Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

Erstellt von MartinFFM, 16.02.2005, 11:29 Uhr · 43 Antworten · 2.162 Aufrufe

  1. #21
    yunggatt
    Avatar von yunggatt

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    @all

    ich hab nicht den ganzen thread gelesen, einfach zu lang. Es war aber von Klischees und Vorurteilen die Rede. Nun ja ich möchte hier nur meine eigenen Erfahrungen wiedergeben:
    Vor ein paar Wochen ist die Ehe von 2 guten Bekannten (er D, sie Th, ich habe mit beiden ein sehr gutes Verhältnis)leider wohl endgültig in die Brüche gegangen. Hat sich schon ne ganze Weile abgezeichnet. Damit bestehen von den ca. 50 D/TH Ehen die ich in den letzten 10 Jahren kennenlernen durfte noch ganze 2 (zwei)!
    Damit will ich gar nix aussagen, behaupten oder vermuten, ist nur ne Feststellung...


    yunggatt

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    spirit
    Avatar von spirit

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    @a_2

    Es liegt wohl in der Natur von asiatischen Frauen ihrem Freund/Ehemann zuerst blind und hoffnungslos zu verfallen um dann erst viel später zu erwachen.
    Ist das jetzt Dein Wunschdenken oder eine gnadenlose Art alles in Schubladen stecken zu wollen?

    kennst Du Thaifrauen, die verliebt sind und rational sind? Zeig mir eine! Ich hab bislang noch keine gesehen, lasse mich aber gerne davon überzeugen das es sowas gibt.
    Zum Glück kannst Du rational denken. Glückwunsch.

    @all

    Mit gegenseitiger Liebe und Verständnis, Geduld und Toleranz kann jede Beziehung in eine glückliche, dauerhafte Beziehung einmünden und zwar in jedem Land der Welt. :-)
    Mit dem Anspruch "wer zahlt schafft an" kommt man allerdings nicht sehr weit. Das Wort Partnerschaft sollte keine leere Floskel sein.

    @MartinFFM

    Daß es auch anders gehen kann ist Erziehungssache des Farangs.
    In meinen Ohren klingt das sehr überheblich und arrogant. Die Frage ist sowieso wer hier wen erziehen wird.

  4. #23
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    Zitat Zitat von a_2",p="216140
    Da liegt einer der grossen Unterschiede zwischen westlichen und asiatischen Frauen!
    Bei allem Respekt, wo hast Du denn das her ?

    Du könntest Dich ja mal mit Thailänderinnen unterhalten, die schon eine Weile hier leben und sich auskennen.

    Der erste Mann ist das Sprungbrett, der zweite sollte schon der richtige sein, hat mal eine zu mir gesagt.

    Denselben Fehler zweimal macht keine Thailänderin.

    Ich unterscheide für mich die in Deutschland- und die in Thailand lebenden Frauen. Thailänderinnen die schon lange in Deutschland leben, sind auf dem Partnerschaftsmarkt kaum von den hier aufgewachsenen Frauen zu unterscheiden.

    Die denken bei einer Partnerschaftswahl nicht nur mit, sie wählen auch selbst aus.

    In Thailand ist Mann bei der Partnerschaftswahl dagegen ganz auf sich allein gestellt.

    Mann kann lange und intensiv nachdenken, Mann kann es sich auch ganz einfach machen.

    Ob Mann sich eine Frau aussucht die nach hiesigen Maßstäben mindestens fünf Nummer zu groß wäre, oder hoffnungslos unterlegen und einem ausgeliefert ist. Es liegt an einem selbst.

    Mann entscheidet ganz allein und ist somit auch ganz allein für seinen Kummer - oder sein Glück verantwortlich.

    Zitat Zitat von a_2",p="216140
    Ich habe meine Freundin die Bedingung gestellt mindestens 3x vor der Hochzeit nach Deutschland zu kommen.
    Der Gedanke hat was für sich, wobei ich schon mit einem Mal zufrieden wäre.

    Und so habe ich genau mit dieser Intention das erste Mal eine Frau eingeladen, mich in Deutschland zu besuchen.

    Doch ich fürchte, wenn sich die Frau wirklich dazu durchringen sollte, hat sie für sich schon eine Entscheidung für’s Leben getroffen, ohne Rückversicherung. Wie sollte Frau auch ihrer Familie und ihrem Umfeld eine andere Entwicklung verkaufen ?

    Micha

  5. #24
    yunggatt
    Avatar von yunggatt

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    Der erste Mann ist das Sprungbrett, der zweite sollte schon der richtige sein, hat mal eine zu mir gesagt.
    wäre interessant mal zu sehen wie viele "Sprungbretter" hier im Forum sind

    auf der anderen Seite ist es natürlich auch für mich als single interessant wenn es hier in D viele "Abgespungene" gibt, die ja dann dem freien Markt wieder zur Verfügung stehen...

    yunggatt

  6. #25
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    wenn ich das hier alles so lese glaube ich Anna ist keine Thailänderin naja Surin war auch lange Zeit in den Händen der Khmer

  7. #26
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    Zitat Zitat von spirit",p="216255
    @a_2

    Es liegt wohl in der Natur von asiatischen Frauen ihrem Freund/Ehemann zuerst blind und hoffnungslos zu verfallen um dann erst viel später zu erwachen.
    Ist das jetzt Dein Wunschdenken oder eine gnadenlose Art alles in Schubladen stecken zu wollen?
    Nein, keines von beidem. Lediglich eine Beobachtung die ich gemacht hab, die sich auch nicht nur auf eine Frau beschränkt.
    Hat mit Schubladendenken und Wunschdenken nichts zu tun.

    kennst Du Thaifrauen, die verliebt sind und rational sind? Zeig mir eine! Ich hab bislang noch keine gesehen, lasse mich aber gerne davon überzeugen das es sowas gibt.
    Zum Glück kannst Du rational denken. Glückwunsch.
    Hattest Du schon mehr als eine Beziehung mit einer asiatischen Frau?

    Ob ich rational denken kann, diese einschätzung überlasse ich jedem selbst. Du hast Deine Entscheidung ja schon getroffen.

    Stefan

  8. #27
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    Da sich eineige Leute über meine Pauschalisierungen erregt haben, will ich hier mal kurz auf den Hintergrund eingehen.

    Ich habe es in mehreren Beziehungen mit asiatischen Frauen erlebt das sie die Mädels Hals über Kopf in die Beziehung gestürzt haben. Da wurde jegliches rationale Denken verdrängt, jeglicher Realismus beiseite gelassen. Und zwar so lange bis die Realität mit dem Hammer zugeschlagen hatte.

    Zur Vollständigkeit muss ich zugeben das ich mich auch ein paar mal nach einiger Zeit hab anstecken lassen.

    Das hatte auch nichts mit geziehlter "Sprungbrett" suche zu tun, da die Mädels finanziell und auch gesellschaftlich mit mir auf einer vergleichbaren Stufe befanden.

    Eine Beziehung mit mir hätte für sie bis auf die Tatsache das sie nicht mehr Single wären keine gesellschaftliche oder finanzielle Verbesserung bedeutet.

    Nur mal so zur Erklärung...

    Stefan

  9. #28
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    Micha schreibt:
    "Doch ich fürchte, wenn sich die Frau wirklich dazu durchringen sollte, hat sie für sich schon eine Entscheidung für’s Leben getroffen, ohne Rückversicherung. Wie sollte Frau auch ihrer Familie und ihrem Umfeld eine andere Entwicklung verkaufen ? "

    Wenn wir über eine Einladung, ein unverbindliches Kennenlernen per Touristenvisum sprechen, muß das für die Touristin noch lange nicht das gleiche bedeuten. Der Gesichtsverlust bei Rückweisung wäre jedenfalls enorm im Familien- und Bekanntenkreis.

  10. #29
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    Zitat Zitat von yunggatt",p="216273
    ...auch für mich als single interessant wenn es hier in D viele "Abgespungene" gibt
    Interessant schon, doch die Ansprüche der Damen sind hoch...
    ...vielleicht sogar höher, als von den (vermähten) deutschen Damen :P

  11. #30
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird

    Zitat Zitat von Micha",p="216258
    Doch ich fürchte, wenn sich die Frau wirklich dazu durchringen sollte, hat sie für sich schon eine Entscheidung für’s Leben getroffen
    Nicht das ich dich falsch verstehe.

    Wenn du sie für drei Monate einlädst, ihr vorher sagst/klarmachst (auch ihrer Familie), das es zum kennenlernen/urlaubmachen ist, das unverbindlich sein soll,
    wo ist es dann das Problem?

    Es liegt doch in der freien Entscheidung der Frau (resp. ihrer Familie ;-D ). Oder?

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.02.12, 14:57
  2. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 25.01.08, 16:17
  3. Foren und Farang Thai Beziehungen
    Von dl4gbe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.04.07, 04:45
  4. Gedanken über Sehnsucht nach Thailand
    Von Lille im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.12.04, 17:50
  5. Ein paar Gedanken über Thailand
    Von Bakwahn im Forum Literarisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.04.04, 12:13