Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 31 von 31

Hans

Erstellt von KraphPhom, 04.06.2006, 12:47 Uhr · 30 Antworten · 1.980 Aufrufe

  1. #31
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Hans

    Endlich waren die Koffer gepackt. Hans war Nang sehr dankbar, kann man doch mal sehen, wie man mit 5 KG Gepäck zurechtkommt! Dass Nang erheblich mehr dabei hatte, war ja klar, sie musste doch einiges für die Familie einpacken, was in Thailand nur schwer zu bekommen war. Und natürlich, Frauen haben halt besondere Bedürfnisse, da braucht's halt mehr Platz im Koffer. Bei dem Gedanken lächelte er ein wenig.
    "Wo bleist du Satzi, komm, Esse is fäti" rief Nang zuckersüss aus der Küche.
    Hans eilte sofort zu ihr, er wollte sie nicht warten lassen und schließlich hattte sie ja extra für ihn Farangfood gekocht.
    Sieht aber lecker aus rief er, als er die Töpfe auf dem Tisch sah,
    er beugte sich über Nang und wollte ihr einen Kuss geben aber sie drehte schnell den Kopf weg so dass er den Mund nicht traf und sich die Lippen statt dessen an ihrem scharfkantigen Ohrgehänge wehtat. Nein Satzi, sagte Nang, hat Chili im Mund, weist du brennt doch.
    Oh, na das war ja jetzt doch sehr anständig von ihr, sie davor zu bewahren, andere hätten ihn da glatt ins "Feuer" küssen lassen und hinterher gelacht. Seine Nang war da ganz anders.
    Hans setzte sich an den Tisch, nahm sich von dem Pürree und dem Sauerkraut. Eine Bratwurst dazu, sah sehr lecker aus.
    Nang strahlte ihn an, "Liebling muss esse, smeggt?". Er versuchte vorsichtig das Pürree und hätte um ein Haar wie ein Baby ausgespuckt.
    Es war doch sehr scharf, fast wie Feuer. Und es hatte irgendwie einen komischen Beigeschmack.
    Er ließ sich nichts anmerken und versuchte das Sauerkraut. Das war zwar auch etwas komisch im Geschmack, aber so ist das halt mit dem Dosenzeugs heutzutage. Und außerdem, es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wenn ich sie ermuntere und sie sieht dass es mir schmeckt, dann kocht sie vielleicht öfter Farangfood und dann wirds auch besser.
    Also lächelte er tapfer zu Nang hinüber, "ausgezeichnet, hast du gut gemacht." Er war stolz auf sie. Auch wenn es jetzt nicht gerade wie bei Mama schmeckte, es war ein erster Schritt.
    Vielleicht würde sie ja sogar mal einen Kochkurs machen, dann hätte sie ihren Freundinnen einiges voraus und könnte damit gut ein bischen angeben. Sein Entschluss stand fest, er würde ihr zu Weihnachten einen Kochkurs bei der vhs schenken. Das Geld dafür konnte er ja mit seinem Nebenjob gut verdienen, machte er halt ein paar Stunden mehr.
    Mit diesen Aussichten schmeckte das komische Zeug eigentlich gar nicht so übel, und so aß er seinen Teller restlos leer.

  2.  
    Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. GESCHICHTEN AUS DER PAMPA: Khun Hans
    Von Sakon Nakhon im Forum Literarisches
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 29.10.08, 06:50
  2. KHUN HANS - Der deutsche Mönch
    Von Sakon Nakhon im Forum Literarisches
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.06, 09:06