Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

Erstellt von Harry55, 31.03.2004, 05:27 Uhr · 53 Antworten · 5.756 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    @Harry55
    ich lese aufmerksam mit. 250 m laufen eine Zumutung für eine Thailady? Glaub mir, das geht auch mit kurzen Beinen. Hoffentlich läßt du dich nicht zu sehr umerziehen. Sie scheint dich ja gut im Griff zu haben. :-( Gruß Uwe

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    Senior Member im NF und jetzt endlich thailändischen Boden berührt
    Richtig ,du bist eben ein vernünftiger Theoretiker und bereitest dich vor!!!

    Die süßeste Stupsnase Südostasiens
    Nah ,da sollten wir mal unsere Partner nebeneinander stellen.

    Wie ein altes Ehepaar, sie auf dem Sofa, ich auf dem Bett.
    Kenn ich das nicht irgendwie ,meine Frau im Zementraum mit Aircon und ich im Holzraum mit der Beate-Use-Puppe.
    Wir sind beide glücklich ,oder doch nicht?

    und mich anlächelt. Ich kann es immer noch nicht fassen, das ist wie ein Sechser im Lotto
    So ein Thaimädel ist unglaublich fürsorglich
    Bleib auf dem Boden Harry ,geniess aber lass deinen Verstand nicht in die Unterhose rutschen ,sonst brauchst du irgendwann wirklich mal einen Sechser im Lotte um die Schulden zu zahlen.

    Eine spannenden Geschicht ,Harry ,mal sehen ob die handelnde Person noch adolfartige Züge annimmt.

    Gruss

    Otto

    PS.Wohnst du wirklich in Berlin ,da könnte ich dich einmal besuchten.

  4. #23
    Harry55
    Avatar von Harry55

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="123334
    Kenn ich das nicht irgendwie ,meine Frau im Zementraum mit Aircon und ich im Holzraum mit der Beate-Use-Puppe.
    Wir sind beide glücklich ,oder doch nicht?


    Otto, ich hoffe, das endet bei mir nicht irgendwann, so wie bei dir! ;-D
    Inzwischen treibst du dich ganz gern in Jöremanie herum, das läßt tief blicken!
    Zu dem, was du noch angesprochen hast, schicke ich eine PN.
    Gruss, Harry55

  5. #24
    Harry55
    Avatar von Harry55

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    Reisebericht Teil 9 - Montag, 22. 03. 2004 - Pattaya - Sri Racha

    Schlaftrunken wanke ich in Unterwäsche zur Tür und Eak steht strahlend davor. "Ten Minutes", knurre ich und mache mich landfein.
    Frühstück am Beach mit Thai Food. Bevor ich irgendwelche Pläne äußern kann, steht schon eine Masseuse auf der Matte. Die knetet mich für 200 Baht eine Stunde durch, bis die Brustwirbel knirschen. Alle Verspannungen, die ich mir jemals an Bildschirmarbeitsplätzen meiner Arbeitsstelle geholt habe, sind weg. Nur der Schmerz im Hals bleibt.
    Leider habe ich kein Foto davon, Eak hat es verpennt. Die Masseuse versteht ihr Handwerk und die Kosten sind nur ein Bruchteil der Zuzahlung für Physiotherapie in Deutschland.
    Nachmittags mit Franz aus Berlin als Fahrer nach Sri Racha. Da leben Tiger, Schweine und Hunde friedlich zusammen - war auch in der deutschen Presse zu lesen. Am besten gefällt mir die Krokodil-Show, unglaublich, was die beiden jungen Thai da veranstalten. Füttern der Elefanten und Eak schießt ein Foto. Ich lasse mir von Franz zwei Adressen von guten Hospitälern in Pattaya geben, entscheide mich aber dann für das Memorial Hospital, Central Pattaya Road (war da nicht auch Elicsan in Behandlung?), wohin mich meine personengebundene Krankenschwester, Reiseleiterin und Freundin geleitet.
    Das nun Folgende wäre eine Lehrstunde für Frau Ulla Schmidt:
    Die Krankenschwestern sehen aus wie Hostessen, wie aus dem Ei gepellt. Binnen Minuten erfolgen Aufnahme, Erfassung der Daten (Blutdruck, Temperatur und Gewicht). Keine Sonderbehandlung für den Farang, ich muss warten. Kein Unfall? Der Thai Doktor glaubt es nicht, denkt an ein Schleudertrauma. Ich muss zum Röntgen. Die Assistentin ist sehr genau, millimeterweise erfolgen Korrekturen an meiner Körperhaltung. Wieder zurück zum Doc. Ich habe mir einen Nerv eingeklemmt, erklärt er freundlich auf Englisch. Na prima, und das im Urlaub! Ab ins Spritzenzimmer und mit einem Pfleger gequatscht. Spritze in den Hintern und am 25. März soll ich wieder antanzen.
    Die ganze Aktion hat eine Stunde gedauert und mich 1179 Baht gekostet, inklusive der Medikamente. Eak und ich schlendern Hand in Hand wieder zur Beach Road. Sie überläßt mir die Führung. Italienisches Restaurant. Ich bestelle gemischten Salat und Knoblauchbrot, typisch für Deutschland und Italien im Sommer. Sie soll sich an das Futter bei deutschen Barbecue-Parties gewöhnen, wenn sie mich besuchen kommt. Sie läßt die Katze aus dem Sack, will nicht nur mein Umfeld kennen lernen, sondern unbedingt ihre Freundin Tong besuchen, die irgendwo in Deutschland ist. Sie will meine Meinung über Tong wissen, ich eiere herum, kenne ja nur die Darstellung einer Seite. Sie bittet um Verständnis für das Verhalten von Tong.
    Halb 11 Konferenz-Schalte mit Mo. Ach ja, Mo, die Gute, hat viel für unsere Beziehung getan. Sie hat mit Eak´s Mutter geredet, deren Bedenken über den Farang zerstreut. Ich habe es schon zu Hause geahnt, dass Mo die Schlüsselperson ist, sie in den Emails über den grünen Klee gelobt und ein Geschenk für sie besorgt.
    Ein bisschen Deutsch-Unterricht mit Eak und dann ab ins (getrennte) Heia-Bettchen, Abschied nur mit Küsschen.
    Mekhong-Coke-Mix und SMS für Eak.
    (Teil 10: Nong Nooch)

  6. #25
    Harry55
    Avatar von Harry55

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    Reisebericht Teil 10 - Dienstag, 23. 03. 2004 - Pattaya - Nong Nooch

    Da ist man nun in Thailand und rennt den ganzen Tag mit einem Steifen herum... - Hals natürlich! ;-D
    Es geht wieder besser, dank dem thailändischen Gesundheitswesen. Eak ist gut drauf, kneift in meine Speckröllchen, versucht Haare aus den Armen zu reißen.
    Typische Kopfbewegung am Strand von Pattaya: Kopf schütteln.
    Denn im Minutentakt kommt jemand vorbei und will etwas verkaufen.
    Kokosnuss, Kaffee und Reis zum Frühstück. Eak verschwindet für eine Stunde, um die hiesige Beaty Shop Konkurrenz zu testen. Kommt zurück, schön wie immer und sagt: "180 Baht, bei mir im Shop shampooning nur 80 Baht!" Dafür bekommt man in Deutschland nicht einmal einen Lockenwickler eingedreht.
    Eak setzt den ernährungsphysiologischen traurigen Höhepunkt der Woche:
    Sie nennt das Ganze gung then - ich schwöre euch, die Viecher haben noch gelebt, ich habe es fotografiert! Ist selbst ihr zu scharf, sie knabbert Eiswürfel. Die Strafe folgt auf dem Fuss. Beim Ausflug nach Nong Nooch leidet sie unter Bauchschmerzen und Durchfall. Eine Thailady bleibt auch dabei immer noch locker, freundlich und nett.
    Nong Nooch ist ein zauberhafter Park. Ich schieße Fotos für meine Schwester, leider kann ich ja keinen Strauch mit nehmen. Die Cultural Show ist beeindruckend und verzichtet nur auf die Hahnenkämpfe wegen der Vogelgrippe, die ansonsten aber kein Thema ist.
    Die Elefantenshow ist zirkusmäßig aufgezogen, mir hat aber die in Sri Racha besser gefallen. Rundfahrt durch den Park, Eak hat den Stachel eines Kaktus in der Hand und macht Akupunktur mit mir. Was sich neckt, dass liebt sich! Wenn man mit einer Frau gemeinsam lachen kann, ist das schon mal ein guter Start in eine gemeinsame Zukunft.
    Eak will auch diesmal nicht auf einem Elefanten reiten, also lassen wir es.
    Nach der Dusche (brauche ich bei dem Klima 2-3x am Tag, ich schwitze wie ein Schwein)ab zur Walking Street. Eak trägt Minirock und ein Top mit der Aufschrift "I love you".
    Wir gehen in ein Seaside Restaurant, das wir noch nicht kennen. Eak bestellt ohne mein Wissen gegrillte Muscheln. Ich will wieder Fisch, der wie in Korea im Ganzen frittiert wurde.
    Ich will in unsere Stammkneipe, die Spaghetti Factory, bekomme Bauchschmerzen und schaffe es gerade noch rechtzeitig auf´s Klo, welches bald darauf auch Eak wieder aufsuchen muss. "Seafood mampfen, aber nicht vertragen", sage ich und sie lacht.Der Sprachunterricht wird heute schwierig, sie hat ihre Wörterbücher im Hotel gelassen. Sie will mich in eine Karaoke-Bar schleppen, damit ich ein Lied für sie singe. Alles, nur dass nicht! Mir kommt der rettende Gedanke:
    "10 p. m. special time for what?" Sie schlägt die zarte Hand gegen ihr hübsches Köpfchen. Schalte zu Mo!
    Dieselbe bedankt sich bei mir, dass ich an sie gedacht habe. Von einem CD-Stand her werden wir mit den Scorpions und Dire Straits beschallt. Ich spiele Luftgitarre und singe "Money For Nothing" mit; so kommt sie doch noch zu ihrem Lied. Ich sage: "Ende des Urlaubs, Geld ist alle." Zeige ihr die Geldbörse. Sie reißt die Mandelaugen auf. Im Hotel sind noch -zigtausend Baht und Euros deponiert. War ein blöder Witz, aber diese Spielchen treibt auch sie, droht öfter mal, gleich morgen früh nach Bangkok zu entschwinden.
    Für die vier Bier heute reicht die Kohle noch dicke. "Mao!" faucht Eak.
    Ich geleite die vom Durchfall geschwächte und angeheiterte Eak ins Hotel, kaufe im 7 Eleven noch Zigaretten für 55 Baht und muss mir anhören "Don´t smoke so much!" Ich will sie die Treppen hoch tragen, sie wehrt ab. Wieder nur Küsschen und keine Kissenschlacht. Auch das ist inzwischen Kult: SMS über den Flur "Hope you feel better."
    (Teil 11: Ausflug nach Ko Lan und ich bekomme eine "neue" Frau)

  7. #26
    Harry55
    Avatar von Harry55

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    Reisebericht Teil 11 - Mittwoch, 24. 03. 2004 - Pattaya - Ko Lan

    Unsere Wäschesäcke wurden vertauscht. "Ich kann das unmöglich anziehen, das ist mir viel zu klein", sage ich und sie lacht.
    Frühstück am Strand mit Thaifood, auch das ist schon lieb gewordene Routine. Den ganzen Tag ist Eak nur am Necken, kneift, kitzelt und erschreckt mich. Ab zum Langboot, das uns zu einem Schiff bringt. Ziel ist Ko Lan, berühmt wegen seines klaren Wassers. Ich bin der einzige Weiße an Bord. Eine fröhliche, schwarze Familie aus den USA, eine Gruppe Inder und wir beide. Sengende Sonne, ich verziehe mich vom Bug des Schiffes in den Schatten. Nach einer Stunde kommt Ko Lan in Sicht und der Glasboden des Bootes wird frei gelegt. "Mal sehen, ob wir was zum Essen für dich finden", scherze ich. Nach dem Lunch, wo sie mir wieder mundgerechte Fischstücke serviert, bekomme ich eine "neue" Freundin. Sie läßt sich Rastazöpfchen flechten, ist dabei von mehreren Frauen umringt und ich dokumentiere alles mit der Kamera.
    Eine langwierige Prozedur, ich kaufe Souvenirs und lasse Maniküre machen. Das Ergebnis kann sich bei Eak sehen lassen (300 Baht, die sie aus eigener Tasche bezahlt). "Now I call you Eaki from Jamaica, my Caribbean Queen!"
    Wir gehen nicht ins Wasser, wie wir uns gestern gegenseitig angedroht haben, sondern auf´s Boot und mit dem Schiff zurück nach Pattaya.
    Wieder am Strand, wo wir bestens bekannt sind. Sie fragt, ob es mir gefällt. "Eine schöne Frau entstellt nichts", sage ich auf Deutsch und übersetze es. Sie ruft in Bangkok an, wieder ein Sprichwort, das übersetzt werden muss: "Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch!" Sie versteht es im zweiten Anlauf. Binnen Minuten putzt sie zwei Portionen Muscheln und einen Teller Som Tam weg, trinkt dazu Heineken. Ich begnüge mich mit Wasser und Eiskrem, bei dem Klima bin ich nicht ständig hungrig. Nach der Stippvisite im Hotel (man ist hier nur am Duschen und Umziehen, weil ständig verschwitzt)setze ich mich durch. Meeresgetier kommt mir heute nicht mehr auf den Tisch! Erkläre ihr, dass man sowas in meiner Gegend ohnehin nicht frisch bekommt. Wohin? Spaghetti Factory! Tomate-Mozzarella-Salat, sie probiert davon, die Pfeffermühle ist für sie viel interessanter. Spaghetti mit Tomatensauce und Meeresfrüchten für sie, Penne mit Fleisch und Pilzen für mich. Eak macht Thai Finger Massage mit mir, danach muss ich immer meine Knochen neu sortieren!
    Geschäker unter und über dem Tisch. 21:10 Uhr Telefonkonferenz mit Mo, ziemlich zeitig heute. Es kommt eine kleine Missstimmung auf wegen des Transfers am Sonntag. Sie will das organisieren, ich erkläre zum wiederholten Male, dass es eigentlich schon gebucht ist.
    Wenn ihnen etwas gegen den Strich geht, reagieren Thailadies manchmal wie weibliche deutsche Teenager. Die gute Stimmung wird bald wieder hergestellt. Im Selbststudium hat Eak sich das deutsche Wort "verliebt" beigebracht, fragt scherzhaft, ob ich es sei.
    Wir sprechen noch darüber, ob sie mich im November wieder sehen will, planen Urlaub auf Phuket.
    (Teil 12: Pattaya - Jomtien; ich lerne Nee kennen)

  8. #27
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    Hi Harry55 !

    Schöne Story !
    Für einen Newcomer vieles ausserordentlich gut beschrieben !
    Nur den hier verstehe ich nicht ganz:

    Ich frage sie nach der Lohnabrechnung, ihre Angestellten verdienen 20000 Baht. Ich schreibe auf einen Zettel, was eine Friseurin bei uns verdient und was ich Netto bekomme.
    Wieviele Angestellte ? Hab ich da was überlesen ?
    Du meintest ja sicher den gesamten Angestelltenlohn.
    Wie alt seit iohr beide eigentlich ?

  9. #28
    Harry55
    Avatar von Harry55

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    Reisebericht Teil 12 - Donnerstag, 25. 03. 2004 - Pattaya - Jomtien

    American Breakfast heute mal im Hotel und Devisenkontrolle. Oh, ho, obwohl hier alles billig ist, neigt sich der Etat dem Ende zu.
    Stippvisite im Memorial Hospital zur Nachuntersuchung. Heute Sonderbehandlung für Farang, nach ein paar Minuten ist alles vorbei. Ein anderer Arzt neigt und dreht meinen Kopf, alles okay.
    So starten Eak und ich früher als geplant zum Sightseeing.
    Aus der Ferne denke ich beim Sanctuary of Truth ca. 16. Jahrhundert, nein, die schnitzen erst 20 Jahre daran, sagt die freundliche Führerin.
    Jeder Flügel repräsentiert einen anderen Teil Asiens: Thailand, Kambodscha, Indien und China. Bei der Delfinshow treffen wir unsere Ami´s aus Louisiana wieder. "Hi folks, whatcha gonna doin´?"
    Na gut, die Delfinshow reißt mich nicht vom Hocker, habe ich auf Moorea schon gesehen mit flinkeren Delfinen. Eak ist als Reiseleiterin immer für eine Überraschung gut: Besuch der Mini Siam Miniaturwelt in brütender Mittagshitze. Ich suche nach dem Brandenburger Tor, finde es nicht. Eak entdeckt als Erste Schloss Neuschwanstein from Jöremanie. Ich entschuldige mich, sage, ich war noch nie da, Bayern ist für uns fast ebenso exotisch wie Thailand. Mit dem fest gemieteten Minibus zurück zum Hotel und dann zum Strand, wo wir als Stammgäste mit Wais begrüßt werden. Erst mal Thaifood zum Lunch. Die als Witz geäußerte Idee, gung then zu esse, rede ich ihr aus. Dösen unter Sonnenschirmen und unsere üblichen Spielchen: Eiswürfel auf ihrer Haut, sie steckt ihn mir ins Hemd, uih! Eine knusprig braun gebrannte Thailady im Bikini (ein sehr seltener Anblick) räkelt sich im Liegestuhl. Ich sage zu Eak, sie könne bei ihrer Figur auch sowas tragen. "Never, I´m too shy!"
    Eine Wahrsagerin kommt vorbei und Eak läßt sich für 45 Baht die Karten legen. Sie schlägt die Hände vor das Gesicht, lacht. Ich frage, was los ist. "Sie sagt, ich würde noch in diesem Jahr heiraten!" Ich schaue suchend in die Runde und frage, wer denn der Glückliche ist. Sie boxt mir in die Rippen.
    Wenn ich an ihrer Qualifikation als Reiseführerin zweifle, wird Eak missmutig. Es geht um Ripley´s Museum Believe It Or Not! das ich kenne, aber sie nicht (Tipp eines Arbeitskollegen).
    Wohin am Abend? Kurzes Palaver und Eak hat den rettenden Einfall. Sie bestellt ihre Freundin Nee als Chauffeuse.
    Nee fährt im dicken Nissan vor, behängt mit Thai Gold Schmuck, die ist nicht arm, denke ich. Bevollmächtigte der Allianz Versicherung in Pattaya (schau an!) und nebenbei eine Karaoke-Bar als zweites Standbein. Lebenspartner ist ein Holländer. Ich realisiere wieder mal, welche Art von Frauen ich in diesem Urlaub kennen lerne. Die Besitzerin zweier Frisiersalons, eine Englischlehrerin und die Versicherungstante.
    Sea Food Restaurent outside Jomtien, nur Thai Gäste.
    Mit wachsender Besorgnis beobachte ich, wie Nee anfängt, Whisky mit Soda zu schlürfen. Sie soll uns ja noch zurück fahren. Dass Eak Bier trinkt, wie ein Pferdekutscher, daran habe ich mich gewöhnt. Unterhaltung in Thai, ich verstehe nur Stichworte, wie Jöreman. Es wird nie langweilig, weil wir unter dem Tisch unsere Spielchen treiben. Nee will bezahlen, Eak wehrt gestikulierend ab. Für so was ist in Thailand eigentlich der Farang zuständig. 950 Baht, bei dem, was wir gefuttert und gepichelt haben, ein bescheidener Preis.
    Oben auf dem Flur will sie nach dem Kuss wissen, wann wir uns treffen morgen. "Tomorrow I´ll run away!" Mekhong Coke und Tour Diary.
    (Teil 13: Nee verhört mich und ich lerne den Barbetrieb in Pattaya kennen)

  10. #29
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    Da wirds auch langsam Zeit (Barbetrieb<9

  11. #30
    Harry55
    Avatar von Harry55

    Re: The Discovery of Siam - Harry´s 1st Visit

    Reisebericht Teil 14 - Samstag, 27. 03. 2004 - Pattaya

    Ein deutscher Junggeselle ist gemeinhin trinkfest und steckt so was weg. American Breakfast im Hotel für 75 Baht, fast geschenkt.
    Wo bleibt die Lady? Ich klopfe sie raus. Dauert dann noch eine halbe Stunde, bis sie frisch gestylt erscheint. Sie benimmt sich heute wie eine alte Jungfer, kein Vergleich mit gestern. Zuerst das Kulturprogramm: Im zweiten Anlauf gelingt es uns nun, Ripley´s Museum Believe It Or Not! zu besuchen. Mehr ein Kuriositätenkabinett, das nicht ganz das hält, was mein Kollege Bubi versprochen hat. Danach Shopping in der Mike Mall (T-Shirts für Frank und den Baron, der es nicht verdient hat) und danach zum Strand. Eak knabbert wieder an ihren Krabben, dass es eine Freude ist. Nach dem Duschen heißt es langsam Abschied nehmen von lieb gewordenen Plätzen. Kein Alkoholausschank in der Spaghetti Factory. Salat, Pizza und Cola für uns. Auf zu Duang, wo es Bier gibt! Das Stammpublikum ist da: Der tätowierte Engländer mit der grossen Klappe, der stets besoffene Norweger. Ich knete Eak´s Hand, sie wehrt ab, frage immer wieder "What´s the matter with you?"
    Nach vier Bier sind wir in der Stimmung, uns den verrufendsten Vierteln Pattayas zu widmen. Escort-Service von drei Damen, das glaubt mir keiner (nur eine vom Gewerbe, den Namen weiß ich nicht mehr). Die Mädels steuern zielstrebig die Lipstick AGoGo an. Törnt mich nicht an, ich habe nur Angst, dass sich die Tanzmäuse bei der voll aufgerissenen Aircon erkälten. Abflug ins Marilyn AGoGo (Idee von Duang). Die Chronistenpflicht gebietet, das hier Erlebte wieder zu geben: Fische verschwinden und tauchen wieder auf, Luftballons werden aus 4 Meter Entfernung zerschossen, Papierseiten beschriftet (ich frage später Frank in Berlin, mit welchem Körperteil die Dame das geschrieben hat, er sagt, mit dem Fuss ) und lange Blütenketten hervor gezaubert. Für all das setzen die Damen immer nur ein Körperteil ein...
    Mir ist das ein wenig peinlich, schiele zu Eak, die sich amüsiert.
    "Never seen this before", versichere ich ihr, was ja auch stimmt. Kostet mich einschließlich der Ladydrinks für die Artistinnen 1012 Baht; ein Teil der Kosten übernimmt Duang, bevor ich eingreifen kann.
    Ich wollte eigentlich noch auf einen Absacker in ihre Bar, aber wir verabschieden uns. Eak und ich schlendern Hand in Hand nach Hause.
    Ich hoffe, sie hat begriffen, dass ich als Reisender das auch mal sehen wollte. Gehört eben auch zu Pattaya.
    Auf dem Weg zur Spaghetti Factory habe ich sie gegen ihren (geringen) Widerstand in einen Juwelierladen geführt. Sie durfte sich etwas aussuchen. Eak entschied sich für einen Ring aus Weißgold mit Rubin.
    Wurde von 15000 auf 12000 Baht herunter gehandelt. Sie hatte mir gesagt, dass sie all ihren Schmuck in Bangkok vergessen hat und da kam mir die Idee, allerdings reiflich spät.
    Oh, Mann, morgen geht es schon zu Ende!
    (Teil 15: Ich lerne Hvan und ihren Freund kennen; Abschied von LoS)

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.05.09, 20:06
  2. Bangkok Air Discovery Airpass
    Von Landei im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.07, 00:35
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.05, 13:34
  4. Lonely Planet, 12.07.05, 10.10, Discovery
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.05, 22:01
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.05, 14:13