Ergebnis 1 bis 1 von 1

Erkundungen in Ayauttaya II

Erstellt von Jinjok, 10.01.2002, 09:55 Uhr · 0 Antworten · 1.174 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Erkundungen in Ayauttaya II

    Teil 2: Kurzhistorie Ayuttaya

    Bevor wir uns auf den Weg nach Ayuttaya machten, bekamen wir eine denkbar gute Einstimmung auf die historischen Wurzeln dieser Stadt. Im Herbst 2001 lief in allen Multiplexes des Landes Suriyothai, das Epos der Königin die ihr Leben für das ihres Mannes dem König Tabinshwethi von Ayuttaya, selbst einen Kampfelefanten reitend und kämpfend, in der Entscheidungsschlacht 1548 gegen die Burmesen gab. Die Kulissen des Filmes geben eindruckvoll wieder, wie es im Mittelalter in Ayuttaya ausgesehen haben mag. Ein eindruckvoller Kontrast zu den Ziegelsteinruinen, die man heute besichtigen kann.

    In der Geschichte Siam gab es früher mehrere parallel existierende Reiche, die sich bedingt durch Erbfolgen und Kriege immer wieder vereinten, teilten an Bedeutung gewannen und verloren. Außerdem wurde diese Reiche auch permanent von außen durch burmesischen, Lao- und Khmer- Reiche bedrängt. Das erste große siamesische Reich war das nach seiner Hauptstadt Sukothai benannte. Unter König Ramkamhaeng erlebte es seine Glanzzeit (13.Jh). Aber schon zu Beginn des 13. Jh hatte es nur noch lokale Bedeutung.

    1351 gründet König Ramathibodi die Haupstadt Ayuttaya und machte sein Reich zum mächtigsten in Siam. 1438 verleibte es sich Sukhothai ein und bereits 1390 Lan Na. 150 Jahre später beherrscht Ayuttaya die gesammte Zentralebene und weite Teile des heutigen Thailands. In all den Jahren okkupieren die Burmesen immer wieder Teile des Reiches inklusive der Hauptstadt und mußten in blutigen Kriegen vertrieben werden. Ayuttaya ist die Geschichte vom steten Wechsel von Glanzeiten und blutiger Unterdrückung durch Burma.

    Zwischenzeitlich zerfiel das Reich praktisch in eine Nord- und Südreich, weil nach dem Tod eines Königs kein direkter Thronfolger da war. Dann wurde das Reich von mehreren Städten aus von den wirtschaftlich und politisch stärksten Reichen regiert. Diese zeitweilige Ungeeintheit des Landes machte es so anfällig gegen die Angriffe der Nachbarn Khmer, Lan Na und Burma. Allein der Tod (Mord) eines Königs konnte zur damaligen Zeit den Untergang bedeuten. Ein starker König war für alle Untertanen auch immer ein Garant für die Sicherheit ihres Leben und ihrer Religion dem Buddhismus.

    Aus dieser Tatsache erklärt sich auch die bis in heutige Zeit erhaltene bedingungslose Unterstützung des Königshauses, auch wenn man seit dem Putsch von 1932 längst nur noch eine konstitutionelle Monarchie ist. Auch machten die Könige mithilfe der Wats Frauen wie Männer gleichermaßen wehrhaft, indem sie allen von den Mönchen die Kampfeskunst mit dem Schwert beibringen ließen. Noch heute kann man Schulklassen in den Tempeln beim Erlernen des (heute symbolischen) Schwertkampfes beobachten.

    Die Burmesen zerstörten bei jeder Besetzung auch die Buddhistischen Tempel und Buddha-Statuen wie sie auch die Mönche töten ließen. Die heutigen Ruinen der einstigen Hauptstadt sind beredte Zeugen dieser Zerstörungen durch den nachbarlichen Agressor. Als Ayuttaya 1767 zum letzten Male von Burma erobert wurde, ist die Stadt komplett zerstört worden und damit verschwand das Königreich Ayuttaya für immer von den Karten dieser Welt. General Taksin zieht mit seinen Armeen nach Thon Buri und gründet das Königreich Siam dort neu. Doch nur ca. 15 jahre kann der größenwahnsinnige Millitär an der Macht bleiben, bevor sich General Chakri an die macht bringt und als Rama I. zum neuen König von Siam mit der neuen Hauptstadt Krung Thep Maha Nakorn krönen läßt.

    [I] Teil 3: Tag 2. - Wat Phra Mongkhon Bopit und Wat Si Sanphet[i]

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Erkundungen in Ayutthaya V
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.02, 14:11
  2. Erkundungen in Ayutthaya IV
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.02, 19:47
  3. Erkundungen in Ayutthaya III
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.02, 16:43
  4. Erkundungen in Ayuttaya I
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.02, 13:09