Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Herbstspaziergang im Plänterwald

Erstellt von Conrad, 14.10.2008, 13:25 Uhr · 32 Antworten · 1.869 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    Danke, HPollmeier, für die Fotos! Wäre ein extra thread wert gewesen...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    So, hier kommen noch ein paar Fotos aus dem Plänterwald, bitte nicht anfassen, sind ganz frisch aus dem Entwicklerbad ;-D

    Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurden von der siegreichen Roten Armee im Stadtgebiet von Berlin drei sowjetische Ehrenmale angelegt. Sie sollten an die getöteten Rotarmisten erinnern, insbesondere an die etwa 80.000 sowjetischen Soldaten, die bei der Eroberung der NS-Reichshauptstadt gefallen waren. Diese Ehrenmale sind nicht nur Denkmale an den Sieg über ....deutschland, sondern gleichzeitig auch Soldatenfriedhöfe und somit Sowjetische Kriegsgräberstätten in Deutschland. Das zentrale Ehrenmal war die Anlage im Treptower Park.



    Man betritt das Treptower Ehrenmal, von der Puschkinallee kommend, durch einen Triumphbogen aus grauem Granit. Eine Inschrift auf diesem ehrt die Soldaten, „die für Freiheit und Unabhängigkeit der sozialistischen Heimat gefallen sind“. Dem Weg folgend gelangt man auf eine Art Vorplatz mit einer drei Meter hohen Frauenstatue, einer Allegorie der um ihre gefallenen Söhne trauernden „Mutter Heimat“. Von hier aus eröffnet sich dann die Sichtachse auf das Hauptmonument.


    Als schön symetrisch angelegt




    Bei der Einweihung des Sowjetischen Ehrenmals im Treptower Park am 8. Mai 1949, dem 4. Jahrestag des Kriegsendes, war Otto Grotewohl, einer der beiden Vorsitzenden der SED und spätere Ministerpräsident der noch im selben Jahr gegründeten Deutschen Demokratischen Republik, Leiter der deutschen Delegation. Er endete seine Rede mit den Worten: „Wir danken der ruhmreichen Sowjetarmee, die uns von der Geißel der Menschheit, dem Faschismus, befreit hat. Das Gelöbnis von Millionen Proletariern lautet in dieser Stunde: für Demokratie, Frieden und Sozialismus zu kämpfen.“


    Oben kreist die alte JU 52 mit Touristen an Bord auf Sightseeing-Tour












    Im Sockel unter der Statue ist ein kleiner Gedenkraum





    16 weiße Marmorsarkophage stehen entlang der äußeren Begrenzung dieses Feldes. Sie sind auf den beiden Längsseiten mit „Reliefs aus der Geschichte des Vaterländischen Krieges der Sowjetvölker“ versehen und tragen auf der dem zentralen Feld zugewandten Schmalseite Zitate von Josef Stalin, auf russisch auf der linken (nördlichen) und in der deutschen Übertragung auf der rechten (südlichen) Seite der Anlage. Die einzelnen Sarkophage stehen jeweils unter bestimmten Themen: Angriff der Deutschen, Zerstörung und Leiden in der Sowjetunion, Opfer und Verzicht des sowjetischen Volkes und Unterstützung der Armee, Heldenhafte Armee, Heldenhafter Kampf der Armee, Opfer und Leid der Armee, Sieg, Heldentod.






    Ein kleiner Brunnen im Park, ausserhalb des Ehrenmals

    Der Thailand-Bezug sollte natürlich nicht fehlen ;-D

    Blick von der Brücke

    Verlassene Industrieanlagen an der Rummelburger Bucht





    Die Texte zum sowjetischen Ehrenmal stammen von hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetisches_Ehrenmal_(Treptower_Park)

  4. #23
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    Tja, solche verlogenen Sprüche, wie das Stalin Zitat, stehen immer bei allen Nationalitäten und Nationalisten. Hab mich auch schon über wahnwitzige deutsche Inschriften geschüttelt.

    Dummheit ist leider global. Man kann nur hoffen, daß jüngere Generationen so etwas nur als vergangenes Zeitdokument sehen und es nicht mit der Realität verwechseln.

  5. #24
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    also....mir gefallen eure Fotos einfach.
    fertig...aus.

    Gruß
    Kuki

  6. #25
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    Übrigens, das Flugzeug auf dem 5. Bild von oben ist keine JU52, sondern 'ne DC3.

  7. #26
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    Zitat Zitat von Changnam43",p="648263
    Übrigens, das Flugzeug auf dem 5. Bild von oben ist keine JU52, sondern ´ne DC3.
    Es wird eines der Flugzeuge sein, die morgen Abend kurz vor Mitternacht zum letzeten Mal vom Flughafen Tempelhof starten werden.

    Ansonsten: Tolle Bilder, muss ich mir mal live angucken gehen. War noch nie bei einem Sowjetischen Ehrenmal, bis auf das am Brandenburger Tor.



    Chock dii, hello_farang

  8. #27
    Avatar von HPollmeier

    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    1.959

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    Zitat Zitat von Paddy",p="648246

    Dummheit ist leider global. Man kann nur hoffen, daß jüngere Generationen so etwas nur als vergangenes Zeitdokument sehen und es nicht mit der Realität verwechseln.
    Na klar, Paddy,

    die juengere Generation wird das schon nicht mit der Realitaet verwechseln:

    "Die Sicherheit Deutschlands wird auch am Hindukusch verteidigt".

    Mit demselben Recht will China – wie man hoert – in seiner Militärdoktrin festlegen, dass seine Verteidigung am Rhein stattfindet.

    Nur zur Erinnerung eine kleine Geschichte:

    Fahrschein zum Himmel
    © Pollmeier

    In meiner Brieftasche vergilbt seit unzaehligen Jahren zwischen Fuehrerschein, Scheckheft und Kondomen ein schwarzumrandetes Zettelchen.



    Ein Engel, Mischung aus Michelangelo und Walkuere, weist den Zeigefinger zum immer verlogenen Himmel, als ob die brechenden Augen des Kriegers von dort letzte Erleuchtung empfaengen: "Sie waren bereit, fuer Gesetz und Vaterland zu sterben" - mit Quellenangabe fuer den Spruch.

    Zwischen den welken Blaettern die Mahnung aus Offb. Joh. 2. 10: "Sei getreu bis in den Tod, und ich will Dir die Krone des ewigen Lebens geben."

    Jesus, Maria und Josef werden aufgeboten, bevor man sich zum frommen Andenken an meinen, 1942 "auf dem Feld der Ehre gefallenen" Vater entschliesst.

    Selbstverstaendlich hatte er in der Mordmaschinerie Titel und Ehrenzeichen.

    "Er starb den Heldentod", schreibt man,

    "nach einer schweren Verwundung", schreibt man,

    "bei den Kaempfen im Osten", schreibt man,

    "in treuer Pflichterfuellung fuer sein Vaterland", schreibt man - und entzieht sich naeherer Angaben.

    "Aus der Ferne, meine Lieben, send´ ich Euch den letzten Blick. Ich bin in dem guten Kampf geblieben." Ein "vollkommener Ablass, den Verstorbenen zuwendbar, fuer alle, welche nach wuerdiger Beicht und Kommunion ein Gebet vor einem Bilde des Gekreuzigten verrichten", runden das Andenken ab, das ich unwuerdig mit mir herumschleppe.



    Hat man sich einfallen lassen, wie man das Ganze fuer "friedenserhaltende oder humanitaere Auftraege" im blauen Plastik-Money-Format unterbringt?



    Gruss
    HPollmeier

  9. #28
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    Zitat Zitat von hello_farang",p="648273
    Zitat Zitat von Changnam43",p="648263
    Übrigens, das Flugzeug auf dem 5. Bild von oben ist keine JU52, sondern ´ne DC3.
    Es wird eines der Flugzeuge sein, die morgen Abend kurz vor Mitternacht zum letzeten Mal vom Flughafen Tempelhof starten werden.

    Ansonsten: Tolle Bilder, muss ich mir mal live angucken gehen. War noch nie bei einem Sowjetischen Ehrenmal, bis auf das am Brandenburger Tor.



    Chock dii, hello_farang
    Die nächsten Berlin-Bilder könnte ich ja in deinen Berlin-Berlin-Threat einstellen, ich hoffe, du hast nichts dagegen ?

  10. #29
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    Zitat Zitat von Lamai",p="648324
    Die nächsten Berlin-Bilder könnte ich ja in deinen Berlin-Berlin-Threat einstellen, ich hoffe, du hast nichts dagegen ?
    Natuerlich habe ich nichts dagegen, denn dafuer ist der Ast ja schliesslich gedacht. Ist uebrigens nicht ´mein´, sondern unser Ast. Freunde unserer Hauptstadt sind immer willkommen, genauso wie Kritiker die mit Bildern und/oder Text beweisen koennen, was ihnen an Berlin alles stinkt.

    Chock dii, hello_farang

  11. #30
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Herbstspaziergang im Plänterwald

    Zitat Zitat von HPollmeier",p="648291
    Zitat Zitat von Paddy",p="648246

    Dummheit ist leider global. Man kann nur hoffen, daß jüngere Generationen so etwas nur als vergangenes Zeitdokument sehen und es nicht mit der Realität verwechseln.
    Na klar, Paddy,

    die juengere Generation wird das schon nicht mit der Realitaet verwechseln:

    "Die Sicherheit Deutschlands wird auch am Hindukusch verteidigt".

    Mit demselben Recht will China – wie man hoert – in seiner Militärdoktrin festlegen, dass seine Verteidigung am Rhein stattfindet.
    Bedauerlich. Hatte auch nur meiner Hoffnung Ausdruck geben wollen. Möglicherweise tut sich ja bald was in die richtige Richtung? - Ich glaube nicht, daß es die Völker selbst sind, die nicht in Frieden leben wollten.

    Der Fisch stinkt immer vom Kopf her.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spreepark Plänterwald
    Von Conrad im Forum Literarisches
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.07.12, 22:01