Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 163

Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

Erstellt von MadMovie, 08.06.2005, 21:47 Uhr · 162 Antworten · 10.090 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?


    “Sawasdee kaa! Ich lade euch ein zu einer Rundreise durch mein Land, beschrieben von dem Farang MadMovie.
    Haben sich all seine Träume, Wünsche und Hoffnungen erfüllt?
    Fand er neue Freunde? Konnte er das Herz seiner Angebeteten zurück gewinnen? Wagte er es, einen Elefanten zu besteigen und Tiger zu streicheln?
    Ich kenne die Antworten auf alle diese Fragen, ihr müsst euch noch etwas gedulden! Ich hoffe, MadMovie hat die Kette noch, die ich ihm für 20 Baht gegeben habe - sie soll ihm Glück bringen!
    Ich komme in dem Reisebericht auch vor, aber das ist nicht so wichtig...”





  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    Re: Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    Na dann hau mal in die Tasten!

    Ich bin gespannt!

    P.S.:Jetzt schon nette Bilder

  4. #3
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    Montag, 09. Mai 2005 Schwarzheide-Dresden-Frankfurt/Main

    Diesmal sollte alles anders werden. Das hatte ich mir fest vorgenommen.
    Die Reise im November/Dezember 2004 - Pleiten, Pech und Pannen, Missverständnisse und Krisensitzungen. Einen geschönten Reisebericht kann man hier nachlesen.
    Um die Kofferdiebe in Berlin zu täuschen, wählte ich diesmal die Route über Dresden. Der freundliche, ältere Fahrer des Reisebüros Förster Reisen (wo ich nur den Transfer bestellt hatte) brachte mich zum Flughafen Dresden-Klotzsche.
    Am Steuer der Lufthansa-Maschine nach Frankfurt saß diesmal eine Frau - Katrin von Wechmeyer.
    Nachdem ich mir auf dem weitläufigen Gelände des Frankfurter Flughafens, den ich zuletzt in den 90er Jahren genutzt hatte, ein wenig die Zeit vertrieben hatte, wartete ich auf das Boarding nach Bangkok.


    "Also Mädels, kümmert euch um MadMovie, der fliegt zum ersten Mal mit Thai Airways und wir wollen, das es nicht das letzte Mal ist!"


    Dieser Vogel sollte mich ins gelobte Land bringen

    Für die Flugsicherheit wurde bestens gesorgt: Vier buddhistische Mönche durften als Erste an Bord gehen.
    Was ist nun der Unterschied zu anderen Fluglinien? Ist es der größere Sitzabstand? Der überaus freundliche Service durch thailändischer Flugbegleiterinnen, die noch freundlicher lächeln, wenn khop khun khrab sagt?
    Das alles auch, aber es ist der Geruch! In der Bordküche wurde Thai-Curry in der Mikrowelle erwärmt und meine Nase befand sich schon im Urlaub!

  5. #4
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    Tolle Bilder,MadMovie,besonders das von der Oma.

    Warte auf deinen spannenden Bericht.

    Gruss

    Otto

  6. #5
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    @ Otto Nongkhai,
    hast du eine schlaflose Nacht, Otto? ;-D
    Das nächste Mal besuche ich dich - falls du nicht gerade in Vietnam, Pattaya oder sonstwo bist!

  7. #6
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    Dienstag, 10. Mai 2005, Frankfurt/Main - Bangkok

    Während des langen Fluges schweiften meine Gedanken zurück wie alles begann.
    Im März 2004 lernte ich Eak kennen und wir verlebten einen unbeschwerten Urlaub.
    Die ersten Reiseberichte waren nicht bebildert, deshalb hier an dieser Stelle erstmals ein Foto dazu:



    Ich habe sie dann nach Deutschland eingeladen und zeigte ihr u. a. Schnee im Hochsommer.



    Dann folgte der Urlaub im November/Dezember 2004, bei dem mich mein Freund Tippel begleitete. Das Ende vom Lied war, dass sie per Email vom 13. Dezember 2004 das Ende der Beziehung verkündete und ich am Boden zerstört war. Ich suchte nach anderen Thailadies, aber keine war wie sie. Der Kontakt war nie abgerissen und so kam es, dass wir im Mai 2005 einen neuen Versuch starten wollten.
    Das Herz von Eak zurück gewinnen - einen Mission Impossible?
    Ich konnte kaum schlafen, war aber guter Dinge...

  8. #7
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    Schon beim Titel Deines neuen Berichtes mußte ich schmunzeln. Bist schon einer aus der hartnäckigen Fraktion :P

    Da bin ich ja mal gespannt, ob diese Deine Eigenschaft auch honoriert wird.

    Wird Zeit, daß wir mal - zufällig - zur selben Zeit vor Ort sind.


    Karlheinz

  9. #8
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    @ MrHuber,
    dann sollten wir mal unsere Terminkalender koordinieren, Karlheinz; ich kann den Termin Nov. 2005 immer noch kippen, da ist nichts gebucht!
    In diesem Bericht noch Begegnungen mit Samuianer und Chonburi´s Michael!

  10. #9
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    Dienstag, 10. Mai 2005 Bangkok

    Gespannt wartete ich am Gepäckband auf meinen Koffer. Auf der Vorderseite der Aufkleber des Tahiti Beachcomber Parkroyal und auf der Rückseite einer von Namibia, also immer leicht zu erkennen. Dieser Koffer könnte eigene Geschichten erzählen, vor allem, wo er sich herum getrieben hat, als ich in Denver/Colorado drei Tage auf ihn wartete!
    Geld musste ich nicht tauschen, ich hatte noch ein paar tausend Baht in der Tasche. Dann der erste Schock dieses Urlaubs: Wo ist mein Empfangskomitee?
    Eak und Nid wollten mich abholen, aber nirgendwo eine Spur von den beiden.
    Ich konnte auch nicht anrufen, mein Handy war noch nicht umgerüstet. Ich drehte zwei, drei Runden und eilte dann nach draußen, hinein in den schwül-warmen Morgen. Zum Taxistand und dann zum Alexander Hotel, das ja von ihr zum Vorzugspreis gebucht worden war.



    Von einer Buchung durch Miss D. wollte man nichts wissen, der Name war nicht bekannt. Selbstverständlich könne ich ein Zimmer bekommen, allerdings für 1500 Baht. In diesem Moment klingelt das Telefon an der Rezeption und Eak faucht erst mich an, wo ich denn am Flughafen war und anschließend die junge Dame vom Hotel. Es wäre über die Xin-Xin Company gebucht worden für Mister B. und zwar für 600 Baht plus Frühstück. Es dauerte nur ein paar Minuten und Eak tauchte endlich persönlich auf. Sie begutachtete wie immer mein Zimmer.



    Nach einem Bummel durch die Mall Bangkapi ließen wir uns im Bua Restaurant zum Lunch nieder und gegen 11 Uhr hatte sich mein Empfangskomitee vollzählig versammelt.



    Eak hatte den seltsamen Einfall (meine Schwester nannte es peinlich) mich mit ihrer Freundin Nid zu verkuppeln. Es gehört nicht hierher, alle Probleme zu schildern, die Nid mit sich herum schleppte. Ich sagte nur, wenn Nid den ganzen Tag schwer arbeiten muss und keine Zeit hat, mich zu begleiten, dann kann ich das gut verstehen. Das war nicht nur ein Wink mit dem Zaunpfahl, sondern ich hatte gleich den ganzen Zaun hinterher geworfen, dennoch konnten alle ihr Gesicht wahren. Damit war der Weg frei, um mit Eak allein durch das Land zu ziehen.
    Zunächst gab es ein Wiedersehen mit ihrer Mutter und den Angestellten, die mich schon kannten in ihrem Frisiersalon. Selbst der Hund Yentafo schnüffelte nur kurz und erkannte mich am Farang-Geruch wieder.



    Abends trafen wir uns inmitten des tosenden Verkehrs der Rama IX Road am Strand (!!) des Long Beach (Talay) Restaurant - auch so etwas gibt es in Bangkok, um meinen Geburtstag nachzufeiern.



    Etwas später erschien Toon (siehe “Reise mit Hindernissen”), die wie immer Stimmung in die Bude brachte.

  11. #10
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?

    @ MadMovie, :-)

    Dann der erste Schock dieses Urlaubs: Wo ist mein Empfangskomitee? Eak und Nid wollten mich abholen, aber nirgendwo eine Spur von den beiden.
    Das kommt mir ja so bekannt vor...

    P. S. Du legst eine schnelle Schreibe vor :bravo:

Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 556
    Letzter Beitrag: 14.09.10, 15:19
  2. Eine Geschichte...
    Von Nongkhai-Tom im Forum Literarisches
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.05.09, 02:18
  3. MadMovie im Isaan - eine Reise ins Glück?
    Von MadMovie im Forum Literarisches
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 13.04.06, 22:07