Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Die Zockerin...

Erstellt von Kali, 16.09.2005, 12:03 Uhr · 26 Antworten · 2.541 Aufrufe

  1. #11
    Antonio_Swiss
    Avatar von Antonio_Swiss

    Re: Die Zockerin...

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="280100
    Zitat Zitat von Antonio_Swiss",p="280099
    [...]Und wenn man im Monat 8000 EUR verdient, [...]
    Zumindest in D für kaum eine Horizontalarbeiterin erreichbar :schuettel:
    Hier ist dies ohne Probleme möglich. Bei uns ist bis CHF 20´000 (ca. 13´000 EUR) / Monat möglich. Ich kenne 2 Damen aus diesem Metier (also nicht als Kunde, sondern als Freund/Berater), die bringen noch mehr Geld nach Hause.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die Zockerin...

    Zitat Zitat von Antonio_Swiss",p="280102
    ... Ich kenne 2 Damen aus diesem Metier, die bringen noch mehr Geld nach Hause...
    Locker, wenn sie fleissig und obendrein noch attraktiv sind!

    Sonst waer der Drang ins Ausland nicht so hoch!

    Selbst wenn es 'nur' 4000 Euronen waeren....nur wenn dann die 'Beute' im Casino landet.. ist es nicht so lustig, gell?

  4. #13
    Antonio_Swiss
    Avatar von Antonio_Swiss

    Re: Die Zockerin...

    Zitat Zitat von Samuianer",p="280105
    Locker, wenn sie fleissig und obendrein noch attraktiv sind!
    Ja klar, aber wie sieht´s dann mit der körperlichen Gesundheit der Damen nach nem Jahr oder so aus? Von der Psycho wollen wir lieber nicht sprechen... es gibt Damen, die sagen, dass sie den Job im Milieu und das Private trennen können... hab so meine Zweifel, jedenfalls wenn sie beiden Leben parallel führen. Irdendwas bleibt doch immer auf der Strecke...

    Zitat Zitat von Samuianer",p="280105
    Sonst waer der Drang ins Ausland nicht so hoch!
    Ich denke viele Thais träumen von einem Haus, Garage (mit Inhalt) und nem prall gefüllten Konto. Die Realtiät holt sie dann im gelobten Farangland schnell ein. Die Enttäschung, dass der Ehemann nicht das Geld nach Hause bringt, was sie zuerst vermutet hat (und von den Lebenskosten hier mal ganz zu schweigen), lässt viele mit dem Gedanken spielen, es im Milieu zu versuchen.

  5. #14
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Die Zockerin...

    Zitat Zitat von Antonio_Swiss",p="280110
    ...es gibt Damen, die sagen, dass sie den Job im Milieu und das Private trennen können...
    Kann ich bestätigen - sie können.
    Selbst schon erlebt und ich kenne Paare (verheiratet und unverheiratet), die seit Jahren so leben.

    Wie die das machen? Hatte mal vorsichtig nachgefragt, doch darüber wird dann doch nicht gern gesprochen. Nur soviel, das im Privaten ihr Job nicht thematisiert wird. Und wenn man diese Paare sieht, wirkt ihr Umgang miteinander sehr sympathisch/harmonisch.

    Persönlich respektiere ich diese Paare.
    Doch auf Dauer so Leben?
    Ich könnte es nicht.

  6. #15
    Antonio_Swiss
    Avatar von Antonio_Swiss

    Re: Die Zockerin...

    Zitat Zitat von phimax",p="280114
    Kann ich bestätigen - sie können.
    Selbst schon erlebt und ich kenne Paare (verheiratet und unverheiratet), die seit Jahren so leben.
    Und hat der Ehegatte keine Bedenken oder gar Probleme wenn seine Frau anschaffen geht?

    Zitat Zitat von phimax",p="280114
    Wie die das machen? Hatte mal vorsichtig nachgefragt, doch darüber wird dann doch nicht gern gesprochen. Nur soviel, das im Privaten ihr Job nicht thematisiert wird. Und wenn man diese Paare sieht, wirkt ihr Umgang miteinander sehr sympathisch/harmonisch.
    Mir hatte eine Kollegin in gleicher Lage auch gesagt, dass sie ihren Mann viel mehr liebt als zuvor. Sei mehr vertrauen in der Beziehung und so.

    Zitat Zitat von phimax",p="280114
    Persönlich respektiere ich diese Paare.
    Doch auf Dauer so Leben? Ich könnte es nicht.
    Naja, ich nehme an, dass Frauen aus dem Rotlicht den Job nicht Jahrzehnte ausüben. Irgendwann nagt auch der Zahn der Zeit an ihrem Körper. Ich denke ein grosses Problem wird auch sein, dass der Gatte seine Frau nicht mehr oft zu Gesicht kriegt, wenn er selber auch ne Anstellung hat.

  7. #16
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Die Zockerin...

    Die Paare sind älter. Die Männer gehen auf die 50, die Frauen liegen um die 40. Soweit ich weiß, auch über 1x Jahre zusammen.

    Und ob du's glaubst oder nicht, sie Leben oft nicht anders als Familie Normalverbraucher incl. geregelter Arbeitszeit (spätestens 20 Uhr ist für sie Feierabend).

    Wie geschrieben, sprechen sie über dieses Thema (verständlicherweise) nicht so gern.
    Respektiere ich und hatte auch nicht weiter nachgefragt.

  8. #17
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die Zockerin...

    Zitat Zitat von Antonio_Swiss",p="280110
    Von der Psycho wollen wir lieber nicht sprechen...
    Die labilen gehen meist bald wieder nach Hause - das halten nur stabile Personen aus - oder ein starker Wille, ein Ziel.


    Zitat Zitat von Antonio_Swiss",p="280110
    es gibt Damen, die sagen, dass sie den Job im Milieu und das Private trennen können... Irdendwas bleibt doch immer auf der Strecke...
    Muss nicht, kenne auch einige die sich ob des erarbeiteten Wohlstandes sehr wohl fuehlen und selbst bewusstes Auftreten haben. Sie sagen selbst zu ihrer 'Arbeit' das sie nur 'feel good' vermitteln.

    O.T. "i make Falng fell good, he give me Money and make me feel good..." Well, das kann Mensch im Zeitalter des Materialismus und Konsums nicht mal verurrteilen - ich kann diese Maedelz nur all zu gt verstehen.


    Zitat Zitat von Antonio_Swiss",p="280110
    ..viele Thais träumen von einem Haus, Garage (mit Inhalt) und nem prall gefüllten Konto.
    Wer nicht?

    Du schliesst dann "..werden es dann im Milieu versuchen" ..warum nicht? Ist doch kein Stueck Seife das sich langsam verbraucht und mein Freund meint immmer: "Frisch gewaschen ist wie Neu!" ;-D

    Lass sie alle machen - es gibts Nichts das es nicht gibt!

  9. #18
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Die Zockerin...

    Beim Ansinnen und/oder Durchführung der(Thai) Freundin/Ehefrau in Deutschland sich im Rotlicht den Traum vom Häusle in TH zu verwirklichen, gibt es doch eine gute Antwort:

    Bis 2 Jahre "eheliche Lebensgemeinschaft" umgehende Abschiebung durch die Ausländerbehörde, Einreichung der Scheidung.

    Ab 2 Jahre (wie vor) Einreichung der Scheidung. (Leider ohne Zwangsabschiebung)

    Abhaken und vergessen.

    Auf einen "sehr symphatisch"(en) und "harmonisch"(en) "Umgang miteinander", sowie ein solches Leben als "Familie Normalverbraucher" kann ich verzichten.
    Muß ich auch, sollte ich Respekt und Verantwortung mir selbst (und evtl. vorhandenen Kindern)gegenüber haben.

    Ich lasse mich doch nicht zum Zuhälter machen.

    Meint
    Monta,
    der den "normalen" Alltag solcher Beziehungen in seinem Dunstkreis anders kennengelernt hat.

  10. #19
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Die Zockerin...

    Monta, da bin ich ja froh...
    ...das ich auch die anderen kenne :P


    Hatte schon an anderen Stellen gefragt:
    Wie geht das eigentlich?
    Einfach so abschieben - nach ca. 2 Jahren?

  11. #20
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Die Zockerin...

    @phimax

    Nach 2 Jahren ehelicher Gemeinschaft (im Sinne des Ausländergesetztes) ist mit Abschiebung (bei Prostitution - leider) nichts mehr.
    Habe ja auch nichts anderes geschrieben.

    Wenn "meine" sich als Prostituierte verdingen würde, wäre ich von ihr auf jeden Fall "abgeschoben", auch nach 2 Jahren.

    Gruß
    Monta

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte