Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 131

Hok aathit

Erstellt von hello_farang, 25.12.2009, 19:13 Uhr · 130 Antworten · 10.868 Aufrufe

  1. #81
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    was es mit den Aalen auf sich hat zeigt sich, als wir wieder am Mekong sind.



    Denn Sunshine geht mit ihnen runter zum Fluss, und laesst sie frei.










    Wir gehen danach etwas essen, sitzen da und geniessen das Farbenspiel der untergehenen Sonne...

    (hier mit Doppelmond)





    Chock dii, hello_farang

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    711

    Re: Hok aathit

    Zitat Zitat von hello_farang",p="810782
    ...
    was es mit den Aalen auf sich hat zeigt sich, als wir wieder am Mekong sind.
    Ich hätte schwören können, die landen in der Pfanne... ;-D

    Super Bericht und tolle Bilder. Vielen Dank!

    Noch rd. 59 Stunden, dann geht´s bei uns auch LOS....

    Grüße nach Berlin!

  4. #83
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    nach der Tour ist erstmal auspennen angesagt bis 11:00 Uhr. Zum Fruehstueck ein Nudelsueppchen, dazu ne Pepsi. Bei der Kaffee-Omi unseres Vertrauens einen suessen gafaeae roon sai nom, danach etwas shoppen. Briefmarken, ein edles schwarzes Hemd mit dezenten Laengsstreifen fuer 325.- anstatt 650.- Baht, eine Kette fuer Amulette, einige VCDs mit Morlam-Musik. Grobe Richtung bei der Tour durch die Stadt ist das Sugar Guesthouse. Denn als ich nach einem Mopedverleih in Loei gegoogelt habe, kam unter wenigen Hinweisen diese location zum Vorschein.

    Dort angekommen fragen wir, ob sie wirklich ein Moped vermieten? Ja, 250.- Baht am Tag. Das sind hier oben im Norden ganz normale Preise, also nehmen wir den Hobel fuer ein paar Tage. Ich mache vorher natuerlich eine Probefahrt, was immer wieder eine ganz besondere Freude fuer mich ist. Alles durchtesten innerhalb von 10 Minuten. Von Schleichfahrt ueber Stossdaempfer, Lenkung und Bremsen, Licht und Blinker, bis hin zu der geliebten Hoechstgeschwindigkeitsfahrt auf freier Strecke. Habe schliesslich keine Lust das sich der Bock ploetzlich aufschaukelt, wenn ich spaeter mit einem Sozius mal etwas flotter unterwegs bin. Die Wave rennt locker 110 km/h auf gerader Strecke, ist dabei aber sehr gutmuetig. Und sie hat einen guten Anzug, zumindest wenn man alleine draufsitzt. Gruenes Licht von mir.

    Um das Moped zu leihen, moechte die Guesthouse-Fee meinen Reisepass. Den bekommt sie natuerlich nicht, hoechstens eine Kopie. Damit ist sie auch einverstanden, Kopie kann ich um die Ecke drei Haeuser weiter machen in einem Shop. Ich trabe also los, und ordere dort eine Kopie meines Passes. Der Thai legt das Dokument auf den Kopierer, drueckt auf den gruenen Knopf, und zwei Kopien kommen raus?! "Aehh nueng!" meine ich, er grinst und entschuldigt sich. Der Kopierer war noch auf 2 eingestellt. Egal, ich bekomme beide Blaetter und meinen Reisepass. Kostet dann genau 1 Baht. Damit wieder zurueck zum Sugar Guesthouse, und der deal ist klar. Wir rollen schon vom Hof, da kommt die junge huebsche Dame nochmal raus. Es waere ihr sehr unangenehm, aber sie haette die Kaution vergessen zu erwaehnen..., 3000 Baht. Kein Problem, die letzten Baht zusammengesucht und ihr gegeben. Sie wieder rein ins Buero, eine Quittung darueber ausstellen. Schwere Geburt, aber wir sind nun motorisiert. Mai mii panhaa. Zumal es eh eine Freude war, mit Nueng zu kommunizieren. Optisch, als auch akustisch. Sehr huebsch, gross, schlank, und mit wirklich fast perfektem englisch. Nur das sie noch eine Zahnspange traegt irritiert mich etwas. Beim Alter einschaetzen haue ich eben fast immer maechtig daneben, mindestens um 5 Jahre plus minus...

    Jetzt haben wir also ein Moped, der Tank ist noch fast voll, also wohin? "Mai luu" Fahren einfach irgendwelche Strassen und Feldwege lang, biegen mal irgendwo ab, cruisen eben. Landen tun wir irgendwann an einem kleinen See, der von einigen Huegeln eingerahmt wird.




    Und natuerlich lockt schon wieder eine lange Treppe...



    Auf dem halben Weg heben die Nagas ihre Koerper. Links geht es zu Gebaeuden des Wat, rechts hierhin:



    Mir ist schon auf dem Weg nach oben aufgefallen, das der Buddha leicht schraeg sitzt. Er schaut nicht direkt die Treppe herunter, sehe ich zum ersten Mal.






    Wenn ich irgendwo raufgeklettert bin, dann mache ich auch immer ein Bild von oben:


    Auf der weiteren Fahrt landen wir irgendwann bei einer riesigen Buchhandlung. Spezialisiert auf Lehrbuecher, natuerlich in erster Linie fuer die Thais und auf thai. Mich kotzt es an, das mein Isaan / Lao so lausig geworden ist. Also gehen wir auf die Suche nach einem Buch, welches mein Kumpel bereits mal in den Haenden hielt. Er hat es damals nur nicht gekauft, weil es ohne angekuendigte mp3-CD war. Und wir werden fuendig, immerhin noch genau ein Exemplar mit sechs-Stunden-mp3-CD ist voraetig. Ich bin groesser, habe laengere Arme, also ist es meins.

    Ganz konkret geht um dieses Buch:
    http://www.phrasebook.thai-isan-lao.com
    Ich wuerde den Link nicht reinstellen, wenn ich nicht wirklich beeindruckt waere von dem Buch und der CD. Wenn man wirklich will, dann kann man mit dieser Lernhilfe einiges schaffen.

    Am fruehen Abend -natuerlich nach Duschen und Umziehen im Hotel- treffen wir zufaellig Schatzi und ihre Freundin Faa in der ´Clean Food Street´ und setzen uns dazu. Die beiden kommen gerade von ihrer weiterfuehrenden Schule, haben noch die Uniformen an. Weisse Bluse, schwarzer Rock... Naja, ich muss grinsen, finde die Idee mit diesen Schuluniformen schon seit Jahren richtig gut. Und gerade bei Faa muss ich sofort an ein Bild im Nittaya-Forum denken, wo eine aeusserst enge Bluse in Kombination mit sehr knappem Rock bei einer Studentin zu sehen war. Ich habe es jetzt live und in Farbe vor mir sitzen, ohne zusaetzliche PaintShopPro-Effekte... Und das auch noch im Doppelpack, mehr als grinsen und mich freuen kann ich nicht. Die beiden haben heute Abend aber keine Zeit, muessen morgen frueh wieder lernen. Sehr loeblich.

    Drei oder fuenf gemeinsame Leo mit viel nam kaeng runden den Abend dann ab in unserer Lieblingsbar, wo ich nichts verstehe ausser die Leute sprechen thai oder englisch. Alles ganz liebe Menschen, eine Gemeinschaft - Kunden wie BetreiberInnen und die wechselnden Saenger. Heute Abend ist wieder der coole Typ da mit seiner Gitarre. Er redet viel nebenbei mit der Kundschaft, macht Witzchen und laesst sich Songwuensche zurufen. Gerne kann auch mal jemand hingehen und singen, waerend er nur Begleitung spielt. Ich bringe ihm einen Whiskey-Soda aus unserer Runde und stecke ihm 40 Baht zu. Viel verdienen die Musiker hier im Norden nicht, daher ist Tip angesagt.

    Chock dii, hello_farang

  5. #84
    Avatar von CT82

    Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    35

    Re: Hok aathit

    Wieder sehr schöne Bilder :bravo:

  6. #85
    Avatar von TschauRai

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    49

    Re: Hok aathit

    Hallo Call Jaa

    Nette Bilder

    "Wenn man wirklich will, dann kann man mit dieser Lernhilfe einiges schaffen. "

    Bist du dir da sicher

    Nich lieber nee Lernhilfe in Uniform die auch kochen kann.

  7. #86
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hi brother ,
    Zitat Zitat von TschauRai",p="811056
    Nich lieber nee Lernhilfe in Uniform die auch kochen kann.
    der Gedanke ist interessant :-) - aber mir natuerlich nicht gaenzlich neu.

    Das Buch incl. CD hat mich stolze 1100 Baht gekostet, es ist wirklich gut gegliedert und sehr nachvollziehbar. Ich probiere es also jetzt erstmal damit. Den Feinschliff lasse ich mir dann beim naechsten Mal vor Ort verpassen...

    Chock dii, hello_farang

  8. #87
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    die naechsten Tage fahren wir viel mit dem Moped rum. Es macht wirklich einen riesen Spass, trotz Sozius. Bin sofort wieder drin, in der thailaendischen Strassenverkehrordnung und Fahrweise. Das Signalhorn und Fernlicht aktivieren beim ueberholen, immer entweder zu schnell oder zu langsam fahren, gerne auch mal gegen die Fahrtrichtung natuerlich. Nicht hingucken braucht man nur auf den Fernstrassen, ansonsten sind meine Augen meisst ca. 10 Meter vor uns auf dem Boden. Schlagloecher so tief, das man einen Basketball drin versenken kann, Steine oder Palmwedel auf der Fahrbahn, alle Nase lang fieser Sand und Schotter, es wird nicht langweilig.

    Nebenbei natuerlich doch immer ein Blick fuer die Umgebung, denn ich habe ja einen wild mit der Kamera hin und her fuchtelnden Sozius hinten drauf. Wir beide kennen uns nun schon so lange, das ich weiss was er gleich knipsen wird. Kann mich also bereits vorher darauf einstellen, das es wieder eine deutliche Gleichgewichtsverlagerung des Mopeds geben wird... Ihm ist es nichts, mit jemandem hintendrauf Toeff zu fahren, also bin ich der alleinige Fahrer. Er faehrt dafuer die diversen Autos, klare Aufgabenteilung. Hab ich kein Problem mit, ganz im Gegenteil. Streitet man sich wenigstens nicht, wer denn jetzt mal fahren darf? Bloss das weisse Nissan Coupe, damit waere ich gerne mal gefahren. Aber ich habe keine internationale Pappe, also hat die Vernunft gesiegt.

    So auch auf dem Moped: Die zwei guten Helme setzen wir auch bei nur kurzer Fahrt immer auf. Ein Fakt, der mir nach fast sieben Jahren Abwesenheit in Thailand eh aufgefallen ist. Diese Placebo-Eierschalen sieht man deutlich weniger, dafuer tragen viel mehr Menschen richtige Helme. Es scheint ein Umdenken stattzufinden, vermutlich nicht ganz ohne die finanziell schmerzlichen Erfahrungen mit den sehr haeufigen Helmkontrollen der Tamruat.

    Ist nicht alles eine Wolke in Thailand, gerade im Strassenverkehr. Die Koeter lerne ich lieben, welche voellig gelangweilt einfach auf die Strasse laufen und dann stehenbleiben. Natuerlich ausgerechnet, wenn man vorbei kommt. Dabei gucken sie einen oftmals auch noch an, so als ob sie bereits mit ihrem Leben abgeschlossen haetten - "Fahr mich doch endlich um!"

    Abends wird es so frisch, das Sitzbank und Spiegel des Mopeds beschlagen wenn es eine Weile steht. Ich habe die Schnauze voll vom frieren, wenn wir nachts fahren. Also kaufe ich mir in einem Army-Shop eine schwarze Jacke der thailaendischen Armee. Und weil es in Kombination noch preiswerter ist, gleich noch die passende schwarze Hose dazu.

    Auch in Loei ist um 01:00 Uhr Sperrstunde, alle Laeden machen zu. Die Disco darf laenger, bloss da war ich nie drin. Aber es gibt natuerlich eine Bar, in der es ab 01:00 Uhr erst lustig wird. Dorthin kommen die Thais, wenn es woanders ruhig geworden ist. Ein kleiner schmaler Laden, vielleicht sechs oder sieben Tische, eine winzige Buehne. Das hong nam ist typisch isaan style mit einer nicht mehr schliessenden halb verrosteten Wellblechtuere. Pinkeln kann man aber auch hinten im Hof unter freiem Himmel mit Blick auf die Sterne in eine gemauerte Rinne. Ganz uriger Laden, mit einer super Cheffin. Also sie ist mal richtig dick, erinnert mich an einen Sumo-Kaempfer. Staendig am Lachen und Faxen machen. Von Anfang an hat sie riesen Spass daran, wenn wir uns nebeneinander stellen. Ich mit duennen 193, sie mit ihren aeusserst ueppigen 155. Immer sind irgendwelche Musiker da, klimpern stoned auf der Gitarre und singen dazu thailaendische Lieder. Aus dem Duty Free in Abu Dhabi habe ich immer noch eine Flasche Captain Morgan Rum in der Reisetasche. Die spendiere ich eines Abends dort, stoesst natuerlich auf allgemeine Begeisterung unter den Anwesenden.

    Tagsueber trifft man in Loei gelegendlich auf Werbe-Convoys. Die fahren dann mit Polizeieskorte und Strassensperrungen durch die Stadt. Mai mii panhaa, hat man Zeit fuer ein paar Fotos...:

















    Chock dii, hello_farang

  9. #88
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    ein paar Eindruecke aus Loei...





































    ...natuerlich muss ich damit gleich spielen.

    Chock dii, hello_farang

  10. #89
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.162

    Re: Hok aathit

    ........ :bravo: weiter so - sehr schön das ganze.......

    ........ die Bemahlung des Flugzeugs und des MTW - ist das Camouflage oder Antiflage.......

  11. #90
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    am Sonntag geht es nochmal zu dem See mit den Hausbooten. Nicht mit Schatzi, sondern zwei anderen Freundinnen. Die eine hat vorgeschlagen, das wir uns um 7:00 Uhr treffen und losfahren. Wir koennen sie auf 8:00 Uhr hochhandeln, schliesslich bin ich hier im Urlaub und nicht auf Arbeit. Kalt genug ist es um acht Uhr auch noch...

    Weg ist derselbe wie neulich mit dem weissen Nissan Coupe, bloss eben auf der Wave. Jetzt weiss ich, was meinem Kumpel gedacht haben muss damals. Zum Teil muss ich bis in den ersten Gang runterschalten um nicht rueckwaerts zu rollen, so steil ist es. Einmal gebe ich etwas zuviel Gas dabei, und wir machen einen gepflegten Satz nach vorne - nur auf dem Hinterrad. Kann die Karre zwar baendigen, aber das ist ein netter wachmachender Adrenalinkick am fruehen Morgen. Kurz vor dem Scheitelpunkt halten die Maedels vor uns an, wollen unbedingt ein Foto machen. Warum? Weil es dort ganz besonders steil ist, und somit ein gutes Motiv. Vor dem Weiterfahren kommt von hinten die Bitte "Ba bao!", ich grinse "Werde es probieren..." Anfahren am Berg im ersten Gang klappt ohne Stunts, nur das Getriebe rasselt uebel, als ich in den zweiten Gang schalte. Sofort wieder in den Ersten. Der Bergruecken ist erreicht, von nun an geht es nur noch abwaerts. Zumindest erstmal bis zum Viewpoint:


    Diesmal fahren wir etwas weiter, und stoppen bei einem anderen Hausboot-Verleiher. Der Sandweg runter zum Ufer ist genauso spassig wie der beim anderen. Ich habe richtig zu tun, 90% der Schlagloecher auszuweichen. Ein paar nehme ich natuerlich komplett mit, die Auswahl ist auch schier grenzenlos und sehr verlockend.


    Die Sonne ist noch nicht angekommen im Talkessel

    Als wir rausgefahren werden wird es etwas heller logischerweise, denn die Berge ruecken weiter weg.





    So sehen wir jetzt auch aus


    Und so sieht das Ufer von uns aus aus...



    Selbstverstaendlich stechen wir nicht ohne Verpflegung in See...

    Dazu wurde Sang Som sai nam soda sai nam kaeng gereicht.


    Unsere Bekannten auf dem Hausboot, vom zweiten LKW-Schlauch aus aufgenommen.


    Sonntag ist natuerlich viel los auf dem See. Freunde auf mehreren Hausbooten, also laesst man sich eben zusammenbinden...



    Unsere Musicbox...

    ...und zwei unserer Nachbarinnen

    Habe mir das Bild in Orginalgroesse lange angeschaut. Die Beiden haben blanke Angst, nun in diesem schmalen Boot sitzen zu muessen und nicht schwimmen zu koennen. Da ist dann aber mal ganz schnell Schluss mit dem netten und unbeschwerten asiatischen Laecheln?!! Gehoert zu den Top 5 in meiner Bilderliste dieser Reise...




    ..die beiden stehen sicher auf einem Hausboot, flirten mit den Jungs nebenan.




    Mittags kommen dann ein paar Moenche vorbei, auf zwei Hausbooten. Wird eine lustige Fotosession fuer beide Seiten...:







    Irgendwann geht die Sonne dann hinter den Bergen unter. Die Heimfahrt im Dunkeln ist mir eine grosse Freude...

    Chock dii, hello_farang

Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte