Ergebnis 1 bis 5 von 5

Erfahrungen mit einer Thailady

Erstellt von juhotte, 10.02.2009, 11:54 Uhr · 4 Antworten · 2.715 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von juhotte

    Registriert seit
    04.01.2008
    Beiträge
    1

    Erfahrungen mit einer Thailady

    Ein Thailady inseriert mit folgenden Angaben im Internet: Alter: 52 Jahre, Beruf: Anstellte in der Studenten-Verwaltung mit 715 Euro Gehalt, Hobbys: Gymnastik und schwimmen. Kinder: keine, Wohnort: Surin, Rufname: Zuckerstange (Thai-Übersetzung).



    Liest sich gut und könnte passen, denkt sich 62er-Mann und nimmt Kontakt auf. Man tauscht Fotos aus und kommt sich näher. Da die Internetfotos unscharf sind, bittet man die Thailady, doch mal ein Foto im Badeanzug zu schicken um eine Eindruck von der Figur zu bekommen. Thailady schreibt zurück, das sie keinen Badeanzug hat und als Kind in einem Fluss beinahe ertrunken sei und nicht schwimmen könne. Häh ! war da nicht unter Hobbys schwimmen angegeben. Was soll ich denn jetzt glauben ? Mann beginnt zu zweifeln. Im weiteren Verlauf stellt sich dann heraus, das es (oh Wunder) auch zwei fast erwachsene Töchter gibt, wovon die kleinere behindert ist. Dann stellt sich noch heraus, das beim Alter auch 2 Jahre unterschlagen wurden und einige andere Kleinigkeiten. Das Bild ist auch kräftig bearbeitet worden, in natura sieht sie viel älter aus. Mann denkt sich, Thais haben ein anderes Verhältnis zur Wahrheit, nun denn - andere Länder - andere Sitten.

    Ich hatte mich inzwischen etwas verliebt, in den E-Mails werden viele Bussy´s, Fragen und Antworten getauscht. Ich hatte sowieso Reise nach Chiang Mai zu einem Arbeitskollegen geplant und verbinde das Angenehme mit dem Nützlichen. Die Thailady will mit dem Bus nach Chiang Mai kommen, wo man 7 Tage zusammen zwecks kennenlernen verbringen will (15 Std. Busfahrt). Ich buche ein deutsches Gästehaus in Chiang Mai, in der Annahme eine gute Wahl getroffen zu haben. Das Gästehaus erweist sich leider als ziemliche Bruchbude und Absteige für Backpacker - das sah auf den Internet-Fotos aber viel besser aus. Ich bekam zwar das größte Zimmer mit 2 Bädern, dessen Ausstattung doch sehr primitiv war, im Zimmer ist immerhin ein großer Ventilator als Lüftung. Ich beschliesse auf die Thailady zu warten, die am nächsten Tag mit dem Bus kommt. Inzwischen hat man sich eine Thai-Handykarte besorgt und am Abend kommt eine SMS von der Lady, das sie nur mit Airkondition schlafen könne und wenn keine da ist, sie ein eigenes Zimmer will. So war das nicht abgesprochen, ich antworte, das es nur für eine Nacht ist und wir zusammen ein neues Quartier suchen. Ich hole sie am nächsten Tag am Busbahnhof ab, streite mich vorher noch mit den deutschen Gästehausbesitzer wegen seiner unzumutbaren Bruchbude und stehe dann ohne Blumen (und kein Blumenladen in der Nähe) am Busbahnhof.

    Sie kommt dann auch und es scheint alles gut zu werden. Im Gästehaus angekommen meckert sie nicht herum und die erste gemeinsame Nacht verläuft friedlich aber ereignislos. Man frühstückt zusammen und ordert einen TukTuk-Fahrer um einige Hotels abzuklappern. Es findet sich auch ein ordendliches Haus mit Airkondition und Pool in der Altstadt, zwar zum doppelten Preis (714 Bath), aber das ist ok. Nach Umzug ins Hotel, fällt der Thailady ein, das sie ihre Sonnenbrille vergessen hat. Also mit TukTuk einen Optikerladen aufsuchen, sie sucht und sucht, findet nicht das passsende Modell (Verkäuferin geht in einen anderen Laden und kommt mit anderen Modellen zurück), auch nicht das passende dabei. Sie nimmt das Modell ihrer 1. Wahl und verschwindet hinten im Laden, während mir vorne ein Getränk gereicht wird. Ich überlege inzwischen ob ich ihr die Sonnenbrille kaufen soll, verwerfe das aber, weil mir das zu unpersöhnlich erscheint. Dann fahren wir in ein großes Einkaufscenter wo ich einen Bikini für sie kaufe, weil ich ihr versprochen habe, ihr im Hotelpool das schwimmen (ein bischen Entwicklungshilfe) beizubringen. Ich kaufe noch zwei große Badetücher (weil nach ihrer Ausssage die Hotelbadetücher "not clean") seien. Sei´s drum, das macht mich nicht arm.

    Im Hotel zurück wird nach einer Pause der Schwimmkurs gestartet. Sie ist mit Begeisterung dabei, auch weil wir die einzigen Badegäste um 15:00 Uhr im Pool sind. Das wird noch zweimal wiederholt und sie macht ihre Sache gut und Spass hatten wir auch noch dabei. Drei Tage ziert sich sich im Bett, außer Küßchen, Bauch und Beine steicheln ist nix drin. Im Bett hat sie BH und langes Nachthemd an. Ich verliere langsam die Geduld und mit leiser Kritik wende ich mich ab. Hatte sie doch ihre letzten E-Mails immer mit "i miss you in my bed" unterschrieben. Im Morgengrauen der dritten Nacht fällt sie plötzlich über mich her und plötzlich ist alles erlaubt. Ein unglaubliche erotische Atmosphäre entsteht und ich erkenne ihre Zurückhaltung als Angst, das mir ihr sehr kleiner Busen nicht gefallen könnte. Das ist für mich nicht wichtig, erkläre ich ihr sanft - sie ist erleichtert. Alles lockert sich, aber später - als es zur Sache gehen soll, jammert sie, ich sei zu groß für sie und mehrfach "you can change me", ich beruhige sie und erkläre ihr, das Gott und Buddha alles passend gemacht habe und das mit etwas Übung und Geduld alles geht und zeige ihr wo zwei Finger reinpassen ist auch für was anderes Platz. Das hat sie schnell kapiert und innerhalb 2 Tagen waren auch dieses Problem gelöst. Dazu noch das Info, dass sie angeblich über 15 Jahre schon allein mit ihren Töchtern lebt und sie auch alleine grossgezogen hat.

    Im Laufe der Woche unternimmt man einige Aktivitäten, wobei die Thailady kaum einen Tempel auslässt um für unser Glück zu beten (i will pray for you and me). Mit meinem Arbeitskollegen (der in der Nähe von Chiang Mai ein grosses Grundstück mit Gästehaus hat) wird gemeinsam essen gegangen und man beschliesst die letzten 2 Tage dort zu verbringen. Die letzte Nacht im Gästehaus waren sehr harmonisch und ich war guter Dinge und voller Zuversicht. Am Morgen fahren wir alle gemeinsam zum Busbahnhof in Li und meine Thailady fährt nach Surin zurück. Ich mache dann mit Kollege (und seiner Thaifrau) eine kleine Rundreise zur alten Königsstadt, weiter nach Khon Kean und über das Mekong-Delta wieder zurück nach Chiang Mai. Während dieser eineinhalb Wochen habe ich täglich mehrmals SMS- und Telefonkontakt mit meiner Thailady. Sie bittet mich, doch meinen Reiseabschluss (1 Tag in Bangkok) auf 2 Tage zu verlängern, sie möchte die 2 Tage dort mit mir zusammen verbringen.

    Ich buche also Hotel und Flug um und freue mich auf ein Wiedersehen. Am Vorabend meines Fluges nach Bangkok erhalte ich eine SMS von ihr, das sie mit ihrer jüngeren Tochter (21 Jahre) morgen nach Bangkok fahre (die Tochter soll bei Ihrer Schwester - die in Bangkok studiert) wohnen und arbeiten. Ich fliege am Mittag nach Bangkok, noch im Flughafen von Chiang Mai erhalte ich eine SMS, das sie in Bangkok sei und wir uns an Abend im Hotel treffen. In Bangkok angekommen fahre ich mit einem Publik-Taxi zum Hotel (die Fahrer bekommen da einen gelben Zettel wo Hotelname und Adresse draufsteht). Vor den Taxifahrern die am Ausgang mit Taschenrechner auf dumme Touries lauern, sei hier ausdrücklich gewarnt. Aus der Hotelbeschreibung weiss ich, das es höchstens 15 Minuten dauert bis zum Hotel (also max. 300 Bath kosten darf). Es ist viel Verkehr um 17:00 Uhr, aber nach einer halben Stunde werde ich unruhig und zeige dem Fahrer den Internet-Hotelausdruck, er beruhigt mich, wir stecken im Stau. Dann geht eine SMS von Aoy ein, das sie mich nicht treffen könne (ohne Angabe von Gründen).

    Ich denke, mich tritt ein Pferd und antworte per SMS: "what is your problem". Keine Antwort, ich versuche anzurufen - Mist - mein Guthaben reicht nicht aus. Der Taxifahrer fährt immer noch und endlich erreichen wir ein Hotelportal, er will mich schnell loswerden und kassieren. Ich frage aber den Hotelportier ob ich auch richtig im Hotel sowieso sei. Er sagt mir das ich beim Grand Hayatt-Hotel sei, also falsch. Ich steige wieder ein und erkläre dem Taxifahrer die Situation, er entschuldigt sich wortreich und wir fahren eine weitere halbe Stunde bis wir endlich am gebuchten Hotel sind. Den vollen Taxipreis will ich nicht bezahlen und biete ihm den normalen Preis für die Strecke an. Er ist wütend, schenkt mir dann aber den Fahrpreis und verschwindet. Der Portier grinst sich eins und beglückwünscht mich für mein Verhandlungsgeschick.

    Ich checke ein in ein Superiorzimmer und werde gleich gefragt, wann denn meine Begleiterin käme. Darauf weiss ich momentan keine Antwort und vertröste auf später. Ich besorge mir eine neue Guthabenkarte und versuche Aoy anzurufen. Sie hat ihr Handy ausgeschaltet - und so bleibt das bis zu meinem Abflug. Zuhause angekommen finde ich eine E-Mail von ihr vor: "you not the right one for me. good bye".

    Es sei hier die Frage erlaubt, was denken sich diese Thailadys eigentlich. Sie hatte über eineinhalb Wochen Zeit über unsere Beziehung nachzudenken und dann diese plötzliche Entscheidung innerhalb 3 Stunden. Bis heute habe ich keine Erklärung dafür bekommen, was da in Bangkok abgelaufen ist. Ich verstehe das nicht und mein Bedarf am Kennenlernen von Thailadys ist erst einmal gedeckt. Für mich ist das ein grober Vertrauensbruch und das tut auch heute noch weh wenn ich daran denke.

    Dieser Bericht ist auch als Warnung für alle Männer gedacht - seid nicht zu vertraut und verlasst Euch auf keinen Fall auf euer Gefühl - dann seid ihr echt verlassen. Das ist bei manchen Thailadys nicht viel wert. Die zwei Tage im Hotel habe ich wie in einem Alptraum verbracht, am letzten Tag habe ich mir in Hinblick auf den 14 Std. Rückflug im Hotel-SPA eine Thaimassage (* mit allen Schikanen machen lassen und mich im Restaurant verwöhnen lassen. Das ist die einzige gute Erinnerung die ich an Bangkok habe. (* die Massagedame wollte mir dann für 4000 Baht noch eine private Handentspannung verkaufen, worauf ich aber verzichtet habe.

    Wer sich dafür interessiert wo die Thailady inseriert hat, schreibe mir eine E-Mail, hier darf ich keine näheren Angaben machen. Fairerweise hat der Betreiber der Partnersuchseite mir schriftlich zugesagt, das diese Thailady bei ihm nicht mehr inserieren darf. Leider zu spät ! Nur gut, das ich den Thailandbesuch nicht nur wegen der Thailady gemacht habe !

    das musste ich mir von der Seele schreiben
    euer Neuer "juhotte"

    PS:
    Bevor jetzt diverse Antworten zum Thema Geiz (Kineon) kommen, dazu nur soviel: Viele Thailadys glauben immer noch das in der BRD nur Millionäre wohnen. Inzwischen habe ich mich gut informiert über die Mentalität der Thais. Für sie zählt nur eines, Spass haben und die Farangs (Kie-Nok) ausnehmen. Die Thai-Regierung unterstützt das auch noch. Wo sonst kann man kein Haus auf seinen Namen kaufen, es geht nur auf den Namen einer/m Thai. Bei Trennung/Scheidung bist du als Ausländer beschissen dran, denn du verlierst alles. Ich besuche meinen Kollegen in Chiang Mai auch nur noch im Urlaub. Er lebt da seit 20 Jahren mit seiner Thaifrau und ich habe hautnah erlebt was da abläuft. So z.B. auf meiner Rundreise mit ihm durch das Mekong-Gebiet. Da kommt plötzlich ein Handyanruf, das sein Schwager einen schweren Unfall verursacht hat, im Krankenhaus von Chiang Mai liegt und die Rechnung von 25.000 Baht nicht bezahlen kann und seine Schwester sofort kommen muss um zu bezahlen. Ratet mal wer das bezahlen musste ? Nein danke - das ist nix für mich !


    © Dieser Beitrag ist geschützt und darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors weder in einer anderen Webseite veröffentlicht, archiviert oder sonst wie öffentlich verwendet werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Erfahrungen mit einer Thailady

    Zitat Zitat von juhotte
    © Dieser Beitrag ist geschützt und darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors weder in einer anderen Webseite veröffentlicht, archiviert oder sonst wie öffentlich verwendet werden.

  4. #3
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Erfahrungen mit einer Thailady

    @juhotte

    Tja, da scheint der Funken nicht übergesprungen zu sein. Hat aber meiner Meinung nach nichts mit der Nationalität zu tun. Du scheinst ja auch nicht soviele Frauen aus Thailand zu kennen, somit sind Deine Verallgemeinerungen eher fehl am Platze.

    Wahrscheinlich hat sie von Dir auch eine ander Vorstellung gehabt...
    Die Asiaten haben ganz eigene Formen ihre Gefühle und Wünsche auszudrücken, vielleicht hast Du einiges nicht gemerkt.
    Wenn Du ernsthaft eine Partnerin aus Thailand suchst, dann lerne doch erst einmal intensiv Land und Leute kennen.

    Stalker

    PS.:Solche "bösen" Frauen gibt es überall.

  5. #4
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Erfahrungen mit einer Thailady

    zumindest hat der Schreiber einen tieferen Einblick in die Thai-Voren-Kultur - [highlight=yellow:2244956dfa]"friedlich aber ereignislos"[/highlight:2244956dfa] so war dann wohl auch die ganze Reise

    woma

  6. #5
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Erfahrungen mit einer Thailady

    [mod:b47b99e6e7="Godefroi"]Ich habe volles Verständnis für Enttäuschung und Ärger, die aus solchen Vorfällen entstehen können.

    Allerdings kann man negative Erfahrungen nicht verallgemeinern, wie z.B. eine Umfrage kürzlich hier im Nittaya zeigte, in der sich von 131 Teilnehmern nur 2 für die ´negative´ Antwort entschieden.

    juhotte, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, lies dir bitte wenn du Interesse hast mal die Archive des Nittaya durch, dort wirst du in vielen Variationen dieses und vergleichbare Themen ausführlich behandelt finden.

    Deswegen schliesse ich das Thema an dieser Stelle.[/mod:b47b99e6e7]

Ähnliche Themen

  1. Thailady sucht Job in Thailand
    Von Paddy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.17, 14:46
  2. Erfahrungen einer Austauschschülerin
    Von Lungkau im Forum Literarisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.12.05, 22:44
  3. Die ausgetickte Thailady
    Von kraph phom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 11.05.05, 08:06
  4. [ KB ] Heiraten, aber wie?, THAILADY & FARANG
    Von Visitor im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 22:25
  5. Thailady sucht Farang
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.06.02, 12:44