Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53

Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

Erstellt von sleepwalker, 09.10.2008, 05:52 Uhr · 52 Antworten · 3.245 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von Armin",p="642447
    @Sleepwalker
    deine Bilder zeigen eine einfache, unformelle Hochzeit im Familien- und Bekanntenkreis. [highlight=yellow:cf881da806]Dass beim Feiern Alk immer eine große Rolle spielt ist normal.[/highlight:cf881da806]
    Als wenn gerade ich speziell das nicht wüsste...

    Aber Koma-Saufen bis zum Umfallen über drei Tage in drei Schichten pro Tag finde selbst ich nicht unbedingt normal (...sogar für Thai-Verhältnisse). Da kann man sich auch gleich an nen Tropf hängen. ;-D

    Habe hier eigentlich mehr Hochzeitsfeiern erlebt, bei denen nur über zwei Tage in ein bis zwei Schichten pro Tag gesoffen wurde.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    @sleepwalker, so extrem mit drei Tagen habe ich das noch nicht erlebt.
    Wir haben auch gerade eine Hochzeit durchgezogen. Der Abend davor wurde gesoffen und gegessen im Haus des Mannes. Den nächten Morgen wurde bei der Frau mit Mönchen gefeiert, wobei ein harter Kern auch gleich mit Alk anfing. Um 17-30 startete dann die öffentliche Party mit über 500 Leuten und auf jedem Tisch stand eine große Flasche Schnaps. Danach wurde zu Hause weitergesoffen. Nach dem groben Aufräumen am nächten Tag wurde dann weiter gebechert.
    Bei einfacheren Menschen ist das Sanuk hoch drei und relativ gratis.
    Dass dabei viel Geld verbraten wird ist schon klar, aber so oft sind diese Feste nicht.

  4. #43
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von Siamfan",p="642510
    ...warum gibt es denn gerade fuer solche Frauen ein extra Gesetz, was ausnahmsweise erlaubt, ein Rai (1600 qm) Wohngrundstueck zu erwerben?
    Dabei muss der Fallang ausdruecklich erklaeren, das Geld fuer den Kauf stammt aus dem Besitz der Frau noch vor der Heirat... .
    aber hallo,

    immer nett neues von neumember hier zu erfahren, was og. ausgeführt wird sind
    eher bestimmungen der net mehr existenten elite card, die da verquickt werden.


  5. #44
    Siamfan
    Avatar von Siamfan

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von tira",p="642606
    aber hallo,

    immer nett neues von neumember hier zu erfahren, was og. ausgeführt wird sind
    eher bestimmungen der net mehr existenten elite card, die da verquickt werden.

    Also eigentlich wollte ich nur eine Ergaenzung zu dem erholsamen Beitrag von Sleepwalker schreiben.
    Insbesondere, da ich ein neumember (Greenhorn?) bin, sollten fuer weitere Diskussionen, vielleicht besser ein anderer Bereich gesucht werden. "Sonstiges"??

  6. #45
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von tira",p="642606
    ...immer nett neues von neumember hier zu erfahren...
    Also die Formulierung finde ich jetzt ziemlich daneben, denn im Rahmen einer solchen Diskussion ist es doch wohl absolut irrelevant, wie lange jemand Mitglied im Nittaya-Forum ist oder nicht.

    Viel wichtiger ist doch wohl, wie es mit dem Wissen und den Erfahrungen zum Thema Thailand aussieht — und das hat ja wohl kaum etwas mit der Dauer der Mitgliedschaft in diesem Forum — geschweige denn, der Anzahl der getätigten Postings — zu tun (...zumal das täglich aufs neue bewiesen wird).

  7. #46
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    @Siamfan
    komisch ,
    meine Frau geht zu jeder Wahl , kann unbeschränkt Land kaufen (sofern ich bestätige , dass das Geld aus ihrem Vermögen stammt)und im Normalfall ziehn die Männer bei mir in der Gegend bei der Frau ein .

  8. #47
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von Siamfan",p="642229
    ...Thailaendische Frauen, die nach internationalem Recht verheiratet sind, verlieren eigentlich
    alle ihre Thai-Rechte (hier wieder das Prinzip: Frau geht zur Familie des Mannes).
    Auch nach einer Scheidung bleibt sie Auslaenderin!.....
    Zitat Zitat von Ruedi",p="642725
    @Siamfan
    komisch ,
    meine Frau geht zu jeder Wahl , kann unbeschränkt Land kaufen (sofern ich bestätige , dass das Geld aus ihrem Vermögen stammt)und im Normalfall ziehn die Männer bei mir in der Gegend bei der Frau ein .
    moin,

    sorry, genau das hatte ich auch in abrede gestellt

    :P

  9. #48
    Siamfan
    Avatar von Siamfan

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Hallo Sleepwalker da dir es offensichtlich nichts ausmacht, werde ich hier antworten.
    Danke fuer deine Schuetzenhilfe. Kann man eigentlich seinen Namen aendern? Ich finde den Namen "Greenhorn" gar nicht so schlecht.
    Zitat Zitat von Ruedi",p="642725
    @Siamfan
    komisch ,
    meine Frau geht zu jeder Wahl , kann unbeschränkt Land kaufen (sofern ich bestätige , dass das Geld aus ihrem Vermögen stammt)und im Normalfall ziehn die Männer bei mir in der Gegend bei der Frau ein .
    Hallo Rudi,hallo tira,
    ich denke in einem Punkt koennen wir sehr schnell eine Einigung finden. Meine Aussage, die Frau geht vom Gesetz her und von der Kultur her zur Familie das Mannes, widerspricht nicht euren Aussagen/Feststellungen, wo das Paar faktisch lebt. Sie koennten , rein theoretisch, auch bei der Familie des Exmannes leben, wodurch sie aber, nicht zur Familie des Exmannes gehoert.
    So ansonsten gehe ich jetzt mal davon aus, ihr seit beide mit euren Frauen , bzw. die Frauen aus euren Beispielen, nach internationalem Recht verheiratet. Die Heirat ist auf der Amphoer angezeigt, die Namensaenderung wurde beantragt???
    @Ruedi
    Du hast natuerlich einen Vertrag mit einem Anwalt, eine beglaubigte Uebersetzung auch von der Chanot Urkunde und von deiner Erklaerung??? Natuerlich auch von dem Lageplan??
    Grundsaetzlich waere schon denkbar, man hat eine Gesetzesaenderung durchgebracht(duerfte aber noch nicht solange her sein), in der man das von 1 Rai auf unbeschraenkt hochgesetzt hat. Wenn ja , wuerde mich schon interessieren, wann diese Gesetzesaenderung war, und wo man das nachlesen kann.
    @tira
    bitte erklaere doch mal, was meine Aussage mit dieser "elite card" zu tun hat. Wo siehst du da im Detail eine Gemeinsamkeit?
    Zum Wahlrecht habe ich schon mal was gesagt. Ansonsten habe ich kein Bock, mich jetzt damit weiter zu beschaeftigen.

  10. #49
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    @Siamfan
    Auch wenn du es nicht glaubst , meine Frau ist mit ihrem ausländischen Nachnamen im Chanot eingetragen . Ihre ganzen Papiere , ID , Pass , Tabien Baan etc lauten auf meinen Nachnamen .
    Ich kenne diverse Leute , wo es genau gleich ist . Im Netz findest du hunderte .
    Illegal ist , wenn die Frau , bereits verheiratet , Land unter ihrem ledigen Namen erwirbt . Dann kan sie ersatzlos enteignet werden .
    Eine Gesetzesänderung hat vor ca 10-12 Jahren stattgefunden . Vorher konnten Frauen , die mit Ausländern verheiratet waren kein Land erwerben . Eine Beschränkung von 1 Rai hat es für die Ehepartener nie gegeben .

  11. #50
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von Siamfan",p="642816
    ....bitte erklaere doch mal, was meine Aussage mit dieser "elite card" zu tun hat. Wo siehst du da im Detail eine Gemeinsamkeit?...
    stelle x ein älteres posting ein

    Zitat Zitat von DisainaM",p="548860
    Also rein rechtlich haben diejenigen, die die Karte bei Einführung ca. 2003 erworben haben, den Rechtsanspruch, bis zu 1 Rai Grundbesitz zu erwerben, die dann von einer Firma, im Aufttrag des th. Staates treuhänderisch gehalten wird.

    Da der th. Staat direkt für dieses Recht haftet, sind die Karteninnhaber der ersten Stunde auf der sicheren Seite.

    Ca. 1 Jahr nach Karteneinführung wurde dann dieses Recht gekippt, und es war seit dem nicht mehr Bestandteil der im aktuellen Membershipvertrag zugesicherten Leistungen.

    Wer die Karte heute erwirbt, darf sich bei der Immigration auf eine nicht vorhandene Schlange freuen, weil er unter die quasi Diplomatenabfertigung durchgeschleusst wird,
    auch bietet es für Golfer einige Vorteile,
    eben auch die Visazusicherung,
    doch eben der damalige Kernpunkt - Grundbesitz,
    ist heute kein Bestandteil mehr.
    ansonsten kann ich das so bestätigen wie es @ruedi angeführt hat.


Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Druck der Nachbarn (Farang vs. Japaner, Chinesen,...)
    Von ILSBangkok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08.03.12, 01:37
  2. Wenn die "lieben Nachbarn" gehen müssen
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.10, 12:36
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.10.07, 09:57
  4. Horror unter Nachbarn
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.06, 19:37