Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 120

Eifersucht ???????

Erstellt von Otto-Nongkhai, 20.11.2016, 04:41 Uhr · 119 Antworten · 9.709 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.734
    also ich habe auch so das eine oder andere male so ein geplänkel zwischen den kommunisten und den regierungs soldaten mitbekommen.
    aber es war wirklich nur ein geplänkel mehr nicht,und das meistens in der nacht. ja das gab es überal am mekong entlang. aber das da jetzt krieg geherrscht hätte das kann ich nicht bestätigen. nicht in der zeit in der ich dort ein paar tage urlaub gemacht habe. für mich war der isaan schon immer friedlich,und das ist auch heute noch so. alles was früher war ist geschichte.ich habe mich auch zu dieser zeit im issan immer und überall sehr sicher gefühlt.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.298
    Der Mekhong war die Mauer.
    Man hat Touristen kaum informiert,aber wenn du Familienanschluss hattest,dann sind dier die Haare zu Berge gestiegen.

    Eine grausame Geschicht in Indochina die noch von Historikern aufgearbeitet werden muesste!!
    Die Thai Regierung hat vermutlich daran kein Interesse,die Laoten sowieso nicht und die Amerikaner,die ja im Indochinakrieg agierten und den Ho Chi Min Pfaht mit Entlaubungsmitteln bombadierten,die vielen Fehlgeburten mit Verstuemmelungen an Mensch danach,haben sich ja auch nicht mir Ruhm bekleckert.Darum haben die Amis ja auch aus stiller Entschaedigung soviele ,gefluechtete Loten aufgenommen,bei der Besitigung der Landminen geholfen,die es noch massenhaft in Los gibt (keine Tourigegend.
    Als Gegenleistung hat die laotische Regierung den Amis beim suchen verschollener Gais-Soldaten geholfen

    Heute gehts nach dem Motto,vergessen wir die Sache,sagt man sich,wirtschaftlich unbedeutende Gegend!!!

    Bodenschaetze sind zwar vorhanden,der Zugang und Abbau ist aber schwer!

  4. #23
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.298
    Das wir jetzt so in die Geschichte eingehen war zuerst von mir nicht gewollt,aber eure Fragen haben mich insperiert.
    Geht bald weiter,aber harmloser.......................

    FREUE MICH UEBER JEDE Korektur UND mehr INFOS mit Fakten!

  5. #24
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    6.787
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    Wir sind doch nicht in der DDR,wo es oeffentliche Nacktbezirke gab.
    Hahaha @otto, der war wirklich gut ! In der Ehemaligen gab es 14 Bezirke.Mir ist es irgendwie unklar, welche von diesen Nacktbezirke waren.Ich selbst stamme ab vom Volke der Sachsen, einem stolzen aber auch eigenwilligen und bockigen Voelkchen im Suedosten der damaligen und heutigen Republik ,welches jetzt im dunkeldeutschesten aller Bundeslaender -naemlich Sachsen aufgegangen ist.
    In der gesamten Ehemaligen gab es aber oeffentliche Schwimmbaeder, Campingplaetze und Straende, wo es Abschnitte gab, die den Nackerten vorbehalten blieben.
    Erst nach der Wende waren es vor allem pruede Wessies, welche sich mit Abscheu und Ekel von den nackert am Strand rumstreunenden Eingeborenen belaestigt fuehlten und empoert abwandten und drohten niemals mehr dieses Sodom und Gomorrha zu betreten. Dies schaffen heutzutage nur noch imposante Wahlergebnisse der AfD.

    Aber lass Dich nicht stoeren, lese ganz gerne Deine umfangreichen Erfahrungen aus /in SOA.

  6. #25
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.298
    Hallo Chumpae,ich lebe auch gerne nackt,reibt wenigstens nichts am Koerper.
    Mein Onkel war Zahlkellner in so einem Nacktgelaende in Chemnitz.
    Wo der wohl das Wechselgeld lagerte?????

    Also nackt ist eine tolle Sache,auch fuer Wessis,aber ich muss immer die Regeln des Gastlandes beachten und Laos ist eben nach aussen hin keusch und sproede,wie auch Thailand.

    Nacktheit zeigt man hier nicht,auch nicht in der Sauna,aber was hinter den Waenden abgeht kann man nicht sehen,aber mit Ohr an Wand gut hoeren.Koennte aber auch ein Zeichentrickfilm mit Erotik sein

  7. #26
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.298
    Ja,dass war damals mein Fehler,oder auch nicht,meine mia luang war 11 Jahre aelter als wie ich.
    Da ich aber kein Thai sprach,vor Pattaya aus Erzaehlungen damals grossen Horror hatte und darum einen grossen Bogen machte hatte ,war mir der Altersunterschied egal.
    Wichtig eine saubere Frau mit nicht 3 Thais Ehemaenner im Hintergrund,denn phua neu wollte ich nicht sein.


    Heute haette ich es anders gemacht!!!


    Die Zeit verging,ich lernte Thai,auch wenn wie ein Holzhacker,aber das macht ja nichts.

    Lebte im Isaan und hier sind die Thais eben so rau wie ein Reibeisen,oder Bueffel ,koennen sich oft nicht benehmen,doof,fallen gern mit der Tuer ins Haus,aber vom Herzen her gutmuetig und gesellig besonders wenn Lao kao fliesst.
    Konnte mich schnell anpassen,nur so doof wurde ich nicht ganz ,sondern lernte immer mehr dazu,besonders die Sitten und Gebraeusche und mir ging langsam ein Licht auf,welcher Stand wir Langnasen in LOS hatten.
    Ohne Rueckendeckung einer vernuenftigen Thai Frau und ihrer Familie hast du als Farang hier wenig Chansen gut zu leben.


    Internet gab es damals noch nicht,bzw hatte ich davon 0 Ahnung.

    Auch der viele starke Alkohol den die Isaaner vertragen und das Geld borgen waren nicht mein Bier.

    Frueher war ich auch noch treu ,konnte nicht verstehen ,warum ein reicherer Isaner mehrerre Frauen hatte (mia neu)Mehrere Frauen strengen an und sind teuer.
    Einer meiner guten Thai Freunde ,Oberschaffner (3 Sterne) bei der Bahn sagte immer zu mir,ich benehme mich wie ein Buddha und grinste dabei dreckig.Heute ist er leider tod,Leberzirose mit 58 Jahren.
    Ja,hatte damals nur Thai Freunde,kannte so gut wie keinen Auslaender und hatte auch nicht das Verlangen danach.
    Dieses Forum gab es damals auch noch nichtt.


    Die Jahre vergingen,aus dem Paradies Thailand wurde ploetzlich ein Land,dass sich rassistisch (zuerst versteckt) gegenueber Farangs entwickelt.
    1997 kam noch die Geldkriese unter Schauerlit,dass auch den Thai Kurs zur DM purzeln liess (1 DM=26 Bath)Der Farang war natuerlich an allem schuld!
    Man war die bunte Kuh,Vorurteile bauten sich auf und das schlimmste,ich verstand immer mehr ,verstand die Sprache und verlor das Gesicht und wurde oft wuetend.
    Dazu noch das wir kein Land kaufen durften,das wir eigentlich in Thailand rechtlos waren und auf den guten Willen unserer "weltfremden" Mia angewiesen waren.

    Motto,Farang zahlt und haelt die Schnauze!

    Bei mir kam dann noch dazu meine Frau hatte keine Tage mehr=Wechseljahre,wollte mit mir nicht mehr das Bett teilen,war dauernd am noergeln,erlaubte mir aber fremd zu gehen
    .
    Ich wurde oft krank,der Thai Arzt meinte,ich haette Sorgen,also die Nerven.
    Was sagt Freud,man sollte sein Leben 100 % aendern,wenn es bergab geht
    Damals entwickelte sich mein heutiger Grundsatz:AKZEPTIEREN,VERAENDERN,AUFGEBEN


    Das war bei mir der Grund umzudenken!!!


    Mein Sohn ging zur Schule,wurde ein Thai und ploetzlich war sein Farang Vater ein AArschh,trotzdem wir frueher alles zusammen unternommen hatte ,uns sehr gut verstanden und er fliessend Deutsch und auch Englisch sprach.


    War ein Grund fuer mich meine geheimen Traeume zu erfuellen und wieder auf Reisen zu gehen.
    Zuerst Thailand intensiv,dann ganz Asien.

    Dabei nahm ich immer mehr die Thai Mentalitaet an,entdeckt das suesse Leben und verfiel der Thai Frau und abends wenn alleine dem Bier und den Karaokelaeden.
    Damals waren wir Farangs noch einigermassen angesehen,Touristen gab es nicht ganz so viel.
    Ich sprach Thai,hatte einen weissen Koerper und legte los.

    Manchmal am Tag bis zu 4 Frauen im Bett und kaum etwas gezahlt ausser Essen und Bier und oft sehr nette Unterhaltungen.Thai kann man auch dabei lernen,auch wenn es das Gossenthai ist!.

    Feste Beziehungen waren selten,gab es aber auch.

    Da ich aber gerne zu Fuss unterwegs war,Zug 3.Klasse fuhr,roter Bus in Bangkok (alles Gesichtsverlust im Auge der Thais),also ein sehr einfaches Leben fuehrte (nicht aus Geiz,sondern weil ich Spass an der Einfachheit des Lebens ohne viel Geldeinsatz hatte) hielt keine neue Beziehung laenger.Nur eine Taubstumme aus der Gosse hielt es bei mir laenger aus,und wir unternahmen,zum Leitwesen der gaffenden Thai nette Spritztouren und verstanden uns blendend.
    Das war dann fuer die Thais zuviel,man drehte bei mir im Condo Rangsit einfach den Strom aus und ignorierte mich,wenn ich Fragen hatte.Nach Aufgabe der Taubstummen und Polizeiwachenbesuch lief alles wieder gewohnte Bahnen und Rangsit ist bis heute meine sturmfreie Bude und Umkleidekabiene fuer Touren.Ich werde dort wieder akzeptiert (auch meine Laotin,die man fuer eine Isanerin haelt)

    Auch meine Mia Luang versuchte mich noch etwas zu halten und besorgte mir mehrere Thai Reisegefaehrtinnen aus kleinen Doerfern ,aber mit keiner ging es lange gut,zwei von ihnen waren sogar krimminell..

    Frau und Kind in Nongkhai waren versorgt,ich schaute alle Monate mal kurz vorbei,wurde immer schnell krank und war gleich wieder weg.
    Sohn und Mia waren zufrieden,fehlte der rorrekte ,noergelnde Farang der laufend Eigenverantwortung anmahnte und den Thai aendern wollte.


    Irgendwann nach der 2000ten (?) Mia Neu,einigen Messeratacken in der Nacht,den Schniedel abzutrennen,weil ich nicht genug Geld rausrueckte hatte ,2 Trippern i,ch auch weniger Freude an diesem Leben.


    Mein grosses Hobby war und blieb das Bootsfahren auf dem Mekhong.

    Auch die Tempelbesuche gaben mir Rueckhalt,kannte ich ja den Abt im Wat Nongkhai sehr gut und habe selbst oft im Tempel geschlafen,wenn meine Mia mir wieder mal auf den Keks ging.
    Musste nur etwas aufpassen,dass mir keiner an die Hose ging,darum immer leichten Schlafsack dabei.
    Der Abt wollte,dass ich ganz die oragne Kutte anzog und dem weltlichen Leben und Frauen entsagte,aber soweit konnte und wollte ich nicht gehen.So interessant ist es im Tempel auch nicht und Bali lernen lag mir nicht.Meine Haare wollte ich auch behalten.


    Thailand wurde immer rassistischer,ich hatte eine schlimme Hepatitis ,auch mein Unfall am Mekhong mit dem gebrochenen Bein gab mir den Rest.
    Am Schluss war ich so schwach,ich bekam mein Langstangenmotor nicht mehr die Mekhongboeschung herunter getragen.

    Da wollte ich nur weg,es war Hai Nun oder 5 Minuten vor 12.


    Meine Mia und Sohn sagten damals,Papa,du past nicht nach Thailand,du hast ein zu heisses Herz.
    Gehe wieder zurueck in dein Heimatland.
    Auch wenn ich selbst daran gedacht habe,mich von jemanden dazu zwingen laeuft nicht.


    Ich fing wieder an zu planen,hatten den Lonelie Planet von Afrika,Australien/Neuseeland studiert.


    Hatte noch eine laengere Reise nach Laos geplant,bevor ich wieder auf Weltreise gehen wollte.


    Dort traf ich meine Laotin und das Spiel ASIEN ging weiter.


    Fortsetzung folgt!

  8. #27
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    1.803
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Ich selbst stamme ab vom Volke der Sachsen, einem stolzen aber auch eigenwilligen und bockigen Voelkchen im Suedosten der damaligen und heutigen Republik ,welches jetzt im dunkeldeutschesten aller Bundeslaender -naemlich Sachsen aufgegangen ist.
    und ich dachte die Sachsen kämen aus der Gegend um Braunschweig, so von Westfalen bis zur Elbe


  9. #28
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.298
    Ai verbibscht,
    ich liebe das saechsische Dialekt,wie auch das bayerische!!!

  10. #29
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    718
    Respekt, Otto, für deine Offenheit! Habe in den vergangenen Jahren nur noch selten hier im Forum sowas Authentisches gelesen. Bitte bitte weitermachen! Danke!

  11. #30
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.298
    Meine Laofahrt fing unter keinem guten Stern an.
    Auf der Strecke Savannaketh-Pakxee bekam ich ploetzlich hohes Fieber,hoffentlich kein Malaria oder Lueat kai ohk.
    Schwitzte die ganze Nacht in einem Hotel in Paksee die Bakterien aus und hatte ein paar Mittel dabei .

    Am Morgen fuehlte ich mich in der Lage ,geschwaecht meine Weiterfahrt mit Rot Duh zu den Sam Pan Dong Inseln im suedlichsten Zipfel Laos zu buchen.


    Das Auto fuhr gegen 8 a.m.ab.


    Kann mich noch gut an eine keifende juengere Thailaenderin im Auto erinnern,dicker Farang im Schlepptau,die sich auf Englisch beleidigend ueber den schlechten Service und Strassenzustand in Laos aeusserte.Einfach nur peinlich!!!
    Ich schob deswegen den MP3 rei.


    Boot zur Ueberfahrt nach Muang Khong,oder war es doch Don Deht,stand bereit,Unterkunft kleines Holzbungalow war schnell gefunden.


    Schien wieder fitt zu sein,erforschte die Insel,die alte Bogenbruecke aus der franzoesischen Kolunialzeit,Wasserfaelle und Stuecke einer alten Erzbahn und eine wunderschoene Natur in der Wildnis,vom Mekhong eingerahmt.


    Kambodscha war nur ein Steinwurf entfernt.
    Hier die gruene Grenze zu ueberwinden ,dazu haette ich richtig Lust.
    Die Abenteuerlust unter Einkalkulierung gewisser Risiken begleitet mich immer auf Touren und bringt mir manchmal den Kick.


    Das Schoene an Laos,man kommt mit seinem Isaan Thai ganz gut zurecht und bekommt meistens was man will.


    Hatte ein offenes Rueckfahrticket nach Pakxee,wollte noch ein paar Tage auf der Insel bleiben,aber am naechsten Tag kam das Fieber zurueck und ich brach auf zurueck nach Pakxee.
    die AirCon tat mir gut,meine weiteren Tabletten auch und in Pakxee liess ich mich per Samlor zum noertlichen Busbahnhof bringen.
    Wollte wieder nach Savannaketh,weil ich diese kleine Stadt am Mekhong,gegenueber Mukdahn sehr gut kannte und liebte und ich war in der Naehe Thai Krankenhaeuser,wenn mein Gesundheitszustand sich verschlechterte.


    Am Busbahnhof stand schon der klapperige Bus und meine Laotin stand da und musterte mich mistrauig,baertige Farangs sind in Laos nicht beliebt und stehen auf der Stufe von Nah Glengs.

    Dann laechelte sie mich einladent an.

    Mir viel nur ein ihr zu sagen,dass ich eine Mia Laos suche,die mich etwas betreut,da ich noch ziemlich schlapp war.
    Sie laechelte erneut und sagte"sie waere gelernte Krankenschwester" und da wusste,ich,die ist es die kann mir das Fieber und die Schwaeche wegzaubern und vieleicht auch noch etwas mehr.


    Sie war mit ihrer Mutter in die Umgebung von Pakxee mit Leihmoped unterwegs gewesen Viet Medizin an Bauern zu verkaufen,und wollte zurueck zu ihrer Tochter in Savannaketh,(Tochter ein Fehlgriff mit einem Thai,der fuer DTAC als Gruppenleiter in Laos gearbeitet hat und sich dann nach Geburt des Kindes aus dem Staub gemacht hat.Ist eigentlich typisch fuer einen Thai und nennt man Unfallflucht!


    Meine Laotin war damals ca 31 Jahre,ich 50 und ihre Tochter 10.
    Die geschaeftstuechtige Mutter,eine Maeo hatte nichts dagegen,dass ihre Tochter neben mir sass und so konnte wir gut plaudern,ich streichelte ihr Knie bis zu den Waden,versteckt natuerlich und die 4 Std nach Savannaketh verpflogen wie im Flug.
    Sie stieg frueher aus,ich ein Stueck weiter.Verabredung Morgen Frueh am Mekhong.


    Konnte den naechsten Tag kaum erwarten und erhohlte mich im Schaf wieder .
    Traf sie dann auch eine Stunde frueher als verabredet auf ihrem klapperigen Moped auf der Mekhongstrasse ,brachte sie in mein Hotel und zeigte ihr meine Briefmarkensammlung.


    Da diese Sammlung sehr umfangreich war dauerte es mehrere Stunden und die Mittagshitze stieg schon durchs Fenster und der Magen knurrte nach getanem Sport.


    Fortsetzung folgt!

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eifersucht
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 13.06.06, 11:45
  2. Eifersucht und
    Von Kheldour im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.09.02, 11:54
  3. EIFERSUCHT-THAI .Frauen. Bitte um Hilfe !
    Von Anonym im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.09.02, 21:54
  4. Komplexe vermischt mit Eifersucht und Neid
    Von Anonym im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.09.02, 17:44
  5. Ist die Eifersucht der Thaifrauen noch zu toppen?
    Von Torsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 03:46