Seite 14 von 25 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 245

Laos. Meine 3. Heimat oder ein sicheres Leben in einem schoenen, sozialistischen Land

Erstellt von Otto-Nongkhai, 07.02.2013, 17:30 Uhr · 244 Antworten · 27.748 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    hi Otto,
    meine Fussverletzung macht mir wieder Probleme, aber ich melde mich, sobald es besser geht,

    zum Thema Laos,

    Du kannst doch über ein laotisches Kennzeichen Kontakt mit dem Eigentümer, einem 62 jährigen Franzosen (holländische Wurzeln) mit mehreren Pässen, ua. auch dem thailändischen Pass, aufnehmen ?

    http://bilder.no-ip.org/albums/fruhj...an/bau_054.jpg
    er besitzt in Laos eine grosse Spedition
    als Mitglied im susi kennst Du ev. den Hausbaufred von seiner letzten Investition,
    Pattaya Thailandforum - Thailand Pattayaforum
    wo der im nördlichen Isaan ein Grundstück mit 68 Rai gekauft hat,
    und sich da ein Prachtanwesen hingestellt hat,
    (Haupthaus auf einer Insel, gesichert durch Krokodiele)

    Er wäre bestimmt der richtige Ansprechpartner, wenn es um den Erhalt von laotischen Papieren geht.

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Dank fuer den Tipp Marc und wenn ich Zeit habe und mich in diesem Forum mal wieder neu anmelde versuche ich mein Bestes.

    Bin vor einem Monat auf einen Ami in Laos reingefallen,hat dort grosse Invewstitionen laufen,aber in Thailand durch Thai Frau auch mehrere Millionen verloren.
    Wollte mich in seiner Firma einstellen wenn ich investiere und mir dann ein legales JahresVisa fuer 1500 USD besorgen.

    Habe dankend abgelehnt und auf der Verlustseite war dann nur ein Essen in einem schwimmenden Lokal.

    Ich haben den Thai Residenten Status,ich muss nicht schwanzwedelnd um ein Lao Visa auf dem Boden rumkrischen.
    Zur Not tut es auch 30 Tage alle paar Monate ,dadurch bleibe ich beweglich.

    PS.Nur man wird aelter und dann.........

  4. #133
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    hi Otto,

    quäle mich hier immer noch rum, hoffe nun endlich freien Kopf zu kriegen.

    ps.
    hab in den letzten Tagen eine Propagandawebseite gefunden,
    inder man indirekt die damalige Bombadierung und die fehlende Wiedergutmachung zu rechtfertigen.
    laf_t-41b_6715163_i_toperczer.jpg
    Sad remnants of a T-41B, apparently still showing what was left of the original COIN Grey camouflage - now badly worn out - as seen at Vientianne, in 2003. (Photo by Istvan Toperczer)
    Laos, 1948-1989; Part 3

  5. #134
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Ja,die Amis haben schon viel Metall auf Laos losgelassen.
    Der erste Mann meiner Thai Frau war Soeldner der Amis und als Fliegerkaptain hat er beim Bombenabwurf mitgeholfen.
    Habe da nette Unterlagen in unserem Haus gefunden!

    War eben der Fehler von Laos das sie sich auf die Seite von Onkel Ho geschlagen haben und den Nachschub fuer den Vietnamkrieg geliefert haben (Ho-Chi-Minh Pfaht)

    Bei einer komunistischen Regierung in Vietntiane aber verstaendlich.

  6. #135
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477
    Während des Vietnamkrieges war Laos neutral und es gab keine offizielle Kriegserklärung der Vereinigten Staaten an Laos. Dennoch führte die CIA in den 1960er und 1970er Jahren mit einer geheimen von ihr selbst ausgehobenen Hmong-Armee einen in der Öffentlichkeit bis heute unbeachteten Krieg gegen die Pathet Lao. Der zu einem großen Teil durch Laos verlaufende HCM-Pfad war nur ein Teilaspekt im Kampf gegen den Kommunismus, so wurden über Laos bei den amerikanischen Flächenbombardements pro Einwohner geschätzte 2,5 Tonnen an Sprengsätzen abgeworfen. Daher gehört Laos zu den am schwersten bombardierten Ländern der Welt. Bis heute wurden und werden keine Reparationszahlungen an die Zivilbevölkerung geleistet.

    Als Sicherheitsberater und später als Außenminister ist Henry Kissinger einer der Hauptverantwortlichen für die unter der Regierung Nixon begangenen Kriegsverbrechen in Vietnam. Die damalige Ausweitung des Krieges auf die Nachbarländer Laos und Kambodschageht direkt auf seine Initiative zurück. Kissinger überredete Nixon, den Krieg mit massiven Bombardements auf Kambodscha und Laos auszuweiten; diese Länder leiden auch heute noch unter den Folgen.

    Nach konservativen Schätzungen töteten die USA 600'000 Zivilisten in Kambodscha und 350'000 in Laos. - Anstatt diesen Mann vor ein ordentliches Kriegsverbrechertribunal zu stellen, verleiht das Nobelpreiskomitee, unter dem Beifall des Establishments, Kissinger im Jahre 1975 den Friedensnobelpreis.

  7. #136
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Bis heute wurden und werden keine Reparationszahlungen an die Zivilbevölkerung geleistet.
    Dafuer waren die Amerikaner grosszuegig und haben viele Laoten,die damals in Thai Camps (z.b. Nongkhai) vegitierten nach Amerika einwandern lassen.

    Es gibt also in Amerika viele Laoten mit amerikanischen Pass,die sich als Muellmaenner oder aehnlichen durch Leben quaelen und auch noch ihre laotische Familie unterstuetzen.

    Auch in Frankreich ,da damals Kolonialmacht,leben einige Laoten,die sich aber teilweise zu Aerzten hochgearbeitet haben.

  8. #137
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Ach die armen und unschuldigen Pathet Lao und ihre Verbündeten! Garni, wenn schon dann bitte die ganze Geschichte

    !Laotian Civil War - Wikipedia, the free encyclopedia

  9. #138
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Wo sich Amerika in die Weltpolitik einmischt,dort gibt es nur Scherben und Tote,dass war damals so und ist auch noch heute so.

    Ich glaube ich habe nichts versaeumt ,wenn ich auf meinen vielen Reisen Amerika auslasse!

  10. #139
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.669
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    Ich glaube ich habe nichts versaeumt ,wenn ich auf meinen vielen Reisen Amerika auslasse!
    Du hast viel versäumt! Brauchst dich ja nicht mit den dortigen Politikern einlassen sondern in erster Linie die einzigartige Vielfalt der Natur und die freundlichen Menschen (nicht in Touristikzentren!) geniessen!

  11. #140
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Bin kein Autofahrer und darum schon fuer die USA ungeeignet!

Seite 14 von 25 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zensur in Frankreich, einem EU land!
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.06.10, 08:01
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 09:50
  3. Laos - Land am Mekong 15.01. | 16:10 ARD
    Von InDaBush im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.06, 12:14
  4. Wo bin ich zu Hause? Wo ist meine Heimat?
    Von moselbert im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.04.05, 08:15
  5. Laos: verträumtes land am mekong
    Von tira im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.04, 09:23