Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

Erstellt von bigchang, 10.12.2004, 16:11 Uhr · 31 Antworten · 1.468 Aufrufe

  1. #21
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    Eine kleine Dorschule mit nur 90 Schueler. Das Dorf ist klein. Es werden von Jahr zu Jahr weniger Schueler.

    Kantine:
    Die Schule hat keine Kantine. Die Eltern geben den Kindern das Essen von zu Hause mit. Einige Eltern haben Essen auf Raedern organisiert. Das heisst, die Familien die etwas mehr Geld haben, haben sich zusammengeschlossen und eine kleine Fahrbare Kueche gebaut, die zur Lunchzeit vor der Schule Essen ausgibt. Das Essen kostet 10 Baht.

    Sportmoeglichkeiten:
    Die Eltern haben einen Mann der leidenschaftlich Fussballspielt als Turnlehrer mit Absprache des Government angestellt. Das Government gibt einen Teil der Lohnkosten und die Eltern steuern was dazu bei.

    Festlichkeiten:
    Die Eltern haben eine Gruppe von Organisatoren zusammengestellt, die alle wichtigen Festivitaeten fuer die Schule organisieren und in eigenregie allles was zur Dekoration benoetigt wird, herstellen.

    Unterricht:
    Die Schulklassen wurden zusammengelegt, da das Lehrermangelproblem sehr gross ist. So helfen die aelteren Schueler den juengeren.

    Wenn die Eltern erkennen das Ausbildung einfach wichtig ist, so finden sie eine Moeglichkeit mit Absprache des zustaendigen Government, dies durchzufuehren. Die Kinder sind selbststaendiger, das Lernen macht spass, und auch das Lehren ist eine grosse Freude. Die Dorfgemeinschaft ist eng miteinander verbunden.

    Schulbus gibt es auch keinen. Aber ein Pick-Up des Dorfvorstehers bringt kostenlos die Kinder zur Schgule und holt diese auch wieder ab.

    Ich als Farang, gebe in dieser kleinen Schule kostenlosen 1x die Woche Englischunterricht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    Hab noch vergessen zu schreiben:
    Die Instandhaltung wird von Dorfhandwerkern und freiwilligen Helfern durchgefuehrt. So gut es halt geht. In der Freizeit oder Schulferien der Kinder, benutzen die kinder die Schule als Spielplatz und Treffpunkt.

  4. #23
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    Zitat Zitat von bigchang",p="195441
    24 leute haben sich das jetzt schon angeschaut und noch keine reaktion?kann doch nicht sein,das das nur mir ans herz ging,oder?

    gruesse matt
    Manchmal braucht man schon Zeit um etwas dazu zu schreiben. Geduld ist auch gefragt.

    Michael der den Zeitunterschied miteinkalkuliert. ;-D

  5. #24
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    Denke auch, das die hier gezeigte Schule bei weitem nicht als arm zu bezeichnen ist. Habe selber wesentlich schlimmeres gesehen, gerade im Grenzgebiet nach Myannmar. Uebrigens werden viele der Schulen dort von der Grenzpolizei auf privater Basis finanziert und unterstuetzt. Mal so nebenbei, was mit Strafzettelgeldern geschieht .

    Thomas Vorstoss allerdings finde ich fragwuerding. Kommt wahrscheinlich von der direkt Anteilnahme zu seiner Frau.

    Wie auch immer, mach was Du fuer richtig haelst. Wenn Du Lust hast, diese Schule zu unterstuetzen, mach es, und berichte doch hier darueber, ueber Fortschritte und Entwicklungen. Kommst Du aber noch weiter hier im Land rum, dann gibt es unsaeglich vieles, was unterstuetzungswuerdig waere, wo man sich dann irgendwann fragen muss, welche Prioritaeten man nun setzen will. Da kann man sich nicht jeder Aktion anschliessen. Direkthilfe ist das Beste. Vielleicht solltest Du damit beginnen, und dann sieht man halt Aber gib ohne Erwartung. Kein Danke, kein Laecheln, was kommt das kommt. Erwarten sollte man als Gebender nichts.

    Viel Glueck und liebe Gruesse nach Guernsey.

  6. #25
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    Denke auch, das die hier gezeigte Schule bei weitem nicht als arm zu bezeichnen ist
    Wer ein bischen durch Thailand reist kann das nur bestätigen.
    Auch ist jeder Wat-Tempel eine soziale Institution die mit Essen und Geldleistungen hilft.

    Wenn ich aber Thailand mit den Ländern ,Kambodscha,Myrma oder teilweise auch Laos vergleiche ,dann kann ich nur sagen ,Thailand ist nicht arm und hat auch genug zu essen.

    Ein Thai hällt sich aber für arm ,wenn er kein Auto,2 Moped ,TV hat!

    Wenn ihr euch mal die Verhältnisse in Phnom Phen anschaut,dann bekommt ihr das Gruseln wie 2-3 jährigen Kinder auf der Strasse dahinvegetieren.

    Otto

  7. #26
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="195510
    Wenn ich aber Thailand mit den Ländern ,Kambodscha,Myrma oder teilweise auch Laos vergleiche ,dann kann ich nur sagen ,Thailand ist nicht arm und hat auch genug zu essen.
    Top - absolut richtig.

    Vergessen wir wirklich viel zu oft. Nichtsdetotrotz koennte es auch einigen hier besser gehen, dass sind oft aber auch hausgemachte Problem.

    Es faellt schwer, die Erkenntnis, mit dem Aufstieg zu einer Industrie AG den Status, und die Hilfsmittel, Entwicklungsland zu verlieren. Und der professionelle Beoboachter ist ja auch schon laengst in Otto's aufgefuehrten Laendern. Wobei Myannmar wohl auch eher an hausgemachtem scheitert.

    Aber bitte, lass Dich nicht abhalten, dieses Projekt zu foerdern. Jede Initiative ist hilfreich. Nur kann nicht jeder Initiator auf eine Menge Unterstuetzung hoffen, sondern vielleicht einfach nur berichten. Von Erfahrungen, Entwicklungen. Das wuerde mich und auch andere sicher sehr interessieren.

    Alles Gute
    Serge

  8. #27
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    danke otto,disaina,michael und serge fuer die qualifizierten antworten.
    natuerlich weiss ich,das es sicher schlimmere zustaende woanders gibt,aber wie schon vorher gesagt,ein einzelner kann das leid der welt nicht verbessern und kann aber im kleinen anfangen und ich habe nun mal diese schule auserkoren.
    sicherlich war thomas vorstoss damit verbunden,das seine frau dort unterrichted,das kann ich verstehen.
    dank erwarte ich keinen,das habe ich auch schon mitbekommen,das das in los nicht so ausgedrueckt wird,man kann es aber schon an reaktionen merken und auch auf oder in gesichtern sehen.

    @khon thalueng

    ich stelle nichts anders da,wenn ich schrieb auf dtschl.herumhacken,dann sollte das heissen,warum du immer wieder dtschl. ins spiel bringst,sorry fuer das missverstaendnis.und ausserdem ist dtschl.doch ein sozialstaat und eltern bekommen unterstuetzung fuer ihre kinder oder sehe ich das falsch.
    aber es geht ja hier um thailand und nicht um dtschl.oder irre ich mich da?und die probleme in deutschen schulen sollten doch woanders behandelt werden.


    gruesse matt

  9. #28
    TomButton
    Avatar von TomButton

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    Zitat Zitat von bigchang",p="195471
    @khon thalueng

    natuerlich sollten die lehrmittel von den eltern gekauft werden,aber ich glaube nicht,das sie sie nicht kaufen,sondern das sie sie nicht kaufen koennen!
    :
    Mich erinnert das etwas an die hiesigen Medienmeldungen , wonach über 1 Mill. Kinder HIER , in D. an/unter der Armutsgrenze leben und jetzt die Eltern ein extra Geld erhalten sollen .
    Wenn Du aber bei etlichen in die "Kinderzimmer " schaust , so sind diese " überfüllt " mit Plastik"spiel" zeug , das du im Isaan wohl einen ganzen Kindergarten damit ausstatten könntest .
    Viele Eltern hier wie dort , haben oft selbst keine Grundlage , diese IHRE Kindern , anzuleiten in dieser " modernen " Welt sich zurecht zu finden .Zumindest hier wird auch recht viel Geld an Zuckerzeug ( oder im Isaan für Alkohol des Vater´s ?Spielsucht ?etc. ) ausgegeben .
    Das sollte kein Argument dagegen sein ,etwas zu tuen . Eher sogar , dafür : das Geld , welches DIREKT in ein Projekt geht , kann schon nicht mehr zweckentfremdet werden .

    Ist die Meinung von TomButton .
    ( und ich bin erstaunt , wieviel sich in Thailand in etlichen Projekten engagieren ....das macht Hoffnung )

  10. #29
    TomButton
    Avatar von TomButton

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    Zitat Zitat von Chonburi's Michael",p="195492
    Eine kleine Dorschule mit nur 90 Schueler. Das Dorf ist klein. Es werden von Jahr zu Jahr weniger Schueler.

    Kantine:
    Ich als Farang, gebe in dieser kleinen Schule kostenlosen 1x die Woche Englischunterricht.
    Was Du hier schreibst wird hier in Deutschland habe ich gerade heute morgen im Radío gehört ) sozusagen als " reformatorischer " Ansatz gepriesen .

    Siehe : http://www.laborschule.de

    Auch ie pädagogischen Leitlinien

    Auch dort helfen die älteren den neuen usw.
    Sind die Eltern engagiert .....etc.

    Gruss TomButton




    Schule als Lebens- und Erfahrungsraum: Die Laborschule möchte ein Ort sein, wo Kinder und Jugendliche gern leben und lernen. Sie möchte ihnen wichtige Grunderfahrungen ermöglichen, die viele von ihnen sonst nicht machen könnten. Leben und Lernen sollen, soweit dies möglich und sinnvoll ist, eng aufeinander bezogen sein. Der Unterricht folgt dem Prinzip, Lernen an und aus der Erfahrung (und nicht primär aus Belehrung) zu ermöglichen. Die Schule ist mit Lerngelegenheiten ausgestattet, die solches Erfahrungslernen begünstigen. Darüber hinaus versteht die Schule sich als In-die-Stadt-hinein-Schule, die die nähere und weitere Umgebung, die Natur, die Kommune, die Region als Lernmöglichkeiten in ihre Arbeit einbezieht.
    Mit Unterschieden leben:
    Die Schule will die Unterschiede zwischen den Kindern bewußt bejahen und als Bereicherung verstehen. Daraus ergibt sich eine weitgehende Individualisierung des Unterrichts, die Rücksicht auf das unterschiedliche Lerntempo der Kinder und ihre individuell verschiedenen Bedürfnisse und Fähigkeiten nimmt. LaborschülerInnen leben und lernen gemeinsam in leistungs-, teilweise auch altersheterogenen Gruppen. Die Schule will niemanden aussondern, es gibt auch kein „ Sitzenbleiben“ und keine äußere Leistungsdifferenzierung, an deren Stelle die Differenzierung der Angebote tritt.

    Schule als Gesellschaft im Kleinen:
    Die Schule versteht sich zugleich als Gemeinschaft aller in ihr tätigen Personen, die einander in ihrer Unterschiedlichkeit akzeptieren und achten. Die Verhaltensweisen, die von erwachsenen BürgerInnen unserer Gesellschaft erwartet werden, sollen hier im Alltag gelernt werden: das friedliche und vernünftige Regeln gemeinsamer Angelegenheiten. Solches Lernen geschieht durch Verantwortung und Beteiligung. In dieser „Gesellschaft im Kleinen“ lernen die Einzelnen, für übernommene Aufgaben und zunehmend auch für den eigenen Lernweg verantwortlich einzustehen.

    Stufung: Die Schule ist eine Brücke zwischen dem Leben des kleinen Kindes in der Familie und dem Leben des Erwachsenen in der Gesellschaft. Sie ist selbst in sich gestuft. Dieser Stufung entspricht auch die Gliederung des Lernfeldes. Die kleinen Kinder lernen ganzheitlich-ungefächert „am Tag entlang“. Mit zunehmender Differenzierung des Lernens und der verschiedenen Zugänge zu seinen Gegenständen ergeben sich Erfahrungsbereiche, aus denen sich nach und nach gemäß der zunehmenden Spezialisierung der Lerntätigkeiten und -formen.

  11. #30
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: eine schule bei udhon thani,die aermste im lande

    aber wie schon vorher gesagt,ein einzelner kann das leid der welt nicht verbessern und kann aber im kleinen anfangen und ich habe nun mal diese schule auserkoren.
    Kein Problem,matt!

    Jeder von uns hat eigene Ideen und Vorstellungen von Hilfe und Beduerftigkeiten und jeder kann sein Geld dort einsetzen wo er es fuer richtig haellt.
    Das ist ja das Gute an freien Menschen die Zivielcourage haben.

    Danke fuer deinen interessanten Bericht und die Diskusionsanregung ,denn genau dass braucht ein Thai Forum ,
    auch wenn man verschiedener Meinung ist.

    Gruss

    Otto

    PS.Kenne Thomas und seine Frau auch.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.11, 11:39
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.06.09, 21:45
  3. Wieder im Lande
    Von MikeFFM2001 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.12.05, 13:17