Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 46 von 46

GUINSAUGON - Die Katastrophe

Erstellt von abstinent, 21.02.2006, 09:00 Uhr · 45 Antworten · 3.743 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: GUINSAUGON - Die Katastrophe

    @ abstinent:

    Das sind wirklich schlechte Nachrichten.... Du hast getan, was in deiner Hand lag. Sei stolz drauf!

    LG, ling

    PS: Chin up!

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: GUINSAUGON - Die Katastrophe

    DIE TRAURIGE WAHRHEIT

    Es sind bisher nur 40 der Opfer identifiziert worden. Weit ueber 900 gelten noch als vermisst, es ist sehr unwahrscheinlich das noch jemand davon am Leben ist. Rund 100 Unidentifizierbare Menschen sind geborgen worden. Unter den Identifizierten Opfern befinden sich unter anderem:


    Kevin Coquilla, mein kleiner Freund und Lausbub aus dem Report - Kimyolan Coquilla (rechts) ist sein kleiner Bruder und vermisst.



    Nikki Gwen Dayandayan, Tochter von Lyle Dayandayan ( Vater, Bekannter von mir, vermisst)

    sowie der Bruder von Esteban (Eigner des seltsamen Motorrades aus meinem Report) Juan Arbiol

    Ueberlebt haben von allen fotografierten Erwachsenen und Kindern in meinem Bericht nur Esteban Arbiol sr., Nephi Arbiol und Chona Pintchura:


  4. #43
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: GUINSAUGON - Die Katastrophe

    ich wollte dies euch nicht vorenthalten, meine fotos gehen nun um die welt - oft ungefragt, aber das ist schon o.k. wenn es sich dabei um solche arbeiten handelt:


    aus www.cebuliving.com



    kommerzielle benutzer meiner fotos sollen uebliche honorare der direkthilfeaktion zur verfuegung stellen - ich verzichte auf die einnahmen gerne, aber nicht auf mein copyright

    ciao

    abstinent

  5. #44
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: GUINSAUGON - Die Katastrophe

    @ Abstinent,

    habe den Thread gerade erst entdeckt... machmal wollte ich gar nicht mehr weiterlesen.

    Von einem Moment auf den anderen bricht für uns Unfassbares ein und man steht da wie paralysiert. Habe direkt in Thailand die Tsunamie erlebt, man möchte nur noch aufwachen und dem Traum ein Ende machen.

    Anerkennung für Dein Engagement!

  6. #45
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: GUINSAUGON - Die Katastrophe

    UNICEF warns against traf....ing of Leyte landslide orphans
    Feb 27, 2006
    Updated 02:58pm (Mla time)

    Associated Press


    THE UNITED Nations children´s agency urged on Monday the Philippine government and aid agencies to be on alert for child traf....ing in a central province where a mudslide wiped out a village, leaving at least 40 minors orphaned.

    UNICEF said it received information that unidentified people have appeared near the village of Guinsaugon, which was buried by a February 17 landslide, asking if any children needed to be adopted.

    It also said that a local non-government organization, Visayan Forum, had documented 25 cases of traf....ing of children and adults in the immediate vicinity of the landslide. It didn´t immediately provide further details.

    "We have briefed all camp managers, heads of agencies, law enforcement officials and disaster coordinating officials of our concern about child traf....ing and have been especially assured that children who have lost parents will be protected," UNICEF representative Nicholas Alipui said in a statement.

    Officials said 139 bodies had been recovered and 973 people were missing and feared dead.

    The Red Cross reported that there were about 6,700 evacuees from four Southern Leyte towns, including those who had been moved out before Guinsaugon was engulfed.

    About 200 children have survived the landslide, UNICEF said, of which about 40 lost both parents.


    soweit die auszuege eines aktuellen presseberichtes. es ist schon sehr traurig - das manche nun das elend der opfer dort ausnutzen wollen.

    abstinent

  7. #46
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: GUINSAUGON - Die Katastrophe

    Hier einmal etwas Lobenswertes ueber US Marines und US Navy:



    Die USS Es5ex (LHD-2) und USS Harper's Ferry (LSD-49)
    operieren an der Kueste, unmittelbar vor dem Katastrophengebiet. (US Navy Archivbild)



    (Official U.S. Navy Photo by Photographer's Mate 1st Class Michael D. Kennedy)

    Foto wurde von Bord eines Sea Knight-Helikopters gemacht, der auf der USS Es5ex stationiert ist. Aufnahme zeigt das gesamte Erdrutschgebiet vom Berg aus.



    (U.S. Navy Photo by Photographer’s Mate Airman Christian Lemus)

    Dieses Foto zeigt Commodore Mark Donahue, Amphibious Squadron 11, und Col. Walter L. Miller, 31st Marine Expeditionary Unit, beim Start vom Deck der USS Es5ex in ihren CH-53E Super Stallions


    (AP Photo/Pat Roque)

    Ein Marinesoldat von der 3. MEU fasst tatkraeftig vor Ort mit an. Insgesamt waren hunderte von US-Soldaten direkt bei den leider vergeblichen Rettungsversuchen behilflich.

    In diesem Foto ist ein Sea Knight von den Flying Tigers der Marine Helicopter Squadron 262 (USS Es5ex) in St. Bernard zu sehen, der gerade Trinkwasser, Decken und Lebensmittel ablud, und wieder startet.



    (Offizielles U.S. Navy Photo von Photographer's Mate 1st Class Michael D. Kennedy)

    Die phil. Army hat sich auch sehr vor Ort eingesetzt, hier in dem Bild entladen junge phil. Soldaten gerade Hilfsgüter aus einem US-Helikopter auf dem Gelände der Christo Rey High School in St. Bernard:



    Esteban und seine Restfamilie sind neben hunderten anderer auch auf diesem Gelände untergebracht.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Droht in Thailand vlt die nächste Katastrophe?
    Von peters im Forum Thailand News
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.03.11, 04:51