Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

Erstellt von JT29, 03.09.2004, 13:31 Uhr · 12 Antworten · 1.841 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    Wenn einer eine Reise tut, kann er was erzählen. Ich setze mal einen Bericht hier rein über meinen letzten Trip etwas abseits der touristischen Pfade - hoffe es gefällt auch hier:


    Reisebericht vom Isaan u.a. Ecken


    Ueber Weihnachten hiess es wieder die Familie besuchen und dies nahmen wir zum Anlass, den Isaan naeher zu erkunden. Tae hat mich in BKK abgeholt und nachdem wir das Visa fuer sie auf der Botschaft wieder klar gemacht haben, flogen wir am 24.12. mit der PB Air nach Nakhon Phanom. Auf dem Flughafen angekommen, mussten wir erstmal wieder feststellen: (noch) keine Taxis und der Limo-Service ist heute ausgefallen ! Alles kein Problem, ein Pickup nahm uns mit und fuhr die 16km zum Hotel: Kosten: 70 THB (wie der Limo-Service auch !)

    Als Hotel haben wir nach einer Empfehlung das Mae Nam Kong Grand View Hotel gewaehlt - Erste Klasse. Tae hat die Buchung gemanaged und wir haben das Zimmer mit Mekong Blick fuer 700 THB inkl. Fruehstueck und Abendessen erhalten. Das Hotel liegt allerdings etwas ausserhalb des Zentrums, aber mit den TukTuks zu 40 THB max. ist das kein Problem.

    Gerne wollte ich einmal hinueber nach Laos, aber die 30 USD allein fuers Visum und fuer nur einen Tag waren es mir dann doch nicht wert. Aber die Landschaft allein sieht vielversprechend aus:



    Das empfohlene Reisebuero beim Hotel war wirklich ok und wir buchten einen Minibus nebst Fahrer (2500 THB). In schicken Ledersesseln ging es dann auf Tagestour Richtung Mukdahan (Absti kennt die Ecke ja bereits)
    Unterwegs wurde am Phra That Phanom angehalten - die Anlage ist schon imposant:



    Über Mukdahan hat ja Absti schon ausfuerlich berichtet, so dass der Bericht nun weitergeht mit einem Besuch im National Park. 200 THB fuer Falang und je 20 THB fuer locals , na ja - aber die Ecke ist schon toll. Eigentlich wollten wir zum Wasserfall laufen, hat sich aber aufgrund der Trockenheit eruebrigt.



    Wieder in Nakhon Phanom zurueck, haben wir die lokalen Sehenswuerdigkeiten besichtigt. Bemerkenswert ist das Wat Koktong, liegt es doch auf der Karte "ein wenig" außerhalb. Das "ein wenig" entpuppte sich dann in 20 min Tuktuk-Fahrt und war es wirklich wert (Kosten: 80 THB)



    Als nächstes ging es dann mit Bus nach Ban Phai (Khon Kaen) zur Familie. Dort haben wir wiederum ein Minibus geordert (2500 THB) und es ging auf große Tour. Station Nr. 1 war Khosum mit seinen Affe (Hans macht ja auch Werbung auf seiner Seite) - kein Eintritt in den Park und viele viele Lings



    Es ging weiter zum Ubolrat Stausee, wo sich eine Lokaliät namens „Pattaya 2" befindet. Fazit: Lohnt sich nicht. Am Strand kann man mit dem Pickup parken und unter Sonnenschirmen speisen . Da gibt es eine bessere Ecke auf der anderen Seite im Ban Hong .... (irgendwas). Dort befinden sich schwimmende Restaurants, einfach nur geil:





    Ein super Essen und ein toller Sonnenuntergang: Kosten: 1200 THB fuer 12 Personen.
    Danach hieß es Abschied nehmen und zurueck nach BKK. Da die Botschaft erst wieder am 05.01. geöffnet hat, haben wir einen Abstecher nach Nakhon Phatom unternommen ca. 60km östlich BKK.

    Bekannt ist die Ecke fuer den großen Chedi, eines der höchsten buddhistischen Bauwerke (123m). Wir haben uns im Bahnhofshotel Mitpaisarn einquartiert - na ja - 200 THB und Zimmer-Kakerlake inkl. Letztendlich kann man sich die Übernachtung sparen, man fährt morgens hin und Abends wieder zurueck. Der Chedi ist ein Besuch allemal wert:



    Weiter ging es ueber BKK nach Saraburi zum Besuch einer Tante und weiter nach Koh Chang zum Relaxen und Baden. Die letzten Tage verbrachte wir dann in Patty bevor ich dann wieder zurueck musste. Tae hat das Apartment aufgelöst und ging zur Familie zurueck...in ein paar Tagen ist sie wieder in DE.

    So, das war es gewesen - kurz und knapp. Also nur Mut, schnappt euch ein TG und fahrt ruhig mal in diese Isaan-Ecke - es lohnt sich wirklich.

    -------------


    Juergen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    Schöner Bericht. Nakhon Phanom, das liegt doch in der Höhe Udon Thani an der Grenze zu Laos im Osten, oder?
    Absti kommt mir geläufig vor, wer aber ist Hans, der mit den Affen tanzt?
    Die sich anscheinend auch allein vergnügen können, wenn das Auto gefällt.

  4. #3
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    @Juergen,

    danke für die Isaanwerbung , aber es gibt wirklich viel zu sehen im Isaan, dem kann ich nur beipflichten und eine solche Tour lohnt sich allemal.

    Übrigens Pattaya 2 ist auch nich so mein Fall, aber es gibt genügend Leute hier, dennen das gefällt. Bang Saen 2 finde ich schon besser.

    Gruss aus dem Isaan


    Johann

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    @waanjai

    Richtig, die Grenzstadt Nakhon Phanom liegt ganz im Osten direkt am Mekong.
    Absti ist unser Abstinent und Hans kennt ihr auch (Pungparamee) :-)


    @Johann
    Ja, Pattaya 2 ist Geschmacksache, mir hat die andere Seite auch besser gefallen. Bin ja in 2 Wochen wieder in der Ecke, mal sehen wo es dann u.a. hingeht....

    Gruss


    Juergen

  6. #5
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.954

    Re: Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    @jt29
    Mit den schwimmenden Restaurants meinst du wahrscheinlich soetwas, oder?

  7. #6
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    Oho, das sieht ja ganz so aus wie die Khud Diau Rüa in Rangsit. Nur halt ein wenig ländlicher.
    Was ist der Grund für diese Restaurant-Boote? Das kühle Windchen, das es auf dem Wasser vielleicht gibt? Oder hat es da andere Gründe?

  8. #7
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.954

    Re: Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    @waanjai

    Essen und Karaoke, kurzum Sanuk. Sind die Johann gegenüber erwähnten Flösse, auf denen man durch das Klong-System der Ubolrat-Stausees gefahren werden kann.

  9. #8
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    @Loso
    LEO-Beer

  10. #9
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    @loso

    Ja, in diese Richtung geht es - siehe mein 3. letztes Bild, da kann man es erahnen. Fässer zusammengebunden, Boden und dach drauf, fertig.

    So toll wie mit Karaoke habe ich nicht gesehen, aber an diesem Ort gab es eine Menge dieser Art von Restaurants - dafür war es günstig und ok.


    Juergen

  11. #10
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Isaan und andere Ecken (Dez. 03)

    Ich sehe jetzt deutlich den Unterschied: Mit den Flössen macht man Touren. Die Khud Diau Boote in Rangsit sind von Anfang an an die Kette gelegt worden. Schwimmende Restaurants fest am Pier. :-)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Thaizeitungen im Isaan und andere
    Von siam2011 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.06.11, 05:42
  3. Auch in Deutschland gibt es schöne Ecken
    Von aalreuse im Forum Literarisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.04.10, 09:55
  4. Schöne Ecken auf den Philipinen
    Von Godefroi im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.12.06, 09:50
  5. Auch Deutschland hat schöne Ecken
    Von hamburg im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.10.02, 14:14