Seite 16 von 19 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 185

Einer trage des anderen Last

Erstellt von Stalker, 17.01.2012, 08:14 Uhr · 184 Antworten · 33.718 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696









  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696








  4. #153
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696
    Weiter geht’s…










  5. #154
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696









  6. #155
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696









  7. #156
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696






    Noch ein kleines Video…


  8. #157
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696
    Die Stimmung ist auf dem Siedepunkt als ich eine SMS mit Rückrufbitte von meiner Frau erhalte. Ich verlasse die Bar und in dem Moment beginnt die „Black Magic Cambodian Woman“ mit ihren Schicksal einer Mia Noi zu hadern und klagt Achim nebst Frau und Buci ihr Leid, während ich zu Hause anrufe.

    Den Frust ertränkt Kid im Alkohol und ich bin an diesem Abend zu blind dies mit möglichen Konsequenzen zu bemerken. Da ist da noch Ning, die einen festen Freund hat, der sie heiraten will und die deshalb die Rolle des Cashier übernommen hat. Wir unterhalten uns und ich bemerke dabei nicht, wie sehr ich beobachtet werde. Ning klagt mir ihr Leid mit dem Deutschtest und befürchtet diesen nicht zu bestehen. Ich tröste sie und gebe ihr auch noch etwas Geld. Nun ist der Zeitpunkt gekommen an dem sich das Blatt wendet. Kid beschimpft mich unterstellt mir im Suff andauernde ........s mit der Besatzung der Happy Bar und Ning ist sowieso die Hauptschuldige. Meine Beschwichtigungsversuche schlagen fehl und führen nur dazu, dass Kid sich nur immer weiter in ihre Mischung aus Raserei, Eifersucht und Schmerz hineinsteigert. Die Sache beginnt außer Kontrolle zu Raten, ich bitte Dragon um das Bezahlen meiner Rechung und verlasse die Bar mit dem Hinweis, dass Kid mir folgen könne wenn sie sich beruhigt hätte.

    Selbst Schlichtungsversuche der Geaw schlagen fehl. Als ich der Bar denn Rücken kehre beginnt Kid im Wahn an der Stange der Happy Bar zu tanzen. Ich drehe mich nicht um.

    Nach ca. 100 Metern setze ich mich auf der gegenüberliegenden Seite an der Second Road hin, und beobachte den Barkomplex. Nach einigen Minuten bewegt sich eine Gruppe von 5 Personen auf die Straße und macht sich zum Einstieg in einen Bahtbus bereit. Es sind Dragon und ...., sowie Kid, die von Ning und Pet flankiert in den Bus befördert werden soll. Diejenigen, die der Meinung sind, dass dieses alles schlimm war, bekommen nun noch eine Steigerung der Situation zu spüren.

    Als Ning nun Anstalten macht Kid ins Taxi zu bugsieren, reißt Kid sich mit einer wüsten Armdrehung los und lässt mit einem lauten „Jet Maeh“ den Ellenbogen ihres zweiten Armes an Nings Schläfe krachen, diese zieht sich daraufhin taumelnd zurück wird aber noch mit einem Stoß von Kid erwischt, der sie mitten auf dem Fahrdamm der Second Road befördert.


    Ich beginne zurück zu laufen, hab aber noch ein gutes Stück Weg vor mir und mein letzter 100 m Sprint ist ja auch schon bald zwanzig Jahre her.

    Pet erkennt, dass die Kid zwar ihre „Tante“, aber im Moment zu gefährlich für sie ist, lässt los und will Reißaus nehmen. Es nützt ihr nichts, ein Tritt trifft sie im Gesäß und führt zu einer schnelleren Beschleunigung, als das sie diese durch ihre Beine aufnehmen und in eine sturzfreie Bewegung umsetzen könnte - kurz gesagt: Auch sie macht Bekanntschaft mit dem Belag der Second Road. Das ganze hat nicht mal fünf Sekunden gedauert. Mit erhobener Queue-Tasche nähert sich Kid den beiden, sich wieder aufrappelnden Frauen. Dragon wird zum Held. Er springt zwischen die Frauen und beschwichtigt auch einige Motorradtaxifahrer, die gerade überlegen ob man da noch kurz vor Feierabend etwas Spaß haben kann.

    Inzwischen sind ca. 20 Sekunden vergangen und ich bin am Ort des Horrors angekommen. „Was ist los mit Dir?“, brülle ich Kid an. Sie antwortet mir auf Thai, das ich meine Mutter ****** könne. Ich ziehe sie an den Straßenrand. Sie beruhigt sich, ihr feuriger Blick, ihre Kampfeslust verschwindet und ihre Miene wird ausdruckslos. Sie blickt durch mich hindurch, antwortet nicht mehr auf meine Fragen. Das Taxi wartet immer noch. „Kommst Du klar?“, fragt Dragon. Ich hab das im Griff, danke ihm und lass ihn nach Hause fahren. Mein Problem ist viel größer als seins, wird mir in diesem Augenblick bewusst. Ning hält sich den Kopf und wird von Pet zurück über die Second Road zum Barcenter gebracht.

    Ich beginne zum Green Park Resort zurück zulaufen. Kid folgt, trottet hinter mir her. Ich beobachte ihren Schatten. Sie hat ja mindestens zwei Promille, hoffentlich genug Zeit um einen Angriff mit dem Queuekasten denn sie wie einen Karabiner über der Schulter trägt auszuweichen. Wir sprechen kein Wort. Mit Mühe besteigt sie die Treppen im Hotel, runter geht es schneller. Ich muss sie an der Poollandschaft entlang dirigieren, sonst fällt sie mir hier noch ins Wasser. Im Zimmer angekommen lässt sie den Queue auf den Bodenfliesen liegen, entledigt sich ihrer Sachen die einfach auf dem Boden fallen und geht nackend aufs Klo um sich die Lebensmittel der letzten Stunden nochmals durch den Kopf gehen zu lassen. Irgendwann komme ich dazu und halte ihren Kopf damit die Haare nicht ins Klo hineinhängen. Es ist wie ein Déjà Vu - in „Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten“ gab es die gleiche Situation.



    Am Morgen danach geht es Kid schlecht. Sie entschuldigt sich unter Tränen immer wieder, für den Mist der da gelaufen ist. Dragon teilt mir mit, dads es noch einen Eklat an der Happy Bar gegeben habe. .... hätte schon mit Geaw gesprochen. Dragon und .... treffen sich mittags mit Geaw, Pet und Ning und erste Friedensverhandlungen werden geführt. Die Ning ist völlig fertig, sich zu Recht keiner Schuld bewusst. Ich überrede Kid sich am Nachmittag bei ihr zu entschuldigen. Kid behauptet überhaupt nichts davon zu wissen, die beiden Mädels geschlagen zu haben. Da wir das aber alle bestätigen können ist sie ziemlich zerknirscht.

    Wir tauchen am frühen Nachmittag an der Happy Bar auf. Kid lässt sich von Ning solange anschreien bis deren Zorn verflogen ist. Die Stelle an der ihr Kopf getroffen wurde ist von einem Bluterguss gezeichnet. Pet beschwichtigt die Ning, sie ist ihrer „Tante“ sowieso nicht böse und entspannt sogar die Situation indem sie noch einmal Filmreif ihre Arschtrittbeschleunigung darstellt. Am Ende ist die Sache zwar nicht aus der Welt geschafft, aber ich esse im „Da Tiziano“ trotzdem meine Abschiedsnudeln und mein Urlaub geht zu Ende. Die letzten Stunden verbringen wir miteinander im Zimmer. Ein langer Weg den ich mit Kid gegangen bin, ich spüre das nur noch wenige gemeinsame Schritte vor uns liegen. Letzten Ende bin ich aber noch nicht soweit das ganze zu beenden.

    Gegen 21.00 Uhr holt uns das Taxi ab. Zu viert fahren wir zum Flughafen. Ich lasse Dragon diesmal hinten sitzen. Bei ihm und .... scheint es wieder bestens zu laufen und er plant schon den nächsten Trip für Mitte November. Ich lasse meine Rückkehr offen und antworte auf Kids Frage nur mit einem Schulterzucken.



    Nach dem Einchecken setzen wir uns noch in eines der vielen Flughafenrestaurants und bringen die Damen am Ende raus auf die Ankunftsebene, wo das Taxi, mit dem sie von hier aus gleich nach Sakeo fahren schon wartet.





    Auf dem Rückflug lerne ich dann Vivian kennen. Aber das ist schon eine andere Geschichte.

    Es ist wie es ist…. Die Welt hat sich weitergedreht. Wie es mit Stalker und Kid weitergeht, werdet ihr im letzten Teil - dem Epilog - dann endlich erfahren.

  9. #158
    antibes
    Avatar von antibes
    Ich bin ja auf das Ende der Geschichte gespannt.

  10. #159
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160
    ..........ja, so sind sie: innerhalb einer Sekunde vom schnurrenden Kätzchen zum Feuer spuckenden Drachen - und dann wieder zurück..........

    ..........auch ich bin sehr gespannt auf den Schluß............

  11. #160
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    Sieg - oder Niederlage, je nachdem wie rum man die Hand hält.
    Fläche zum Publikum = Sieg, Rücken zum Publikum = Niederlage...
    Weiss aber kaum jemand, weshalb anderen Freunden fleissig Niederlagen gewünscht werden

    Bye,
    Derk
    Bei den Briten hat aber der Handrücken zum Publikum bei dieser Geste eine weitaus vulgärere Bedeutung als das.

Seite 16 von 19 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wahlbetrug der anderen Art!?
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.11, 10:46
  2. Das Leben der Anderen
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.09, 01:34
  3. Familienzusammenführungsvisum ... im anderen Kreis
    Von Ralf_aus_Do im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.11.07, 17:49
  4. Piercing der anderen Art
    Von andaman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.04, 21:03