Ergebnis 1 bis 3 von 3

Jane Vejjajiva: Das Haus der sechzehn Krüge (Katis Glück)

Erstellt von Grüner, 23.07.2008, 02:59 Uhr · 2 Antworten · 1.390 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347

    Jane Vejjajiva: Das Haus der sechzehn Krüge (Katis Glück)

    Ein wunderbares Kinderbuch über Thailand - aber nicht nur für Kinder

    "Der Roman “Das Haus der sechzehn Krüge“ ... ist unter den Kinderbuchveröffentlichungen eine Seltenheit, vielleicht auch weil die Geschichte in einem Land spielt, aus dem viel zu selten Alltagsgeschichten für Kinder und Jugendliche zu uns dringen. Ein Buch voller Zauber, Wärme und Tiefe."

    http://www.kinderbuch-couch.de/vejja...hn-kruege.html

    Soweit das Fazit der Rezension eines Kinderbuchs, des Erstlingsromans der bekannten, in England aufgewachsenen thailändischen Harry-Potter-Übersetzerin Jane Vejjajiva. (Anmerkung: Ihr eigentlicher Vornane ist Ngampun; den Nachnamen spricht man "wéét tschaa tschii wá.". Es handelt sich um die Schwester des Oppositionsführers Abhisit im thailändischen Parlament.)

    Der oben stehenden Rezension (über den Link) habe ich nichts hinzuzufügen. Dieses Buch ist aber viel mehr als ein Kinderbuch, weswegen ich einige zusätzlich Informationen geben will. Es lohnt sich jedenfalls auch für Erwachsene: man lernt etwa so viel über Thailand wie mit Briefe aus Thailand von Botan - nur eben in einem ganz anderen Bereich. Natürlich ist man als Erwachsener in einem Nachmittag mit dem Buch durch, aber ich fand es bereichernd, in etwa so, wie wenn man Astrid Lindgren nochmal lesen würde, wenn die Kinder ins Lesealter kommen. Zusätzlich lernt man noch etwas über Thailand.

    Jane Vejjajiva schreibt Englisch im Original. Das Buch ist aber natürlich auch auf Thai erschienen, jedoch nicht in einem Band, sondern aufgeteilt in drei Teile. Leider ist der deutsche Titel unglücklich gewählt und bezieht sich nur auf ein Kapitel des Buchs. Der Originaltitel ist The Happiness of Kati bzw. kwaam sùk. kOOng? gà. tí. auf Thai. Deutsch also soviel wie "Katis Glück".

    Das Buch ist großartig, wenn man thailändischen Bekannten mal ein gutes Buch für ihre Kinder schenken will, was bekanntlich oft nicht ganz einfach ist.

    Es ist in jeder thailändischen Buchhandlung zu haben (unter 200 Baht pro Teilband).

    Meine Frau hat es zuerst in Deutschland auf Deutsch gelesen und dann in Thailand nochmal auf Thai, bevor sie erst unsere Kinder, dann Verwandte und Freunde mit Kindern bei passender Gelegenheit gleich mehrfach versorgt hat (Wir verschenken bei Kindergeburtstagen grundsätzlich immer was zu lesen - auch in Thailand).

    Jane Vejjajiva: Das Haus der sechzehn Krüge Cecilie Dressler Verlag, 9,90 Euro.

    Klaus Grüner

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Jane Vejjajiva: Das Haus der sechzehn Krüge (Katis Glück

    Das Buch ist gut, ich war an einigen Stellen echt gerührt. Beschreibt aber eine Welt, die die meisten Thai wohl nur aus dem TV kennen.

  4. #3
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347

    Re: Jane Vejjajiva: Das Haus der sechzehn Krüge (Katis Glück

    Noch etwas Hintergrund zu Jane Vetchachiva:

    Sie leidet selbst seit ihrer Geburt an einer unheilbaren Krankheit mir schwerwiegender Behinderung (Rollstuhlfahrerin) und hat wohl schon deshalb für solche einfühlsamen Geschichten sicher die richtige Ader. Sie ist Eigentümerin der "Silkroad" Literaturagentur in Bangkok (Sukhumvit Soi 23, es ist das Haus mit dem auffälligen Holzzaun auf halbem Weg zur Srinakharinwirot Universität direkt an einer Kreuzung) und war als solche auch schon bei der Frankfurter Buchmesse vertreten, wo ich sie gemeinsam mit ihrer Freundin Trasvin Jittidejarak, der Eigentümerin des Silkworm Verlags in Chiangmai (meiner Meinung nach nach Matichon der interessanteste und mutigste Verlag in Thailand überhaupt http://www.silkwormbooks.info/ ), zuerst kennengelernt habe.

    Als Hobby sammelt sie übrigens alles, was mit dem "Kleinen Prinzen" von Antoine de Saint-Exupéry zu tun hat (Ausstellungsplakate, Figuren).

    Eine bemerkenswerte Frau, die nicht nur Harry Potter, sondern auch schon aus dem Italienischen ins thailändische übersetzt hat.

Ähnliche Themen

  1. Glück gehabt
    Von ernte im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.09, 00:00
  2. Glück gehabt.................
    Von Joschi50 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.05.07, 16:10
  3. Glück gehabt ?
    Von Thai-Robert im Forum Thailand News
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.05.06, 19:14
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.05.06, 08:24
  5. Die Geschichte von Jane
    Von Chonburi's Michael im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.04, 10:19