Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Grüße von der Offline-Insel..

Erstellt von a_2, 14.02.2005, 20:46 Uhr · 28 Antworten · 1.753 Aufrufe

  1. #1
    a_2
    Avatar von a_2

    Grüße von der Offline-Insel..

    Hallo liebe Nitty's,

    hier die versprochene Karte von meiner Offline-Insel. Wie Ihr ja bekanntlich wisst, kommen Karten immer ein paar Tage später als man selbst in der Heimat an.

    Um das wichtigste schonmal vorweg zu nehmen, mein Besuch auf der Offline-Insel war sehr erholsam und ich werde von Zeit zu Zeit mich auch wieder auf diese Insel zurückziehen.

    Keine Angst, ein Urlaub auf der Offline-Insel wird immer nur zeitlich begrenzt sein, soviel ist sicher.

    Heutzutage gehören Handy, Email und Instant Messanger in einigen Berufsbereichen zum normalen Handwerkszeug.

    Ständige Erreichbarkeit gehört heutzutage zum guten Ton in der modernen Berufswelt.

    Eine Idee, Frage oder ein Problem welchens grade noch im Kopf herumgeisterte ist heutzutage innerhalb von Sekunden elektronisch erfasst und rund um den Globus geschickt.

    Unsere Kommunikation beschleunigt sich und im gleichen Masse wie sich die Kommunikation beschleunigt, so steigt auch die Erwartungshaltung innerhalb kurzester Zeit eine Antwort zu erhalten.

    Anrufe auf dem Handy, Emails (Mit Lesebestätigung), SMS, Videokonferenzen und Kommunikation via Instant Messanger bauen bei den betroffenen Personen einen permanenten hintergründigen Stress auf.

    Anrufe auf dem Handy wie: "Ich hatte Ihnen vor einer Stunde eine Mail geschickt und eine Lesebestätigung erhalten, gibts schon was neues?" erhöhen den Stresspegel merklich.

    Die neuen Kommunikationstechnologien ermöglichen es uns, jederzeit über Kontinente und Zeitzonen hinweg zu kommunizieren, nut hat sich schonmal jemand gefragt, ob ein Mensch dieses Informations-Dauerfeuer über längere Zeit hinweg überhaupt ertragen kann?

    Früher fand ich es klasse, immer und überall erreichbar zu sein. Unter ein-und-der-selben Telefonnummer global und zu jeder Zeit zu erreichen. Nicht nur telefonisch, sondern auch via Email auf Blackberry Handy. Zugriff von jedem Internetzugang der Erde via VPN auf das Firmennetz. Termine, Memos, Emails und Kontakte jederzeit greifbar in der Hosentasche. Selbst im Urlaub immer da wenn die Firma einen braucht.

    Unersetzlich - wichtig - ein Teil des grossen ganzen...

    *PENG*

    Es fängt langsam und hintergründig an.
    Man liest Emails, SMS und Faxe und den ganzen anderen Informationsschaum nur noch Oberflächlich.

    Man tendiert dazu mindestens zwei Dinge zur gleichen Zeit zu tun, weil alles andere Zeitverschwendung wäre.

    Man fühlt sich gehetzt, wenn man Abend heim kommt sinkt man lethagisch auf dem Sofa zusammen und glotzt bis zum zu-bett-gehen stumpfsinnige TV Programme ohne wirklich deren Inhalt warzunehmen.

    Die Konzentration lässt nach, es fällt schwer mehr als 3 Seiten in einem Buch ohne Unterbrechung zu lesen.

    Man wird agressiver und ungeduldiger.

    Das Wochenende verfliegt ohne das man etwas sinnvolles getan hätte, geschweige denn die 2 arbeitsfreien Tage reichen aus um sich auch nur ein Quentchen erholt zu fühlen.

    Letztendlich geht man am Wochenende ins Büro um die arbeiten zu erledigen, für die man unter der Woche keine Zeit findet, weil man andauernd unterbrochen wird.

    Fällt der Blick aufs Handy fühlt man sich sofort gehetzt und gestresst, weil es doch jeden Augenblick klingeln könnte...

    Mein Notausgang, die Offline-Insel.

    Offline-Insel bedeutet: Handy abschalten, Festnetztelefon umprogrammieren, sodas es nur klingelt wenn Eltern, Grosseltern oder die Freundin anrufen.

    Vorherige Personen mitteilen, bitte nur im absoluten Notfall anzurufen.

    Laptop zusammen mit allem Zubehör in den Schrank.

    3-2-1 --- OFFLINE

    Schon alleine das Gefühl zu haben das es innerhalb der nächsten Tage keine Störungen geben wird schmeckt nach Erholung.

    Ok man benötigt ca. einen Tag um zu realisieren das man wirklich die Chance hat sich zu erholen, aber dann fühlt man sich plötzlich frei, ungestört, einfach klasse..

    Ich bin jetzt 31 Jahre alt und arbeite in der IT Abteilung eines mittelständischen Maschinenbauunternehmens, welches zu einem internationalen Konzern gehört.

    ich habe dort in den letzten 2 Jahren als Projektleiter die IT Infrastruktur aufgebaut und ein ERP (oder auch Warenwirtschafts-) System eingeführt.

    Jetzt bin ich zudem für die Organisation der internen Abläufe zuständig.

    Hätte mir jemand vor einem Jahr erzählt das ich irgendwann freiwillig für eine gewisse Zeit auf das Handy, die mobile Firmenemail und den VPN Zugriff aufs Firmennetz verzichten würde, dann hätte ich ihn warscheinlich ausgelacht.

    Wenn ich darüber im nachhinein nachdenke, dann bleibt mir das lachen im Halse stecken und ich frage mich, warum ich das nicht schon früher gemacht habe...

    Der Weg auf die Offline-Insel ist nicht weit und einfach zu gehen. Ich werde es bestimmt wieder tun...

    Soviel fürs erste. Mehr, inkl. Bilder wird nachgeliefert.

    Danke fürs lesen...

    Stefan, der sich sehr erholt fühlt!

    Ps, die Bilder von der Offline-Insel gibts hier: http://amnesius.am.funpic.de/display...album=28&pos=6

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Grüße von der Offline-Insel..

    Ich will auch eine
    aber du sprichst vieles aus was ich alltäglich erlebe, nur von einem bin ich bisher verschont geblieben
    Man wird agressiver und ungeduldiger
    ich hoffe ich werde auch weiterhin davon verschont.

    PS wär ne Geschäftsidee, OFFLINEINSELN :bravo:

  4. #3
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Grüße von der Offline-Insel..

    Ja Stefan, das kenne ich.

    Ich hatte einen aehnlichen Job bevor ich fuer immer eine Quasi-Offline-Insel hier in TH eroeffnet habe...

    Viele Deine Ausfuehrungen und Eindruecke kann ich nachempfinden.

    Hochachtung, wenn jemand die Problematik erkennt und es schafft die aueusseren Einfluesse einfach abzuschalten...

  5. #4
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Grüße von der Offline-Insel..

    Ich bin jetzt 31 Jahre alt und arbeite in der IT Abteilung ich habe dort in den letzten 2 Jahren als Projektleiter
    Jetzt bin ich zudem für die Organisation der internen Abläufe zuständig.
    Hätte mir jemand vor einem Jahr erzählt das ich irgendwann freiwillig für eine gewisse Zeit auf das Handy, die mobile Firmenemail und den VPN Zugriff aufs Firmennetz verzichten würde, dann hätte ich ihn warscheinlich ausgelacht.
    Sei Froh das du dies SO fruh erkannt hast, ich kenne da andere,
    mich nicht ausgeschlossen, aber das ist eine andere geschichte.

    Ich hoffe du bleibst deine insel treu, die verfuhrung zum alten
    ubel ist allumgegenwertig (neudeutsches wort)


  6. #5
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Grüße von der Offline-Insel..

    Hallo,

    kurzer Nachtrag. Die Bilder gibts hier: http://amnesius.am.funpic.de/display...album=28&pos=6

    -Stefan

  7. #6
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Grüße von der Offline-Insel..

    @ a_2 Stefan,
    schöne Winterbilder!
    In welcher dt. Firma gibt es heutzutage keinen Stress?
    Da wünscht man sich eine Offline-Insel im Schwarzwald (ich war in den 90ern ein paar Mal da) oder wie Dr. Locker schrieb, im LOS.

  8. #7
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Grüße von der Offline-Insel..

    Zitat Zitat von Olli",p="215703
    PS wär ne Geschäftsidee, OFFLINEINSELN :bravo:
    Eingentlich schon Olli!

    @Stefan
    Hoffe Du bist wieder fit fuer ein paar Wochen Online!
    Hier in Bkk ist man ja auch immer Online, sogar wenn man Offline ist. Ich haette auch den Wunsch, ab und an mal nach Samui oder Samed, Stecker ziehen und gut ist. Und dass dann hier, wo alles so nah ist, manchmal nicht hinzubekommen, grenzt schon an Dummheit.

    Danke fuer den Gedankenanstoss.

  9. #8
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Grüße von der Offline-Insel..

    @All_Posters

    Hallo und Guten Morgen.

    Ich denke jeder braucht eine Offline-Insel von Zeit zu Zeit.

    Bei jedem sieht diese Offline-Insel zudem auch anders aus. Dem einen reicht es schon ein paar Stunden spazieren zu gehen und dabei ungestört zu sein. Ein Anderer benötigt eine längere Auszeit.

    Ich weiss von mir selbst, das ich ein "Workaholic" bin. Bislang waren Auszeiten für mich nicht so wichtig. Es ging auch ohne.
    Nur irgendwann kommt der Punkt an dem man erkennen muss das man den Arbeitsalltag nicht mehr so einfach wegstecken kann.

    Das was Serge geschrieben hat, kann ich voll und ganz nachvollziehen. Man hat die Erholung vor der Haustüre und nutzt sie nicht.
    Serge könnte mal eben übers Wochenende nach Samui oder Samed fahren um seine Batterien aufzuladen. Ich habe hier am Bodensee viele Möglichkeiten der Erholung. Wassersport, Wandern, Bergsteigen und Skifahren.

    Alles das habe ich als Student fleissig getan. Nur warum der innere ............ jetzt so bockig ist und es nicht zulässt das ich das wieder Anfange, keine Ahnung .

    Ich persönlich finde es schon gut erkannt zu haben, das man auf seinen Körper hören sollte und sich zeitig eine Auszeit (auch wiederholt) gönnen sollte.

    Ich kenne jemand in meinem Alter mit ähnlichem Job, der mittlerweile völlig fertig ist.

    Mein Vater sagt und da hat er vollkommen Recht, der Zusammenbruch kommt immer erst wenn nach dem Stress die Ruhe einsetzt. Zudem nützt es weder Dir noch Deinem Arbeitgeber wenn Du irgendwann völlig fertig bist...

    Ich habe meine Erfahrungen und meine Gedanken zur Offline-Insel hier gepostet um vielleicht auch Anderen einen Denkanstoss zu geben.

    Habt Ihr eine eigene Offline-Insel?
    Habt Ihr andere Wege Eure Battereien aufzuladen?
    Plant ihr vielleicht Euch eine eigene Offline-Insel aufzubauen und wenn ja wie sieht die aus?


    Grüße

    Stefan

    Ps.: Keine Angst beim Wort Offline-Insel. Selbst Robinson ist nach einiger Zeit wieder zurückgekehrt.

    Pps.: Ja Serge, ich bin wieder fit

  10. #9
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Grüße von der Offline-Insel..

    Zitat Zitat von a_2",p="215817

    Ps.: Keine Angst beim Wort Offline-Insel. Selbst Robinson ist nach einiger Zeit wieder zurückgekehrt.
    Dies ist was mich jetzt den Anstoss gibt, eine Auszeit zu nehmen.

    Leere, Ausgelaugt, keinen Bock auf irgendwas. Mich auf das wesentliche zu besinnen, die Moeglichkeiten zu nuetzen die vor der Hausteure sind. (wie Serge und Stefan schrieben).

  11. #10
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Grüße von der Offline-Insel..

    Zitat Zitat von Chonburi's Michael",p="215819
    (...) Mich auf das wesentliche zu besinnen, die Moeglichkeiten zu nuetzen die vor der Hausteure sind. (...).
    Michael, tu das! Du wirst sehen, danach fühlst Du Dich besser. Ich wünsche Dir eine gute Erholung...

    Grüße

    Stefan

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich grüße alle an Board =)
    Von meryl-cassie im Forum Sonstiges
    Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 17.11.05, 21:19
  2. Neujahr Grüße
    Von Mehran im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.04, 15:55
  3. offline
    Von ichbins im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.11.04, 06:20
  4. Wie immer jedes Jahr, Gedanken und Grüße!
    Von Jakraphong im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.12.02, 21:23
  5. Grüße zum Fest!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.01, 13:47