Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 185

Einer trage des anderen Last

Erstellt von Stalker, 17.01.2012, 08:14 Uhr · 184 Antworten · 33.710 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Frag ihn besser welches Bildbearbeitungsprogramm er benutzt, die Fotos sind alle nachtraeglich bearbeitet.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696
    Richtig... hab das ja auch schon #80 beantwortet. Einmal Autokontrast und etwas nachgeschärft, wie schon geschrieben mit Adobe Photoshop Elements 7.0.

  4. #83
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Vielen Dank!

  5. #84
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Toller Bericht, Stalker. Die Fotos sind schön und der Kommentar ist sehr gut geschrieben. Die letzten Stationen Sofitel, Hua Hin, Petchaburi, usw. erinnern mich an eigene frührere Streifzüge durch Thailand. Die gleichen Motive, aber anders gesehen. Bleib bei der dritten Person; finde ich gut.

    Cheers, X-pat

  6. #85
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Toller Bericht, Stalker. Die Fotos sind schön und der Kommentar ist sehr gut geschrieben. Die letzten Stationen Sofitel, Hua Hin, Petchaburi, usw. erinnern mich an eigene frührere Streifzüge durch Thailand. Die gleichen Motive, aber anders gesehen. Bleib bei der dritten Person; finde ich gut.

    Cheers, X-pat
    ................. da schließe ich mich sehr gerne an............

  7. #86
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696
    Danke für Eure Statements.

    Bin z. Zt. im Urlaub... Thread wird Mitte Juli fortgesetzt.

  8. #87
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696
    4. Sakeo

    Besuch im Krankenhaus

    Wir verbringen eine Nacht in Pattaya. Ein Treffen mit Forenkumpel Great Pat steht an. Ein angenehmer unaufdringlicher Zeitgenosse mit passablen Ansichten und soliden Vorstellungen. „Ein Farang, der nicht so dingdong ist.“, meint Kid.
    Wir essen und trinken im Hopf Brew House an der Beachroad und lassen den Abend in der Walking Street, Ecke Soi Diamond ausklingen.

    Die Fahrt nach Sakeo wird dieses Mal nicht per Bus stattfinden. Ich möchte den Besuch in Kids Dorf auf nur eine Nacht beschränken. In erster Linie will ich ihren Vater, das Minenopfer sehen. Dann möchte sie mir ihr Pferd zeigen. Nachdem ihr Sohn Ton beim Versuch eine Kuh zu reiten gnadenlos gescheitert war, schwebte Kid vor, ihm doch einmal einen Gaul zu kaufen.

    Ich hatte ihr gesagt das ich diese Idee relativ schwachsinnig finde, und sie das Geld lieber in den Ausbau ihres Hauses oder in ihren „Tante Kid Laden“ investieren soll, zumal der Ton wohl kaum jeden Morgen mit dem Pferd zur Schule reiten wird. Nachdem ich mir einige Zeit genommen hatte, ihr meine Sicht der Dinge diesbezüglich zu erklären, fragte sie mich beim Anruf zu ihrem Geburtstag, ob sie das Geld - was ich ihr dem Anlass entsprechend zukommen ließ - für den Erwerb eines Pferdes für ihren Sohn benutzen könne.
    Gesicht machen ist eben wichtiger als eine Altersvorsorge.

    „Up to you.“, war meine etwas genervte Antwort. Wieder einmal war ich an die Grenzen von Sinn und Logik gestoßen. Das ist zugegebener Maßen bei Frauen generell nichts ungewöhnliches, und ich halte insbesondere die Thailadies dahingehend für weitestgehend prädestiniert eine Spitzenposition einzunehmen. Andererseits finde ich gerade die Eigenheiten und kulturellen Unterscheide reizend und toll, sich dann nur die Rosinen rauspicken funktioniert allerdings nicht.

    Der Fahrer, der uns nach Hua Hin fuhr hat einen Bekannten, der uns mit seinem stolzen BMW nun nach Sakeo bringen wird. Gegen 8.00 Uhr machen wir uns auf den Weg. Der Fahrer hat schon die Pubertät weit hinter sich und macht einen gelassenen und sicheren Eindruck. Die Fahrt verbringen wir mit belanglosen Gesprächen und es dauert nicht lange bis Kid ihren Kopf in meinen Schoß legt und eingeschlafen ist. Ich schalte die Klimaanlage für den hinteren Bereich des Wagens ab, so dass sie nicht der trockenen, kalten Luft ausgesetzt ist.

    Zeit zum Nachdenken. Als ich Kid über das an einigen Stellen grau werdende Haar streiche, frage ich mich selbst, was ich hier für eine Sache abziehe. Wie oft werde ich noch diesen Spagat vollziehen. Wie lange kann ich auf des Katanas Schneide balancieren, bis mir vielleicht doch einmal die Eier vom Rest des Körpers abgetrennt werden. Das Schlimmste an diesen „Trips ohne Grips“ - Copyright El1cs@n - ist das schlechte Gewissen. Man versucht es zu beschwichtigen, durch tausend kleine fiese Tricks zu beruhigen. Aber gerade in den rauschmittelfreien, ruhigen Phasen, wie jetzt hier in diesem Auto springt mich diese Bestie Gewissen an, ohne dass ich es abschütteln kann.

    Kurz bevor wir nach Ta Phraya kommen, werden wir von einer Polizeistreife kontrolliert. Kid ärgert sich über Polizisten im Allgemeinen und muss nach der Kontrolle ihre „Bad Impressions“ mit dem Fahrer austauschen….



    Kids Vater liegt inzwischen im Krankenhaus von Ta Phraya. Gott sei Dank ist das Pendeln zwischen Ta Phraya und Sakeo nicht mehr im gleichen Umfang nötig, wie vor 6 Wochen, kurz nach der Operation. In Ta Phraya kann jetzt die stationäre Pflege übernommen werden. Nur vor der Entlassung will der Arzt im Krankenhaus von Sakeo, der Kids Vater den Fuß erhalten hat noch einmal einen Blick auf denselben werfen.

    Es ist bereits nach Mittag als wir in dem kleinen Krankenhaus ankommen. Es besteht aus mehreren einstöckigen Gebäuden. Der Eindruck den ich habe ist im Großen und Ganzen gut, auch wenn man deutsche Maßstäbe unseres stetig schlechter werdenden Gesundheitswesens nicht anlegen kann. In Zukunft wird exklusive Pflege wohl nur für Menschen möglich sein, die über gut gefüllte Brieftaschen verfügen. Das Niveau in Thailand bzw. Deutschland bewegt sich aufeinander zu.



    Einfahrt ins Krankenhaus…





    Die rote, staubige Erde ist auch in der Regenzeit überall gegenwärtig…
    Kämpft man nicht dagegen an, dringt sie überall ein…



    Kid kennt den Weg, sie ist - bis auf unserer gemeinsame Zeit - täglich hier.



    Es herrscht Ruhe und es gibt überall kleinere Verweil- und Sitzgelegenheiten…



    Das starke Einbeziehen der Familien finde ich gut. Es ist gang und gäbe, dass Verwandte oder Freunde die Ärzte und Schwestern unterstützen.



    Nur noch diesen langen Flur entlang und wir sind am Ziel…

  9. #88
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696


    Vater und Tochter vereint. Der Vater, der immer besonders hart zu Kid gewesen war, sie vielleicht mit seinem Verhalten in die Prostitution gedrängt hat, ist nun auf ihre Pflege und Unterstützung angewiesen. Sicher gab es da auch andere Gründe, aber oft haben die Töchter die Arschkarte gezogen. Auch die Brüder besuchen den Vater, Hauptlast bei Pflege und Finanzierung des Krankenhauses liegt aber bei ihr.



    Der Fuß konnte gerettet werden, dass und vielleicht sogar sein Leben hat der Alte am Ende seinem Enkel zu verdanken. Der geneigt Leser kann sich am Anfang des Threads noch einmal darüber informieren, was diese Verletzungen hier herbeigeführt hat.





    Neben Kids Vater können noch sieben andere Kranke hier in diesem Zimmer untergebracht werden.



    Bei diesem Patienten werden wundgelegene Stellen versorgt, hier wird eine Enkelin bei der Pflege mit eingebunden.
    Kid hat ihrem Vater Getränke, Kekse und Obst mitgebracht. Wir versprechen dem Alten ihn morgen vor der Rückreise nach Pattaya erneut zu besuchen.



    Nach dem Krankenhausbesuch geht es direkt ins Dorf.

  10. #89
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Sehr gut beschrieben einschliesslich der ortsueblichen "Wir verstehen-uns-eigentlich-gar-nicht" Problematik

  11. #90
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    ...einschliesslich der ortsueblichen "Wir verstehen-uns-eigentlich-gar-nicht" Problematik
    Aber das ist doch erst recht der Kick...

Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wahlbetrug der anderen Art!?
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.11, 10:46
  2. Das Leben der Anderen
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.09, 01:34
  3. Familienzusammenführungsvisum ... im anderen Kreis
    Von Ralf_aus_Do im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.11.07, 17:49
  4. Piercing der anderen Art
    Von andaman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.04, 21:03