Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

Erstellt von Khun Sung, 26.08.2005, 14:23 Uhr · 18 Antworten · 2.644 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720

    Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    Hallo Members, hier eine Story "zur Anregung"!

    In meinem (teuren und full-serviced) Apartment an der Sukhumvit Road Soi 39 in Bangkok funktioniert an der Balkontür meines Schlafzimmers die Verriegelung nicht mehr. Ich benachrichtige die Hausverwaltung.

    Nur eine Stunde später kommen vier (!) Techniker. Der jüngste trägt die Werkzeuge: einen kleinen Schraubendreher, einen großen und eine Flachzange. Zwanzig Minuten lang wird mit großem Gestus die defekte Verriegelung inspiziert. Die vier „Ingenieure“ diskutieren, einer von ihnen stochert mit dem kleinen Schraubendreher im Schloss rum. Dann die Diagnose: Es fehle Öl. Gut, sage ich, dann holt halt welches. „Mai mi satang“ – sie haben kein Geld. Ich gebe ihnen 100 Baht.

    Kurze Zeit später – also nach etwa drei Stunden – kommen sie wieder. Ich beschäftige mich im Wohnzimmer am Computer und lasse vertrauensselig die vier im Schlafzimmer alleine werkeln. Eine Stunde vergeht.

    Das kommt mir dann doch seltsam vor, ein paar Tropfen Öl in ein Türschloss zu träufeln kann doch keine Stunde dauern!

    Ich laufe rüber in mein Schlafzimmer und traue meinen Augen nicht: Die vier Spezialisten sitzen auf meinem Bett und spielen Karten. Was denn nun mit dem Türschloss sei, will ich wissen. Siams Lächeln strahlt mich in vierfacher Ausfertigung an. Das Öl wirke noch nicht, das brauche seine Zeit, bedeutet man mir. Ich also zurück an meinen Computer.

    Eine halbe Stunde später werfe ich erneut einen Blick in mein Schlafzimmer. Die vier hocken noch immer auf meinem Bett und karteln. Fragend deute ich auf die Balkontür. Das Öl wirke immer noch nicht, das Öl sei sehr gut, deshalb habe es auch 100 Baht gekostet, und brauche deshalb besonders lang...

    Na ja, denke ich, wenn’s denn so ist, soll’s halt so sein; Thailand ist schließlich bekanntermaßen voller Wunder. Ich widme mich wieder meinem Computer.

    Zwanzig Minuten später herrscht Aufbruchstimmung in meinem Schlafzimmer. Die vier Jungs kommen raus und strahlen wie die Putzeimer: Jetzt sei alles in Ordnung. Ich muss einen Wisch für die Hausverwaltung unterschreiben, den ich nicht lesen kann, und meine vier Spezialisten verlassen eilends mein Apartment.

    Ich nehme mit einem unguten Gefühl die Balkontür-Verriegelung in Augenschein - und richtig geraten, sie funktioniert noch immer nicht. Ich rufe bei der Hausverwaltung und reklamiere die misslungene Reparaturaktion freundlich, aber bestimmt. Unterkühlte Reaktion am anderen Ende der Leitung: Man werde morgen jemand schicken.

    Natürlich ist niemand mehr gekommen... Das war vor etwa zehn Jahren, ich lebe schon lange nicht mehr in Bangkok, aber ich möchte wetten, das Balkontürschloss funktioniert immer noch nicht.

    Hat jemand noch mehr dieser TIT-Handwerkergeschichten auf Lager? Wenn ja, HER damit!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    Hhhmmm....

    Natürlich hätte ich ein paar Geschichten.
    Aber die wären genau das Gegenteil.
    Ich war bis jetzt in Sattahip immer TOP zufrieden.

    Erzählen werde ich aber nicht sonst bekomme ich wieder Schelte

  4. #3
    Avatar von ptysef

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    357

    Re: Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    Ich war bisher auch immer zufrieden. Manchmal improvisiert, aber Hauptsache es funktioniert.

  5. #4
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    mehrere Mopeds hatten einen Platten, für ca. 30 Baht wurde das meist top und flink repariert. Eine ausgeleierte Kette wurde abends nach Feierabend fit gemacht , 20 Baht, lächeln incl.
    Manche der Handwerker hätte ich in D. auch gern.
    Gruß Uwe

  6. #5
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    Ok, weil es lustig ist, will ich auch x 2 erzählen.

    Ich fuhr mir nen Platten. An der Werkstatt hinter dem Green Mango wollte ich den Schlauch flicken lassen.
    Der Thai zog den Schlauch ab ohne das Hinterrad zu demontieren. Like Profi halt. Den Schlauch hielt er ins Wasser um Luftblasen zu suchen. Er fand auch direkt welche. Aber nur sehr kleine. Ich wies in darauf hin das an andere Stelle ein größeres Loch sei, das aber noch nicht im Wasser war. Aber dafür mit blosem Auge zu sehen.
    Es kam wie es kommen musste. Der Thai wollte da nix von wissen und baute gegen meinen Willen das Töfli wieder zusammen. Ich habe echt riesen Theater gemacht. Ohne Erfolg.

    Danach wollte ich nicht wegfahren und ihm zeigen das jetzt immer noch ein Loch im Reifen ist. Das dauerte mir aber zu lange und ich fuhr ein Bierchen trinken. Natürlich war nach ner halben Stunde die Luft wieder raus. Jetzt fuhr ich wieder zur Werkstatt. Der Thai hat natürlich behauptet ich hätte mir den Reifen wieder neu Kaputt gefahren. Chef kam und es wurde sich noch mehr gezankt.


    Mein Kumpel ging in Baumarkt und wollte 20 Meter Kabel kaufen. Der Thai mas nach und wollte gerade abschneiden als mein Kumpel sagte das es nur 18 Meter seien. Dem Thai war es natürlich egal, weil nicht wahr. Nach dem Abschneiden masen beide noch einx zusammen nach und siehe da, es waren nur 18 Meter. Was machte der Thai? Er schnitt nochx 2 Meter ab und gab sie ihm.


  7. #6
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    Zitat Zitat von dawarwas",p="269932
    Er schnitt nochx 2 Meter ab und gab sie ihm.
    Echt?
    Manchmal beneide ich euch,
    die, die länger als vier Wochen in Thailand weilen (könnt).
    Aber nur ein bißchen

  8. #7
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    geschaeftstuechtig kann er doch gleich Luesterklemme und Verteilerdose dazu verkaufen


    Lothar

  9. #8
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    Luesterklemmen? OK.
    Aber Verteilerdose?
    Dachte, die waren in Thailand im Baumarkt ;-D

    ...ich hör´ ja schon auf.

  10. #9
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    Letztes Jahr im Haus meiner Schwiegereltern. Eine Lampe an der Decke geht nicht. Das heisst, die Birne hat nur geflackert, aber nicht richtig geleuchtet. Ich meinte, das wahrscheinlich nur das Kabel locker sei (ich habe von Elektrik keine Ahnung) wollte danach gucken, aber meine Schwiegermama hatte schon die "Handwerker" per Telefon gerufen. Zwei Leute kamen einige Minuten spaeter. Sie schraubten die Steckdose auf, ueberprueften das Kabel von der Lampe bis nach oben zum Sicherungskasten. Sie konnten den Fehler nicht finden. Ich sagte, wenn sie schon da sind sollen sie das ganze Haus neu verkabeln. Nun ja, zwei Tage haben die gearbeitet und hat mich gerade mal 500 Baat gekostet. Neue Kabel, neue Schalter und Steckdosen, aber die eine Lampe ging immer noch nicht. Die zwei Elektiker (???) waren schon weg und wollten Tags drauf wieder kommen um nach der Lampe zu sehen. Ich habe mir einen kleinen Strompruefschraubenzieher besorgt, habe das Kabel von der Lampe abgeschraubt, neu abisoliert und wieder angeschraubt. Hat gerade Mal 5 Minuten gedauert und die Lampe brennt heute immer noch.

    Gruss.....Rolf

  11. #10
    Avatar von Sea Ray

    Registriert seit
    27.02.2005
    Beiträge
    69

    Re: Eines der letzten Abenteuer: Handwerker in Thailand!

    Hallo erstmal
    Sind gerade aus LOS zurück.
    Dieses Jahr haben wir mal wieder ein neues Auto gekauft. :-)
    Ein Isuzu MU 7 . Fährt sich Super.
    Nach ca. 10000Km bemerkte ich,das die Vorderräder innen ablaufen.
    Also ab zum Händler und reklamiert.
    Der annahme Meister (es war eine Frau )sagte kein Problem wird gleich gemacht.
    Der Monteur machte eine Probefahrt, kam wieder,ab auf die Hebebühne und schraubte.Ich sass im Verkaufsraum und schaute zu.
    Dann holte er das Auto von der Bühne und häää er baute das Mittelteil vom Lenkrad aus.(da ist doch der Airbag drin!!!)
    Naja erneute Probefahrt alles wieder zusammen gebaut und
    alles in Ordnung.
    Dachte ich!!!
    Nach zwei Tagen noch mal geschaut und???? es war noch schlimmer.
    Also erneut hin. Reklamiert.Und gewartet. Das Auto war inzwischen in eine andere Werkstatt gebracht worden.
    Nach 3Stunden kam das Auto wieder.
    Es ist wieder in Odnung sagte man uns.
    Bis jetzt ist alles in Ordnung.
    Habe noch mehr zum schreiben ,aber wenig Zeit.


    Gruss
    Sea Ray

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abenteuer Thailand
    Von stronzen im Forum Touristik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 25.03.09, 14:52
  2. Abenteuer und Reisen TV - Thailand
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 05:12
  3. Tierische Abenteuer - Thailand
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.03, 18:07
  4. Abenteuer Ferne -Thailand
    Von Udo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.02, 17:31
  5. Autor des letzten Beitrages eines Threads
    Von Harakon im Forum Forum-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.10.01, 22:57