Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Landsleute

Erstellt von Alek, 13.03.2007, 16:58 Uhr · 27 Antworten · 2.074 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Landsleute

    Zitat Zitat von DisainaM",p="461984
    hattest Du sie mal gefragt,
    was die Bedeutung von dem Tiger mit dem Messer im Maul ist ?

    (Am shop oben links am Eingang)
    Neeee, aber dieses Bild ist mir selber auch schon aufgefallen. Hast Du irgendeine Ahnung?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Landsleute

    Zitat Zitat von DisainaM",p="461958
    wobei auch in Situationen, wo das Paar in Thailand lebt,
    sich die Wege trennen,
    zwischen den Familien, wo Thaifrau ihren Eltern sagen kann,
    ich fahr jetzt nach Hause zu meinem Mann
    oder
    ich fahr jetzt arbeiten zu meinem Farang
    Mir gefallen solche "schwarz-weiss" Einteilungen nicht besonders gut. Ganz einfach weil sich mir die Wirklichkeit der einzelnen Paare ganz verschieden darstellt. Keine Beziehung ist wie die andere, manche sind sogar recht kurios und ungewöhnlich. Ich kenne z.B. einen U.S.Veteran und Ex NYPD dessen Freundin (aber langjährige Lebenspartnerin) IHN nun wirklich allem anschein nach liebt, - er das aber einfach nicht wahrhaben will! Von seiner Seite aus scheint es zudem mehr projezierte Bindungsangst als Misstrauen zu sein...

    Eine andere Beziehung die mir bekannt ist, bleibt mir nach wie vor unverständlich, nichts passt zusammen oder entspricht einer Norm - und zudem schweigt sich der weibliche Part (bei uns zumindest) total aus. Der äussere Eindruck bei manchen Beziehungen täuscht ohnehin sehr oft, weil es eine "öffentliche" und auch eine interne Version der Ehe gibt.

    Zitat Zitat von DisainaM",p="461958
    Natürlich gibt es viele Farangs, die schreiben über gemeinsame Eheerlebnisse aus tiefster Überzeugung, wir fanden beide, dass ...
    doch leider wird dann das Aufwachen, Jahre später, um so grausamer.
    Ich denke es ist auch ein Klassiker dass anfangs viele Dinge gemeinsam erlebt werden, und nach einigen Jahren, wenn ein paar Streßsituationen durchgespielt sind und nicht immer zufriedenstellend gelöst wurden, es auch leichter zu Differenzen kommt. Es handelt sich teilweise um Desillusion und teilweise um fehlende Erfahrungswerte über den exotischen Partner und sein Hinterstübel. Die Grausamkeit einer Trennung oder einer chronischen Ehekrise entsteht zumeist aus einer Anhäufung solcher Differenzen. Aber das ist eigentlich nichts was typisch für eine multikulturelle Partnerschaft wäre. Der einzige Unterschied ist wohl der, dass man Anfangs zum Teil durch die "kulturellen Unterschiede" überrumpelt wird, was dann aber eigentlich nur zusätzlich über's Mass fasziniert und blendet.

    Die Klischee-situation, dass der Farang im total naiven Glauben ist, eine liebende Ehefrau zu haben, und in Wirklichkeit für eine perfekt inszenierte und ausgeddehnte Dienstleistung bezahlt, halte ich für eher selten. Die Meisten Männer die in einer solchen Art Situation sind, spielen das Spiel mehr oder weniger bewusst mit - bzw. haben Gründe weshalb sie auf einem Auge blind sind. Da sind glaube ich die Fälle häufiger, wo der Farang sich zwar zum Teil in die eigene Tasche belügt, - aber immerhin soviel Übersicht hat, dass er auch genügend an Gegenleistung für sein investiertes Geld bekommt

  4. #23
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.864

    Re: Landsleute

    Zitat Zitat von Alek",p="461988
    Zitat Zitat von DisainaM",p="461984
    hattest Du sie mal gefragt,
    was die Bedeutung von dem Tiger mit dem Messer im Maul ist ?

    (Am shop oben links am Eingang)
    Neeee, aber dieses Bild ist mir selber auch schon aufgefallen. Hast Du irgendeine Ahnung?
    tippe auf eine Art von Schutz

  5. #24
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.864

    Re: Landsleute

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="461994

    Die Klischee-situation, dass der Farang im total naiven Glauben ist, eine liebende Ehefrau zu haben, und in Wirklichkeit für eine perfekt inszenierte und ausgeddehnte Dienstleistung bezahlt, halte ich für eher selten.

    natürlich besteht die Realität in der Vielfalt der Graustufen,
    doch bei multillti Beziehungen lautet die Kernfrage,
    wieoft sind sich beide Partner über die echte Gefühle und dem Wissen des miteinander verstehens beider Kulturen näher gekommen,
    und wieoft ist Mann ein Spieler, der als angeblicher Versorger der Zukunft längst weiß, würde seine Frau den totalen Kontoüberblick haben, wäre sie schon lange weg.

    Das Problem,
    und dabei kommt man zum topic zurück,
    es fällt schwer, manche Beziehung als Besucher (in Thailand) sich anzusehen,
    wenn man mit Hintergrundwissen abschätzen kann,
    dass die ganze Show sowieso bald zuende ist,

    entweder, weil ihm die Finanzen ausgehen,
    und sie ihm Begriff ist, die Kontrolle über eine "leere Fabrik" zu bekommen,

    oder weil sie mittlerweile von ihrem Familienclan Signale bekommt, dass für das neue Gesicht der Familie, der jetzige Farang nicht mehr optimal ins Bild passt.

  6. #25
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Landsleute

    Zitat Zitat von DisainaM",p="462031
    [...]und dabei kommt man zum topic zurück,[...]
    Topic war die Reaktion einer Thai auf eine Issaan-Thai.

    Derartige Erlebnisse haben sich bei meiner Frau im Verlaufe ihres Lebens so festgenagt, dass sie noch heute den Nicht-Issaanern sehr skeptisch gegenübertritt.

    ...es fällt schwer, manche Beziehung als Besucher (in Thailand) sich anzusehen,...
    Fällt es hier auch, möchte man manchmal -verbal- reinschlagen - doch dann hätte man sie vermutlich beide am Hals ;-D

  7. #26
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Landsleute

    Zitat Zitat von Kali",p="462036
    Topic war die Reaktion einer Thai auf eine Issaan-Thai...
    Naja, ich glaube, dass meine fast Frau genauso reagiert hätte wenn es keine Isaan-Thai gewesen währe. Sie fand es jedenfalls einfach komisch bis lustig wie sie angequatscht wurde.

    Aber es ist auch nicht viel anders wie bei mir, ich würde sicher nicht viel anders reagieren wenn mich ein Franag in Thailand mit "Deutschland, hä?" ansprechen würde.

    Wobei es doch mal ein lustiges spontanes Treffen an eben jener Imbissbude gab: Ich trank gerade mein kühles Bier als ein Schwede hinzukam der selbiges gerade dort kaufen wollte. Es entstand eine angenehme Unterhaltung. Und einige Zeit später gesellte sich dann noch eine Kanadierin hinzu. So viele Farang auf einmal gab es bestimmt noch nie an diesem Flecken.

    Grüsse
    Alex

  8. #27
    Avatar von rübe

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    890

    Re: Landsleute

    Zitat Zitat von Odd",p="461911

    Thai? Laotisch? Nun soviel Unterschiede bestehen gar nicht. Selbst die Schrift ist sehr aehnlich.
    die beiden sprachen sind natürlich eng miteinander verwandt...ich meinte damit, dass sie so "thai" sprechen kann, dass man ihre ursprüngliche herkunft nicht heraushört und auch nicht meint, sie käme aus dem isaan...das war vor unserer heirat bei der zimmersuche in laos manchmal von vorteil, weil die hotels einem unverheirateten farang-laos-paar nicht überall ein zimmer geben ...doch um wieder auf das thema zurück zu kommen...es liegt jedenfalls nicht an der sprache, dass sie wenig kontakte zu thais hat, die ihr kulturell in deutschland am nächsten stehen dürften...laotinnen selbst gibt es ja nur ganz wenige hier...

    ruebe

  9. #28
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Landsleute

    Zitat Zitat von DisainaM",p="461984
    ...hattest Du sie mal gefragt,
    was die Bedeutung von dem Tiger mit dem Messer im Maul ist ?
    @DisainaM
    Habe ich dieses Wochenende dann auch gemacht. Sie meinte es währe ein "Hua Singha", also der Kopf des mythologischen Löwen. Das sei allerdings - im Gegensatz zu den "Fähnchen" rechts davon - ein Chinesisches Symbol da Poo, also der Mann der Ladenbesitzerin, Chinesischer Abstammung währe. Es solle vor Allem Glück bringen und sich verkaufsfördernd auswirken ;-D Scheint zu funktionieren, der Laden läuft gut. Oder sollte das vielleicht doch an dem superleckeren Som Tam und dem herrlichen gegrillten Pla Duck liegen?

    Grüsse
    Alex

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Sich schaemen fuer die Landsleute
    Von Hippo im Forum Touristik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 28.05.09, 20:23