Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Die Kupplerin

Erstellt von moselbert, 16.05.2004, 01:25 Uhr · 30 Antworten · 2.584 Aufrufe

  1. #21
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Die Kupplerin

    Kleine Anmerkung:
    Die Male, wo ich gesehen habe, wie angehende Mönche um den Tempel "getragen" wurden, hat man diese mittels Pick-Up Trucks bewerkstelligt, das heißt sie saßen oder vielmehr thronten auf Stühlen auf der Ladefläche.
    Der Fortschritt greift also um sich.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Die Kupplerin

    Kleine Anmerkung zur Anmerkung:
    Ich habe in der Zwischenzeit auch meine drei Stiefsöhne bei ihrem Einzug in den Tempel begleiten dürfen, den letzten vergangenes Jahr. Die wurden entweder getragen oder liefen selber unter dem Schirm um den Tempel.
    Chak, vielleicht waren die Leute, wo Du dabei warst, einfach zu faul zum Tragen.

  4. #23
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Die Kupplerin

    DIE KUPPLERIN
    Teil 10
    DAS VISUM
    Mo 13.07.92


    Heute Morgen waren wir ziemlich früh an der Botschaft. Wir hatten alles dabei was wir brauchten, füllten den Visumsantrag und den anderen Papierkram aus. Am Mittwochmittag sollte das Visum dann fertig sein.

    Inzwischen war es Mittag geworden. Wir fuhren mit diversen Bussen zum Busbahnhof Süd, stiegen dann in ein Songtaew, gingen noch ein Stück zu Fuß in eine Siedlung und waren dann schließlich am Haus von Mee und Paul. Ein sehr hübsches Haus. Paul erzählte mir von der schlechten Arbeitsmoral thailändischer Bauarbeiter und von dem Wasserspeicher den er entworfen hatte, damit morgens für alle genügend Wasser zum Duschen bereit steht. Ich als technisch unbegabte Person verstand allerdings nicht viel davon, was er sagte.

    Oin war auch da, auch ihr Haus war hier in der Siedlung. Also hier war diese ominöse Adresse, die ich vor 4 Jahren fast verzweifelt gesucht hatte.

    Abends fuhren wir (Paul, Mee, Nuu und ich) zum Pratunam und dann weiter zur Patpong. Shoppen. Und dann fuhr ich weiter ins Hotel.

    Mi 15.07.92
    Nachdem am Dienstag nichts besonderes passiert war, ich hatte mich irgendwo hingesetzt und die Leute beobachtet, kam Nuu heute wieder um 8 Uhr zum Hotel und holte mich ab. Da es für die Botschaft noch zu früh war, setzten wir uns beim Riverside an den Fluss und ich schrieb ihr so einige Sachen über Deutschland auf. Was sie sich vielleicht noch kaufen sollte, was typisch für Deutsche ist, welche guten und schlechten Seiten es in Deutschland gibt.

    Dann fuhren wir zur Patpong, wo ich bei der DK Buchhandlung einen Kassettenkurs Deutsch kaufte. Dann ging es zur Botschaft. Eigentlich war es immer noch zu früh, aber das Visum war schon fertig.

    Anschließend fuhren wir zum Menam Hotel. Am dortigen Anleger bestiegen wir das Expreßboot, fuhren mit ihm zum Bahnhof Thonburi dann ging es mit Bussen wieder zu Paul und Mee.

    Mit Oins Bruder und ihrem Sohn besuchten wir am Nachmittag die Parkanlage Buddhamonthon westlich von Talingchan. Diese war zum 2500. Buddhistischen Jahr erbaut worden. Heute war ziemlich viel los, denn es war ein Feiertag.
    Dennoch fand man auf der riesigen Anlage ruhige Plätze. Für jemanden, der einmal in Bangkok etwas Ruhiges sucht, ist das hier sicher einen Ausflug wert.
    Natürlich opferten die gläubigen Thais aus Anlass des Festes fleißig Räucherstäbchen und Lotosblumen und anderes.
    Wir bleiben so lange dort, dass alle meinten, dass es für mich zu spät war, ins Hotel zurück zu fahren. Ich bekam im Hause von Mee und Paul ein Gästezimmer und übernachtete dort.




    Teil 11 der Kuppelgeschichte -BODY MASSAGE- folgt in Kürze

  5. #24
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Die Kupplerin

    Zitat Zitat von moselbert",p="135771
    Kleine Anmerkung zur Anmerkung:
    Ich habe in der Zwischenzeit auch meine drei Stiefsöhne bei ihrem Einzug in den Tempel begleiten dürfen, den letzten vergangenes Jahr. Die wurden entweder getragen oder liefen selber unter dem Schirm um den Tempel.
    Chak, vielleicht waren die Leute, wo Du dabei warst, einfach zu faul zum Tragen.
    Tja, das scheint dann wohl Isaan-style zu sein. Die Jungs machen ihrem Ruf eben alle Ehre. ;-D

  6. #25
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Die Kupplerin

    DIE KUPPLERIN
    Teil 11
    BODY MASSAGE
    Do 16.07.92


    Heute blieb ich bis zum Nachmittag bei Paul und Mee und übte mit Nuu und einer weiteren älteren Schwester von Oin und Mee, die immer in Thailand lebt, etwas deutsch. Es war recht lustig, alle hatten was zu lachen. Diese komische Farangsprache!

    Am Nachmittag verabschiedete ich mich bis auf weiteres von Nuu, ich glaubte nicht, dass sie morgen nochmal zum Hotel kommen würde.
    Mit Paul und Mee fuhr ich im Taxi zum MBK und verabschiedete mich dort auch von ihnen. Das Taxi kostete übrigens nur 150 Baht. Dann hatte der Tuktukfahrer vor einer Woche mit mir (300 Baht) doch ein gutes Geschäft gemacht.

    Fr.17.07.92
    Heute machte ich noch einige Einkäufe. Hemden, Fächer, Box Shorts, einen Sprachkurs, den anderen hatte ich bei Paul gelassen.

    Der Höhepunkt im wörtlichen Sinne war dann aber das Restaurant Sky Lounge im Bayoke Tower. 47 Stockwerke, ein Wahnsinnsausblick.

    Auch in der Patpong schaute ich nochmal vorbei. Und wieder sprach mich ein Thai an. Er nestelte an seiner Brusttasche herum und zog ein Leporello mit mehr oder weniger unbekleideten Damen heraus.

    "Body massage?"
    "No, no."
    sagte ich.

    Aha, ein Homo, dachte sich der Mann. Er steckte die Fotos wieder ein und holte aus einer Gesäßtasche Bilder von jungen Männern.

    "Boy massage?"
    "No, no."


    Ok, dieser Farang wollte etwas ganz Besonderes. Aus seiner anderen Gesäßtasche holte er spezielle Fotos.

    "Muscle man?"
    "No, no."


    Der Farang will nichts? Er ist doch nicht etwa...

    "Are you shopping only?"
    "Yes, yes."


    Alles klar.
    Es war aber gut, dass das die einzige Begegnung blieb. Sonst hätte man den Einkaufsbummel sein lassen können.


    Teil 12 -ABFLUG, SCHLUSS UND FEUER- in Kürze

  7. #26
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Die Kupplerin

    DIE KUPPLERIN
    Teil 12
    ABFLUG, SCHLUSS UND FEUER
    Sa 18.07.92


    Um 20 Uhr wurde ich vom TUI Bus am Hotel abgeholt. Ich dachte nach. Meine anfänglich eigentlich beabsichtigte Besichtigungsplanung wie Ayutthaya, Nakhon Pathom, Wats in Bangkok, war durch die Ereignisse natürlich arg ramponiert worden. Es ist aber allemal besser, dass die Planungen durch solche Ereignisse über den Haufen geworfen werden, als die bei der letzten Reise mit den Kartenspielen. Aber ich war sicher nicht zum letzten Mal in Thailand gewesen. Die Besichtungen konnten auch nachgeholt werden.

    Nuu wird bis Anfang November mein Gast in Deutschland sein und ich werde versuchen, dass ich ein guter Gastgeber bin. Sie ist ja soweit ganz nett. Vielleicht kommen wir ja doch miteinander aus.

    Der nächste Aufenthalt hier wird auf jeden Fall wieder länger sein. Zwei Wochen sind doch einfach zu wenig.

    ---------------------------------------------

    Während der 3 Monate Aufenthalt wurde das Aufgebot bestellt und die benötigten Formulare bei den Behörden beantragt. Dann musste das Visum bei der Ausländerbehörde um 3 Monate verlängert werden, weil der Formularkram für die Heirat innerhalb der 3 Monate nicht fertiggemacht werden konnte. Damals war die Verlängerung kein Problem. Hochzeit war dann schließlich im Januar 1993.

    Für irgendein Papier mußte Nuu kurze Zeit später ihre Familienverhältnisse angeben. Erst da erfuhr ich, dass sie noch einen 10jährigen Sohn hatte, der auch bei ihren Geschwistern geblieben war. Hätte ich das vorher gewußt, wäre die Hochzeit nicht zustande gekommen. Ich fühlte mich nicht wohl, weil ich dem Jungen seine Mutter weggenommen hatte. Ein 16jähriger, na gut, das geht schon. Aber ein 10jähriger?

    Inzwischen sind Nuu und ich 11 Jahre verheiratet und haben es nicht bereut. Oin kannte uns beide und hatte Recht, dass wir gut zusammen passen. Nuu ist zwar nicht die hübscheste Thai aber vielleicht die netteste. Und das Hübsche geht mit dem Alter, das Nette bleibt.

    ---------------------------------------------

    Am 10.Mai 1993 brach in einer Fabrik der Kader Industrial Co. Ltd. in Buddha Monthon, Provinz Nakhon Pathom ein Feuer aus, dem 188 Menschen, meist Arbeiterinnen, zum Opfer fielen. In der Fabrik wurden unter anderem Kleider für Spielzeugpuppen hergestellt. Hier arbeitete bis zu ihrem Flug nach Deutschland auch Nuu. Wahrscheinlich hätte sie auch an jenem Tag dort gearbeitet, denn sie musste viel arbeiten um ihre Kinder zu ernähren. Und wahrscheinlich wäre sie dann jetzt nicht mehr unter uns.

    ENDE

  8. #27
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Die Kupplerin

    @ Moselbert,

    eine schöne, ergreifende und auch sehr persönliche Geschichte.

    Erste Klasse

    Gruß Peter

  9. #28
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Die Kupplerin

    @moselbert

    Ich moechte mich bei dir Bedanken, dass ich an deiner Geschichte Teilhaben durfte.

    Es ist schon ein interessantes Zusammentreffen der gluecklichen "Schicksalhaften, Umstaende, die einem im Leben passieren.


    The world is round and the place
    which may seem like the end may also be only the beginning.
    โลกนั้นกลมและสถานที่ซึ่งดูเหมือนจะสิ้นสุดนั้น
    อาจเป็นเพียงแค่จุดเริ่มต้นก็ได้

    Es gruess Michael aus Chonburi

  10. #29
    Avatar von bodo9

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    253

    Re: Die Kupplerin

    Danke Norbert (wenn auch erst sehr spät, aber ich bin noch nicht so lange dabei und hab deine Geschichte nach deinen Hinweisen erst heute entdeckt) für deine beiden tollen und sehr spannend geschriebenen Stories. Vor allem dein Mut, auch über eigene Schwächen zu berichten, der dir den Gewinn eines Blindenstocks einbrachte, hat mir sehr gut gefallen.
    Grüße
    Bodo9

  11. #30
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.193

    Re: Die Kupplerin

    Danke für die Lebensbeichte.War sehr interessant.Habe schon lange kein Buch mehr gelesen.Aber deine Berichte sind amüsant und kurzatmig.Hoffentlich bist du noch öfter in Thailand gewesen und hast dein Reisetagebuch gepflegt.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte