Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53

Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

Erstellt von sleepwalker, 09.10.2008, 05:52 Uhr · 52 Antworten · 3.238 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="640877
    Zitat Zitat von MenM",p="640837
    sinsod24990 Baht ?
    Sieht so aus. Warum fragst Du? Hast Du für Deine mehr hinlegen müssen...?
    Nee, Sleepwalker, ich habe fur "meine" nix hinlegen muessen , nur vorzeigen war angesagt. Ich darf nicht klagen, jeder sucht ja sein eigens glueck, der eine findet der andere nicht.... ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von MenM",p="641043
    Nee, Sleepwalker, ich habe fur "meine" nix hinlegen muessen , [highlight=yellow:b2676e3792]nur vorzeigen war angesagt...[/highlight:b2676e3792]
    ...nur vorzeigen, wieviel Du in good old europe auf dem Konto hast, um bereits im Vorfeld die Höhe der künftigen monatlichen Überweisungen abchecken zu können? ;-D

  4. #13
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="641051
    ...nur vorzeigen, wieviel Du in good old europe auf dem Konto hast, um bereits im Vorfeld die Höhe der künftigen monatlichen Überweisungen abchecken zu können?
    Du bist recht kritisch mit deinen Beiträgen, aber teilweise auch an der Grenze des Verletzens und ziemlich hämisch - wenn ich das mal bemerken darf. :-)

  5. #14
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von UAL",p="641074
    Zitat Zitat von sleepwalker",p="641051
    ...nur vorzeigen, wieviel Du in good old europe auf dem Konto hast, um bereits im Vorfeld die Höhe der künftigen monatlichen Überweisungen abchecken zu können?
    Du bist recht kritisch mit deinen Beiträgen, aber teilweise auch an der Grenze des Verletzens und ziemlich hämisch - wenn ich das mal bemerken darf. :-)
    Sehr schade, dass das bei Dir so rüber kommt... dabei sollte der Thread eigentlich einen entspannenden Ausgleich zur PPP/PAD-Klopperei in einer anderen Rubrik bieten.

    Die Fotos der Hochzeit und der damit verbundene Text sind eine 1:1 Wiedergabe der letzten drei Tage in unserer Straße. Dass das Thema Alkohol bei der ganzen Angelegenheit sehr dominant im Vordergrund stand, kann ich nun mal leider nicht ändern.

    Und falls Du auf die danach folgenden Postings (...unter anderem das von Dir zitierte) anspielst, dann kann ich nur darauf hinweisen, dass sie alle mit smilis gekennzeichnet sind — was ja wohl als offensichtlicher Wink mit dem Zaunpfahl verstanden werden sollte, dass sie nicht so ganz bierernst gemeint sind (...das ein ernster Grundgedanke dahinter steckt, will ich nicht abstreiten).

    Wie man sich durch diese Postings allerdings verletzt fühlen kann (...und wer bitte schön könnte das sein?), ist für mich nicht ganz nachvollziehbar. Das wiederum liegt wohl daran, dass mir während der Zeit, die ich in Thailand lebe, einige typisch deutsche Eigenschaften abhanden gekommen — wie z.B. Diplomatie, Selbstmitleid und eben Empfindlichkeit.

    Dafür sind neue dazu gekommen — und Galgenhumor ist nun mal eine davon.

  6. #15
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Sleepwalker, stell dich nicht dumm, ich habe zitiert...du weist schon, was ich meine...

  7. #16
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    @Sleepwalker
    leider hast du nochmal (in meinen fall) daneben geschlagen (geraten) ;-D
    nix da mit monatlichen ueberweisungen
    Aber das wars was ich dazu noch erzaehlen will.
    Ich weiss was ich habe und das reicht mir, ich hoffe das gleiche fur alle andere mit-leser

  8. #17
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von MenM",p="641455
    @Sleepwalker
    leider hast du nochmal (in meinen fall) daneben geschlagen (geraten) ;-D
    nix da mit monatlichen ueberweisungen ...
    Wie langweilig! Dann gibt´s ja jetzt gar nichts mehr zu "foppen"...

    Nein mal im Ernst: Freut mich sehr zu lesen, dass es bei Dir normal läuft, denn meiner Meinung nach gibt viel zu viele "Gutmensch-Falangs", die monatliche Überweisungen als eine Art Solidaritätszuschlag/Thailand akzeptieren — ohne dabei zu erkennen (...bzw. erkennen zu wollen), was für ein Prinzip sie dabei eigentlich unterstützen und in welche Richting das ganze läuft.

    Ich hatte da mit meiner Frau einige sehr ernste Unterhaltungen geführt, bevor wir uns auf eine gemeinsame Linie einigen konnten, die in folgende Richtung ging:
    • Brautgeld ja (...aber eine Summe, die ich im Rahmen der Umstände für angemessen hielt).
    • Monatliche Überweisungen nicht, dafür gelegentlich mal Umschläge mit barem bei Besuchen vor Ort (...aber niemals die gleiche Summe in den gleichen Abständen).
    • Ab und an Pakete mit Kleidung, Spielzeug, Leckereien, etc...

    Damit haben sich inzwischen alle arrangiert, auch wenn sich einige Familienangehörige sich da sicherlich einen größeren Vorteil bei ausgerechnet hatten. Und genau dem entgegen zu wirken, geht´s mir im Grunde.

    Heute ist meine Frau sehr zufrieden mit dieser Lösung, und schickt auch von ihrem eigenen Einkommen NICHT jeden Monat einen Anteil nach Hause, sondern händelt das auch nach dem oben genannten Prinzip. Die Ausnahme ist, wenn Mutter sie mal anspricht.
    Funktioniert gut, ohne dass man den Dukatenesel spielen muss.

  9. #18
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="641517
    , denn meiner Meinung nach gibt viel zu viele "Gutmensch-Falangs", die monatliche Überweisungen als eine Art Solidaritätszuschlag/Thailand akzeptieren — ohne dabei zu erkennen (...bzw. erkennen zu wollen), was für ein Prinzip sie dabei eigentlich unterstützen und in welche Richting das ganze läuft.
    Zahlst du oder hast du in Deutschland eigentlich mal Rentenversicherung gezahlt und damit wildfremde Senioren monatlich unterstützt?

    Kann auch nicht verstehen, wie das so viele deutsche Gutmensch-Angstellten machen können...

    Wer das Sozialsystem in Thailand versteht wird auch mit gutem Gewissen, aus sozialem Anstand und mit Herzen und Freude einen kleinen Teil für ein zufriedenes und menschenwürdiges Leben seiner älteren Verwandten abgeben.

    Immer noch beser als durch Zwangsabgeben in Sozialstaaten seinen Nachbarn im Rentenalter zu unterstützen, dem man lieber mal eins auf die Mütze geben würde, weil der sich ständig über laute Kinder oder über einen Maschendrahtzaun beklagt.

    Falls deine Frau in Deutschland arbeitet und auch Rentenversicherung zahlt, kannst du ihr ja erzählen, dass sie nun die deutschen Omas und Opas unterstützt anstatt ihre eigenen Eltern. Mal sehen, ob sie die Sache dann immer noch so positiv sieht.

  10. #19
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="641520
    ...Wer das Sozialsystem in Thailand versteht wird auch mit gutem Gewissen, aus sozialem Anstand und mit Herzen und Freude einen kleinen Teil für ein zufriedenes und menschenwürdiges Leben seiner älteren Verwandten abgeben....
    Tja Knarfi, dass es in Deiner glattpolierten, "Hochglanz-Bilderbuch-Thai-Familie" keine schwarzen Schafe sondern nur bescheidene, ehrliche und gebildete Menschen gibt, wissen doch alle hier im Forum zu genüge...

    Doch dass das in Thailand nicht immer der Regelfall ist, weiß — von ein paar unverbesserlichen mal abgesehen — wohl auch jeder.

    Mein Koma-saufender Nachbar ist das lebendige Beispiel. Was glaubst Du denn, wozu bei dem die monatliche Farang-Unterstützung herhalten müsste? Als Rücklage für die Ausbildung der Kinder?

    Und auch in meiner Familie gibt es diese schwarzen Schafe, deren Gier und Dreistigkeit sich Anfangs sehr belastend auf unsere Ehe ausgewirkt hat — frei nach dem Motto "biete ihnen einen Finger, und sie nehmen den ganzen Arm". Aber das will ich hier nicht weiter ausschmücken, denn es gehört der Vergangenheit an, da wir klargestellt haben, dass wir da nicht mitspielen.

    Nur im Gegegensatz zu Dir, kenne ich keine Farang/Thai-Familie, die bei ihrer näheren Thai-Verwandschaft nicht irgendwelche Problemfälle (...meist Drogensucht oder Spielsucht) zu beklagen hat — und da die älteren Mütter meist nicht energisch genug durchgreifen können, profitieren diese Problemfälle alle von den monatlichen Farang-Unterstützungen. Falls es danach eng wird, wird eben gelogen, um einen Nachschlag zu bekommen.

    Ich weiß, dass solche Verhältnisse in DEINEM Universum nicht existieren, woanders aber schon, auch wenn Du es nicht wahrhaben willst.

    P.S.: Was soll der Quatsch mit "Falls Deine Frau in Deutschland arbeitet und auch Rentenversicherung zahlt..." — glaubst Du ich lebe in Thailand und meine Frau in Deutschland?
    Ist Dir übrigens schon mal aufgefallen, dass die Argumentationen Deiner gesamten Threads nur auf Negativ-Querverweisen Richtung Deutschland basieren?

  11. #20
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="641526
    Und auch in meiner Familie gibt es diese schwarzen Schafe, deren Gier und Dreistigkeit sich Anfangs sehr belastend auf unsere Ehe ausgewirkt hat
    Gut, dann sieht die Sache schon anders aus.
    Aber das kannst du ja nicht verallgemeinern.
    Wir geben meinen Schwiegereltern auch nichts. Liegt aber daran, dass sie mehr verdient haben als wir beide zusammen und von den Ersparnissen können sie problemlos alleine leben. Also, solche Fälle gibt es durchaus auch.

    Einen Thai mit Spielsucht kenne ich in der Tat nicht und einen Trinker haben wir nur einen von über 100 in der erweiterten Familie. Aber ich will nicht ausschließen, dass es Thais gibt, die solche Probleme haben. Die kommen aber meist nicht von ungefähr und man sollte ihnen helfen.

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="641526
    Ist Dir übrigens schon mal aufgefallen, dass die Argumentationen Deiner gesamten Threads nur auf Negativ-Querverweisen Richtung Deutschland basieren?
    Deshalb, weil ich hoffe, dass der Farang an sich das Thaisystem dann etwas besser versteht.
    Ein Alkoholiker oder Drogenabhängiger bekommt in Deutschland ja z.B. trotzdem seine Rente durch hart arbeitende Arbeitnehmer. Die können es sich halt nicht aussuchen, wem sie die Rente zukommen lassen. Selbst Schwerbrecher können sich so verköstigen lassen.

    Diesen Luxus können sich halt einzelne Problemfälle in Thailand nicht leisten. Hier ist man halt abhängig von seinen Kindern, bzw. Schwiegersöhnen. Kommen sie aus Farang-Land kann es dann schon mal ins Auge gehen.

    Meine Meinung dazu ist: wer eine Thailänderin heiratet muss sich bewusst machen, dass er damit auch die ganze Familie mitheiratet. Das gilt nicht nur für Thailand, sondern für fast alle außer-mitteleuropäische Staaten.
    Ansonsten drohen langfristig interkulturelle Probleme in der Ehe. Ich wünsche dir aber trotzdem, dass es bei euch nicht so sein wird.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Druck der Nachbarn (Farang vs. Japaner, Chinesen,...)
    Von ILSBangkok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08.03.12, 01:37
  2. Wenn die "lieben Nachbarn" gehen müssen
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.10, 12:36
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.10.07, 09:57
  4. Horror unter Nachbarn
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.06, 19:37