Seite 8 von 19 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 187

Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 15.12.2003, 00:14 Uhr · 186 Antworten · 21.560 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Zitat Zitat von pef",p="103965
    @Otto-N.

    hast du eigentlich deine Marktfrau nochmal getroffen?
    Nur mit der Ruhe ,kommt alles und zwar am Schluss vor dem Ueberfall.

    Gruss

    Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Auf der anderen Seite wartet schon ein weiteres Mopedtaxi ,dass uns für 1 $ zuerst eine neu ausgebaute Strasse Richtung Vietnam bringt.

    Diese Strasse bin ich früher shon 2 x gefahren um nach Saigon zu gelangen ,nur damls war es ein Acker und holprige Sandpiste und die Fahrt nach Vietnam hatte mehr als 12 Stunden gedauert.




    Wir biegen aber nach 15 km links ab in eine wellige ,löschriege Piste und nach weitern 10 km geht es nach rechts in einen katastropfahlen Löcher- und Sandweg.
    Vorher wird aber noch einmal Luft gepumpft.





    Der Fahrer fähr wie ein Akrobat zwischen den Hügeln ,Sandhaufen und Gegenverkehr inclusive einiger grasender Büffel und oft sehe ich uns 3 im Graben.
    Auch ein Handkoffer wird auf dem wackligen Moped ausgepackt und eine Jacke übergezogen ,alles bei einer Slalonfahrt zwischen den Sanddühnen.

    Gegen 9,30 erreichen wir das Elternhaus von EDA ,dem Studenten.

    Der Vater ist gerade anwesend und begrüsst uns.
    Er war mal Direktor einer Grundschule und jetzt ist er Englischübersetzer für die Kambotschanischen Regierung.

    Auch mehrere Brüder ,Schwester ,Angeheiratete und Kinder sind anwesend und es erfolgt zuerst ein grosses Palaver über mich und meine
    " Untaten "





    Dann machen wir einen Rundgang im Dorf.
    Hier bin ich schon eine Seltenheit ,denn auser mir war angeblich noch keine Langnase hier.







    Fortsetzung Folgt !

  4. #73
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Erst werden die vielen Verwandten von Eda abgeklappert ,dann einige Tempel und immer gibt es einen kleinen Menschenauflauf und man Versucht mit Französisch und einigen brocken Englisch mit mir eine Unterhaltung zu fühern.
    Ich werfe einige brocken Khmer ein und der Kauderwelch ist perfekt.

    Natürlich wird ,wie immer ,nach dem Beruf und den Geldreserven gefragt.

















    Diese Situation erinnert mich an eine Zeit vor mehr als 15 Jahren ,als ich zum ersten Mal in einem kleinen Isaandorf reingeschneit bin und die gleiche Situation vorfand.

    Dann besuchen wir noch einen Tempel






    und einige Geisterhäuser





    Fortsetzung Folgt !

  5. #74
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Am Nachmittag mit dem Moped zu einem Tempel auf einem 200 Meter hohen Berg mit wunderbarem Ausblich auf die Umgebung ,die grünen Reisfelder und in der Ferne der Mekhong.
    Der Tempel ist über viele Stufen zu erreichen und mit vielen bunten Figuren geschmükt.
    Früher war das mal millitärisches Sperrgebiet der Roten Khmer.

















    Wenn es hier einen besseren Weg gäbe und der Tempelberg bekannt wäre ,es würde vermutlich von Touristen hier nur so wimmeln ,so schön ist diese Anlage und so romantisch und ruhig liegt sie auf dem Hügel.


    Noch einige anderen Tempel und Besuche stehen auf dem Plan und abends sind wir wieder im Elternhaus ,dass wie viele Häuser hier auf Stelzen gebaut wurde.

    Fortsetzung Folgt !

  6. #75
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Es ist stockfinster und unheimlich und manchmal frage ich mich ,auf was ich mich da immer einlasse ,denn hier könnte ich ohne Probleme oder Hilfe "entsorgt" werden und keiner würde mich finden.
    Ich habe aber Vertrauen zu Eda und seine sehr netten und gastfreundlichen Familie.

    Es wird der Stromgenerator angeworfen ,das Wasser kommt auch noch aus dem Brunnen und der Donnerbalken ist weit im Garten versteckt.
    Noch ein paar von mir gespendete Biere und dann finde ich mein Bett auf dem Boden auf einer Matte und Moskitonetz aufgebaut.
    Die Nacht ist sehr kalt und ich bin froh ,dass ich meine dicke Jacke dabei habe.
    Morgens ein paar Brote ,dann die Besichtigung der Secendary Shool ,wo Eda früher unterrichtet wurde.




    Dort hat mich der Direktor persönlich begrüsst und rundgefüht.

    Die Schule hat z.Z. 2.200 Studenten und ist an einen Berghang gebaut.
    Die Leher haben nur ca 20-35 $ Gehalt im Monat ,darum geben die Kinder ,je nach Vermögendstand ,nach dem Unterricht etwas Geld ,Obst und Gemüse ,bzw. Reis an den Lehrer für guten Unterricht.


    Wieder die halsbrecherische Mopedfahrt zurück ,



    dann die total überlaufene Fähre








    und das Taxi


    und um 11 a.m. bin ich wieder im Capitol GH in Phnom Penh.

    War mal wieder eine sehr interessante Tour und mit Eda und seinem netten Vater habe ich in der Zukunft ,wenn er Semesterferien/Zeit haben ,weitere Touren in das Hinterland vereinbart.

    Fortsetzung Folgt !

  7. #76
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Otto-N.

    absolut geile Bilder und guter kurzer Kommentar.
    Habe wieder Lust auf Cambodia!

  8. #77
    woody
    Avatar von woody

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Hallo Otto,

    interessante Schilderung von dem Abstecher nach ´Baan Nook´ in Kambodscha .
    Endlich hast du dich mal in voller Grösse von vorne gezeigt . Ich bin angenehm überrascht, du siehst in etwa so aus, wie ich dich, in meiner Vorstellung gesehen habe.

    gruss woody

  9. #78
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Zitat Zitat von woody",p="104634
    Endlich hast du dich mal in voller Grösse von vorne gezeigt . Ich bin angenehm überrascht, du siehst in etwa so aus, wie ich dich, in meiner Vorstellung gesehen habe.

    gruss woody

    Nah ,mit dem Pott auf dem Kopf bin ich ja nicht zu übersehen !

  10. #79
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Diese Werke haben es mir angetan und nicht nur wegen der Hupen !



    Ein schöner Platz in P.P.ist die Uferprommenade am Tonlep und die vielen französischen Strassenlokale auf der gegenüberliegenden Seite,
    wo man einen Kaffee trinken und das Geschehen beobachten kann.

    Diese Gegend am Fluss wird zwar viel von Pennern und Bettlern bevölkert ,es stinkt oft nach Unrat ,aber es sind auch kaum Touristen anzutreffen.

    Besonders am Nachmittag ,wenn die Sonne im Rücken steht ist es dort angenehm den Fluss und das Treiben dort mitzuerleben.
    Boote ,Fischer ,spielende Kinder und Händler sind zu beobachten.

    Man kann auch mit einer kleinen Fähre für 500 Riel den Tonlep-Fluss überquerrt und zum Mekhong laufen ,der in der nähe vorbeifliesst und sich kurze Zeit mit dem Tonlep vereinigt .








    Hier kommt gerade das Schnellboot von Siem Reap an.











    Auf der anderen Flussseite kommt man sich vor wie in einem kleinen Dorf ,nur 1000 m von der Hauptstadt mit ihrem katastrofahlen Verkehr entfernt.
    Einige Getränkebuden , wacklige Hütten am Mekhong mit Fischern bewohnt und viele baufällige Fischerboote gibt es hier.

    Fortsetzung Folgt

  11. #80
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    re: Kambodscha, ein schönes, freundliches Land im Wandel!

    Später habe ich auch dem internationalen Flughafen von Phnom Penh ,Pochentong,
    einen Besuch abgestattet.
    Mopedfahrt für 3.000 Riel dorthin nach zäher Verhandlung.



    Der Flughafen liegt ca 12 km vom Zentrum entfernt ,ist nicht sehr gross und war gegen Mittag fast menschenleer ,so dass ich keine Infos über Flüge erhalten konnte.

    Es werden aber nur die Ziele ,Vientiane/Laos ,Saigon /Vietnam ,
    Singapore und Bangkok angeflogen.
    Flug nach Bangkok soll one way 100 $ kosten ,nach Saigon um die 75 $ und nach Vientiane 150 $.

    Abends im Restaurant des Capitols :


    Was mir aufgefallen ist ,es sind viele Päärchen unterwegs ,die sehr kontaktarm sind.
    Besonders die oft aruganten ,schnippischen ,jungen Frauen mit ihrer knappen Kleidung und oft ohne BH fallen mir immer unangenehm auf.
    Man sieht viel nackte Haut.
    Was die Frauen vorn nicht zeigen können zeigen sie hinten, manchmal bis zum Poschlitz.

    Da mal ein dickschenkliges ,weibliches Emanzenpäärchen ,die verdrossen an ihrem French Kaffee nuckeln und für ihre bösen Blicke einen Waffenschein haben müssten.

    Dort sitzt ein verliebtes Studentenpäärchen ,kischern und lachen ununterbrochen.

    Ein Amie mit öligem Zopf redet ununterbrochen auf ein paar Leittragende ein und sein Bass schallt durchs ganze Lokal.

    Auch mal ein verliebte Päärchen dass die ganze Zeit nur schmusst ,oder sich verliebt anblickt.Was soll man auch im Urlaub anders machen?

    Dann ein Hippy Päärchen ,er mit langem Pferdeschwanz ,sie mit kurzem Nahkampfschnitt.

    Viele Japaner ,aber auch einige Afrikaner ,Koreaner und unmengen an Franzosen die sich gern ein französischsprechendes Land aussuchen und darum Kambodscha ,Laos und Vietnam den Vorzug geben.
    Sind meist zu faul Englisch zu lernen!

    Einige Einzelreisenden erhalten den Katzentisch ,oder es werden von anderen die Stühle vom Tisch entfernt ,so dass sich dort bestimmt keiner mehr dazusetzen kann.

    Früher haben die Einzelreisenden gern zusammen am Tisch gesessen , Tipps und Erfahrung ausgetauscht und nett geplaudert.
    Da kamen oft bundgemische ,lustige Runden zusammen.

    Da war doch mal der Typ aus Germany ,so um die 55 Jahre ,der mit seiner Harly D von Bangkok aus monatlich anfuhr ,um seine Khmer Nebenfrau zu besuchen ,die ein Kind von ihm hatte,
    oder der "schwarze" Peter ,der aussah wie ein Roter Khmer Scherge ,eigentlich in Pattaya lebte , aber hier seinen Gelüsten austobte am km 11, und noch viele andere Ausgeflippte und Romantiker.

    Heute sitzt jeder lieber an seinem Einzeltisch und muffelt vor sich hin.
    Vieleicht liegt es daran ,dass Kambodscha seit 2 Jahren kein schwieriges Land mehr ist !

    Den meisten Kontakt habe ich noch mit Leuten aus Asien .
    ( Japan ,Korea ,Taiwan )

    Wenn es heute mal zum Gespräch kommt ,dann nur über .....s ,.....s und noch einmal .....s ,was sollte man da ,ihrer Mweinung nach ,in dieser dreckigen Stadt anfangen.
    An so einer Unterhaltung verspüre ich oft kein Interesse teilzunehmen.

    Auch ein paar Oldies ,die meist an Einzeltischen sitzen und einen bedrückten Eindruck machen da sie nicht wissen ,ob ihr Thai Visa erneuert wird und in Pattaya wartet doch die Geliebte.
    Die Thai Botschaft in P.P. wird immer strenger und wer mehr als 3 Tourist Visa Stempel im Pass hat wird angeraten ,wieder nach Hause zu fliegen und es im nächsten Jahr mit dem Visa erneut zu versuchen.
    Selbst Personen ab 65 Jahre habe da ihre Probleme !

    Auch das Visa on Arrivel ist nicht so oft hintereinander zu bekommen und manchem wird jetzt die Widereinreise nach Thailand verwehrt.

    Es brechen harte Zeiten an und viele Thaireisende sind verunsichert.

    Fortsetzung Folgt

Seite 8 von 19 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Schweiz ist ein schönes Land.
    Von maphrao im Forum Touristik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.09.12, 09:37
  2. Kambodscha - ein Land im Ausverkauf
    Von simon im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.05.08, 19:19
  3. Nittaya im Wandel
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.06, 18:41
  4. Kambodscha: Ein Kabel spaltet das Land
    Von Bökelberger im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.03.04, 16:20