Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Jinjoks 7. Thailand-Expedition

Erstellt von Jinjok, 25.09.2003, 05:12 Uhr · 38 Antworten · 1.576 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    He ,Heinz ,du bist offtopic ,sonst kommt wieder eine Splitterung und dann ist nichts mehr wiederzufinden.

    Trotzdem danke fuer deine Wuensche!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    Nichts als Rauschen! Aber ich habe keine Zeit zum Aufräumen. Wie war noch das Thema? Ach ja, mein 8. Monat in Thailand.

    Gestern Mittag sind wir wieder in Bangkok eingetroffen und waren abends recht erschöpft von der Busfahrt und Koffer ein- und Auspackerei, großer Wäsche etc. Da ging so um halb acht plötzlich das Licht im ganzen Viertel aus. Es war kein Gewitter, zumindest nicht bei uns oder in Sicht- oder Hörweite. Jedenfalls wurden Kerzen angesteckt und die Damen waren pickiert, weil ihre tägliche Kassatria-Session vorzeitig beendet war.

    Ich bekam übrigens keine Probleme, weil der Laptop einen vollen Akku hatte und die Telefonleitung noch aktiv war. Also konnte ich weiter im Forum lesen, während es um mich herum totenstill (für Bangkokker Verhältnisse) war und es langsam aber sicher warm wurde. Nach einer Stunde kam der Strom wieder, das Licht ging an und die Aircons sprangen auch wieder an.

    Nach einer weiteren halben Stunde kommt meine Frau ins Zimmer gestürmt und sagt nur "Komm - da ist Feuer". Ich geh in`s Zimmer der Schwiegereltern und versuche die Kerze oder das Fuer zu finden, aber komischerweise ist kein Licht an. Es gibt auch keinen Rauch. Da zieht meine Frau die Gardine beiseite und ich sehe über dem Dach gegenüber eine mehrere Meter große Flamme mit starkem Funkenflug nach oben stehen. Während ich hinausgesehen hatte, waren alle heruntergelaufen.

    Blitzschnell schoß es mir durch den Kopf, ob ich den Rucksack mit den Pässen schnappen soll und noch die Tickets, das Geld, die Kamera und und und reinstecken soll. Aber erstmal hintergelaufen und nachgesehen wo die anderen sind. Durch die vergitterten Fenster und den Mangobaum hindurch sieht man auch nicht so gut.

    Auf der Straße sammelten sich schon die Nachbarn im Schlafanzug, was einen bedrohlichen Eindruck auf mich machte. Ich sah nun, das es nicht das gegenüberliegende Haus, sondern das dahinter in der Nachbarsoi war, welches lichterloh aus dem Dach und einer Hausecke brannte. In unserer Siedlung sind alle Häuser 2 geschossig und auf den Grundstücken zwar theoretisch freistehend gebaut, was in der Praxis aber heißt, daß sie doch kaum einen Meter weit auseinander sind.

    Die beiden direkten Nachbarn die ich sehen konnte versuchten verzweifelt das brennende Haus und ihre angrenzenden Mauern mit einem Rinnsal aus einem dünnen Gartenschlauch zu Wässern. Meine Frau hatte das Mobiltelefon mitgenommen und versuchte die Feuerwehr zu erreichen, bekam aber immer nur die Polizei, sie hatte die richtige Nummer nicht mehr im Kopf. Aber Hilfe sei dennoch unterwegs.

    Wir standen nun schon so ca. 15 Minuten mehr oder weniger bekleidet (was eben jeder so gerade anhatte) und hilflos auf unserer Soi uns sahen zu wie die Flammen immer höher in den Nachthimmel schossen und der Wind die Funken hin und her peitschte. Dann kam ein Polizeiwagen mit 2 Männern. Auf der Hauptsoi drängten sich schon einige 100 Villagebewohner. Manchen schrien in Panik. Die meisten starrten aber nur stumm und regungslos, wie hypnotisiert auf die Flammen.

    Ich wunderte mich nur, daß immer noch kein Löschzug da war. Inzwischen hatte es mehrmals in dem brennenden Haus geknallt und Gderäusche wie das Öffnenen einen Pressluftventiles waren mehrmals zu hören. Einige Leute waren von hinten auf das Vordach der ersten Etage geklettert und versuchten in die vergitterten Fenster zu kommen.

    Dann kamen endlich ein Wasserwagen und ein Löschzug und fuhren in die Parallelsoi vor das brennende Haus. Nach weiteren 5 Minuten kam auch ein Wasserwagen in unsere Soi und versuchte das Haus von hinten zu löschen. Da sie aber nicht sahen wo der Wasserstrahl hintraf spritzen sie einfach in die Luft. Die schläuche kommen hinten aus dem Wagen, der Suchscheinwerfer ist aber vorne am Fahrerhaus und war somit zu weit weg um um die hausecke zu strahlen. Rückwärts fahren kam scheinbar nicht in Frage.

    Dert Löschzug hatte nur 2 Bambusleitern auf dem Dach, sodaß weiter von ebener Erde aus gelöscht wurde. Dann stürtzte das Dach teilweise ein, so daß das Löschwasser auch ins innere des hause gelangen konnte. Nach einer halben Stunde waren die Löscharbeiten beendet und außer einer Wache vom Village Security Service verzogen sich alle wieder. Man hätte glauben können, nichts ware passiert.

    Für mich war irgendwie klar, daß beim Stromausfall jemand eine Kerze angemacht hatte. Aber alle sprachen von einem Funkenflug, als der Strom wieder kam. Jedenfalls war keiner im Haus als es passierte. Heute morgen sind wir auf dem Weg in die Stadt zum Haus in der Nachbarsoi gegangen. Davor stand eine Polizei-Pickup. Ein Polizist kam sofort auf uns zu und salutierte vor mir und begrüßte meine Frau mit einem Wai.

    Er sagte: Alles nicht so schlimm, nur die erste Etage ausgebrannt, unten ist alles noch ganz. Im Hause flackerten Blitzlichter von Kameras auf. Die Polizei machte wohl Bilder. Es stank bestialisch nach verbannten, nassen Dingen. Das Haus war erst kürzlich umgebaut und vergößert worden, eines der luxeriöseren Anwesen. Aber davon war in der abgebrannten Hälfte nicht mehr zu sehen, auch das Erdgeschoß schien mir verwüstet aus.

    Nachdem der Polizist meiner Frau ungefragt versicherte, daß die Feuerwehr ihr bestes gab um den brand zu bekämpfen, fragte er mich, ob ich von der Presse wäre. Ich verneinte und sagte auf Englisch, wir wohnen in der Soi hinter dem Haus und hatten letzte Nacht einen ordentlichen Schrecken bekommen. Danach schickten wir uns zum gehen an und er salutierte uns beiden nochmal.

    Die Fuerwehr mußte über die abendlich verstopfe Pahanl Yothin Road etwa 5 km durch die ewig lange und sauenge Soi bis in unser Village kommen. Dafür sind 15 bis 20 Minuten gar kein so schlechter Wert, wenn man weiß, daß einem Sondersignal in Thailand keiner eine Gasse macht. Dennoch konnten alle vom Glück reden, daß der brand sich nicht auf die anderen Häuser dicht an dicht ausgebreitet hatte, das hätte keiner verhindern können. Auslöser soll eine automatische Klimaanlage gewesen sein, die wohl beim Wiedereinschalten nach dem Stromausfall durchbrannte. Mir ging angesichts des Feuers so nah an unserem Haus ganz schön das Gesäß auf Grund.
    Jinjok

  4. #13
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    Wie war noch das Thema? Ach ja, mein 8. Monat in Thailand
    Wie soll man das verstehen ,bleibst du nun 8 Monate in Thailand? :P

  5. #14
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai
    ...Wie soll man das verstehen ,bleibst du nun 8 Monate in Thailand? ...
    Otttoooo, wenn Du - zusammengerechnet - 40 Tage im ....... warst, heisst das doch noch lange nicht, dass Du 40 Tage am Stück drin warst ;-D

  6. #15
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    Ach so ,Kali ,
    und ich war schon am Frohlocken ,dass wir jetzt immer aus erster Hand ueber die Verhaeltnisse aus dem gefaehrlichen Bangkok aufgeklaert werden ,damit ich weiss ,
    wann ich fahren kann und wann nicht .

  7. #16
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    @ Jinjok,

    <<Mir ging angesichts des Feuers so nah an unserem Haus ganz schön das Gesäß auf Grund.<<

    Kenn das Gefühl, mir ging auch schon mal der Arsch auf Grundeis, als neben uns Brachland/Reisfeld/hohe Büsche brandten , das Feuer durch Wind angefacht immer näher rückte....die gesammte Familie in der Hocke sitzend wartete...wartete...und wartete...

    Evtl. durch meine langsam aufsteigende Panik mobilisiert ??....wurden dann endlich mal alle zur Verfügung stehenden "Wassereimerchen" gefüllt und der Inhalt Richtung Feuer geleert...

    Tja , wäre schade gewesen, wenn das neue Holzhaus mal so eben abfackelt....

    Ps. möchte nicht wissen , wies ausschaut ,wenn sone Gasflasche zum Kochen ...mal Bumm macht...übel.

    noch einen schönen Urlaub, ohne Popo auf Grund....:-) gruss.

    Ps. meine Idee zur Feuerversicherung und zur Anschaffung eines Feuerlöschers, konnte bis jetzt niemand was abgewinnen..... "Meine"
    hat das dieses Jahr im d.TV gesehen , wies mit Feuer abgehen kann...
    (USA , Portugal, Frankreich,Spanien)und das war sicher kein sanuk...dort.

  8. #17
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    @ Nokgeo
    Heute war ein Bild in der Zeitung, wo 80 (!) Häuser am km 6 der BangNa-Trad Road abgefackelt sind. Der Grund ist unbekannt und weiter stand bei dem Bild nix dabei. Aber so hätte das hier ausgehen können. Ist eben alles so dicht bebaut und dei Feuerwehr kommt nciht richtig ran an die Brandherde.

    Wenns in der Trockenzeit mal zu einem Flächenbrand kommt möchte ich auch nicht in der Nähe sein. Zumal ja nach der Ernte einfach das Stoppelfeld abgefackelt wird. Da kann schon mal schnell was größeres draus werden, denke ich. Abends zur Erntezeit ist oft die ganze Landschaft vernebelt, weils überall kokelt.
    Jinjok

  9. #18
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    @ Jinjok
    Mir ging angesichts des Feuers so nah an unserem Haus ganz schön das Gesäß auf Grund
    Ich wuesste gar nicht das du schon ein haus hast in Thailand !? :O

    Ich geh in`s Zimmer der Schwiegereltern
    Oder gehoert es "noch" den schwiegereltern ? in diesen fall hoffe ich das deine frau einiges kind zuhause ist ;-D

    Und jetzt du !?

    PS: das mit ne versicherung ist ne gute sache, kann ich nuer empfehlen.
    PS2 : wo an der Pahon Yothin ist es, diese siedlung ? in der naehe der AF Base ?

    MFG

  10. #19
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    @ MenM
    "Unsere" natürlich aus Sicht der Familie und nicht von meiner Frau und mir. Abwohl wenn nach den Schwiegereltern geht, soll meine Frau das Haus überschrieben bekommen, aber wir wohnen ja in Dortmund.

    In der Gegend gibt es jede Menge Airforce Basen. Aber genau an der Stelle nicht. Big C - wenn Dir das in der Gegend was sagt.
    Jinjok

  11. #20
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Jinjoks 8. Thailandexpedition

    Da kann Mann nur einstimmen und sagen: [schild=30,fcolor=FF0000,fsize=3,fstyle=,font=Druck ,scolor=FFFF00,sshadow=,bcolor=EE82EE,align=:4bb44 56426]"One night in Bangkok makes a hard man humble!"[/schild:4bb4456426]

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Expedition Andamanen See
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.06, 13:52
  2. Expedition Welt
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.06, 16:00