Seite 38 von 49 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 490

Diskussionen zum Thread "Leben im Isaan"

Erstellt von rolf2, 08.11.2013, 12:57 Uhr · 489 Antworten · 26.334 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Du hattest doch mal entsprechend nachgefragt.
    Das ist aber schon sehr lange her und er lebt immer noch.

  2.  
    Anzeige
  3. #372
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Das ist doch stilvoll und hat Niveau,damit wird das Regen-Trinkwasser auf Perrier Level angehoben.
    Ich kann mich erinnern, dass ich mal einen Qualitätsanalyse von verschiedenen Wasseranbietern gelesen habe.
    Da waren die hochpreisigen Anbieter wie Perrier, Vitell und San Pelegrino die Schlusslichter.

    (ist aber schon einige Jährchen her)

  4. #373
    Avatar von rotbaer

    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Waani hat hier ja auch schon das schmackhafte, weisse Rattenfleisch der Isaanraten angepriesen. Dann passt das schon mit dem Regenwasser.
    Aus eigener Erfahrung: die sind wirklich schmackhaft..bei uns gabs noch ein paar Termiten dazu, wegen der Säure, statt Essig..

  5. #374
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Angewaermt und abgelagert im Tank muesste das Regen - Trinkwasser aber sicher einen besonders guten Geschmack entwickeln.
    ich warte ,bis Wanni Eichenfässer anschafft. Dann gibt's Jahrgangswasser..

  6. #375
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Das ist doch stilvoll und hat Niveau,damit wird das Regen-Trinkwasser auf Perrier Level angehoben.
    wer issn Perrier Level ,lebt der auch im Isaan?

  7. #376
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    wer issn Perrier Level ,lebt der auch im Isaan?
    Ein Aussie, haben wir hier viele.

  8. #377
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Arrow

    War eigentlich nicht meine Absicht dieses Thema OT in diesem Thread so zu vertiefen. Darum lieber hier im Thread zu den einzelnen Beiträgen aus: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Sag mal, bei keiner Ahnung hast du aber den vollen Durchblick. ...
    Eigentlich ging es in meinen ersten Beitrag #9322 und in Beitrag #9327 versucht zu präzisieren nur darum, der Hinweis das die Steigung nichts mit der "Drehrichtung/Orientierung" des Begriffes Gewindegang zu tun hat. Sicher hast du das ja auch in dem fast ersten Satz in dem von dir zitierten Link aus Beitrag #3919 auch gelesen.
    – in einer Schraubenlinie verläuft. Die „Kerbe“ wird als Gewindegang bezeichnet. ...
    Gewinde ? Wikipedia
    Um noch mal auf deine Meßmethode aus Beitrag #9325 zurückzukommen und warum ich die Meßmethode in diesem Zusammenhang bei allem Respekt vor deinen Rechenkünsten mit den Zuhilfe genommenen Variablen als Fehleranfällig bzw. Ungenau erachte.
    Die in der Schemadarstellung angebrachte Meßmethode ist theoretischer Natur.
    In der Praxis misst du, sofern die Größe des Gewindes und Winkel der Meßschnäbel des Meßschiebers dies zulassen von Flankenaußenkante (linke Seite) zu Flankenaußenkante (rechte Seite). Ist im ersten Moment nicht weiter tragisch.
    Man kann auch durch das bloße davorhalten auch eine optische Vergleichsmessung machen. Was zwar auch nicht präzise ist und zusätzliche Meßfehler (Parallaxenverschiebung uä.) bescheren kann. Aber im Heimwerkergebrauch wiederum auch nicht so tragisch und funktioniert bei einer Schraube an deinem Fahrad sicherlich tadellos.
    Eine einfachere Steigungs-Berechnungs-Methode und weitestgehender Ausschluß von Meßfehlern sofern man in der Lage ist Durchmesser richtig zu messen, bei Normal/Feingewinde und sofern Schraube und Mutter vorhanden sind, wäre die Differenz von Außen- und Innendurchmesser der Gewinde zu ermitteln.
    Besser und sicherer zum ermitteln der Steigung aber wäre die Zuhilfenahme von einer solchen Lehre.
    6549730_big.jpg


    Gedore Kombinierte Gewindelehre Metrisch 0,25-6,00 mm - Werkzeughandel-Roeder

    Was aber in diesem Fall mein monierter Fehler an deiner Berechnungsmethode so wie in deiner schematischen Darstellung und Beschreibung ist, das diese nur für Normal/Feingewinde (DIN) anwendbar ist.
    Da wir hier aber im Zusammenhang mit Teflonband zum abdichten von Rohrgewinde ausgehen/ausgingen, (vielleicht meine fälschliche Annahme) ergibt sich bei deiner Berechnungsmethode folgender Fehler, daß diese nach Anzahl pro Inch bzw. je nach Standart auch noch per Zoll gerechnet werden. Näherst du dann dein herkömmliches Rechenergebnis den Metrischen Standart-/Feingewinde Steigungen, erhälst du ein falsches Ergebnis für die Steigung. Denn durch Umrechnung von Inch bzw. Zoll existieren durchaus "krumme" Werte der Steigungen. (G 1/4 --> 1,337mm ;G 1/2 --> 1,814mm ;G 3/4 --> 1,814mm ;G 1 --> 2,309mm ) bei Rohrgewinden.
    siehe auch: Paralleles Whitworth Rohrgewinde DIN ISO 228 (DIN 259)
    So daß du eventuell nach der falschen Tabelle von Metrischen Normal-/Feingewinde dazu verleitest wärst bei deinem Ergebnis die Steigung auf "glatte" Maße von Normal-/Feingewinde zu runden.
    Wie in einem anderen Thread schon beschrieben, gibt es bei Rohrgewinden noch vielerlei Fallstricke, die zu beachten sind.
    Da sich traditionell und reginoal mehrere Standarts "durchgesetzt" haben. Sowie mehrere Merkmale zu messen sind um sie eindeutig zu identifizieren bzw. zuzuordnen zu können.
    Eventuell auf dem Thailändischen Markt auch Produkte für dem Amerikanischen Markt auftauchen, ist es nicht immer ganz auszuschließen das sich bei den Rohrgewinden um eines mit BSPP Withworth Parallel, BSPT Kegeliges Whitworth Rohrgewinde, NPSM Rohrgewinde Mechanical joints, NPT Rohrgewinde, NPTF kegliges Rohrgewinde ANSI, Rohrgewinde ISO 228-1, kegliges dichtendes Rohrgewinde DIN EN 10226-1 handelt, um mal einige zu nennen.
    Rohrgewinde

    In der Gas- und Wasserinstallationstechnik werden üblicherweise Rohrgewinde verwendet. Die Kenngröße wird in Zoll angegeben und bezog sich ursprünglich auf den Innendurchmesser oder die nominale Nennweite (DN) von mittelschweren Gewinderohren. Daneben sind allerdings auch leichte und schwere Gewinderohre mit unterschiedlichen Wandstärken bei gleicher Nennweite gebräuchlich.
    Aus heutiger Sicht ist der Bezug auf den Innendurchmesser eher hinderlich und verwirrend:

    • Ein Rohrgewinde 1″ für mittelschwere Gewinderohre weist nicht einen Außendurchmesser von 25,4 mm, sondern einen Bereich von 32,89 bis 33,25 mm auf.
    • Hochdruckrohre können ebenfalls ein 1″-Rohrgewinde aufweisen, bedingt durch die größere Wandstärke ist der Innendurchmesser jedoch kleiner.

    In Europa ist das Whitworth-Gewinde gebräuchlich. Es wird auch zu BSP (zylindrisches Gewinde) (British Standard Pipe) abgekürzt.
    Nach Norm werden im Gewinde dichtende (EN 10226-1, davor: DIN 2999) und nicht im Gewinde dichtende Rohrgewinde (ISO 228) unterschieden.
    Am gebräuchlichsten sind im Gewinde dichtende Rohrgewinde, diese werden als zylindrische Innengewinde und kegelige Außengewinde mit maßlicher Durchmesserüberschneidung ausgeführt.
    Auf dem amerikanischen Kontinent ist hingegen das US-amerikanische NPT (National Pipe Thread) gebräuchlich. Die Maßangabe beinhaltet bei NPT-Gewinden neben der Durchmesserkodierung die Anzahl der Gewindegänge auf einem Zoll.
    Wegen der unterschiedlichen Gangzahl je Zoll und geringfügiger Unterschiede im Durchmesser sind BSP- und NPT-Gewinde untereinander nicht vollständig verschraubbar. Erkennbar wird dies, wenn sich das Gewinde gar nicht oder nur einige (wenige) Umdrehungen einschrauben lässt.
    Gewinde ? Wikipedia


    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Tja, dann hab ich das wohl bisher falsch gemacht.
    Ist mir aber egal, alle Verbindungen sind bis heute dicht, da fehlt sich nix.
    Falsch gemacht hast du nichts. Sollange es funktioniert ist doch alles im grünen Bereich. Nur ebend nicht wie der Hersteller sich die korrekte Anwendung zur Vermeidung von eventuellen Schwächen gedacht hat.

    Im Grunde erklärt sich die Anwendung von Teflonband fast von alleine. Dennoch sollten Sie die Hinweise in der folgenden Anleitung unbedingt beachten, um für einen korrekten Einsatz des Dichtungsbandes zu sorgen.

    • Achten Sie bei der Verwendung von Teflonband generell darauf, es möglichst stramm und etwa bis zur Hälfte überlappend um das Gewinde zu wickeln, um für eine optimale Dichtigkeit beim Verschrauben der Gewinde zu sorgen.
    • Beim Abreißen des Teflonbands müssen Sie sicherstellen, dass das Ende nicht in die Leitung hineinkommt, da es beim Verschrauben abgeschnitten werden und auf diese Weise Schäden im jeweiligen Leitungssystem anrichten könnte.
    • Beachten Sie außerdem, dass Teflonband eine hohe Beständigkeit gegen chemische Stoffe aufweist, aber nicht an Sauerstoffsystemen oder in der Anwesenheit von Acetylen verwendet werden darf.


    Kurze Anleitung zum Anbringen des Dichtungsbands


    1. Säubern Sie zunächst sorgfältig das Rohrgewinde, um eine optimale Haftung des Teflonbands darauf zu gewährleisten. Das Gewinde sollte vollkommen trocken sein, wenn Sie das Teflonband aufbringen.
    2. Beim Aufbringen des Teflonbands ist zwischen Links- und Rechtsgewinden zu unterscheiden: Wickeln Sie das Teflonband bei Linksgewinden links- und bei Rechtsgewinden rechtsherum vom Auslauf des Gewindes in Richtung Rohrende ab.
    3. Reißen Sie das Teflonband am Ende einfach ab und drücken Sie es fest an das Gewinde an. Wenn Sie die Rohre nun verschrauben, wird das Band fest in die einzelnen Gewindegänge gedrückt und dichtet diese somit ab.

    Mit Teflonband abgedichtete Rohrverbindungen lassen sich in der Regel auch nach längerer Zeit problemlos wieder auseinander schrauben. Beachten Sie allerdings, dass Teflonband nur für den einmaligen Gebrauch bestimmt ist und Sie es beim erneuten Zusammenschrauben entsprechend der obigen Anleitung erneuern müssen.
    Teflonband - Anleitung zur Anwendung beim Abdichten


    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Wenn man sich diese 4 Bauteile genauer ansieht, dann ist eigentlich klar, dass die nicht zusammengebaut werden können, egal wie man es auch versucht. ...
    Rein von der Optik des Fotos her scheinen nur das Teil mit dem Gewindestück und dem nebenstehenden ersten Tubus nicht ineinandersteckbar zu sein. Die anderen schon. Wenn das 3. Reduzierstück von links oder das 2. von rechts umgedreht wird, scheinen die Teile schon ineinander zu passen. Ob sie jedoch Durchmessernah ineinander passen läßt sich anhand des Fotos nicht bewerten.





    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Yogi vergiß es .
    Das ist wieder typisch für den Mod .
    Du mußt aufpassen , daß du nicht gesperrt wirst .
    Man muß um deine Verbitterung fragen an welcher Stelle du eine solche Sanktion erfahren hast, daß du hier so vehement davor warnst.
    Desweiteren bist du nicht in der Lage einen Unterschied zu sehen ob jemand in einem Thread privat als Member ein Beitrag schreibt oder eine Moderatorentätigkeit ausübt.


    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Er versucht eine eindeutige technische Angabe ( Gewindesteigung )
    so zu interpretieren , daß er einen Grund hat den Beitrag zu löschen .
    Was jeder Maschinenbau-Lehrling im 1. Lehrjahr beigebracht bekommt ,
    will
    er einfach nicht verstehen .
    Das du nicht verstehen willst ist mir schon bei deiner Wortfilteranfrage aufgefallen. Du kannst es nicht aktzeptieren, auch wenn du von anderen die selbe Erklärung bekommst ist für dich meine Erklärung immer noch falsch.

    Aber um deine Omniszenz weiterhin zu förden.
    Zum ersten, gibt es kein Maschinenbau-Lehrling in Deutschland. Der Maschinenbau (auch als Maschinenwesen bezeichnet) ist ein klassischer Zweig der Industrie und eine klassische Ingenieurdisziplin. Als Maschinenbautechniker werden die Staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Maschinenbau oder Maschinentechnik bezeichnet. Zum Maschinenbautechniker wird man mittels eines Studium/Fernstudium oder neuerdings auch im Rahmen einer dualen Berufsaubildung.
    Maschinenbautechniker Ausbildung ? Infos zu Beginn, Dauer und Kosten
    Aber es stimmt schon, bei der Ausbildung ist es nicht ein unwesentlicher Teil wie übrigens in den meisten Metallberufen, die Vermeidung von Meßfehlern, Herr Maschinenbauingenieur.

    ...und keine Sorge, es wird auch kein Beitrag aufgrund eines Mißverständnis, einer Verständigungsschwierigkeit oder eingeschränkter Vermittlung aus Gründen der Schriftform gelöscht. Es sei denn, es wurde explizit darum gebeten.
    In diesem Zusammenhang halte ich deine Behauptung für eine Unterstellung. Du kannst deine Behauptung sicherlich belegen, das durch Manipulation von Membern/Diskussionspartnern vermeintlich nicht genehme nachfolgende Beiträge von mir gelöscht wurden.
    Eigentlich gewinne ich nach deinen letzten Beiträgen an mich nur den Eindruck, um es mal mit deinem Worten auszudrücken, das du mich durchaus immer gern Fehlinterpretieren willst. Da ich weder bisher auf ein deiner Beiträge im Laufe einer Diskussion geantwortet habe, dich explizit angesprochen hätte oder anderweitig mit dir in Kontakt getreten wäre.

    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Wie er sich erst bei politisch interpretierbaren Beiträgen verhält , habe ich bemerkt .

    Sombath
    Es war für dich sicherlich schwierig, wenn sich mal die Option ergab selbst mitzudenken. Unmöglich sicherlich nicht, da andere dies erfassen konnten.

  9. #378
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Mein lieber Schwan.

  10. #379
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Mein lieber Schwan.
    Das sieht ganz nach einer Doctorarbeit aus

    @BB, hiermit ernenne ich Dich zum Doc II

    Bitte erhebe Dich vom Platz. Es erklingt die Nationalhymne


  11. #380
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161
    ..............in der Tat eine gelungene Expertise, aber Waanjai wollte eigentlich nur das Wasser wieder aus dem Tank kriegen.............

Seite 38 von 49 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02