Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

Erstellt von thai norbert, 15.07.2003, 13:47 Uhr · 30 Antworten · 3.351 Aufrufe

  1. #1
    thai norbert
    Avatar von thai norbert

    Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    In einem kleinen Bergdorf bei Mae Hong Song lebte ein ehrlicher und zufriedener Junger Mann.
    Bei Vollmond hörte er immer weibliche Stimmen, einen liebevollen Gesang.
    Diese lieblichen Stimmen haben den Jungen Mann so neugierig gemacht, das er sich eines Tages sich auf dem Weg machte, um heraus zu finden was es mit dem freundlichen Gesang auf sich hat.
    Nach tagelangen Wandern im Urwald, hörte er wieder diesem vertauten Gesang und er folgten den Stimmen.
    Schließlich kam er zu einem Dorf wo nur Frauen lebten.
    Aus der ferne beobachtete er das Geschehen im Dorf und entschloss sich, ins Dorf zu gehen.
    Der Junge Mann wurde herzlich empfangen und ihm wurde erklärt, dies ist das Dorf der Treue und Aufrichtigkeit, nur ehrliche Menschen finden hier her.
    Nach Kurzer Zeit hat der junge Mann zu einer Frau gefunden und sie bekamen ein Kind.
    Nach 2 Jahren ist die Frau zur nächsten Stadt gegangen, eine Reise die mehrere Tage dauert.
    Aus irgend einen Grund fing das Baby an zu weinen und der Vater versuchte stunden lang das Baby zu berügen, aber nichts half.
    Als letzte Möglichkeit sah er das Kind zu belügen und er sagte: “die Mama kommt gleich zurück “ darauf hin hörte das Baby auf zu weinen und im selben Moment Stand die Mutter im Zimmer.
    Sie sagte zu ihrem Mann “ in zwei Tagen musst du unser Dorf verlassen, da du nicht ehrlich zu unserm Kind gewesen bist “ .
    Die Frau machte sich am nächsten Morgen an die Arbeit ihrem Mann alles notwendige für die Abreise vorzubereiten.
    Dabei kochte sie den ganzen Tag an einem Gewürz und packte es in einem Tuch.
    Am nächsten Morgen gab sie ihrem Mann eine Hand voll Reis und das Tuch mit dem schweren Gewürz.
    Der Junge Mann machte sich auf dem Weg zu dem Dorf wo er her kam.
    Drei Tage lief er durch den dichten Urwald mit dem schweren Gewürz und wie er sein Dorf wiederfand, fragte er sich, warum muss ich das schwere Tuch mit dem Gewürz tragen, das kann ich doch nicht gebrauchen.
    Er nahm sich eine Hand voll von dem Gewürz aus dem Tuch, legte das schwere Tuch bei Seite und steckte sich den Rest in seinem Hemd.
    Als er in sein Dorf kam, stellte er fest, das sich sehr viel in der kurzen Zeit verändert hatte.
    Im Dorf wusste man von ihm, aber das ist schon 10 Jahre her, wo er gegangen war und die Dorfbewohner hatten gedacht er sei verstorben.
    Er hatte seine Erlebnisse den Leuten im Dorf beschrieben und hat gefragt, warum bekomme ich ein schweres Gewürz und nur eine Hand voll Reis mit auf den Weg.
    Die Dorfbewohner sagten zeig uns doch mal das Gewürz und er griff in seinem Hemd und holten ein Stück Gold heraus.
    Nun verstand er warum seine Frau den ganzen Tag für ihn das Gewürz kochte und suchte vergeblich nach dem Tuch, was er vor dem Dorf abgelegt hatte.
    Dies ist eine Geschichte von Khun Benjamat und Norbert.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    woody
    Avatar von woody

    Re: Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    Eine schöne Geschichte, nur verstehe ich Sie nicht, oder soll es ein Rätsel sein ?

  4. #3
    thai norbert
    Avatar von thai norbert

    Re: Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    Zitat Zitat von woody
    Eine schöne Geschichte, nur verstehe ich Sie nicht, oder soll es ein Rätsel sein ?
    Ja ich sehe ein es ist schwer zu verstehen und ich muß noch ein wenig üben Geschichten zu schreiben.
    Der Sinn der Geschichte ist ehrlich wert am längsten und wer keine gedult hat, verliert viel von seiner Arbeit.
    Liebe Grüße aus Bangkok.

  5. #4
    woody
    Avatar von woody

    Re: Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    Ah ja, jetzt ist alles Klar. Vielen Dank

  6. #5
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    Hallo Norbert,
    Ich finde deine Geschichte in Ordnung. Es ist nicht so wichtig, was in dieser Geschichte steht, sondern es zählt, dass du überhaupt eine geschrieben hast. Der Anfang ist gemacht und es werden weitere folgen, denke ich. Von Kritik solltest du dich nicht abhalten lassen, es wird immer wieder Leute geben, die erstens selbst nicht in der Lage sind Geschichten zu schreiben oder zuwenig Phantasie haben um anderer Leuts ihr Geschichten zu verstehen (wollen).

    Gruß Jakraphong
    Ps. Würde mir deine Geschichte gerne mal für ein paar Tage ausleihen?

  7. #6
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    Der Junge Mann wurde herzlich empfangen und ihm wurde erklärt, dies ist das Dorf der Treue und Aufrichtigkeit, nur ehrliche Menschen finden hier her.
    Ja ,Norbert ,wo mag dieses Dorf bloss liegen ???

    Gibt es überhaupt so einen Ort auf dieser Welt ?

    Schöne Geschichte.

    Gruss

    Otto

  8. #7
    thai norbert
    Avatar von thai norbert

    Re: Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    Hallo Otto,
    wenn du bei Vollmond den lieblichen Stimmen folgst, dann wirst du das Dorf finden.
    Oder gibt es irgend welche Gründe, die dagegen sprechen?

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    Hallo Nordbert

    Ich mag thailändische Sagen/Märchen. Diese geschichte war eine aus der besten Tradtion.
    :bravo:

    Jedoch würde ich Leuten, die ohnehin schon Stimmen hören dringend davon abraten bei Vollmond diesen Stimmen irgendwohin zu folgen

    Viele Grüße
    Jinjok

  10. #9
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    Hallo Norbert,

    eine nette Geschichte. In dem Gebiet von Mae Hong Son kann man sich ja auch gut einsame Doerfer vorstellen!


    Aber nochmal zum allseits beliebten Thema Wahrheit und Luege:
    Wo hat denn der Mann gelogen?! Er sagte: "Die Mama kommt gleich wieder!" Und Schwupps, da erschien sie auch schon und schimpfte:"Lueg doch nicht!"

    Soll einer die Frauen verstehen?!
    Also ich seh da keine Luege! ;-D Ausserdem hats Baby nicht mehr gerschrien und das ist doch auch erfreulich. :-)


    Aber es ging ja um was anderes...

  11. #10
    thai norbert
    Avatar von thai norbert

    Re: Eine Geschichte erzählt von meiner Frau.

    :bravo: He Leute ist ja Klasse wie ihr so schreibt.
    Im laufe der Woche werde ich wohl eine weitere Geschichte schreiben.
    Grus aus Bangkok.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fuehrerschein meiner Frau
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 15.06.10, 09:27
  2. wie sag ichs meiner frau
    Von thai-vomas im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.02.05, 10:31
  3. ein paar bilder zu meiner geschichte,3 pum pui...
    Von bigchang im Forum Literarisches
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.07.04, 23:14