Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Kurzgeschichten aus Thailand

Erstellt von Mulat, 18.11.2004, 21:26 Uhr · 23 Antworten · 1.631 Aufrufe

  1. #1
    Mulat
    Avatar von Mulat

    Kurzgeschichten aus Thailand

    Hallo Freunde von LOS :-)
    Die Tage werden trüber, die sehnsucht nach LOS steigt. Aber derzeit besteht keine möglicht selber nach LOS zu gehen.
    Da sitzt man nun in seinem Kämmerlein und denkt an die schönen Zeiten zurück. An Erlebnisse und Abenteuer die man lebte, die man hier niemals erlebt hätte. Erzählt eure kurze Geschichte damit alle die Zeit bis zur nächsten Reise in euren Geschichten miterleben können. Ich war zwar nur erst 6mal in LOS, aber die Geschichten wären länger als 30 Jahre in Dland.Dazu später.

    Ich liebe Geschichten aus LOS.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Kurzgeschichten aus Thailand

    @ Mulat, :-)

    da isser ja wieder, :bravo: alles klar, Alter eij?

    Du hast mich ja schon mal kürzlich zur Verfassung einer Story verlockt...

    wenn Du soviel im Köcher hast, dann hau mal rein

  4. #3
    Mulat
    Avatar von Mulat

    Re: Kurzgeschichten aus Thailand

    @UAL :-)
    Auf deine Geschichten bin ich besonders gespannt :bravo:
    Also quatsch nicht rum und hau in die Tastan

  5. #4
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Kurzgeschichten aus Thailand

    ...am besten Ihr Beide laßt das Quatschen sein und haut in die Tasten

    Bislang ist immer etwas Interessantes, Lesenswertes und Unterhaltsames herausgekommen

    Also, wann geht´s weiter???

    Ich wünsche Euch Beiden eine angenehme Nachtruhe :-)

    Jim Thompson

  6. #5
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Kurzgeschichten aus Thailand

    Na gut. Wenn sich sonst keiner traut, dann mache ich mal den Anfang...

    Die Nacht auf Donnerstag war recht kurz und unruhig. Da mein Zimmer im Suk11 nach hinten raus geht erwache ich gegen 2:30 Uhr, als die Muellabfuhr die schmale Versorgungsgasse zwischen der Suk 11 und der Suk 9 unter meinem Fenster entlang kommt um den Abfall der Anwohner und der Garkuechen zu entfernen.

    Bangkok schlaeft nie, natuerlich sind die typischen Grossstadtgeraeusche jede Nacht zu hoeren, aber als Berliner ueberhoere ich soetwas - ist fuer mich ganz normales ´Hintergrundrauschen´. Der Muellwagen im Einsatz -wie gesagt um halb 3 Uhr morgens- ist dann aber auch fuer meine Ohren zu heftig. Das Fahrzeug stopt quasi direkt unter meinem Fenster. Also gucke ich mir ca. 30 Minuten an, wie die Jungs ihrer schweren Arbeit nachgehen. Der Muell wandert nicht ohne Unterschied in die Presse und verschwindet einfach im riesigen Bauch des Fahrzeugs, sondern wird am Wagen nochmal vorsortiert. Kunststoffe wie z.B. die typischen Wasserflaschen werden von Glas getrennt, auch Pappen werden gesondert gesammelt. Alles oben auf dem Wagen in mindestens 15 riesigen Plastiksaecken. Im Mund der Presse stehen zwei vielleicht 18-jaehrige Jungs in viel zu grossen alten Turnschuhen ohne Schnuersenkel, die jeden Sack sofort mit einem Haken aufreissen, die Rohstoffe aussortieren und nach oben werfen. Alle paar Minuten steigen sie aus dem Restmuell, und das Zeug schiebt ungeheuer laut komprimierend in den LKW. Danach steigen die beiden gleich wieder in die Mulde und sortieren weiter, was ihre Kollegen von wer weiss woher zusammentragen.

    Irgendwann entdecken sie mich, wie ich recht muede im Fenster lehne und mir das Treiben betrachte. Ein Laechen und Winken verbunden mit einem "Sorry!" des Mannes oben auf dem Muellcontainer und der zwei in der Presse erwidere ich mit einem laechelnden "Mai mii panhaa!" und hebe leicht die halbvolle Flasche warmen Changbiers vom Vorabend zum Gruss. Nun lachen und gruessen alle 6 Muellmaenner nach oben, und ich hoere unter anderem: "Oh, farang mau!"
    Natuerlich muss ich laut lachen, und rufe grinsend nach unten in den Laerm: "Mai mau, phom nueai maak!", und mit einer auffordernden Handbewegung: "Leo leo!". Das wird unten kurz fragend wiederholt, und alle lachen. Die Jungs arbeiten wirklich Akkord, und da frozelt ein farang noch?!

    Ich liebe es, mal ein Witz (zusammen) mit Thais zu machen, und bisher habe ich fast immer den richtigen Ton getroffen. "Bai leo leo!" waere komplett falsch gewesen, aber ein grinsendes "Leo leo!" hat reichlich Heiterkeit zur Folge. Als sie fertig sind und auf den Muellwagen springen, winken und lachen alle nach oben "Bye bye!" und "Take care!".
    "Chock dii!", danach nehme ich noch dankbar lachend den Kavalierstart des Fahrers entgegen. Der Freak winkt aus der Fahrerkabine, laesst die Maschine auf Drehzahl kommen (Russ- und Laermentwicklung vom Feinsten!), und haut den 2ten Gang rein. Der 20-Tonner macht einen Satz nach vorne -dabei noch lauter werdend- und die Kollegen hinten jubeln Richtung 2ter Stock Rueckseite Guesthouse Suk 11. Aus dem Stockwerk unter mir hoere ich das Geraeusch eines aufgehenden Fensters, verbunden mit vermutlich skandinawischen Fluechen.

    So, du bist also wirklich wieder ´zuhause´, denke ich bei mir. Ich muss grinsen, ein Blick auf die Uhr: mittlerweile ist es 3:20 Uhr, ich finde meine letzte Dose Chang. Natuerlich auch 35°C warm, weil es hier keinen Kuehlschrank hat, aber egal. Nun bin ich wach, und nachdem die Muellabfuhr weg ist beginnen die ersten Vorbereitungen fuer den Tag. In dieser kleinen Gasse tauchen ploetzlich lauter Garkuechen auf, die zunaecht geputzt und dann neu bestueckt werden von den BesitzerInnen. Selbstverstaendlich startet nebenher bereits der Verkauf an die ersten Nachbarn, die zur Arbeit gehen...


    Das begab sich in der 2ten Nacht in Thailand, am Beginn einer 4-Monats-Reise... ;-D

    Chock dii, hello_farang

  7. #6
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Kurzgeschichten aus Thailand

    @ Hello_farang, :-)

    So, du bist also wirklich wieder ´zuhause´, denke ich bei mir.
    Danke dafür, Du sprichst mir aus der Seele...! :bravo:

  8. #7
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Kurzgeschichten aus Thailand

    und der @ Mulat, der seltene hier , hat mich beflügelt, dass ich an diesem Wochenende die Isaan-Story "The Relaunch mit Bildern" hier reinstellen werde.

    Es lebe das Literatur-Forum

  9. #8
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Kurzgeschichten aus Thailand

    Na super, es geht doch !!!

    Da bin ich ja mal wieder gespannt, auf den "daily UAL"

    Schönes Wochenende

    wünscht

    Jim Thompson

  10. #9
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Kurzgeschichten aus Thailand

    oh sorry, @hallo-farang, genau solche Geschichten / Ereignisse wie Du sie schilderst, finde ich einfach nur menschlich und irgendwie ganz normal und undramatisch. Aber genau das gefällt mir so an LoS.

    Die unkomplizierte zwischenmenschliche Basis für den ganz einfachen alltäglichen Umgang miteinander.

    Auch Dir ein schönes Wochenende

    Jim Thompson

  11. #10
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Kurzgeschichten aus Thailand

    Danke für die Story hello_farang !! hab sie sehr genossen, solche stories sind mir 1000x mal lieber als die ewigen BG-Geschichten Aber da mein Thai doch seehr rudimentär ist : Mao = betrunken, Mai Mao = ne, nicht betrunken, den Rest hab ich leider nicht mitbekommen, bitte um Abhilfe
    (naja, im Kontext wohl schon begriffen aber lerne gern dazu)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Maus, und andere Kurzgeschichten
    Von ReneZ im Forum Literarisches
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.04.07, 18:51
  2. Der Farang - 5 Kurzgeschichten
    Von Chonburi's Michael im Forum Literarisches
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.05.04, 22:09