Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

Koh Samui Geschichten von der Pirateninsel

Erstellt von Antares, 16.03.2013, 10:37 Uhr · 50 Antworten · 5.108 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ja, weitermachen. Solche Berichte laß ich bisher nur von einem gewissen Member im TIP- Forum.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    [B][SIZE=3]Irgendwo müssen sich die Augen doch entlanghangeln können.
    Auf Papier bezogen hast du Recht

    Im Ernst.
    Mach weiter wie du es für geeignet hälst

  4. #13
    Antares
    Avatar von Antares
    Ich spule mal rückwärts:


    Winter 2012

    1

    Es regnete als ich an diesem Neujahrsmorgen vom Flugzeug zur Ankunftshalle des Koh Samui Airport gefahren wurde. Ich war mit einem guten Freund unterwegs, den Winter im Rheinland verkürzen und das Leben in der Sonne genießen. Erst mal keine Sonne, erst mal das Gepäck abholen. Nachdem das erledigt war und alles im Auto verstaut wurde, setzen wir uns mit klammen Hemden in den Toyota Mietwagen. Er sprang an.

    ….jetzt doch nach Maenam? fragte Bernhard der beste Kumpel von allen, als ich in diese Richtung fuhr, Neee entgegnete ich, will mich nicht in Chaweng verfranzen, da wird gebaut an der Straße,
    ich fahr an der Nordküste und bei Fishermans Village links runter die Ringroad bis Lamai. Bernhard seufzte und murmelte irgendwas von „landschaftlich schönere Strecke“. Der Macromarkt, Big C, Tesco Lotus, das Bangkok Hospital zogen vorbei, es hatte aufgehört zu regnen und die bewaldeten Hügel dampften in der Sonne welche mit der tiefen Bewölkung um die Vorherrschaft kämpfte.
    Es war angenehm ruhig auf den Straßen und nach knapp 35 Minuten waren wir am Hotel. Ich parkte den Toyota, holte meinen Zimmerschlüssel, verabredete mich lose mit Bernhard zum Abendessen, ging unter die Dusche und schlief dann fast vier Stunden.
    Das summen meines Mobile weckte mich, eine SMS von Bernhard, gehe gleich mit ann im eldorado essen.
    Das Essen im El Dorado am Neujahrstag musste nicht sein und die Ann aus der Dream Massage` konnte meine Laune nicht verändern.
    Mich zog es irgendwie zur Water Lounge, wenige Schritte von unserem Hotel. Ich rieb meine Arme und Knöchel mit Insektenrepellent ein, stopfte ein paar Eintausend Baht Scheine in die Hosentasche und ging durch den nassen Hotelgarten rüber zur Water Lounge. Die Water Lounge ist eine Institution in Lamai, es ist keine Bier Bar mit Mädels und überlauter Musik aus übersteuerten Boxen sondern ein ruhiger offener gepflegter Laden mit Sesseln und Sofas, Teak Tischen und einer Bar mit Hockern davor. Essen gibt es dort nicht aber die besten Drinks der Insel. Der Besitzer Hank, ein Schotte, ist mit einer lieben Siamesin verheiratet und hat eine junge Tochter im Vorschulalter. Ich war wegen einem kühlen Getränk und einem netten Gespräch gekommen.
    Hank begrüßte mich wie einen alten Kumpel und ich fragte mich ob ich nicht zu oft dorthin ging.
    Dann waren dort zwei Bartender, Lek aus Surathani mit gelocktem Haar und Olivfarbener Haut und natürlich, wie seit Jahren schon, Phuong.
    Phuong war Anfang dreißig, sah atemberaubend aus, hatte ein sympathisches Lachen und sprach sehr gut Englisch. Wenn sie wollte.
    Sie trug an diesem Neujahrsabend ein dezentes Cocktailkleid dessen Rückenausschnitt nur teilweise den Blick auf das perfekt gestochene Motiv eines chinesischen Drachens erlaubte. Sie erkannte mich sofort und wir lächelten uns für Sekunden an.

    Ich bestellte mir einen Bombay Sapphire mit Tonic.
    Die Eiswürfel knisterten in meinem Glas, aus den JBL Monitor Lautsprechern spielte Sergio Mendez und die
    Musik, vermischt mit den Stimmen der Insekten, drang an die Ohren der wenigen Gäste.
    Der Abend schritt voran und irgendwann stand Bernhard neben mir mit einer kalten und beschlagenen Flasche Tiger Bier in der Hand und Ann im Arm.
    Ann die quirlige Masseurin welche einen Singapore Sling oder Mai Thai, so genau konnte ich das nicht mehr unterscheiden, mit Hilfe eines Strohhalms gerade zügig vernichtete.
    Nach einer Reihe von lauten Lachern und Trinksprüchen gingen die beiden Richtung Strand. Ich sah dem Paar nach und fühlte mich dabei einige Sekunden sehr einsam.
    Ich suchte den Blick von Phuong, wechselte einige Sätze mit ihr und bestellte einen letzten
    Bombay Tonic. Ich kramte nach meinem Geld. Eigentlich der Zeitpunkt um schlafen zu gehen, aber irgendetwas irritierte mich schon den ganzen Abend: Phuong war anders als sonst,- und ich auch. Endlich begriff mein Gin benebeltes Hirn das Phuong, möglicherweise,
    die Affäre mit Alan dem “Ölprinzen“ beendet hatte. Alan arbeitet in Malaysia als Techniker
    in einer Palmölfabrik und flog meist am Ende der Woche von KL rüber nach Samui und sonntags oder montags zurück. In diesen Zeitraum legte Phuong meist ihren freien Tag.
    Heute war Sonntag, Neujahr und kein Alan in Sicht, normalerweise kam er immer so gegen
    Mitternacht und wartete auf seinem Lieblingsplatz, einem Rattan Sessel, auf Phuong.
    Ich fasste schnell die Indizien zusammen: Der aus Farang-Gold gearbeitete kleine
    Ring fehlte an ihrer Hand und ebenso die aufwändig gearbeitete goldene Buddha Kette um ihren Hals, beides wohl Geschenke von Alan. Und der Ölprinz selbst war auch nicht da! Ich bezahlte meine Rechnung und fragte Phuong, mit ernster Stimme, ob ich sie am nächsten Tag anrufen dürfe. Sie lächelte ein Thai Lächeln und antwortete: I thought you’d never ask.

    sapphire_tonic.jpg
    zum vergrößern anklicken

  5. #14
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    711
    Sehr schöner Anfang. Solche Geschichten mag ich. Freue mich schon auf die Fortsetzung...

  6. #15
    Antares
    Avatar von Antares
    Weiter geht es mitte der Woche.....

    M.

  7. #16
    Antares
    Avatar von Antares
    Frühsommer 2012


    2

    (Alle Personen sind frei erfunden)

    Die Sonne brannte gehörig und als ich endlich im Honda Civic den Startknopf betätigte war ich froh der Gluthitze für eine halbe Stunde zu entkommen. Die Taxi Mafia hatte ich also ausgebremst und trödelte nun die Ringroad von Koh Samui vom Flughafen in Richtung Süden.

    Nach dem 14.oder 16. Urlaub auf der Insel verschwimmen natürlich die
    Eindrücke und es kommt aber auf der anderen Seite auch ein Gefühl der Vertrautheit auf. Dadurch wird das verblassen der Exotik ein wenig kompensiert.
    Jedenfalls war ich in gehobener Stimmung als ich auf den Parkplatz des Tesco Lotus in Lamai abbog. Schnell ging ich rechts zur Siam Commercial Bank und stellte mich zu den anderen Kunden in die Warteschlange. In einer parallelen Warteschlange erkannte ich Hansi mit seinem Sohn. Hansi wohnt schon lange auf der Insel und arbeitet als Imitator von Frank Sinatra, Rocksänger und Kameramann. Als Sinatra gefällt er mir am besten. Wir halten ein bisschen Smaltalk bis Hansi an der Reihe ist.
    Nach wenigen Augenblicken bin auch ich an der Reihe und werde mit dem distinguiertem Kopfnicken einer Bankangestellten aufgefordert mich zu setzen.
    Ich zahlte mein Geld ein.
    Bei diesem Vorgang wurde das Geld wirklich physisch in Thai Bath umgetauscht und in einer Schublade zwischengelagert. Amazing Thailand.
    Auf dem Weg zum Auto wähle ich Phuongs Mobile Nummer. Das Telefon ist ausgeschaltet.
    Mist.
    Ich fahre zu meinem Hotel und stelle mein Gepäck ins Zimmer und gehe weiter in Richtung von Phuongs Appartement. Phuong hat eine kleine Einraumwohnung von geschätzten 30m². Das Appartement hat sogar einen Balkon in die Richtung eines
    schattigen Innenhofs in welchem die Katzen versuchen die Goldfische aus einem kleinen Teich zu angeln. Ich war nur ein oder zwei mal dort. Das Zuhause hatte trotz der Standartmöbel eine persönliche Atmosphäre.
    In wenigen Minuten war ich dort und klopfte an ihrer Tür. Nach gefühlten 5 Minuten
    öffnete mir eine mir unbekannte ca.25 Jahre alte Thai mit einem Handtuch um den Kopf und in einem schlabrigen Shirt gekleidet. Ich stellte mich kurz vor und fragte nach dem Verbleib von Phuong. Ich bekam soviel raus das Phuong wohl
    vor zweieineinhalb Tagen zu ihrer Familie gefahren sei, und das Nok, so war der Name der etwas pummeligen Thai, das Appartment für unbestimmte Zeit von Phuong gemietet hatte.
    Für weitere Recherchen war es deutlich zu früh, Hank, Phuongs Arbeitgeber wollte ich nicht anrufen, den konnte ich heute am späten Nachmittag ausquetschen. Ebenso ihre Kolleginnen.
    Ich ging also durch die vormittägliche Hitze auf der Ringroad und setzte mich in die "French Bakery" um einen Kaffee und ein Croissant zu bestellen. Mir war elend zumute, wäre ich jetzt alleine, ich würde heulen.

    IMG_0194.jpg
    anklicken zum vergrößern

    P1060096-2.jpg

  8. #17
    Antares
    Avatar von Antares
    Ich bedanke mich für deutlich über 500 Hits bei den Lesern und verspreche das es am Wochenende weitergeht.

    M.

  9. #18
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    711
    Wo bleibt denn der "Danke"-Button...?

  10. #19
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von MUC Beitrag anzeigen
    Wo bleibt denn der "Danke"-Button...?
    Irgendwie scheinen die Mods zu pennen.
    Ich sag dann mal so: Danke.

    Und jetzt setz dich auf den Arsch und schreib weiter. Das Fanvolk lechtzt nach Lettern.

  11. #20
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Wir koennen nix fuer Knoepfe. Bitte @Mijo mit PNs begluecken. Danke!

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zug-Geschichten
    Von Andichan im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.04.17, 14:36
  2. Zug-Geschichten
    Von Yogi im Forum Event-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.08, 08:44
  3. meine Geschichten
    Von Tingtong_Jack im Forum Literarisches
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.12.07, 16:40
  4. Geschichten aus Thailand
    Von Jakraphong im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.02, 18:56