Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 265

Ein paar wenige Monate in Thailand

Erstellt von Dieter1, 30.11.2006, 05:06 Uhr · 264 Antworten · 31.844 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Ein paar wenige Monate in Thailand

    Letzten Sonntag nach fast 2 Jahren mal wieder hier angekommen, moechte ich ein wenig von meinen Eindruecken und Erlebnissen erzaehlen.

    Ich meine natuerlich nur wenns interessiert.

    Geplant habe ich diese Reise bis Maerz 07, aber ich bin in Thailand und mit dem Planen ist es hier so ne Sache fuer sich :-).

    Die ersten 3 Tage war ich eigentlich komplett damit beschaeftigt, meine Freundin bezueglich der Ausstattung ihres neuen Hauses (ohne Farangsponsor, aber trotzdem mit Blaudach ) zu beraten und diverse Moebelgeschaefte abzuklappern.

    Der eigentliche Trip beginnt am 10.12. Ich habe vor, vor allem den Norden und Nordwesten intensiver zu bereisen und da wirds dann sicher auch spannender.

    Meinen Laptop habe ich natuerlich in Muenchen vergessen und daher vorerst nur eingeschraenkte Moeglichkeiten der Berichterstattung.

    Uebrigens, das einzige was sich hier wahrnehmbar geaendert hat seit des Militaerputsches sind die deutlich haeufigeren Verkehrskontrollen.

    Auf bald

    Ps.: Ich schreibe hier nur meine Eindruecke nieder, wenn ihr darueber diskutieren wollt, bitte an anderer Stelle.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ein paar wenige Monate in Thailand

    Gestartet mit sehr grosser Skepsis und so gut wie ueberhaupt keiner Vorfreude, hat mich die dann angetroffene Realitaet bisher durchaus positiv ueberrascht.

    Der Flug mit Qatar Air (Ticket mit 6 Monaten Gueltigkeit, Economy fuer EUR 620,-- inkl. Tax) war prima. Die Maschine war halbleer, so dass ich mich gemuetlich in ner Viererreihe austrecken konnte. Die Zwischenlandung in Doha splittet die Flugzeit in 2 angenehme sechstuendige Turns, zum Einsatz kamen fast fabrikneue Airbus A 330 mit Inseat Entertainment.

  4. #3
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ein paar wenige Monate in Thailand

    Nach 7 Tagen bin ich jetzt in unserer Soi wieder voll angekommen und gewoehne mir langsam den ebensolchen Lebensrythmus wieder an :-).

    Morgen ziehen wir ueber die Soi rueber ins neue Haus auf der gegenueberliegenden Seite. Die hat den Vorteil, dass es hinten raus fantastisch gruen ist. Der Blick von der Terrasse geht ueber Kokoshaine, Bananenstauden und Mangobaeume, einfache traditionelle Holzhaeuser auf Pfaehlen gebaut und einen nicht mehr befahrbaren alten Klong.

    Die Stadtgeraeusche hoert man nur noch gedaempft und ansonsten nur Froesche, Grillen und exotische Voegel.

    Dennoch sind es mit dem Motorradtaxi nur 20 Minuten bis zur Nana Plaza.

    Aber wie Eingangs erwaehnt, hier wird man schnell faul, vor allem wenn mans eh schon ist und deshalb geh ich jetzt mal ein Bierchen trinken.

  5. #4
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ein paar wenige Monate in Thailand

    Morgen kommt mein Bekannter hier an, der mit mir zusammen den Norden und Nordwesten bereisen moechte. Er ist das erste Mal in Thailand und ich freue mich schon jetzt auf sein verdutztes Gesicht im einen oder anderen Moment :-).

    Erstmal wohnt er bei mir noch ne Woche in Bangkok, zum akklimatisieren.

    Der Umtauschkurs Bath / Euro schwaechelt ganz schoen. Vor 3 Tagen gabs bei meiner Chinesin in der Soi Nana noch THB 47,50 fuer nen Euro, heut nur noch THB 47,25.

  6. #5
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ein paar wenige Monate in Thailand

    Nach 20 Tagen Thailand Querbeet bin ich wieder in Bangkok.

    Wir sind natuerlich nicht wie geplant (der beste Plan hier ist kein Plan) in den aeussersten Nordwesten gefahren sondern nur nach Zentralthailand in die uralten Staedte Phitsanolok, Sukkothai, Tak, Mae Sot und Kamphaeng Phet.

    Die Fahrt ging flott von Bangkok raus auf dem Highway 32 nach Nakhon Sawan, ein relativ gesichtsloses Staedtchen am Zusammenfluss des Nan, Yam und Ping River, die ab hier den Chao Phraya bilden.

    Von hier weiter ueber den 117er Highway nach Phitsanulok, einer der aeltesten staendig bewohnten Orte des Landes. Freundliche Atmosphaere, ein paar nette traditionelle Thaihaeuser am Nan River und sonst nix los.

    Von hier auf dem Highway 12 nach Sukkothai am Yam River, wo uns natuerlich in der Hauptsache der Sukkothai Historical Park zu einem 3 Taegigen Aufenthalt bewegte.

    Gwohnt haben wir hier im "River View Hotel". Ein alter Kasten am Ufer des Yam mit schoenem Blick von der Dachterrasse nach Westen auf das huegelige Gebiet jenseits von Altsukkothai. Aktzeptable grosse Zimmer mit Aircon und Heisswasserdusche fuer THB 350,-- waren ganz in Ordnung.

    Das historische Altsukkothai ist sogar fuer ne Kulturbanause wie mich ne spannende Geschichte. Die interessantesten Anlagen befinden sich ausserhalb des eigentlichen "Historical Park" und sind ohne eigenes KFZ nur sehr muehsam zu erreichen.

    Am meisten beeindruckte mich der Wat Saphan Hin auf dem Gipfel eines Huegels mit schweisstreibendem Aufstieg und wunderschoenen Ausblicken ins Tal als Belohnung.

    Weiter gings auf dem 12er Highway nach Mae Sot an der Grenze zu Burma. Auf dem Weg dorthin passiert man das verschlafene Staedtchen Tak am hier maechtigen und breiten Ping River. Hier sieht man noch uralte Haeuser aus feinem Teakholz, die allerdings nach und nach verschwinden da sie von reichen Thais gekauft, ab- und woanderst wieder aufgebaut werden.

    Mae Sot ist eine quirlige Grenzstadt mit bunten Maerkten und einem Voelkergemisch aus Thais, Burmesen, Chinesen, Indern, Hmong und Karen. Die Ueberfahrt nach Burma ueber den Moei River war zur Zeit leider nicht moeglich, obwohl Fahrzeuge die Grenzbruecke in beiden Richtungen passierten (vermutlich mit spezieller Genehmigung :-)).

    Burmesische Malboros werden hier zum Preis von THB 200,-- pro Stange direkt unter den Augen des Thailaendischen Zolls frisch geschmuggelt verkauft.

    Meinem Bekannten gefaellts hier wahnsinnig gut. Liegt wahrscheinlich nicht zuletzt an der suessen Burmesin, die wir ihm in Mae Sot besorgten.

    Als Hotel waehlten wir in Mae Sot das absolut zentral gelegene "Siam". Saubere grosse Zimmer mit TV, Aircon, Heisswasser fuer THB 350,-- je Nacht.

    Frohe Wheinachten allerseits, demnaechst gehts weiter mit Impressionen aus dem Ko Chang Archipel.

  7. #6
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ein paar wenige Monate in Thailand

    In der zu durchfahrenden Landschaft von Bangkok nach Pithsanulok passiert man die Reiskammer Thailands und links und rechts der Strasse bestimmen leuchtend gruene Reisfelder das Bild, gelegentlich blitzt das vergoldete Dach eines Tempels auf.

    Von Phitsanulok nach Sukkothai und weiter nach Tak durchquert man ein ueppig bewachsenes, an Feuchtsavanne erinnerndes Gelaende. Westlich von Tak steigt die Strasse rasch die steilen dschungelbewachsene Kalkberge, die sich entlang der ganzen burmesischen Grenze erstrecken, in atemberaubenden Haarnadelkurven empor. Zur Erinnerung an hier lauernde Gefahren hat man an den gefaehrlichsten Stellen Wrackteile verunfallter Fahrzeuge an den Leitplanken drappiert.

    An einem Wat in den Bergen hupt jeder Thai mehrmals laut beim Vorbeifahren um den dortigen Geistern schutzbringenden Respekt zu bekunden.

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ein paar wenige Monate in Thailand

    Nach dieser Tour hatten wir dann einen starken Drang in Richtung Meer :-).

    So gings dann weiter von Bangkok ueber Chonburi, Klaeng und Chantanaburi nach Laem Ngop, von wo die Boote nach Ko Chang uebersetzen .

    Wir kamen zu spaet an, um noch in aller ruhe ein nettes und preiswertes Hotel zu suchen und uebernachteten die erste Nacht im KC Grande. Dieses Hotel ist an sich sehr schoen und ich war dort schon des oefteren, aber die THB 2.900 pro Nacht, die dort zur Hauptsaison aufgerufen werden, ist es nicht Wert.

    Wir waren insgesamt zunaechst etwas enttaeuscht von der fortschreitenden touristischen Entwicklung am White Sand Beach und beschlossen am naechsten Tag nach Kut ueberzusetzen.

    Die Fahrt durch die Inselwelt des Ko Chang Archipels begeistert mich jedesmal aufs neue. Kristallklares Wasser und smaragdgruen leuchtende, dschungelueberwucherte Inseln und Inselchen.

    Aus der Ueberfahrt von geplanten 2 Stunden wurden schliesslich 6, weil die aufgewuehlte See an diesem Tag keine Benutzung von Speedbooten erlaubte.

    Abends kamen wir zum "The Natural Beach Resort" fast an der Suedspitze von Ko Kut und staunten ueber ein schoenes Resort (THB 1.700,-- / Nacht) an einem herrlichen palmengesaeumten feinen Sandstrand. Hier verbrachten wir einige relaxte Tage in voelliger Abgeschiedenheit, die uns schliesslich auf den Wecker ging und zur Rueckfahrt nach Ko Chang veranlassten. Diesmal mit Speedboat (meine Kleine hat das gar nicht vertragen und waehrend der ganzen Ueberfahrt den Kopf in den naechsten greifbaren Kuebel gesteckt :-))

    Wir fuhren zurueck zum White Sand Beach und verbrachten noch ein paar lustige Tage im sehr empfehlenswerten "Cookies" Hotel fuer THB 1.700,-- / Nacht und das ist das derzeit beste mir bekannte Preis /Leistungsverhaeltnis am Strand von White Sand. Der ist trotz touristischer Entwicklung immer noch der schoenste auf Chang.

  9. #8
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ein paar wenige Monate in Thailand

    Eine Sehenswuerdigkeit fuer sich in Thailand sind auch die anderen Farangs, denen man so ueber den Weg laeuft :-).

    Da haben wir in Sukkothai den beflissenen Oberstudienrat mit spinnegiftig blickender Gattin. In irgendeinem Reisefuehrer muss wohl stehen, dass das Fahrrad ein ideales Vehicel darstellt um den weitlaeufigen historical Park zu besichtigen.

    Man sieht also etliche dieser Spezies sich redlich und schwitzend abmuehen, waehrend man selbst bequem in der Limousine sitzt und von Spot zu Spot faehrt. Man trifft die Jungs immer mal wieder an einem anderen alten Wat und die Blicke von besagter Art von Gattin werden immer feindseliger, je laenger der Tag andauert und je mehr dieselbe des Umstandes gewahr wird, dass man auch noch eine nette Thailaenderin dabei hat. Die denken sofort an 5extourismus und nie daran, dass es sich eventuell um die Lebensgefaehrtin handeln koennte.

    Auf Ko Kut trifft man dann auf den alternativen Zausel, dem fast das Fruehstuecksmuesli hochkommt, sobald er den vermeintlichen 5extouristen sieht :-).

    Ein eigenartiges Volk, das sich anscheinend persoenlich beleidigt fuehlt wenn man es bis dahin geschafft hat und nun ploetzlich 5 anstatt 2 Leute am Strand liegen.

    Der Clou bislang war der Typ, der in Sukkothai ins Restaurant kam und die Kellnerin mit einem Wai auf Stirnhoehe begruesste.

  10. #9
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ein paar wenige Monate in Thailand

    Meine beiden Bekannten sind nun schon seit ein paar Wochen wieder zu hause und ich geniesse hier die Tage wie sie kommen.

    Ein paar Member hatte ich auch schon das Vergnuegen zu treffen, die nette Angelina (von der ich seit her aber nix mehr ghoert hab), den netten Guenny, der seine letzten Stunden in Thailand bei mir verbrachte und natuerlich Serge und Micha, mit denen ich einen unterhaltsamen Abend hatte.

    Obwohl Bangkok auch bei laengerer Aufenthaltsdauer alles andere als langweilig ist, bin ich mit meiner Kleinen fuer 2 Wochen in die wunderschoene Gegend von Bankrut entflohen, wo es sich an schoenen und menschenleeren Straenden herrlich relaxen laesst.

    Leider habe ich zur Zeit keinen Vernuenftigen Netzzugang, die Verbindung reisst alle paar Minuten ab und ich werde mich bei besseren Vorrausetzungen ausfuehrlicher melden.

    Bis bald

  11. #10
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ein paar wenige Monate in Thailand

    Bankrut hats mir und auch meiner Kleinen sehr angetan, wir waren seit meinem letzten Post noch drei mal fuer ein paar Tage dort.

    Dieses Dorf liegt ungefaehr in der Mitte zwischen Hua Hin und Chumpon und der fast weisse Strand erstreckt ueber eine Laenge von 20 km. Das Dorf liegt in Mitten von ueppigen Kokosplantagen wo man diese auf die Ernte der Kokosnuesse abgerichteten Makakken bei der Arbeit beobachten kann. Die Menschen sind nett, der Rythmus der Dinge ist noch etwas langsamer wie in touristischeren Gebieten und die ganze Gegend strahlt einen einzigartigen rustikalen Charme aus.

    Seit ein paar Tagen bin ich wieder in Muenchen. Gehen schnell rum so ein paar Monate Thailand :-).

    Diesesmal hat mich rein gar nix zurueckgezogen, ausser dem Zwang zwischenzeitlich wieder ein wenig Geld zu verdienen. Ging mir das erste mal so, dass ich auf Muenchen keinen Bock mehr hatte.

    Diesen Thread will ich trotzdem noch ein wenig weiter fuehren, es gaebe noch viel zu erzaehlen .

Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum gibt's so wenige Reihenhäuser in Thailand?
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.08.11, 20:56
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.12.10, 10:45
  3. 5 Monate Thailand
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 22.05.08, 06:26
  4. 3 Monate Thailand, paar kurze Fragen
    Von Harry1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.10.07, 07:20
  5. Ein paar wenige Bilder meiner Hochzeit...
    Von doc.gyver im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.11.04, 17:03