Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Die Zockerin...

Erstellt von Kali, 16.09.2005, 12:03 Uhr · 26 Antworten · 2.545 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Die Zockerin...

    Zitat Zitat von Monta",p="280748
    [...]es doch eine gute Antwort:

    Bis 2 Jahre "eheliche Lebensgemeinschaft" umgehende Abschiebung durch die Ausländerbehörde, Einreichung der Scheidung.

    Ab 2 Jahre (wie vor) Einreichung der Scheidung. [highlight=yellow:bda4d266fd](Leider ohne Zwangsabschiebung)[/highlight:bda4d266fd]
    [...]
    Es geht doch darum, daß Du die Sachen beschreibst die geschehen, wenn der 'Lebensentwurf' Deiner Frau Dir nicht passen würde.

    Diese Sache mit der Abschiebung (hier noch mit dem Bedauern darüber, daß diese nach zwei Jahren {? - nicht drei ?} nicht mehr stattfinden würde), klingt in meinen Ohren eher nach infantilem Rachebedürfnis denn nach erwachsener Logik.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Antonio_Swiss
    Avatar von Antonio_Swiss

    Re: Die Zockerin...

    Mich würde dann noch interessieren, wie ihr reagieren würdet, wenn eure Mia plötzlich den Wunsch nach einem Haus, Auto und viel Geld hat und diesen mittels Arbeit im Rotlicht erreichen würde. Ein guter Freund ist gerade in solch einer Lage und ist mit den Nerven völlig fertig. War schon mal jemand von euch in solch einer Lage?

  4. #23
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Die Zockerin...

    @Ralf_aus_Do

    Welche Logik meinst Du denn?
    Rache hat damit nichts zu tun. Wohl aber der Wunsch mich zu schützen. Vor jemandem, der aus dem gelobten Land mit 5.000 Euro im Monat aus der Horizontalen getrieben wird, (und sich deshalb nicht gerne treiben läßt) im Zuge der Scheidung mich mit Lügen überzieht, die Kosten hierfür hochtreibt und mein Nerven- und Gefühlskostüm strapaziert.

    Und hätte meine Frau nach meinem 'Lebensentwurf gefragt und sich darum geschert, wenn sie während der Ehe anschaffen ginge.
    Jedem steht sein eigener Lebensentwurf zu, aber nicht auf Kosten anderer

    Da wird es nur ganz wenige geben, die sich zum Zeitpunkt einer noch freien Entscheidung dafür ausgesprochen hätten, daß die Ehefrau auf diese Weise Geld verdient.

    Gruß
    Monta

  5. #24
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Die Zockerin...

    Zitat Zitat von Antonio_Swiss",p="280785
    War schon mal jemand von euch in solch einer Lage?
    War ich, bei meiner ersten thail. Freundin.
    Sogar Domian wollte mich auf den Sender nehmen.

    Sie ist gefahren, war aber am nächsten Tag wieder zurück, weil sie es nicht konnte und sie hat es während der Zeit wo wir zusammen waren auch nicht wieder probiert. Imo hat sie es bis heute nicht mehr versucht.
    Sie hat andere Talente...

    Sowas tut sehr weh!
    (Was? Männer dürfen nicht heulen? Wie ein Schloßhund...).
    Und wenn man das erste Mal damit konfrontiert wird, versteht man die Welt nicht mehr. Ich weiß nicht, wie ich damals reagiert hätte, wenn sie angefangen hätte. Letztlich waren wir nicht verheiratet und ich hätte sie einfach machen lassen und mich verabschieden können.

    Mir ist es dann noch mal passiert, allerdings mit einer Ex-Freundin.
    Da hatte ich aber schon eine andere Sichtweise dazu.

    Wenn ich heute eine aktive Frau kennenlerne und wir uns mehr als lediglich eine nette Zeit vorstellen können, muß sie sich entscheiden. Eine Karenzzeit würde ich ihr zugestehen, aber dann muß Schluß sein.
    Entscheidet sie sich dafür, weiß sie, das sie nicht wieder anfangen kann...
    ...jedenfalls nicht an meiner Seite.

    Gleiches gilt, wenn sie nicht aktiv ist und auf den Gedanken käme - mit mir nicht.


    Zitat Zitat von Monta",p="280786
    ...im Zuge der Scheidung mich mit Lügen überzieht, die Kosten hierfür hochtreibt und mein Nerven- und Gefühlskostüm strapaziert.
    Keine Frage, schlechte Verlierer müssen mit den Konsequenzen leben können...
    ...und das am Besten Zuhause in Thailand.
    Aber das schrieb ich ja schon mal.


    edit: Rechtschreibung

  6. #25
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Die Zockerin...

    Sowas Krankes wie eine anschaffende Ehefrau noch als Lebensentwurf zu bezeichnen ist für mich Ausdruck derselben Krankheit. Ignoranz unter dem Titel Liberalismus.

    Ein Freund, der Dinge hat über die er nicht gern spricht, leidet an etwas. Was hat das mit Respekt zu tun, sie in Ruhe leiden zu lassen? Könnte keinem meiner Freunde passieren.

    Ansonsten begegne ich sogar Versicherungsvertretern und Bänkern mit Respekt, etwa mit demselben Respekt, mit dem ich einem bissigen Hund begegne.

    Gruss
    mipooh

  7. #26
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Die Zockerin...

    Zitat Zitat von mipooh",p="281670
    ...leidet an etwas.
    Deiner geschätzten Meinung nach: An was?

  8. #27
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Die Zockerin...

    Deiner geschätzten Meinung nach: An was?
    Das kann subjektiv zunächst mal ganz unterschiedlich sein. Mag sein, man leidet lediglich am schlechten Ansehen, das sowas hat, mag sein es ist ein tiefes Vertrauensproblem. Da muss man schon nachfragen...

    Gruss
    mipooh

Seite 3 von 3 ErsteErste 123