach LOS fahren, dort die Zeit nicht nur mit meiner Frau verbringen. Und ich werde versuchen mich nicht wieder zu verlieben. Ich werde keine der Frauen, mit denen ich regelmäßig zusammen war, jemals vergessen. Hin und wieder überrasche ich sie mit einer Kleinigkeit, einer Überweisung, einem Telefonanruf.

    Zukünftig wird es von mir nur Berichte in der Art „Thailand-Impressionen 2007“ geben. Ich habe nichts mehr zu erzählen, somit reicht zukünftig eine rein sachliche, informative Berichterstattung aus. Vielleicht werden in der Zukunft in den Threads ein paar bekannte Gesichter vorkommen, sie werden aber nicht mehr Bestandteil meiner Berichte sein.

    Tolle Frauen, die ich nie vergessen werde - bin glücklich sie kennengelernt zu haben …



    Kid



    Su



    Daah



    Pokkie



    Ning



    Oh



    Eahm



    Maey



    Nut & Kaew

    Ich wünsche uns allen noch ein langes, schönes Leben ….

    Stalker

  4. #43
    Avatar von blyes

    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    189

    Re: Last Exit to Paradise ...

    ging unter die Haut....

    Danke


    blyes

  5. #44
    Avatar von Lakon12

    Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    88

    Re: Last Exit to Paradise ...

    Ja das ging wirklich unter die Haut, ich glaube wir werden wider von dir Lesen dürfen..... bis dahin Lebe dein Leben.
    Gruß

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. LAST EXIT PATTAYA
    Von Hippo im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.09, 11:58
  2. East Sea Paradise?Pattaya
    Von thomas1966 im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.11.08, 20:29
  3. Phuket The Royal Paradise Hotel
    Von Serge im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.05.07, 06:55
  4. Hotelfrage Royal Paradise Phuket
    Von sternchen im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.01.07, 11:28
  5. Back from paradise
    Von Ricci im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.04, 10:25