Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 131

Hok aathit

Erstellt von hello_farang, 25.12.2009, 19:13 Uhr · 130 Antworten · 10.851 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Re: Hok aathit

    Da führt auch eine kleine Straße hoch

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Hok aathit

    Ich weiss nicht wieso, aber das Blumenladenfoto gefaellt mir

    Aber auch Bahnsteig ;)

  4. #103
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    oben angekommen heisst es erstmal durchschnaufen, sich umgucken.
    Gross ist meine Verwunderung als ich eine Strasse sehe, und sogar romantische Schattenparkplaetze fuer Maedchen...

    Ich hole mir Tui ran, zeige verstaendnislos auf die parkenden Autos, dann auf die Treppe. Berlinern scheint mit isaan eng verwandt zu sein, denn sie versteht wieder was ich sage " Na sach maa, man kann hia rufffahrn?! Und wir loofen...??" Sie muss lachen "Mai luu tschag, solly", dann kramt sie in ihrer Tasche und reicht mir den Autoschluessel. Ich soll runtergehen und den Wagen holen. Wie ein Koeter, dem man einen leckeren Knochen hinhaelt, will ich schon zuschnappen. Ihr Honda ist ne geile Karre, aber im Augenwinkel sehe ich die Treppe und halte inne "Nee, keene Chance. Die Treppe laatschste schoen selber wieder nach unten!" Fast haette sie mich gehabt, sie freut sich diebisch und wir muessen lachen. Dann gehe ich etwas rum und mache einige wenige Bilder.


    Der grosse Stein oben wiegt geschaetzt ca. 1,5 Tonnen, und balanchiert nur auf dem rechten Felsbrocken und dem kleinen Stein links.


    Eine alte Negativform aus massivem Stein fuer Dachziegel oder Verzierungen?


    Fenstergitter







    Im Inneren habe ich nur zwei Bilder gemacht. Eines vom Schrain...


    ...und dieses:

    Diese buddhistische Nonne hat bis kurz bevor ich auf den Ausloeser gedrueckt habe aus dem Buch in ihren Haenden Pali-Texte rezitiert.
    Fuer sich, ganz leise. Nun meditiert sie darueber. In meinem Leben habe ich bisher hoechstens dreimal erlebt, das jemand ein Buch so behandelt wie diese Frau. Es ist ein Baby in ihren Haenden, ein grosser Schatz den es zu behueten gilt. Ich habe ihr fuenf Minuten lang zughoert und -gesehen, bis ich das Foto gemacht habe. Es sind Momente wie diese, weswegen ich zurueck gekommen bin nach Siam.


    Draussen schauen wir ueber den gigantischen See im Ruecken des Buddha. Wasser bis zum Horizont...


    Chock dii, hello_farang

  5. #104
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    treppab ist sowas wie die Belohnung fuer den Aufstieg. Und jetzt bin ich es, der jedesmal breit grinst bei den ca. 25 Thais, die mir entgegen kommen. Gerade die, welche es bereits fast geschafft haben, sind gezeichnet von der Treppe. Brennende Beine, ein hilfesuchendes kurzes Laecheln zwischen den tiefen Atemzuegen, schoen zu sehen das auch Thais ins Schwitzen kommen koennen. Denen weiter unten wuensche ich "Khoo hai khon sanuk maag, khrap" mit einer Handbewegung aufwaerts, denn die sind noch frischer und koennen drueber lachen.


    Ein Blick zurueck aus dem Auto auf den Wat Pha Kham (oder so aehnlich). Ein Besuch dort ist ein absolutes Muss, wenn man mal in der Gegend ist. Im Buddhismus gibt es den philosophischen Hinweis "Der Weg ist das Ziel", diese Treppe ist die steingewordene Umsetzung davon fuer diejenigen, die die Worte nicht verstehen... Ich kenne die Treppe vom Wat Phra That Doi Suthep bei Chiang Mai, bin ich rauf und auch wieder runter gelaufen. Und ich bin auf der Reise heuer bisher bestimmt schon 5 Hoehenkilometer irgendwelche Treppen hoch-/runtergestiegen, aber das Ding setzt dem Ganzen wirklich die Krone auf.

    Eine breite, neue Treppe ohne irgendwelche Schaeden. Ultraflache aber riesige Stufen, keine gleich hoch. Auf den ersten dreissig Stufen denkt man sich noch "Ach, das geht ja...", aber dann beginnen die Schwierigkeiten, denn die Stufen werden in ihrer Abfolge konfus und steiler im Anstieg. Geht tierisch auf die Waden, den Spann, und die Sehnen vorne an den Schienbeinen.

    Aber vor allem geht es auf die Koordination. Ich aendere meine Taktik etwas und trete nicht mehr vorne auf die Stufen, sondern lege einen Stan-Laurel-Zwischenstep ein, um von da an mittig auf die Stufen zu treten. Mit groesseren Schritten klappt das ganz gut, aber da wo sich die vier Nagas treffen bin ich fix und fertig. Nach der Pause auf halbem Weg hoere ich einfach auf zu denken. Bewusstes Treppensteigen, das Atmen nicht vergessen, aber ansonsten Durchzug im Oberstuebchen.

    Gedankenfetzen eines treppauf-laufenden-hello_farang...:
    ...in Deuschland kommt jeder Trottel eine Treppe rauf oder runter, selbst wenn er einen im Tee hat. Denn in Deutschland gibt es DIN-Normen, wie eine Treppe auszusehen hat. Wie gross ist eine Stufe, welches Gefaelle muss bzw. darf sie haben, nach wievielen Stufen muss ein Absatz kommen, und wie gross muss der sein (Schrittlaenge), ab wieviel Stufen und Podesten darf man es erst Treppe nennen, und so weiter...

    ...Bilder vom alljaehrlichen Treppenhauslauf im Empire State Building in NY erscheinen, und ploetzlich kann ich diese Freax verstehen , muss laecheln...

    ...Denke an eine Baustelle in Berlin, wo ich mal tagelang Erde und Rollrasen mit einer Schubkarre bergauf befoerdert habe...

    ...Die Steine der Stufen sehen total geil aus...

    ...eine Rolltreppe! Das waere es doch! Oder so eine Foerderband-Gehhilfe wie auf den Flughaefen. Ein Kumpel arbeitet seit Jahren fuer OTIS, ich sollte ihn mal wieder anrufen...

    Wir fahren einige Kilometer, zum See bzw. genauer an den Ubonrat Staudamm. Den Staudamm habe ich nicht geknipst.


    Wirklich ein riesiger See


    Eine der gigantischen Hoehlen am Ufer...
    ...koennte man denken, aber es ist nur ein gimmik am Rande des Weges zum Wasser. Die stuetzenden ´Baumstaemme´ sind nicht groesser als Streichhoelzer!


    Marge Simpson haette zu Lisa bestimmt gesagt, das die Ratte sich nur ausruht oder Rueckenschwimmen lernt.

    Schraeg ueber den Parkplatz gibt es eine grosse Gruenanlage, die gucken wir uns mal an.


    Drei bespassten kleine niedliche Elefanten an einem Teich.

    Das Zeug in den weissen Schlaeuchen wuerde ich auch gerne mal antesten, so entspannt wie die drei Benjamin Bluemchens ausschauen...


    Ein anderer Brunnen...






    Ein riesiger Kunde, mittig unter seinem Bauch kann man mit viel gutem Willen zwei stehende Thailaenderinnen erkennen.


    ...und gleich kommt bestimmt noch sein Kumpel Godzilla durchs Unterholz gepoltert??!.


    ...made by nature...






    ...und was mir nach fast sieben jahren noch aufgefallen ist:

    Es gibt wirklich sogar im Isaan den Versuch, Muell zu sammeln (und das auch noch in verschiedenfarbigen Tonnen!!).
    Bin um Loei herum durch viele Doerfer gefahren, ueberall stehen nun haessliche gelbe Tonnen vor den Haeusern.
    Was ich davon halte sage ich besser mal nicht...

    Chock dfii, hello_farang

  6. #105
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Hok aathit

    Ja, kenne ich mit den Treppen

    Bin letztes Jahr zum Erawan Cave, dachte dort gibt es guten Kaffee ;-D

    Doch dann:

    http://www.kirjon.com/sacred-sites/erawan.htm
    http://www.thaiworldview.com/lao/isan13.htm

    Die in den Links gezeigten Bilder zeigen nur die halbe Wahrheit. Nach dieser noch humanen Treppe ging es weiter wie in dem von Dir beschriebenen Ablauf. Jedenfalls hatte ich danach 2 Tage Muskelkater.

    Doi Suthep kenne ich auch, damals war ich noch wesentlich fitter, hatte meine damalige breit angegrinst, als sie die Treppe hochhechelte ;-D

    Naja, heute laufe ich ab und an mal 3 oder 4mal die Treppenüberführungen über den Highway rauf und runter

    AlHash

  7. #106
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    nach der ganzen Rennerei und der vielen frischen Luft haben wir Hunger. Tui meint, sie kennt ein Dorf am See wo man prima essen kann, wuerde Pattaya 2 heissen. Bei dem Namen ziehe ich die Augenbrauen nach oben und blicke erstaunt in das nun bereits grinsende Gesicht von Tui. Es gibt hier in den Bergen des Isaan ein Pattaya? Na hallehuja, das kann ja noch lustig werden heute...

    Auf dem Weg dorthin moechte sie uns ein Wat zeigen, biegt aber falsch ab. Wenden kann man nicht auf der schlaglochuebersaeten Piste nach oben, also fahren wir weiter. Auf dem Berggipfel befindet sich auch ein Wat, welches jedoch einen etwas verlassenen Eindruck macht. Wo wir schonmal hier sind, mache ich ein paar Bilder...












    Blick auf den See. Tui tippt mich an, zeigt runter "Pattaya 2". Cool, diesmal grinsen wir beide.


    Erstmal geht es also wieder diese crasse Piste nach unten. Ich will gar nicht wissen, ob und wenn ja wie man hier in der Regenzeit fahren kann. Der Wagen von Tui nimmt einige Schlagloecher und Steine mit, setzt mehrfach auf - und das obwohl sie im Schritttempo bergab schleicht und wie wild am Lenkrad kurbelt.

    Sie findet den anderen Wat, dessen Besonderheit sie uns zeigen moechte...



    ...naemlich den liegenden Buddha



    Die Statue ist ca 10 Meter lang. Und liegt unter einem versteinerten Baum, sagt man.








    Ein wunderschoener Ort, danke Tui!

    Unten am See gehen wir dann endlich essen. Der Ort hat natuerlich nichts mit dem beruehmten Seebad aehnlichen Namens gemein. Es gibt hunderte von Bambushuetten, die dicht an dicht in den See hinaus gebaut wurden. Dort kann man essen, ist trotz der vielen Huetten sehr romantisch, gerade am Abend...






    Chock dii, hello_farang

  8. #107
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Re: Hok aathit

    Hmm... sieht mir aber eher wie Baan Saeng Song aus, als Pattaya Song. Dann müsstet ihr ja auf die andere Seite vom See gefahren sein und dort geht es eigentlich flach hinein.

  9. #108
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Habe nochmal nachgeschaut, und: Du hast vollkommen Recht! Es ist Ban Saeaen Soong, nicht Pattaya 2.
    Tui und ihre Ortskenntnisse..., ich war da zum ersten Mal.

    Chock dii, hello_farang

  10. #109
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    mit dem Abendessen am See ist der Drops noch nicht gelutscht fuer heute.

    Erstmal geht es zurueck nach Khon Kaen ins Hotel duschen, Tui faehrt zu sich nach Hause und kommt eine Stunde spaeter wieder vorbei, um uns einzusammeln. Etwas ueberraschend fuer mich sind Too und E in der Stadt, die beiden mit denen wir das zweite Mal einen Tag auf dem See bei Loei verbracht haben. Treffpunkt ist zunaechst mal die Thairock-Kneipe vom Vorabend. Nach zwei Stunden gehen wir schraegt ueber die Strasse zu einem Discothekenkomplex. Kein Eintritt, jede Menge los. Meinem Kumpel ist es irgendwann zu laut. Tui muss nach Hause, also verabschieden sich die beiden und er bekommt so einen kostenlosen Lift bis zum Hotel. Mit Too und E bleibe ich noch etwas, genauer gesagt bis um Viertel nach 2 Uhr. Geile Musik, eine Mischung aus Techno und Hip Hop mit richtig fetten Baessen, dazwischen zweimal eine Liveband. Irgendwann tanzen einige GoGo-Girls und Jungs, Hut ab. Nach ein paar Minuten hinschauen tippt mir Too auf die Schulter, entschuldigt sich kurz mit einem Wai, und tupft mir dann mit einer Serviette den Speichel von den Mundwinkeln, lacht dabei. Von E weiss ich, das sie Ende des Monats heiraten wird. Ihren netten Zukuenftigen kenne ich, er ist aber nicht mitgekommen nach Khon Kaen. Wird ein megalustiger Abend...

    Ich als Raucher -der eigendlich aufhoeren wollte- habe einen Vorteil gegenueber den Nichtrauchern in der Disco. Dank der Gesetze muss ich raus gehen zum Rauchen, und/oder Frischluft schnappen. Das mache ich an dem Abend bestimmt auch vier oder fuenf Mal, und zwar gerne -denn draussen ist waermer als drinnen. Entweder ist es nach der dritten Kippe, oder nach dem zweiten Mal ...... gehen, ich weiss nicht mehr. Na egal, ich komme zurueck an unseren kleinen Tisch, sehe eine Blumenverkaeuferin ablaufen. Die mich sogar angrinst, ohne mir etwas zum Kauf anzubieten aus ihrem Sortiment?! Wundere mich noch, dann sehe ich Too. Sie haelt mir freudestrahlend einen Blumenstrauss entgegen. Der ist fuer mich, schenkt sie mir...

    ...ey verdammt, es gibt doch so einen franzoesischen Film? Lady Bar, im deutschen ´Schenke in Thailand keine Blumen´ oder so. Was ich jetzt in den Haenden halte und nicht weiss wohin damit, waerend ca. zwanzig junge suesse Discobesucherinnen um uns herum kichern und grinsen, das hat bestimmt 250 Baht gekostet. Weisse und rote Rosen, irgendwas weisses, und Gruenzeug. Stehe perplex da, keine Ahnung was ich damit machen soll. Welchen Teil von ´Phuean´ hat Too denn nicht verstanden?

    Die Rechnung erstaunt mich, als es ans Bezahlen geht. 900 Baht glatt fuer eine Flasche Whiskey, zwei kleine Bierchen, und einiges an Nam Soda und zwei Eimer Nam kaeaeng. Dabei schlagen die zwei Biere von von meinem Kumpel und Tui mit 140 Baht zusammen rein. Cooler Laden, da komme ich doch gerne mal wieder! Draussen an der frischen Luft klappt uns erstmal E weg, im letzten Moment koennen wir sie noch auffangen. Waerend Too ihr Moped holt, warte ich mit E im Arm und blicke mich um. So manches Grueppchen Thais hat Probleme, geradeaus zu gucken. Drei zusammen auf einem Moped fallen auch gleich mal um, als sie losfahren wollen. Zwar wird gelacht, aber ihnen wird natuerlich sofort aufgeholfen. E erinnert sich an immer mehr englische Vokabeln aus ihrer Schulzeit, erzaehlt mir irgendwas nicht Nachvollziehbares, als wir zur Strasse gehen. Ich betrachte die Szenerie auf dem grossen Parkplatz, weit und breit kein Tamruat zu sehen unter den ganzen betrunkenen Thais. Naja, die haben gestern ja Helmpflichtkontrolle gemacht, das war dann wohl die gute Tat fuer diese Woche? Eines wird mir klar: Nachts ab 2 Uhr sind in Khon Kaen nur noch motorisierte Leute unterwegs, die gut einen im Schacht haben. Too sehen wir gegenueber, sie kaempft mit den zwei Helmen und dem Zuendschloss. Ich frage sie, ob alles in Ordnung ist, und ob ich nicht besser fahren solle? Alles bestens meint sie, bekommt endlich das Moped an. Eine furchtbar haessliche Leihmaschine mit einer riesigen Sitzbank. Alles in pink, mit einer ´Hello Kitty´-Nummernschildhalterung. Ich schuettele nur grinsend dem Kopf, aber als Too mir einen der Helme reicht, fange ich an zu lachen. Der ist natuerlich auch pink, links und rechts in Ohrenhoehe diese verfluchte Kitty auf einer Vespa...

    E sitzt vorne, Too faehrt, ich sitze hinten mit meinem Blumenstrauss in der linken Hand. Khon Kaen schlaeft, bis auf die Leute die aus der Disco oder irgendwelchen anderen Clubs kommen. Wird eine wackelige Fahrt, aber ich vertraue allen Thais, bei denen ich mich aufs Moped setze. Mache ich dennoch grundsaetzlich sehr ungerne, denn als Passagier auf einem Zweirad komme ich mir immer hilflos vor. Too liefert mich wohlbehalten am Hotel ab, ich uebergebe den Helm an E, und die beiden fahren winkend davon. An der Rezeption lasse ich mir den Zimmerschluessel geben, die Dame hinter dem Tresen grinst auch auf die Blumen. Ich mache nur eine fragende Arm- und Schulterbewegung der Unwissenheit "Mai luu..."


    Besagter Blumenstrauss...

    Chock dii, hello_farang

  11. #110
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    am naechsten Vormittag ziehen die beiden farangs alleine los. Wohin? Mai luu, also erstmal rechts rum, und dann links. Ich weiss nur, das ich Schuhcreme brauche fuer die Stiefel aus Loei. Und Tabak.

    Nach ein paar Minuten sind wir an einer Hauptstrasse, drueben sind jede Menge Geschaefte und Staende. Mir faellt eine Kuriositaet auf, fuer die ich durch eine Internetseite sesibilisiert bin: Kunstparker, und zwar jede Menge brav hintereinander:

    Ich habe keine Ahnung wie jene, die hinter dem silbernen Pickup stehen, ausparken sollen?!
    Denn alle incl. und hinter dem schwarzen Ford parken ebenfalls!

    An einem Markt biegen wir ein


    Schuhcreme sehe ich zwar nicht, aber dafuer einen Tabakhaendler. Will mir zwei der Packungen abmachen, die bei ihm haengen, aber er verneint. Entweder alle oder gar keinen. Na also fuenfundzwanzig Stueck wollte ich jetzt aber nicht kaufen? Zeige ihm meinen fast leeren Beutel "Hoer mal Meister, ich brauche Tabak!" Er und seine Standnachbarn grinsen und lachen, dann dreht er sich leicht zur Seite und zeigt hinter sich. Fuer wieviel und von welchem haette ich denn gerne? Da stehen einige grosse Saecke mit Tabak, von hell bis dunkel. Ich zeige auf den mittleren, obwohl der dunkle daneben auch gut aussieht, bin etwas unentschlossen. Also holt der nette Thai ein Blaettchen hervor, und rollt mir eine Kippe von der mittleren Sorte. Wuerzig, und ganz schoen kraeftig der Stoff, ist gekauft. Ich sage ihm, das ich gerne fuer 40 Baht Tabak haben moechte, da lacht er wieder, und seine Nachbarn auch. Mir ist mittlerweile bereits klar geworden, das wir auf einer Art Khon Kaen-Pratunam gelandet sind, ein Markt eigentlich fuer Haendler. Hier werden andere Mengen verkauft, dementsprechend niedig sind die Preise. "O.k. khrap. Haa sip Baht!" erhoehe ich grinsend. Er nimmt eine Einkaufstuete, und lang beherzt in den Sack mit dem Tabak. Nur vor vielen Jahren in Kuchinarai auf dem Bauernmarkt habe ich mal noch mehr Tabak fuer etwas weniger Geld bekommen.


    Der Markt verzweigt sich immer mehr. Hier gibt es Hacken und Macheten, dort Kinderbekleidung, dann mal wieder Fisch oder Reisbehaelter und Woks.

    Scheinbar kommen hierher recht selten Auslaender. Zumindest reagieren die Thais auf uns erst beim zweiten Blick, dann hoert man aber schon des oefteren ein erstauntes "Farang". In einer Art Markthalle meint eine etwas dickere Thai zu ihren zwei Kolleginnen, das der lange farang sehr niedlich ist, sie kichern. Trotzdem sie drei Meter von uns entfernt sitzen verstehe ich es, drehe mich grinsend zu ihnen um, und hebe meinen rechten Zeigefinger "Maedels, das habe ich verstanden!" Die drei lachen, ich nehme grinsend noch einen Kussmund und Augenzwinkern der huebschen Dicken mit auf den Weg.

    Am Rande des Marktes steht ein Kaufhaus, hier sieht es mir nach Schuhcreme aus. Und in der Tat finde ich sie recht schnell, Marke ´Kiwi´. Steht alles nur auf thai drauf, ausser einer 75, und dem Preisschild: 410/12 Baht?!! Alter Schwede, sind die Schuhcremepreise an den Goldpreis gekoppelt in diesem Land, oder was? Nehme mir eine dieser Flaeschchen und gehe damit zu einer der Kassen, um dort natuerlich fuer etwas Verwirrung zu sorgen. Wie - nur eine? Die kauft man hier Karton- oder Palettenweise... 410/12 bedeutet dann schlussendlich, das die 12er-Rutsche 410 Baht kostet. Ich zahle meine anteiligen 35 Baht und habe wieder was gelernt. Auf dem Weg zur Kasse habe ich im Augenwinkel eine Werkzeugabteilung gesehen, und Fensterrahmen oder irgendetwas in der Art. Fuer meine Wohnung in Deutschland suche ich schon lange nach einer dieser Dreh-Tuerklinken, wie es sie in Thailand ueberall gibt. Ist in Deutschland utopisch teuer, also schaue ich doch hier mal. Und wirklich, es gibt sie, sogar mehrere verschiedene Designs. Ich entscheide mich fuer die schlichte antrazit-silberne Variante zu 95 Baht.

    Nach einer Essenspause und einigen weiteren Einkaeufen steuern wir kurz das Hotel an, um unsere Beute in Sicherheit zu bringen.

    Blick aus dem Verbindungsgang zwischen Haupt- und Nebengebaeude des Hotels nach hinten raus. Von zwei Seiten her rahmt ein Wat das Hotel ein.

    Danach haben wir keinen Plan, mai luu. Also gehen wir zur naechsten groesseren Strasse, dort faehrt eines der Songthaeows. Dauert auch nicht lange, und eines kommt, wir winken es ran und nehmen Platz. Cruisen durch Khon Kaen, irgendwann werden die Haeuser weniger und das Gruen mehr. Die letzten Thais sind schon vor fuenf Minuten ausgestiegen. Ich sitze so, das ich den Fahrer im Rueckspiegel durch die Heckscheibe sehe und nehme wahr, das er mehrfach schaut und sich wundert. Auf einem Parkplatz haelt er dann an, steigt aus und fragt uns verwundert, wo wir denn hin moechten? Hier ist naemlich Endstation, er macht jetzt Pause. Wir grinsen nur, das wir nicht wissen wohin wir wollen und fragen, ob es hier was zu essen gibt? Er lacht, wir bezahlen die paar Baht fuer die Tour und gehen in die Richtung, die er uns gezeigt hat.

    Mit einem seiner Kollegen fahren wir dann wieder zurueck. Uns ist es voellig egal, wohin es in die andere Richtung geht. Gleiche Route natuerlich, also kommen wir nach 25 Minuten wieder am Hotel vorbei, fahren aber weiter. An der Markt-Hauptstrasee mache ich noch ein Bild fuer die Kunstparker-Gallerie...

    Vielleicht sollte man sich in in Thailand eine Flotte von Abschleppwagen besorgen. Man waere reich...


    Alt vs. Neu


    Eines der schoenen Stadttore, natuerlich mit S.M. dem Koenig und H.M. der Koenigin.

    Ein paar Snapshots hinten aus dem Songthaeow raus gemacht...










    Am Busbahnhof steigen wir aus. Es gibt dort eine Fussgaengerbruecke, und da wir in die andere Richtung zurueck muessen, gehen wir da natuerlich bequem rueber. Das dauert ein paar Minuten, denn ich mache schnell noch ein paar Bilder von oben...


    Der lila Bus biegt gerade Richtung Sueden ab...


    Blick Richtung Sueden, inclusive dem lila Bus


    Mir ist bekannt, das es einen Plan fuer Taxis in Khon Kaen gibt. Na viel Spass mit der Songtheaow-Mafia!




    Wenn man mich fragt, ob ich auf gruenen Kraeutertee aus dem 7e11 oder schicke Handtaschen stehe, dann kann ich eindeutig sagen: Auf beides!

    In ein paar Jahren sehen sie so aus, und sind immer noch sehr fotogen:



    Um kurz vor 22:00 Uhr kommt der Zug aus Nong Khai, mit mal eben gut 45 Minuten Verspaetung. Too und E sind auch vorbeigekommen, um Tschuess zu sagen. Es wird langsam ernst, denn es geht Richtung Sueden.

    Chock dii, hello_farang

Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte