Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 73

Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 15.02.2004, 09:46 Uhr · 72 Antworten · 5.258 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    Zitat Zitat von PETSCH",p="114421
    ..........ist Otto eigentlich schon wieder "daheim"?.....
    Wo ist den mein zu Hause ???
    Wenn ich das bloß endlich wüßte !!!

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von KhonKaen-Oli

    Registriert seit
    26.01.2004
    Beiträge
    775

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    jaja Otto, der Aberglaube....
    Mein Schwiegervater ist nachdem das erste Huhn gestorben war und die Nachrichten das Gai-Mai-Sabai verbreitet haben, jeden Tag mit einem Schraubenschlüssel auf einen Metalltopf hämmernd um die Hühner gezogen. Hat alles nichts geholfen..... Die bösen Geister konnte er nicht vertreiben.

  4. #43
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    Ja ,KhonKaen-Oli ,dafür gibt es auch die Geisterhäuser und wenn die versagen ,werden sie gebündelt an einen ungeweiten Ort entsorgt.

    Dort habe ich mich ,zum Ärger meiner Mia ,immer mit Brettern und anderen brauchbaren Gegenständen aus dem Altmaterial eingedeckt und somit die Rache der enterten Geister herbeigeschworen.

    Gegen Geister bin ich eigentlich imun ,aber gegen gewisse Frauen......

  5. #44
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    @otto;
    erzähl doch bitte noch was von der Privatpflegerin

  6. #45
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    Petsch ,Betriebsgeheimnis!!!

    --------------
    Teil 6
    Dann hatte ich auch noch 2 x mit eingewachsenen Zehnägel zu tun und auch hier wunderte ich mich über die verschiedenen Behandlungsmethoden der Thais und über den Aufklärungsmangel am Patienten.

    1.Krankenhaus privat in Rangsit/BKK.
    Kurze Spritze ,Entfernung des halben Nagels innerhalb von 2 Minuten und eine Tüte mit Medikamenten und das Ganze zum Preis von 1.100 Bath.
    Nachteil : Kann wieder einwachsen.

    2.Privatkrankenhaus Nongkhai
    Dort bekam ich 2 Spritzen in den Zeh .Dann hat der Arzt 20 Minuten gewurstelt ,Verband und das obligatorische Tablettengeschenk .
    Erst zu Hause erfuhr ich von meiner Frau ,dass diese mal zu dem halben Nagel auch gleich die Wurzel entfernt und in diese Lücke eine Eigenfleischspende transplantiert wurde und der ganze Murks zum Preis von 3.000 Bath.
    Nah , jetzt kann ich wohl täglich beobachten ,welche Seite sich besser entfaltet nach dem Motto
    " Wo wachsen sie denn "

    Und alle gute Dinge sind 3 ,nach meiner Kambodschafahrt kam dann noch eine starke Magenverstimmung /Durchfall dazu und das genau richtig zur Weihnachtszeit ,wo Jedermann doch verhalten essen und trinken sollte.
    Was machen ?
    Mal wieder ein Besuch im Vergnügungspark Krankenhaus Nongkhai wo ich wohl bald die goldene Mile Karte bekomme.
    Ich schilderte dem Arzt meine Beschwerden und erhielt die Gegenfrage ,
    " was sollen wir denn da machen "?
    " Bin ich der Arzt oder sie ", war meine Gegenfrage.
    Ich weise den Arzt aber doch darauf hin , dass sich Blut und Urin eigentlich freuen ,untersucht zu werden ,und er willigte erleichtert ein.

    Ich bin wirklich ein mitdenkender Patient !

    Auch sein Ultraschallgerät erprobte er an mir , aber alle Befunde waren negativ.

    Jetzt wollen wir mal den Magen einen Besuch abstatten.

    Fortsetzung Folgt

  7. #46
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    Berichte @otto

    ......aber bitte keine "Zeh-Bilder" ;-D

  8. #47
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    In deinem jüngsten Bericht bist du ja zur Höchstform aufgelaufen, Otto.

    Wie, du hast noch keine goldene Kundenkarte in deinem Krankenhaus?

  9. #48
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    bitte schwache Mägen nicht lesen ;-D

    Hi Otto,

    mal off topic,
    ich war im Jänner in Samui und ein Kollege von mir in Phuket mit eingewachsenem und eiternden Zehenagel.

    Kollege war dann mit einigen anderen Freunden Gung-fischen.
    Es hatte keiner einen Fangerfolg bis sich mein Kollege zum Spaß kleine, abfallende Verbandsteile auf den Haken als Köder aufzog.

    Ab dann bissen sie wie wild, aber beim abendlichen Verzehr des Fanges hatte plötzlich keiner mehr Hunger.

    Grüße aus Salzburg
    Mandybär

  10. #49
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    Mandybär ,genau so etwas gehört hier rein !

    Wer hat noch mehr nette Erlebnisse in LOS mit einem Kittel in weiß`?

  11. #50
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.

    Teil 7

    Magenspiegeln kam für mich da nicht in Frage , als ich den großen ,roten Gummischlauch mit Besenstieleinlage sah .
    Auch wollte/konnte der Arzt dazu keine Beruhigungsspritze anbieten und tapfer wie Rambo war ich noch nie.
    Der Versuch einer Darmspiegelung scheiterte daran , dass der Medikus nicht in der Lage war ,den Schlauch in das richtige Loch zu drücken .
    Entweder war ich zu blöde richtig zu ziehen ,oder der Halbgott in weiß hette kein Zielwasser getrunken!

    .......... war wohl für etwas Anderes ( Essbares ) zweckentwendet worden!

    Also begnügten wir uns mit dem hoffentlich schmerzfreien Röntgenapparat ,ein kleiner Dynosauria der bei Intriebnahme bösartig zischte und schnaufte.

    Die bettähnliche Glasplatte war eiskalt und auch der süße Blick einer weißbekappten Krankenschwester in Dornröschenschühchen konnte mich nicht erwärmen.
    Das Kontrastmittel , eine mit verschiedenen Pülverchen angerührte Pampe ,
    schmeckte nach süßem Stinkefisch.
    Jetzt wurden Aufnahmen gemacht und auf ein Kommando musste ich mich drehen und verbiegen und das 12 x innerhalb einer Stunde.

    In Germany wurde man dazu früher auf einer Drehbühne automatisch hin und her bewegt .

    Der Arzt prüfte die Bilder und sagte nach längerem Grübeln ,dass ich eigentlich nichts hätte ,
    aber doch etwas hätte und ich sollte einen Monat seine Wunderpillen kosten und das Denken aufhören.
    Auch meine Mia konnte mir dazu keine Aufklärung geben.

    Nah ,ohne Einschalten des Gehirnskastens passe ich ja ins Internet und kann mich in die Reihe der Tasten-Zombies einreihen.

    Der ganze Spaß hatte mich dann ,inklusive Medizin ,2.900 Bath gekostet.

    Fortsetzung Folgt

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschsprechende Arzt
    Von eber im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.10, 10:38
  2. Arzt für Schwiegermutter in BKK
    Von houndini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.11.08, 19:24
  3. Arzt in BKK gesucht
    Von newbe im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.08.08, 12:15
  4. Expat Überweisung BRD-->T von Thailand aus
    Von Akiro im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.08, 06:17