Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 131

Hok aathit

Erstellt von hello_farang, 25.12.2009, 19:13 Uhr · 130 Antworten · 10.869 Aufrufe

  1. #1
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Hok aathit

    Hallo zusammen,
    am 5. November 2009 bin ich in einen ICE gestiegen, und von Berlin nach Muenchen gefahren. Rail&Fly, also fuer umme.
    Sonst haette die einfache Fahrt 2. Klasse 115.- Euro gekostet... In Muenchen einmal uebernachtet, und dann am 6. November in den Flieger nach Abu Dhabi mit Anschlussflug nach Krung Thep.

    Nach sechs Jahren und acht Monaten endlich wieder Siam fuer mich.

    Die Maschine von Muenchen nach Abu Dhabi

    Etihad ist o.k., das Essen war in Ordnung, die Stewardessen huebsch und aufmerksaam, das Unterhaltungsprogramm ausreichend. Etwas eng wars, fuer jemanden wie mich mit 193 cm Koerperlaenge.

    Aber bei der Landung in Abu Dhabi gab es dann schonmal den ersten richtigen Adrenalinschub des Urlaubs. Nachdem wir ca. 30 Minuten ueber dem Flughafen gekreist waren wegen Nebels, entschloss der Pilot sich zur Landung. Mit eingeschalteter Front-Livecam auf allen Bildschirmen. Viel sah man ja erst nicht, nur weissen Nebel und Wolkenfetzen, dann riss die Wolkendecke auf... Welch Ueberraschung, das wir nur noch ca. 40 Meter ueber Grund sind, und die Maschine schraeg einschwebt. Hartes Aufsetzen, danach donnert der Flieger schlingernd ueber die Landebahn. Der gelbe Strich mittig auf den Screens wandert von links nach rechts und wieder zurueck. Das Flugzeug legt sich richtig in die Kurven, um nicht von der Rollbahn abzukommen, dann rollt es aus.


    Der Flughafen Abu Dhabi ist nichts besonderes, hoechstens der neue Tower sieht interessant aus.
    Und: Ich habe dort die teuerste Dose Bier meines Lebens getrunken. Wenn ich richtig umgerechnet habe, irgendwas bei 9 Euro fuer ne kleine Dose Labberbier.


    In Bangkok erstmal eine rauchen draussen, dann eine SIM von 1-2-Call kaufen und einlegen, Geld wechseln. Die erste Nacht bin ich im Avana untergekommen, grosses Hotel ca 160 Baht vom Flughafen entfernt mit dem Metertaxi. Geraeumige Zimmer mit Aircon, TV, Kuehlschrank, grossem Bett, Balkon fuer 1100 Baht die Nacht. Incl. riesigem Fruehstuecksbuffet.




    Erster Blick ueber das naechtliche BKK...


    ...Vergleichsbild am Tage:


    Blick auf einen funkelnden Diamanten in der Ferne...


    ...und am Tage, es ist eine Raffenerie oder ein Chemiekonzern.


    Ein paar Bilder vom Balkon aus in die Nachbarschaft geknippst...:

    Garten mit Geisterhaus und Hundezwinger


    Man wundert sich immer, wo die ganzen Busse vom Tage bleiben?! Hier z.B.


    Bei den Fahrern ging auch schon morgens eine Braunglasflasche zum Fruehstueck


    Aus der Ferne wehten von Moenchen rezitierte Texte herueber


    Ein Baumaschinenfriedhof


    Der schnellste Weg nach unten: Ein Schritt, und dann 18 Stockwerke abwaerts...

    Stellungswechsel in die Suk Soi 8 ins Royal Asia Lodge.

    Die Hochhaeuser werden mehr.


    Gleich mal den Skytrain geentert...


    ...und rueber zum WTC gefahren.

    Hemden kaufen bei 50% sale macht Spass.

    Abends in der Soi 13 dann noch ein paar Bierchen genommen, den Trubel dort grinsend beobachtet.
    Eine kuriose Geschaeftsidee fiel mir auf, als ich mal ...... musste: Weiter hinten in der Soi stand ein Pickup, davor sass ein Thai an einem Tisch mit vielen kleinen Muenzen. Auf dem Pickup waren zwei Klohaeuschen, aus Holz zusammengezimmert und mit richtigen westlichen Klos. Fuer 5 Baht durfte man sich dort erleichtern. Schraeg gegenueber an der einen Hauswand stand die kostenlose Alternative: Zwei mittelgrosse Eimer, an deren oberem Rand ein Loch eingeschnitten war, an dem sich ein Schlauch befand. War der Eimer voll genug gepinkelt, lief der Urin in den Schlauch und dann in einen Gulli...

    Am naechsten Abend habe ich zwei Mitglieder aus dem Nitty getroffen, und wir sind in ein paar Discotheken gegangen. Ein lauter aber sehr schoener Abend. Ausgerechnet an diesem Abend setzte die Polizei Bangkokweit die Sperrstunde rigoros um, sodass wir mit dem Taxi gut 1 1/4 Stunden kreuz und quer durch Krung Thep geknallt sind auf der Suche nach einem offenen Schuppen. In der Soi Cowboy wurde uns endlich Unterschlupf gewaert und wir bekamen noch etwas zu trinken.

    Tags drauf mal rauf auf den Bayoketower, die 200 Baht Eintritt incl. einem Getraenk oben lohnen sich wirklich. Eine unglaubliche Aussicht auf Metropolis, die Stadt ist einfach der Hammer! Kleiner Tip: Dorthin erst Nachmittags, so gegen 16:30 Uhr. So sieht man Bangkok bei Tage, den Sonnenuntergang, und dann Bangkok bei Nacht.

    Am Mittwoch habe ich mich dann mit einem anderen Mitglied des Nitty getroffen, und wir sind in ein Wat bei Nakhon Pathom gefahren. Dort habe ich mir mein erstes Yantra stechen lassen von einem Moench. Ein weiteres kurz danach von einem Adjarn im selben Wat. Etwas Respekt hatte ich ja anfangs schon vor den langen traditionellen Eisennadeln, mit denen gestochen wird. Aber ich musste feststellen, das es weniger weh tut als befuerchtet. Im Gegenteil, der Schmerz war fast angenehm.

    Donnerstag war ganz gechilled, etwas mit dem BTS umgefahren, am Pratunam und im Phanip Plaza shoppen, essen, Abends zwei Bierchen in der Soi 13.

    Freitag mit der Cheffin der Bar in der Soi 13 zum Siam gefahren, auf das Gelaende des Wat Pathum Wanaram. Dort gab es einen Isaan-Markt mit lecker Essen, Rummel, Klamotten. Leider gab es die versprochene Morlamparty nicht, die war erst Samstag. Abends dann noch mit zwei Schwestern getroffen, von denen mein Kumpel die eine aus einem Chat kennt. War ein sehr lustiger Abend. Aber nach einem Meter Federbraeu am WTC muss ich sagen: Das Bier schmeckt nicht!

    Samstag morgen dann check out, und ab mit dem Taxi zum Ekkamai. Tolle Idee um die Uhrzeit, es dauert fast eine Stunde. Mit dem Skytrain vor der Tuer waeren es vier Stationen gewesen...

    Mir egal, so frueh morgens ist mir eh alles egal. Hauptsache ich muss nicht mit Gepaeck die Suk lang laufen. Erst auf den zweiten Blick sehe ich, das der Fahrer derjenige ist, der oft vor unserem Hotel gewartet hat. Und fuer eine letztendlich 140 Baht-Fahrt mal eben 400 Baht ohne Meter aufgerufen hat. Gut, er hats probiert, ich habe nur gelaechelt und ihm "Chock dii khrap!" gewuenscht.
    Diesmal hat er sein Meter eingeschaltet. Das tickt auch bei Stillstand langsam weiter, kein Problem. Nach einer halben Stunde stop and go werden mir die Augenlider schwer, ich nicke weg. Der Taxifahrer hingegen ist gut drauf, probiert sichtlich etwas ungeduldig geworden, nicht existierende Luecken zu nutzen, um sich vorzudraengeln.

    Ich mache ihm ganz ruhig klar, das der Bus den ich erreichen moechte, in 35 Minuten Ekkamai losfaehrt. Ein leichtes Grinsen kann ich mir dabei bereits nicht verkneifen. Die Aussage ist eher eine Frage an den Taxifahrer, ob das ueberhaupt im Rahmen der Moeglichkeiten liegt?! Er guckt mich an, uebersetzt, will nachfragen. Ich schiebe nach "Saam sip haa minute, tschai" Da muss auch er anfangen zu grinsen. Er probiert es zwar, indem er von der Suk abbiegt und einen anderen Weg nimmt -natuerlich kommen wir eine gute halbe Stunde zu spaet an. Aber wie es in Thailand eben immer so ist: Der naechste Bus nach Trat faehrt in einer dreiviertel Stunde. Mai mii panhaa.

    Chock dii, hello_farang

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    Ich habe in Bangkok merkwuerdigerweise kaum Bilder gemacht. Keine Ahnung warum, die Kamera hatte ich fast immer dabei.
    Die ersten Tage war ich in dieser Stadt nur Passagier, habe mir alles ganz in Ruhe angeschaut, und habe viel gelaechelt aber wenig gesprochen.

    Im BigC habe ich mir eine hundeteure XD-2 GB Speicherkarte fuer meine Fuji-Kamera gegoennt. Ausprobiert wird die Karte natuerlich erstmal an der Verkaeuferin...:

    ...und ja, auch ihr fiel bei der Gelegenheit auf, das ich ja recht gross bin?!

    Nochmal zu dem Taxi-Mafia-Fahrer, der uns nach Ekkamai gebracht hat.
    Wie gesagt, er wartete eigentlich immer vor dem Hotel, und macht sein Geld mit Pauschaltouren mit Touris.
    Aber er war gut drauf, ein Schlitzohr eben. Soagar waerend der Tour nach Ekkamai hat er es nochmal probiert: Fuer 4000 Baht runter nach Trat, direkt und jetzt.

    Zwei Tage vorher habe ich ihn mal aufgenommen vom Balkon aus, nachdem ich gegen 7:30 Uhr ...... gehen musste.


    Von dort wird keine Kundschaft kommen. Aber es kommt jemand...


    ...und zwar der erste Lotterie-Losverkaeufer dieses Tages. Ein anderer Taxifahrer sucht nach seiner Gluecksnummer.


    Kurz darauf machte sich ein Besen- und Waescheklammernverkaeufer auf den Weg...


    ...um auch auf den Lotterie-Losverkaeufer zu treffen.

    Beide -der Taxifahrer und der Besenverkaeufer- haben kein Los gekauft, waren die falschen Nummern.

    Chock dii, hello_farang

  4. #3
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Hok aathit

    Kolja, weiter so...

  5. #4
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.162

    Re: Hok aathit

    ....... :-) ja, die sechs Wochen gehen - besonders in Thailand - sehr schnell vorbei, aber trotzdem freue ich mich auf Deinen Bericht......

  6. #5
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Hok aathit

    Hallo zusammen,
    die Reisetasche ist im Busbauch verstaut, ich habe bezahlt und einen Sitzplatz, den freien Platz neben mir nimmt sofort mein Rucksack ein - als Kissen.

    Der Bus faehrt keine 20 Minuten durch Bangkok, da schlafe ich ein.
    Es gibt in Siam ein paar Dinge, die man lernen kann, zumindest bemerken sollte.
    Die Menschen dort koennen immer und ueberall essen. Nach einem kurzen Gespraech mit einem Freund kann man zwei Fragen vielleicht in einer Antwort erklaeren:
    Essen nicht, weil man Hunger hat, sondern weil man Lust drauf hat.
    Schlafen immer und ueberall: Nicht weil man muede ist, sondern weil man Lust drauf hat!
    Beides finde ich fazinierend.
    Wobei ich eher der zweiten Fraktion angehoere, pennen geht wirklich ueberall und sofort.

    Ich verschlafe also fast die gesammten 6 Stunden runter nach Trat. Ab und an werde ich kurz wach. Sehe, das jetzt andere Menschen in Bus sitzen. Einmal auch ein Moench schraeg vor mir, er ist aber beim naechsten Mal schon wieder verschwunden. Wirre Traeume, und ich merke das ich mal ...... koennte. Ploetzlich habe ich den Schaffner am Aermel, er schafft es mich wachzuruetteln. Unglaeubig versuche ich seinen thailaendisch-kambodschanischen Ausfuehrungen zu folgen. Finger auf mich, Finger nach vorne und hinten, oben und unten, sowas bedeutet weltweit, das man jetzt aussteigen soll.

    Kommt mir recht, ich schaue mich um nachdem das Gepaeck auf dem Gehweg steht. Eine kleine Busstation, "Hong Naam alai khrap?!" Die Dame hinter dem Schalter zeigt ohne aufzuschauen nach -von ihr aus gesehen- rechts, murmelt noch etwas vor sich hin was ich nicht verstehe. Wird schon stimmen, gute Frau. Und das tat es dann auch, denn sie musste wohl gesagt haben, das das Klo gerade besetzt ist... Ihr Grinsen, als ich trotzdem mal an der Tuere ruettle, war mir Sprachunterricht genug fuer diesen Tag.

    Irgendwann kommt ein Songkhaeow-Fahrer, will uns zum Pier fahren, 50 Baht pro Nase. Der Preis ist o.k. fuer ca. 25 Kilometer mit Gepaeck. Unterwegs haelt er an, und laesst den Regenschutz herunter, denn es schuettet wie aus Eimern.

    Puenktlich am Speedboat reisst der Himmel aber auf, die rasante Fahrt wird halbwegs trocken. 450 Baht fuer eine gute halbe Stunde Hochgeschwindigskeitsfahrt vorbei an einigen kleinen Inseln rueber nach Koh Mak.


    Da mein Eintreffen telefonisch angekuendigt war, kam ein Thai auf den Steg "Mr. Kola?!" und ich hob grinsend die Hand. Unser Lift zum Resort auf der anderen Seite der kleinen Insel war Phi A. mit seinem Rescue-Pickup. Er hat ein Restaurant, faehrt einen der Rettungswagen, steht in der Hirarchie noch ueber den Polizisten, hat einen Job in der Inselverwaltung, und steuert zweimal die Woche den Muellwagen der Insel. Macht bestimmt nebenbei auch noch ein paar andere Sachen, und ist dem Reaggea nicht abgeneigt...

    Ein paar Impressionen von Koh Mak.

    Einer der Bungalows, 500 Baht glaube ich.










    irgendwo da hinten unter den Baeumen steht mein Bungalow


    Ebbe











    Chock dii, hello_farang

  7. #6
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hok aathit



    Mega cool Kolja!


  8. #7
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Hok aathit

    jute Fotos mehr bitte

  9. #8
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Hok aathit

    Kolja, findest Du das nicht auch ein Wenig fies solche Fotos genau zu dieser Jahreszeit zu posten

    Bitte mehr,
    LG, Alex

    PS: Ich will weeeeeeeeg hier!

  10. #9
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Hok aathit

    Zufrieden gewesen mit dem Hotel? War jetzt schon das vierte mal dort.

    Die Taxifahrer vor dem Hotel nutze ich nur, um zum Flughafen zu kommen. Ansonsten mit dem Hotel-Tuk Tuk zur Suk und wenn wirklich nötig, eines rangewunken.


  11. #10
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: Hok aathit

    :bravo:

    go ahead m8 :-)

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte